This post is also available in: English

Thailands Inseln sind sehr beliebt sowohl bei Pauschalurlaubern als auch Individualreisenden und das Land hat davon einige zu bieten. Egal, ob im Golf von Thailand im Osten oder der Andamanensee im Westen. Die Auswahl ist riesig und du hast sozusagen die Qual der Wahl.

Von traumhaften Stränden mit glasklarem türkisen Meer, fantastischen Schnorchelspots, oft besuchten Urlaubsdestinationen oder auch relativ einsame und wenig besuchte Inseln, kannst du alles in Thailand finden.

10 interessante und wunderschöne Inseln Thailands

Um dir die Auswahl ein bisschen einfacher zu machen, haben wir in diesem Artikel einmal 10 Inseln Thailands zusammengestellt, die definitiv einen Besuch wert sind.

Dabei haben wir eine gute Mischung zwischen wenig besuchten und sehr beliebten Inseln für dich aufgelistet. Hier findest du ein wenig Inspiration für deine Thailand-Reise. Natürlich sind dies noch längst nicht alle Inseln und Thailand hat noch einige mehr zu bieten.


1. Koh Mook

Den Anfang macht die traumhafte Insel Koh Mook. Sie liegt in der Region Trang in der Andamanensee an der Westküste Thailands. Koh Mook und die umliegenden Inseln wie Koh Ngai oder Koh Kradan sind wahre Paradiese und aktuell noch relativ wenig besucht.

Selbst bei unserem Aufenthalt in der Hauptsaison war das Aufkommen an Touristen sehr überschaubar. Zwar hat die Insel weder ein Nachtleben noch Partys zu bieten, dafür bekommst du hier aber Ruhe, Abgelegenheit und herrliche Traumstrände geboten.

Der Sivalai Beach auf Koh Mook
Aussicht vom Sivalai Beach auf die Insel

Das kleine Dorf auf der Insel bietet ein paar kleine Shops für Snacks, Getränke und sonstige Lebensmittel oder Hygieneartikel sowie ein paar Restaurants. Ansonsten kannst du deine Tage auf Koh Mook an den Stränden verbringen oder eine Tour in die berühmte Emerald Cave machen.

Zwei Strände, die du auf keinen Fall verpassen darfst, sind der Sivalai Beach und der Haad Farang. Mehr Infos zu der Insel und den Stränden findest du in unserem Artikel Koh Mook – Trauminsel in Südthailand.

2. Chicken Island (Koh Gai)

Chicken Island oder auf Thai Koh Gai liegt vor der Küste von Ao Nang in Krabi. Auf der Insel gibt es zwar keine Unterkünfte, aber du kannst einen tollen Tagesausflug von Ao Nang nach Chicken Island machen.

Die Insel wird entweder auf den Island Hopping Touren angefahren oder du kannst dies auf eigene Faust mit einem der Longtailboote am Strand von Ao Nang machen. Ein Besuch der kleinen Insel lohnt sich absolut.

Die Aussicht vom Viewpoint auf Chicken Island
Die Aussicht vom Chicken Island Viewpoint auf Koh Tub und dem Festland im Hintergrund

Von Chicken Island führt bei Ebbe eine Sandbank zur Nachbarinsel Koh Tub. So kannst du zwei Inseln auf einmal besuchen. Vor Ort gibt es einen kleinen Shop mit Getränken und Snacks auf Chicken Island und neuerdings auch ein kleinen Viewpoint mit fantastischer Aussicht (siehe Foto).

Ansonsten gibt es nicht viel zu tun auf Chicken Island. Du kannst dich hier im Schatten der Bäume entspannen, eine Runde im glasklaren Wasser schwimmen gehen oder wie eben geschrieben nach Koh Tub wandern sowie den Viewpoint besuchen.

Mehr zur Insel findest du in unserem Chicken Island Artikel.

3. Koh Phayam

Koh Phayam liegt in der Andamanensee an Thailands Westküste in der Nähe der Stadt Ranong. Die Insel wird zwar immer bekannter, aber aktuell herrscht hier noch vergleichsweise sehr wenig Tourismus.

Trotz dessen, dass die Insel sehr ruhig ist, kannst du vieles bei einem Aufenthalt unternehmen. Du kannst den Pier Tempel besuchen, die wunderschönen und einsamen Strände besuchen, eine Kajaktour durch die Mangroven oder auch eine Island Hopping Tour zu den umliegenden Inseln machen.

Der Ao Mae Mai am Blue Sky Resort auf Koh Phayam
Der Ao Mae Mai am Blue Sky Resort

Wenn du auf der Suche nach Party bist, dann ist Koh Phayam definitiv nicht das richtige für dich. Wenn du jedoch mal etwas Ruhe haben möchtest und einfach den Hippie-Flair der Insel genießen willst, dann lasse Koh Phayam nicht aus.

Weitere Infos findest du in unseren Artikeln über die Aktivitäten auf Koh Phayam und über die Anreise sowie erste Eindrücke der Insel.

4. Koh Samui

Koh Samui ist die drittgrößte Insel Thailands und neben Phuket auch die bekannteste und touristischste Insel. Sie zieht jedes Jahr viele Urlauber an und hat unglaublich viel zu bieten.

Auf der „Kokosnussinsel“, wie Samui gerne genannt wird, findest du viele schöne Strände, beeindruckende Tempel, große Shoppingmalls, Nachtmärkte und ein vielfältiges Angebot an Restaurants, Bars und Diskotheken.

Auf Koh Samui ist immer etwas los, aber trotzdem gibt es auch noch einige ruhige Ecken, wenn dir das lieber ist.

Baan Tai Beach der der Nordküste von Koh Samui
Baan Tai Beach im Norden der Insel

Koh Samui ist außerdem ein toller Ausgangspunkt, um die Inselwelt im Golf von Thailand zu erkunden. Der Ang Thong Nationalpark, Koh Madsum, Koh Phangan und Koh Tao liegen alle nicht weit entfernt und du kannst sie super einfach von Samui aus besuchen.

Wenn du mehr Infos über Koh Samui haben möchtest, dann schau doch mal bei unserem Artikel über Koh Samuis Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten vorbei oder lass dich für eine Rollertour über Koh Samui inspirieren.

5. Koh Phangan

Koh Phangan liegt nur etwa 30 Minuten mit dem Boot von Koh Samui entfernt und ist besonders für die monatlich stattfindende Full Moon Party berühmt. Viele Besucher kommen allein für diesen Anlass nach Koh Phangan. Dabei hat die Insel viel mehr zu bieten!

Drei Wochen im Monat, wenn die Full Moon Party nicht gerade ansteht, ist Koh Phangan eine sehr ruhige und relaxte Insel. Doch langweilig wird dir vor Ort bestimmt nicht, denn es gibt eine Menge zu entdecken. Die Sehenswürdigkeiten reichen von Tempeln über Wasserfälle und Aussichtspunkte bis hin zu Wanderungen auf den Hausberg Khao Ra.

Der Baan Tai Beach in Thong Sala auf Koh Phangan
Ausblick auf den Baan Tai Beach mit Koh Samui im Hintergrund

Auch zahlreiche wunderschöne Strände hat Koh Phangan zu bieten, an denen du einen ruhigen Tag verbringen kannst. Oder wie wäre es mit einem perfekten Tagesabschluss in einer der fantastischen Sunset Bars? Koh Phangan ist abwechslungsreich und einfach absolut empfehlenswert.

Interessierst du dich für Yoga, Meditation, vegane Küche und mehr? Dann findest du an der Westküste der Insel in Srithanu genau das richtige.

Wie du siehst, hat die kleine Insel wirklich alles zu bieten, was sie für uns zu einer der schönsten Inseln Thailands macht. Deswegen leben wir auch die meiste Zeit des Jahres hier.

6. Koh Tao

Koh Tao ist die dritte Insel südlich im Golf von Thailand, die bei Reisenden sehr beliebt ist. Die Insel wirst du vor allem auf dem Schirm haben, wenn du dich für das Tauchen und Schnorcheln interessierst, denn die Unterwasserwelt ist auf Koh Tao traumhaft.

Die Insel zieht viele Backpacker an, die abends vor allem am Sairee Beach gerne feiern gehen. Koh Tao bietet aber noch viel mehr als Schnorcheln, Tauchen und Party. Es gibt absolut paradiesische Strände und grandiose Aussichtspunkte wie z.B. den John Suwan Viewpoint.

Der John Suwan Viewpoint auf Koh Tao
Der John Suwan Viewpoint auf Koh Tao

Welche Strände du auf Koh Tao nicht verpassen solltest und was es dort sonst alles zu sehen und erleben gibt, findest du in diesem Koh Tao Guide.

7. Koh Chang

Im östlichen Golf von Thailand nahe der Grenze zu Kambodscha liegt die Insel Koh Chang, auch gerne als „Elefanteninsel“ bezeichnet. Die Insel ist trotz ihrer Größe (die zweitgrößte Insel des Landes) bis jetzt noch vom Massentourismus verschont geblieben.

Auf Koh Chang kannst du viele einsame Strände erkunden. Am besten geht dies auf eigene Faust mit einem Motorroller. Daneben kannst du Mangroven, Tempel, Aussichtspunkte oder auch Wasserfälle besichtigen. Langweilig wird es auf der Insel nicht.

Der White Sand Beach an der Westküste von Koh Chang
Der White Sand Beach an der Westküste

Weiterhin werden hier einige Island Hopping Touren auf die Nachbarinseln angeboten. Diese Touren bieten dir eine schöne Unterwasserwelt, Traumstrände und mehr – sehr empfehlenswert.

8. Koh Phi Phi

Koh Phi Phi besteht aus zwei Inseln. Koh Phi Phi Don, die Hauptinsel, auf der alle Besucher unterkommen und Koh Phi Phi Leh, die kleinere Nachbarinsel, die vor allem durch den Film The Beach sehr berühmt geworden ist.

Die kleinere Insel kannst du mit einer Tagestour besuchen, denn sie hat noch mehr zu bieten als nur die bekannte Maya Bay. Einen Besuch beim Viking Cave oder der Lo Sama Bay können wir dir mit einer Tour nur empfehlen. Nicht so überlaufen, aber nicht weniger interessant bzw. schön.

Der Koh Phi Phi Viewpoint 1
Der Viewpoint 1 auf Koh Phi Phi Don

Auch auf Koh Phi Phi Don gibt es schöne Strände wie z.B. den Long Beach und erstklassige Viewpoints, aber auch jede Menge Unterkünfte, Restaurants, Bars und ein ausschweifendes Nachtleben.

Die Insel kannst du gut als Backpacker-Hochburg bezeichnen und wenn du gerne Party machst sowie viele Leute kennenlernen willst, dann bist du hier genau richtig. Aber es gibt auch ruhigere Ecken, die abseits des Tonsai Village, dem Hauptort der Insel, liegen. Dort ist das Leben etwas relaxter und entspannter.

9. Koh Lipe

Im Südwesten von Thailand liegt Koh Lipe, eine kleine Insel im Tarutao Nationalpark. Koh Lipe befindet sich außerdem nur eine halbe Stunde Bootsfahrt von der malaysischen Insel Langkawi entfernt.

Die Insel wird gern als die Südsee oder die Malediven von Thailand bezeichnet. Sie hat durch diesen Zusatz jedoch Unmengen an Besuchern bekommen. Beinahe zu viel für diese kleine Insel, zumindest in der Hochsaison.

Auch wenn Koh Lipe zu einer krassen Touristenhochburg geworden ist, bietet die Insel immer noch traumhafte weiße Strände, türkises und klares Wasser sowie eine bunte Unterwasserwelt zum Schnorcheln.

Einer der wunderschönen Strände auf Koh Lipe

Beliebt sind auch die knapp 50 Inseln in der Umgebung, die bis auf Koh Lipe und zwei weitere Inseln komplett unbewohnt sind. Von Koh Lipe kannst du Bootstouren zu einigen der Inseln mit einsamen Traumstränden und Paradies-Feeling unternehmen.

Wenn du mehr über die Insel erfahren willst, gibt es hier einen super Guide auf Englisch von Getting Stamped.

10. Phuket

Phuket ist die größte Insel Thailands und das Ziel Nummer eins für Urlauber im Land des Lächelns. Viele Besucher landen in Patong, dem touristischsten Ort der Insel und sehen nicht viel mehr von Phuket. Dabei hat die Insel so viel mehr zu bieten!

Wenn du nach einem ausgiebigen Nachtleben suchst, dann bist du in Patong richtig. Wenn du jedoch gerne etwas abseits vom Massentourismus bist, dann eignen sich andere Orte auf Phuket besser dafür.

Ein Aufenthalt auf Phuket bietet dir viele spannende Aktivitäten, tolle Aussichtspunkte, schöne Strände, faszinierende Märkte und beeindruckende Tempel. Die Insel ist wirklich vielseitig und wartet nur darauf erkundet zu werden. Vor allem abseits von Patong und Co.!

Aussicht vom Karon Viewpoint in Phuket
Die Aussicht vom Karon Viewpoint auf die Strände von Kata und Karon

Einen Besuch wert ist auch das Promthep Cape, der südlichste Zipfel der Insel oder die Hauptstadt Phuket Town mit ihren teils bunten Häuserfassaden sowie einem tollen Nachtmarkt am Sonntag.

Was du alles auf Phuket unternehmen kannst und welche Orte du in der Nähe besuchen solltest, erfährst du in unserem Artikel zu Tipps für Phuket.

Warst du schon mal auf einer dieser Inseln? Welches ist deine Lieblingsinsel in Thailand? Lass uns dein Feedback in den Kommentaren.

Foto 9 (Koh Lipe): miserychick/flickr (CC BY 2.0)

Das könnte dir auch gefallen

Tobi

Hi, ich bin Tobi, Freelancer im Bereich Übersetzungen und Texten, aber vor allem leidenschaftlicher Reiseblogger. Am liebsten bin ich in Südostasien unterwegs und arbeite von den verschiedensten Orten online. Wenn du wissen willst, was ich gerade mache oder wo ich bin, dann folge mir am besten auf Twitter, Instagram oder schaue bei Facebook vorbei.