This post is also available in: English

Die Insel Koh Mook ist noch ein Geheimtipp und eine echte Traumdestination. Touristisch ist die zur Region Trang gehörende Insel noch kaum erschlossen. Sie ist sehr ruhig, besitzt fantastische Strände und eignet sich hervorragend zum Island Hopping, um die umliegenden Inseln wie z.B. Koh Kradan oder Koh Ngai zu erkunden.

Koh Mook liegt an der Westküste von Thailand in der Andamanensee, doch ist bei den meisten Thailand-Reisenden noch ziemlich unbekannt. Wer auf die Westseite von Thailand reist, der hält sich eher im lebendigen Phuket, im wunderschönen Krabi, auf den berühmten Phi Phi Islands oder der eher ruhigen Insel Koh Lanta auf.

Das idyllische Koh Mook hat jedoch Einiges zu bieten. Wie du dort hinkommst und was es dort alles zu sehen gibt, verraten wir dir in diesem Artikel.

Ausblick vom Sivalai Beach auf Koh Mook, Trang
Ausblick vom Sivalai Beach auf Koh Mook

Anreise von Trang nach Koh Mook

Da Koh Mook eine kleine Insel ist und keinen eigenen Flughafen besitzt, würden viele die Anreise nach Koh Mook als etwas beschwerlicher bezeichnen. Als Pauschaltourist würde ich dem zustimmen, als Individualreisender nicht wirklich.

In der Stadt Trang findest du in der Nähe vom Bahnhof unzählige kleine Travel Agencies, die alle Tickets zu den Trang Islands verkaufen. Wir empfehlen dir dein Ticket bei Andaman Island Tour & Travel in der Nähe des Bahnhofs zu kaufen.

Die Besitzerin Gift spricht gutes Englisch und bietet einen tollen Service an. Wir haben unsere Tickets von Trang mit dem Minibus zum Kuan Tung Ku Pier und von dort mit der lokalen Fähre in 30 Minuten nach Koh Mook für 200 Baht pro Person gekauft.

Kuan Tung Ku Pier, Trang, Thailand
Kuan Tung Ku Pier

Das Pier liegt knapp 45 Minuten Fahrt von der Stadt Trang entfernt. In der Hauptsaison (etwa Dezember bis April) fahren täglich 3 Fähren auf die Insel. Ansonsten kannst du aber auch mit einem Longtailboot nach Koh Mook fahren, was ein paar Baht mehr kostet (ca. 250-300), aber auch etwas schneller ist.

Vorbei an vielen Kalksteinfelsen, Mangroven und Sandbänken geht es aufs Meer. Koh Mook kannst du bereits von Weitem sehen und das lässt die Vorfreude wachsen. Wenn du schon mal Fotos von Koh Mook gesehen hast, dann kennst du sicher das Foto vom Sivalai Beach Resort mit seiner Landzunge, die einfach traumhaft aussieht.

Fähre auf dem Weg nach Koh Mook, Trang

Nach der halben Stunde Fahrt legt das Boot am Pier von Koh Mook an und von hier sind es nur wenige Gehminuten ins Dorf oder zu den Unterkünften in der Umgebung. Alles ist sehr ruhig und es herrscht eine richtig entspannte Atmosphäre auf der Insel.

Willkommen auf Koh Mook!

Achtung: Es gibt aktuell keine Geldautomaten (ATMs) auf Koh Mook und du solltest für deinen Aufenthalt vorher am besten schon in Trang genügend Geld abheben.

Sivalai Beach

Der Sivalai Beach, der so aufgrund des ansässigen Sivalai Beach Resorts genannt wird, ist der bekannteste Strand von Koh Mook. Die Landzunge, auf der dieses Resort liegt, ragt weit ins Meer hinein und bei Ebbe wird diese Sandbank sogar noch verlängert. Dann sieht es wirklich paradiesisch aus…

Das Sivalai Beach Resort am Sivalai Beach auf Koh Mook, Thailand

Die Landzunge wird auch öfters als The Wing bezeichnet. Von hier aus hast du einen richtig coolen Ausblick auf das Festland von Trang oder auch auf Koh Mook mit seinen Bergen im Hintergrund. Auch wenn du kein Gast des Resorts bist, kannst du hier am Strand entlang spazieren und den weißen Sandstrand genießen.

Der Strand ist vom Dorf Baan Koh Mook bzw. vom Pier aus frei zugänglich und ist definitiv eines der Highlights der Insel und ein absoluter Pflichtbesuch!

Tobi am Sivalai Beach auf Koh Mook

Der Sivalai Beach auf Koh Mook bei Ebbe

Haad Farang aka Charlie Beach

Das nächste Highlight an Stränden ist der Haad Farang oder auch als Charlie Beach bezeichnet, da hier das Charlie Beach Resort liegt. Er befindet sich auf der anderen Seite der Insel mit Ausblick auf Koh Kradan.

Aussicht auf den Haad Farang oder Charlie Beach, Koh Mook

Die Anreise zum Strand ist sehr einfach. Entweder du gehst durch das Dorf zu Fuß zum Haad Farang, was etwa 30 Minuten dauert oder du fährst mit dem Motorradtaxi. Das kostet 50 Baht pro Person und du bist in wenigen Minuten am Strand.

Wir sind den Hinweg zu Fuß gelaufen und den Rückweg mit Taxi gefahren. Es geht zwar nach dem Dorf über einen kleinen Hügel, aber der Weg ist sehr einfach.

Das bereits erwähnte Charlie Beach Resort kannst du einfach durchlaufen und bist dann direkt am Strand.

Das Charlie Beach Resort am Haad Farang auf Koh Mook, Trang

Wenn du auf den Strand kommst, findest du weiter auf der linken Seite das Koyow Restaurant mit einem Viewpoint über den Haad Farang und einer traumhaften Aussicht auf die Bucht und Koh Kradan. Es lohnt sich hier ein kühles Bier oder einen Fruchtshake zu trinken und den Ausblick zu genießen.

Das Restaurant Koyow am Haad Farang, Koh Mook

Aussicht vom Koyow Viewpoint von Koh Mook auf Koh Kradan

Auch eignet sich der Strand wirklich gut zum Schwimmen. Im Wasser gibt es auf der linken Seite zwar einige große Steine, aber in der Mitte des Strandes ist einfach nur feiner Sand im Wasser. Der perfekte Ort für eine Abkühlung.

Marcel am paradiesischen Haad Farang auf Koh Mook

Emerald Cave – Morakot Cave

Eine weitere Sehenswürdigkeit, zu der die meisten Besucher einen Ausflug auf Koh Mook unternehmen, ist der Emerald Cave oder auch Morakot Cave genannt. Den Eingang der Höhle kannst du nur mit einem Boot erreichen. Eine Fahrt dorthin wird auf Koh Mook für ca. 600 Baht pro Boot angeboten.

In der Höhle befindet sich ein Strand, den du nur erreichen kannst, wenn du in die Höhle hinein schwimmst. Aber keine Angst, es sind gerade einmal 80 Meter durch die Höhle.

In der Mitte ist es zwar komplett dunkel beim Schwimmen, aber die meisten Leute haben einen Guide dabei oder der Fahrer deines Bootes kommt mit und hat eine Lampe dabei. Wir haben es uns ein wenig schlimmer vorgestellt, aber nach 2-3 Minuten Dunkelheit siehst du schon das Licht am Ende der Höhle.

Touristen beim Schwimmen in den Emerald Cave, Morakot Cave, Koh Mook

Die Höhle selbst ist grundsätzlich nur bei Ebbe bzw. niedrigem Wasserstand zu betreten. Wenn das Wasser richtig tief steht, dann befindet sich auch noch ein kleiner Strand am Außeneingang der Höhle.

Die Höhle ist Teil des Had Chao Mai Nationalparks und wurde vor langer Zeit von Piraten genutzt, um dort im Schutz der Höhle ihre Beute zu verstecken. Ein wirklich abenteuerlicher und lohnenswerter Ausflug, den wir dir unbedingt empfehlen können.

Der Strand im Emerald Cave auf Koh Mook

Ein paar Meter neben der Höhle befindet sich noch der Sabai Beach, den du auch nur mit dem Boot erreichen kannst. Wir haben ihn zwar nicht besucht, aber von Weitem sah er schon richtig cool und einsam aus. Muss beim nächsten Besuch wohl nachgeholt werden.

Ausblick auf den Sabai Beach von Koh Mook

Baan Koh Mook

Ansonsten ist Koh Mook eine sehr ruhige Insel mit einer wirklich gelassenen Atmosphäre. Im kleinen Dorf Baan Koh Mook findest du einige Restaurants und auch preiswertes Essen. Auch kleine Supermärkte gibt es hier.

Das Dorf von Koh Mook mit vielen Shops und Restaurants

Motorradtaxi auf Koh Mook, Trang

Das Dorf hat zwar nicht wirklich viel zu bieten, jedoch lohnt sich ein Spaziergang, wenn du mal etwas vom lokalen Leben mitbekommen möchtest. Kinder, die als Taxifahrer unterwegs sind, neue Boote die gebaut werden oder Männer, die zum Kokosnuss ernten auf Bäume klettern sind hier keine Seltenheit. Über ein freundliches „Sawadee khrap“ oder einfach nur ein Lächeln freuen sich die Locals und geben es gerne zurück.

Ein Kind als Taxifahrer auf Koh Mook, Trang

Bau eines neuen Longtailbootes auf Koh Mook

Alter Mann beim Ernten von Kokosnüssen auf Koh Mook

Unterkünfte auf Koh Mook

Koh Mook ist zwar touristisch noch relativ wenig erschlossen und ich denke, dass es auch noch einige Zeit so bleiben wird. Trotzdem findest du hier ein paar Unterkünfte von einfachen Holzbungalows mit Ventilator bis hin zu teuren Bungalows mit Klimaanlage. Da ist sicher auch das Passende für dich dabei.

Ich muss ja zugeben, dass ich mir gerne mal das Sivalai Resort oder Charlie Beach Resort angesehen hätte, aber die Bungalows kosten dort teilweise 50 € oder mehr die Nacht. Wir haben uns für ein paar einfache Bungalows im Mook Anda Resort entschieden.

Die einfachen Bungalows sind mit Ventilator, Kühlschrank, kalter Dusche und Bett ausgestattet, aber für ein paar Tage reicht dies vollkommen. Der Preis liegt bei 400 Baht für die Holzbungalows und bei 800 Baht für die Betonbungalows, Frühstück inklusive.

Bungalows des Mook Anda Resort auf Koh Mook, Trang

Auch die Bar ist am Abend sehr nett und du kannst den Sivalai Beach von hier schon sehen. Nette Reggae-Musik und gutes Essen, so lässt sich der Abend aushalten. Leider kannst du den Sonnenuntergang von hier aus nicht beobachten, da die Sonne auf der anderen Seite der Insel am Haad Farang untergeht.

Die Bar des Mook Anda Resort auf Koh Mook

Fazit

Koh Mook ist definitiv eine der schönsten Inseln, die ich bis jetzt in Thailand besucht habe. Das liegt nicht nur an den schönen Stränden, sondern auch an der Atmosphäre der Insel.

Außerdem kannst du viele tolle Ausflüge auf die umliegenden Inseln oder zum Schnorcheln oder in Höhlen unternehmen. Ein kleines Paradies in der Andamanensee, das definitiv einen Besuch wert ist!

Hast du Koh Mook schon besucht? Wie hat dir die Insel gefallen? Wir freuen uns auf einen Kommentar von dir!

Das könnte dir auch gefallen

Tobi

Hi, ich bin Tobi, Freelancer im Bereich Übersetzungen und Texten, aber vor allem leidenschaftlicher Reiseblogger. Am liebsten bin ich in Südostasien unterwegs und arbeite von den verschiedensten Orten online. Wenn du wissen willst, was ich gerade mache oder wo ich bin, dann folge mir am besten auf Twitter, Instagram oder schaue bei Facebook vorbei.