Phi Phi Island – der legendäre Maya Bay

Der Maya Bay auf Koh Phi Phi Leh. Wahrscheinlich besser bekannt als „The Beach“, denn der gleichnamige Film mit Leonardo DiCaprio machte diesen Ort weltberühmt. Auch wir wollten uns dieses Paradies natürlich mal ansehen…

So haben wir uns am Hafen von Koh Phi Phi Don morgens gegen 8 Uhr ein Longtailboot für ca. 4 Stunden gemietet. Der Preis dafür lag bei 2000 Baht, was etwa 50 € entspricht (!). Ein happiger Preis, aber etwas verhandeln lässt sich immer. Und wenn man eh mit mehreren Personen unterwegs ist, kann man sich die Kosten locker teilen. Ein paar Minuten später war das Boot dann auch schon bereit zum Ablegen…

Warum eigentlich so früh morgens? Ganz einfach – morgens ist es dort noch nicht ganz so voll von Touris, denn kurz vor der Mittagszeit platzt der Strand aus allen Nähten! Am besten also noch eine Stunde früher losfahren als wir.

"Unser" Longtailboot samt Fahrer
„Unser“ Longtailboot samt Fahrer

Los geht's!
Los geht’s!

Nach etwa 30 Minuten Fahrt mit dem Boot, vorbei an den hohen Steilfelsen von Koh Phi Phi Leh und zahlreichen Tauchspots, kamen wir schließlich am Maya Bay an. Der Anblick war von weitem schon atemberaubend!

Koh Phi Phi Leh
Koh Phi Phi Leh
Koh Phi Phi Leh von der anderen Seite
Koh Phi Phi Leh von der anderen Seite

Der Maya Bay

Als wir am Maya Beach anlegten (und noch die 200 Baht „Eintritt“ zahlten), waren schon einige Touristengruppen vor Ort, aber noch nicht ganz so viele. Also nutzten wir gleich die Gelegenheit, um einige Fotos zu schießen, solange es noch einigermaßen leer war. Erst dann wurde gebadet 😉

Der Maya Bay
Der Maya Bay
Tobi am Maya Bay
Tobi am Maya Bay
Noch ist nicht ganz so viel los hier (morgens gegen 9 Uhr)
Noch ist nicht ganz so viel los hier (morgens gegen 9 Uhr)
Langsam füllt sich der Strand
Langsam füllt sich der Strand

Das Wasser und der Strand halten wirklich, was all die Fotos versprechen! Was das angeht, war es zu dem Zeitpunkt das Highlight unserer Reise. Mit der Zeit kamen dann auch immer mehr Touristenboote an und der Strand wurde immer voller – vor allem die Chinesen kamen in Massen (ich weiß nicht ob es immer so ist oder ob es nur daran lag, dass gerade Chinesische Neujahrsferien waren)!!!

Feinster weißer Sand
Feinster weißer Sand
Das Wasser ist der Hammer!
Das Wasser ist der Hammer!
Marcel beim Baden
Marcel beim Baden
Jetzt ist der Strand schon total überfüllt (gegen 11 Uhr)
Jetzt ist der Strand schon total überfüllt (gegen 11 Uhr)

Nach einigen Stunden Aufenthalt kam auch schon – wie vereinbart – unser Bootsfahrer und holte uns ab. Ich wäre gerne noch ein paar Stunden länger geblieben… 🙁

Rückfahrt nach Koh Phi Phi Don
Rückfahrt nach Koh Phi Phi Don
Rückfahrt nach Koh Phi Phi Don
Rückfahrt nach Koh Phi Phi Don

Übrigens, hier noch ein paar Fakten zum Film:

  • laut Film liegt der geheime Strand in der Nähe von Koh Phangan/Koh Samui (im Ang Thong Marine Nationalpark, um genau zu sein). Phi Phi Leh liegt aber auf der anderen Seite, in der Andaman Sea.
  • im Film haben sie mit Spezialeffekten und cleverer Kameraführung die Lücke zwischen den Felsen (also die „Einfahrt“ zum Maya Bay) geschlossen.
  • die Filmemacher griffen teilweise extrem in die Natur von Phi Phi Leh ein, um den Strand „noch paradiesischer“ zu machen. So wurde z.B. der Strand weiter aufgeschüttet, damit er breiter aussieht. Der große Tsunami von 2004 stellte den natürlichen Zustand des Strandes und der Umgebung wieder her.

Thailand Ebook Banner

Über Marcel

Moin, ich bin Marcel! Blogger, Autor, Web- & Grafikdesigner und digitaler Nomade. Ich reise am liebsten durch Südostasien und entdecke dort traumhafte Strände und leckeres Essen. Meine Homebase ist Koh Phangan, Thailand. Folge mir bei Facebook, Twitter oder Instagram.

Kategorien: Koh Phi Phi Länder & Orte Südostasien Thailand

3 Kommentare zu "Phi Phi Island – der legendäre Maya Bay"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für eine optimale Nutzererfahrung verwenden wir Cookies auf unserem Blog. Wenn du weiterliest, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Einverstanden!