Koh Ngai – ein Tagesausflug ins Paradies

This post is also available in: English

Koh Ngai, oft auch als Koh Hai bezeichnet, ist eine weitere Insel vor der Küste von Trang. Obwohl sie verwaltungstechnisch zu Krabi gehört, wird sie jedoch größtenteils von Trang bzw. den umliegenden Inseln wie Koh Mook oder Koh Kradan angefahren.

Koh Ngai selbst hat nicht allzu viel zu bieten. Es gibt keine Straßen und keine Geschäfte. Lediglich ein paar Hotelanlagen, ganz viel Ruhe und eine traumhafte Strandkulisse.

Grund genug, dass wir der Insel bei unserem Aufenthalt auf Koh Mook einen Besuch abgestattet haben.

Koh Ngai und die Emerald Cave auf Koh Mook – unser Tagesausflug

Anreise nach Koh Ngai, Trang
Die Überfahrt nach Koh Ngai

Wir starteten morgens gegen 9.00 Uhr an unserem Resort auf Koh Mook. Da wir unbedingt noch die bekannte Emerald Cave auf Koh Mook besuchen wollten, machten wir dies mit unserem Bootsfahrer vorher ab. Früh morgens war dies unser erster Stop der Tour, denn die Höhle ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht ganz von Touristen überfüllt.

Emerald Cave – Koh Mook

Die Emerald Cave wird auch als Morakot Cave bezeichnet und lässt sich nicht mit einem Longtailboot betreten. Das heißt du musst entweder durch einen 80 Meter langen Tunnel schwimmen, um im Inneren an den Strand zu gelangen oder du hast ein Kajak dabei. Einige Leute fahren auch damit hindurch.

Morakot Cave, Emerald Cave auf der Rückseite von Koh Mook

Normalerweise schwimmen die Besucher jedoch nicht alleine durch die zum Teil komplett dunkle Höhle, sondern ein Guide kommt mit. In unserem Fall war dies einer unserer beiden Bootsmänner. Mit einer Taschenlampe schwamm er also voraus und leuchtete uns den Weg.

Es war aber wirklich nur ein sehr kurzes Stück Dunkelheit und dann siehst du schon das Licht am Ende. Wir hatten es uns schlimmer und länger vorgestellt. Absolut grundlos!

Boote vor dem Eingang zur Emerald Cave auf Koh Mook

Koh Mook, die Höhle und die umliegenden Inseln sind Teil des Had Chao Mai Nationalparks und in der Regel wird wohl ein Eintritt für den Besuch der Emerald Cave fällig. Jedoch war bei unserem Besuch niemand vor Ort, der eine Gebühr verlangte.

Im Inneren kannst du dann etwas am Strand relaxen, ein paar Fotos schießen und die beeindruckende Atmosphäre der Höhle und der Dschungelumgebung genießen, bevor du den Weg zurück schwimmst.

Tobi und Marcel in der Emerald Cave auf Koh Mook
Marcel und Tobi im Inneren der Höhle

Übrigens wurde die Höhle ursprünglich von Piraten als Versteck für ihre Beute genutzt. Die Emerald Cave kannst du nämlich nur bei niedrigem Wasserstand bzw. Ebbe betreten und somit war dies ein perfektes Versteck für die Piraten.

Koh Chueak, Koh Waen und Koh Ma

Danach ging es weiter in Richtung Koh Ngai. Von Koh Mook bis Koh Ngai ist es vielleicht eine 20-30 minütige Bootsfahrt. Während der Fahrt kommst du an vielen Inseln bzw. Felsen vorbei, die sehr gerne für Schnorchelausflüge genutzt werden.

Koh Chueak bei Trang, Thailand
Koh Chueak

Es liegen 3 Inseln auf dem Weg von Koh Mook nach Koh Ngai. Die erste wäre Koh Chueak. Sie besteht eigentlich aus 2 riesigen Kalksteinfelsen. In der Mitte halten öfters Boote an und du kannst vom Boot aus direkt ins Wasser zum Schnorcheln. Einen Strand gibt es leider auf keiner der Inseln.

Koh Waen bei Trang, Thailand
Koh Waen

Dann wären da noch Koh Waen und Koh Ma. Die letztere Insel hat den gleichen Namen wie die an der Westküste liegende Insel Koh Ma auf Koh Phangan, die über den Haad Mae Haad Strand zu erreichen ist. Es kommt in Thailand öfter vor, dass Inseln denselben Namen haben. Also lass dich davon nicht verwirren.

Koh Ma vor der Küste von Koh Ngai, ein sehr beliebter Schnorchelspot
Koh Ma

Vorbei an diesen Inseln kommst du dann nach einer kurzen Bootsfahrt endlich auf der paradiesischen Insel Koh Ngai an. Schon die Anfahrt ist ein Traum!

Koh Ngai – Ankunft im Paradies

Die Ankunft auf Koh Ngai ist wirklich traumhaft. Du gleitest die letzten Meter mit dem Boot durch seichtes, glasklares türkises Wasser. Die Insel sieht vom Boot schon wunderschön aus. Nur ein paar mehr Palmen hätte ich mir gewünscht, da ich ein großer Fan von Palmenstränden bin.

Der Strand von Koh Ngai
Willkommen im Paradies auf Koh Ngai

Wie vorhin schon erwähnt, gibt es auf Koh Ngai nicht wirklich viel. Keine Straßen, keine Geschäfte. Nur ein paar Resorts haben sich am Strand angesiedelt.

Diese sind meistens etwas teurer und wenn du Geld bei der Unterkunft sparen möchtest, dann empfehlen wir dir unbedingt auf Koh Mook zu übernachten und nur für einen Tagesausflug nach Koh Ngai zu kommen.

Ausblick auf den Strand von Koh Ngai bei Trang

Wir haben uns etwas zu essen mitgebracht, gingen schwimmen und schnorcheln. Es sind jedoch nicht viele Fische vor der Küste, so dass sich das Schnorcheln hier nicht wirklich lohnt. Viel weiter draußen, wenn das Wasser wesentlich tiefer wird, lohnt es sich schon eher. Dafür bieten sich dann aber Koh Chueak etc. besser an. Wir genossen also einfach unseren Tag im Meer und am Strand.

Marcel beim Schwimmen auf Koh Ngai bei Trang

Kristallklares Wasser vor Koh Ngai bei Trang

Auch bietet sich die Insel perfekt zum Fotos schießen an, denn die Kulisse ist grandios und mit den ganzen Inseln und dem Festland im Hintergrund wirken die Fotos wie Postkartenmotive.

Longtailboot am Strand von Koh Ngai, Trang

Aussicht von Koh Ngai auf das Meer und Festland von Trang

Wir verbrachten so gute 3 Stunden am Strand, entspannten und genossen einfach die Idylle der Insel. Einen Ausflug können wir dir absolut empfehlen!

Rückweg nach Koh Mook

Danach ging es zurück auf das Longtailboot und nach Koh Mook. Der Rückweg sorgt aber auch für einen super Tagesabschluss, da du abermals an den Inseln vorbei fährst und eine tolle Aussicht auf das Festland von Trang genießen kannst.

Tobi auf einem Longtailboot zurück nach Koh Mook

Warst du schon mal auf Koh Ngai? Hast du auch eine Tour in der Gegend gemacht? Wie hat es dir gefallen? Lass uns jetzt einen Kommentar hier!

Thailand Ebook Banner

Über Tobias

Hi, ich bin Tobi (31), Freelancer im Bereich Übersetzungen und Texten, aber vor allem leidenschaftlicher Reiseblogger. Am liebsten bin ich in Südostasien unterwegs und arbeite von den verschiedensten Orten online. Wenn du wissen willst, was ich gerade mache oder wo ich bin, dann folge mir am besten auf Twitter, Instagram oder schaue bei Facebook vorbei.

Kategorien: Länder & Orte Südostasien Thailand Trang Inseln
Gepostet am 10. Februar 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für eine optimale Nutzererfahrung verwenden wir Cookies auf unserem Blog. Wenn du weiter liest, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Einverstanden!