Koh Lipe: 13 Tipps und Aktivitäten für die Trauminsel

Koh Lipe liegt an der Westküste Thailands, ganz im Süden an der Grenze zu Malaysia. Wer an Koh Lipe denkt, hat unweigerlich weiße Sandstrände und türkises Wasser im Kopf. Nicht umsonst trägt die Insel den inoffiziellen Beinamen Malediven von Thailand.

Koh Lipe – Strände, Aktivitäten und mehr

Die Insel hat aber nicht nur Strände zu bieten, sondern du kannst auf Koh Lipe auch jede Menge anderer Aktivitäten unternehmen. Auch wenn die Insel wirklich klein ist und du sie zu Fuß in kurzer Zeit ablaufen kannst, wird dir vor Ort nicht so schnell langweilig. Was du auf Koh Lipe alles machen kannst, erfährst du hier.


Strände

Die Strände sind schon das erste Highlight, wenn du auf Koh Lipe ankommst. Da die Insel nur mit einem Boot zu erreichen ist, wirst du entweder am Pattaya Beach oder Sunrise Beach mit dem Boot abgesetzt.

Wenn du von Koh Lipe Palmen, weiße Sandstrände und klares türkises Wasser erwartest, dann bist du auf der Insel genau richtig! Koh Lipes Strände sind wirklich herrlich. Selbst als wir bei Regen auf der Insel ankamen, war der Sand noch relativ weiß und das Wasser immer noch türkis.

Der traumhafte Sunrise Beach auf Koh Lipe
Sunrise Beach

Neben den genannten Pattaya Beach und Sunrise Beach gibt es noch ein paar weitere Strände auf der Insel. Einer der bekanntesten von diesen ist der Sunset Beach im Norden, der sich hervorragend zum Anschauen eines Sonnenuntergangs eignet (siehe weiter unten).

Der Pattaya Beach im Süden von Koh Lipe
Pattaya Beach

Aber auch nach diesen drei Stränden hast du noch nicht alle Strände Koh Lipes gesehen. Wie viele weitere und welche Strände es noch gibt, erfährst du demnächst in unserem Koh Lipe Strandguide.

Schnorcheln

In einer paradiesischen Umgebung wie auf Koh Lipe ist natürlich auch das Schnorcheln bei Reisenden und Urlaubern sehr beliebt. An einigen Stellen kannst du sogar vom Strand aus schnorcheln gehen, z.B. im Süden des Sunrise Beach, etwa auf Höhe des Serendipity Resorts gibt es einige Felsen im Wasser mit Nemos und anderen Fischen.

Kleine Nemos auf Koh Lipe beim Schnorcheln

Auch an der Nordwestküste von Koh Lipe kannst du an einigen Stellen direkt vom Strand aus Schnorcheln gehen. Grundsätzlich können wir aber sagen, dass du nicht die fischreichste Unterwasserwelt erwarten solltest, wenn du direkt vom Strand aus schnorcheln gehst.

Fische beim Schnorcheln auf Koh Lipe

Die Unterwasserwelt der Umgebung von Koh Lipe hat aber viel zu bieten. Am besten kannst du diese bei einem der überall angebotenen Schnorcheltrips für ca. 650 Baht erkunden. Hier geht es mit einem Longtailboot vom einem Schnorchelspot zum anderen.

Koh Adang Viewpoint

Nicht nur auf Koh Lipe selbst gibt es trotz der geringen Größe eine Menge zu tun. Ein Trip nach Koh Adang lohnt sich ebenfalls. Vom Sunrise oder Sunset Beach kannst du die große Insel, die nur 10 Bootsminuten entfernt liegt, schon sehen.

Das Highlight von Koh Adang ist mit Sicherheit der Viewpoint oder besser gesagt die drei Viewpoints, zu denen du auf dem Berg wandern kannst. Während der Weg zwar größtenteils dank der Seile leicht zu überwinden ist, ist er in der Hitze Thailands doch ziemlich anstrengend und du solltest unbedingt Wasser mitnehmen. Belohnt wirst du mit einer tollen Aussicht auf Koh Lipe.

Der Koh Adang Viewpoint mit Aussicht auf Koh Lipe

Nach Koh Adang kommst du am besten mit einem Longtailboot vom Sunrise Beach auf Koh Lipe. Der Preis beträgt 100 Baht pro Person für eine Tour. Hin- und Rückfahrt somit 200 Baht pro Person. Mit dem Fahrer kannst du eine Zeit abmachen, zu der er dich wieder abholen kommt.

Hinweis: In der Hauptsaison kann es sein, dass du auf Koh Adang noch ein Ticket für den Nationalpark (200 Baht pro Person) kaufen musst. In der Nebensaison war jedoch niemand vor Ort, um diese Gebühr entgegen zu nehmen.

Inselhopping

Auch für Island Hopping eignet sich Koh Lipe hervorragend als Ausgangspunkt, denn in der Umgebung gibt es viele weitere traumhafte Inseln, die du erkunden kannst. Eine davon habe ich mit Koh Adang im Punkt zuvor erwähnt. Aber es gibt noch viele mehr.

Vor der Küste liegende Insel im Archipel von Koh Lipe (Koh Kla)

Da wären z.B. der Nationalpark Koh Tarutao, auf dessen Insel du sogar in Zelten übernachten kannst. Außerdem gibt es in der Nähe Koh Rawi, Koh Batong, Koh Khai, Koh Yang und noch viele kleine Inseln mehr. Einige davon kannst du mit einem gemieteten Longtailboot besuchen, für andere wiederum gibt es eigene Island Hopping Touren.

Die Aussicht von Koh Lipe auf umliegende Inseln

In der Hauptsaison gibt es auch direkte Fährverbindungen nach Koh Mook oder Koh Lanta, so dass du diese Inseln auch bei einem Island Hopping durch die Andamanensee einbinden könntest. Wie du siehst, sind die Möglichkeiten vielfältig.

Kajaktour

Kajakfahren ist eine beliebte Aktivität auf Koh Lipe. An vielen Resorts kannst du dir diese für ein paar Stunden ausleihen und auf dem meist ruhigen Wasser um die Insel paddeln. Mit etwas Übung sollte dich eine Tour um Koh Lipe nicht mehr als 3-4 Stunden kosten.

Kajaks für eine Kajaktour auf Koh Lipe

Aber Achtung: Denke beim Kajakfahren auch an deinen Sonnenschutz, denn auf dem Wasser wird dies oft vergessen. Die Preise für Kajaks variieren natürlich, aber liegen in etwa bei 150-200 Baht pro Stunde. Eine super Alternative, um Koh Lipe vom Wasser aus zu erkunden.

Stand Up Paddling

Neben dem Kajakfahren ist SUP (Stand Up Paddling) eine gute Variante, um die Insel aktiv und vom Wasser aus zu erkunden. Das Castaway Resort am südlichen Sunrise Beach vermietet z.B. die Boards direkt am Strand. Aber auch andere Bars oder Hotels bieten dies an.

Stand Up Paddling vor der Küste von Koh Lipe

Ein bisschen Übung erfordert es schon, wenn du SUP noch nie gemacht hast, denn am Anfang ist das Stehen auf dem Board nicht das Leichteste. Aber mit ein wenig Training solltest du es relativ schnell beherrschen und dann macht es riesig Spaß.

Die Preise für SUP variieren je nach Vermieter, aber sie ähneln denen der Kajaks und liegen also meistens bei 150-200 Baht pro Stunde.

Walking Street

Um die Walking Street kommst du auf Koh Lipe nicht herum, denn viele der Restaurants der Insel befinden sich genau dort. Auch einige Souvenirgeschäfte, Tauchshops oder Bars kannst du entlang der Koh Lipe Walking Street finden.

Der Eingang der Walking Street am Pattaya Beach auf Koh Lipe

Die Walking Street verläuft fast einmal komplett durch Koh Lipe vom Pattaya Beach bis in die Nähe des Sunrise Beach. Die Straße ist sozusagen das Zentrum der Insel und nicht nur in der Hochsaison, sondern auch in der Nebensaison triffst du hier die meisten Besucher an.

Tagsüber in der Walking Street von Koh Lipe

Für Koh Lipe Verhältnisse kannst du auf der Walking Street relativ günstig essen, besonders in den kleinen Shops. Trotzdem ist Koh Lipe bis jetzt eine der teuersten Inseln, die wir in Thailand besucht haben. Egal ob für Übernachtung oder Essen.

Übrigens findest du auf der Walking Street auch ein paar Massagen und einen 7-Eleven, der einen Geldautomaten besitzt. Bis vor ein paar Jahren gab es noch keine Bankautomaten, doch jetzt gleich mehrere in oder in der Nähe der Walking Street.

Massage

Nicht nur auf der Walking Street, sondern auch an den Stränden findest du einige Massage-Shops. Wenn du dich entspannen möchtest, dann bist du hier genau richtig. Eine Thai- oder Fußmassage bekommst du schon ab 300 Baht pro Stunde.

Thai Massage am Strand von Koh Lipe

Luxuriöse Spas haben wir hingegen auf Koh Lipe gar nicht gesehen. Besonders an einem verregneten Tag wäre eine Massage eine gute Option.

Tempel

Auf dem Weg zum Sunset Beach auf einem Hügel liegt der Wat Hantalay, der buddhistische Tempel von Koh Lipe. Wenn du jetzt jedoch große Pagoden und beeindruckende Gebäude erwartest, bist du hier falsch. Der Tempel ist viel mehr eine kleine Hütte im Dschungel mit einer goldenen Buddha-Statue.

Der Wat Hantalay Tempel auf Koh Lipe

Ansonsten ist das Gelände jedoch sehr schön in den Wald eingebettet mit Felsbemalungen und kleinen Schildern. In der Dämmerung hat das ganze Gelände etwas Mystisches. Ein ganz anderer Tempel, als du ihn wahrscheinlich sonst aus Thailand gewohnt bist.

Beach Cleanup

Gerade in Südostasien ist Müll oft ein großes Problem. Überall liegt Plastikmüll an den Stränden, Zigarettenstummel oder Ähnliches. Trash Hero ist eine der Organisationen, die an vielen verschiedenen Orten regelmäßige Beach Cleanups veranstalten. So auch auf Koh Lipe.

Dabei kannst du gemeinsam mit anderen Reisenden und Einheimischen den Müll einsammeln und die Insel somit ein Stück sauberer machen. Jede Hilfe wird benötigt, denn nicht nur auf der Insel selbst, sondern auch aus dem Ozean wird oft Müll angespült. Wann der nächste Beach Cleanup stattfindet, kannst du auf der Trash Hero Koh Lipe Facebook-Seite nachlesen.

Tauchen

Koh Lipe ist auch besonders bekannt für das Tauchen. Es gibt um die Insel verteilt diverse Tauchschulen, bei denen du Kurse belegen kannst oder wenn du schon einen Tauchschein hast, mit denen du einfach raus aufs Meer und die Unterwasserwelt entdecken kannst.

Eine Tauchschule am Sunrise Beach von Koh Lipe

Schildkröten, Oktopusse, Mantarochen – all dies verbirgt sich in der Unterwasserwelt rund um Koh Lipe. Es gibt sogar Tauchspots, die bis zu 30 Meter in die Tiefe führen. Zwei Fun Dives auf einer Tagestour starten meist bei ca. 2800 Baht pro Person.

Wenn du das Tauchen erlernen möchtest, dann schaue dir am besten einige Tauchschulen vor Ort an und sprich mit den Mitarbeiten. Es muss immer ein gutes Schüler-Lehrer-Verhältnis bestehen, damit die Tauchlehrer sich auch gut auf die Schüler konzentrieren können. Koh Lipe hat dort wirklich viel zu bieten, denn bei Tauchern ist die Insel gleichermaßen bekannt wie beliebt.

Sonnenuntergang

Auch der Sonnenuntergang lohnt sich auf Koh Lipe. Am besten bietet sich hier der Sunset Beach an, was dir der Name schon verrät. Während der Strand tagsüber recht leer ist, kommen zum Sonnenuntergang schon einige Besucher her.

Es gibt zwar ein paar Bars am Sunset Beach, wir empfehlen dir aber einfach ein Bier oder anderes Getränk in einem der Shops auf Koh Lipe zu kaufen, eine Decke oder ein Handtuch mitzunehmen und dich in den Sand zu setzen und den Sonnenuntergang zu genießen.

Der Sonnenuntergang vom Koh Lipes Sunset Beach gesehen
Der Sonnenuntergang am Sunset Beach

Aber Vorsicht! Gerade wenn die Sonne untergeht, wimmelt es am Strand teilweise von Mücken und ein gutes Moskito-Spray kann dich vor dem einen oder anderen Stich bewahren. Auch gibt es viele freilaufende Hunde, die aber grundsätzlich alle sehr lieb sind. Lass dir von denen keine Angst machen, sie haben eher mehr Angst vor dir.

Neben dem Sunset Beach bieten sich alle Unterkünfte oder weiteren Buchten, die nach Norden gerichtet sind, zum Sonnenuntergang Schauen an. Definitiv ein Must-Do auf Koh Lipe.

Bars

Für den Nachmittag oder Abend bietet Koh Lipe auch jede Menge fantastische Bars. Sei es direkt am Strand oder auch in der Walking Street – es gibt wirklich ausgefallene Bars, die dich schon von weitem auf einen Drink einladen.

Die coole Happy Vibe Beach Bar am Sunrise Beach von Koh Lipe

Am Sunrise Beach können wir die Happy Vibe Beach Bar empfehlen oder auch ganz im Süden die Bar des Serendipity Resorts mit einer tollen Aussicht aufs Meer und sogar bis nach Langkawi. Außerdem gibt es hier frisch gezapftes Bier zu verhältnismäßig günstigen Preisen.

Die Bar mit dem Hund, Rainforest The Gallery auf Koh Lipe

Unsere beiden Lieblingsbars auf der Walking Street waren die Rainforest – The Gallery Bar, wo jeden Abend ein Hund mit dem Namen „Maa“ (auf Thailändisch heißt das Hund und Pferd zugleich – je nach Betonung) an der Bar sitzt. Er hat sich seinen festen Platz an der Bar gesichert und besteht jeden Abend auf diesen.

Aber auch die Maya Bar ist eine super Alternative. Sehr stilvoll eingerichtet, wirst du bei einem Spaziergang durch die Walking Street sicher auf sie aufmerksam.

Warst du schon mal auf Koh Lipe? Kennst du noch Aktivitäten oder Tipps für Koh Lipe? Wir freuen uns auf dein Feedback in den Kommentaren.

Thailand Ebook Banner

Über Tobias

Hi, ich bin Tobi (31), Freelancer im Bereich Übersetzungen und Texten, aber vor allem leidenschaftlicher Reiseblogger. Am liebsten bin ich in Südostasien unterwegs und arbeite von den verschiedensten Orten online. Wenn du wissen willst, was ich gerade mache oder wo ich bin, dann folge mir am besten auf Twitter, Instagram oder schaue bei Facebook vorbei.

Kategorien: Koh Lipe Länder & Orte Südostasien Thailand
Gepostet am 27. August 2017

Ein Kommentar zu "Koh Lipe: 13 Tipps und Aktivitäten für die Trauminsel"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für eine optimale Nutzererfahrung verwenden wir Cookies auf unserem Blog. Wenn du weiterliest, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Einverstanden!