Dieser Artikel ist auch verfügbar auf: English

Koh Samui liegt im Golf von Thailand im Südosten des Landes. Es ist die größte Insel des gesamten Archipels und die meistbesuchte, auch wenn viele Besucher ebenfalls auf die Nachbarinseln Koh Phangan und Koh Tao ziehen. Mit unseren Tipps zu den Koh Samui Sehenswürdigkeiten möchten wir dir helfen, das Beste aus deiner Zeit auf der Insel herauszuholen.

16 Tipps für Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten auf Koh Samui

Das erste woran du die meisten Besucher bei Koh Samui denken, sind Strände. Davon gibt es unzählige rund um die Insel. Aber du kannst auch viele weitere Sehenswürdigkeiten, Aussichtspunkte, Wasserfälle, Tempel und mehr entdecken. Eine Reise nach Koh Samui kannst du abwechslungsreich gestalten und die tropische Insel von allen Facetten kennenlernen.

Während du vieles davon auf eigene Faust entdecken kannst, gibt es auch die Möglichkeit, an organisierten Touren teilzunehmen oder sich einen privaten Fahrers auf Koh Samui zu nehmen, um die Insel individuell zu erleben.


Anreise nach Koh Samui

Am einfachsten und schnellsten kommst du nach Koh Samui per Direktflug aus Bangkok, Kuala Lumpur oder Singapur. Die Preise hierfür sind jedoch höher, da der internationale Flughafen von Koh Samui von Bangkok Airways erbaut wurde und die Airline sozusagen, bis auf wenige Ausnahmen, eine Monopolstellung genießt.

Günstiger ist es jedoch, wenn du über Surat Thani oder Nakhon Si Thammarat auf dem Festland von Thailand anreist. Hier fliegen AirAsia, Thai Lion Air und Nok Air über den Bangkoker Flughafen Don Mueang. Am Zielflughafen kannst du dann mit Bus zum Donsak Pier oder Tapee Pier fahren und von dort mit der Fähre nach Koh Samui übersetzen.

Die günstigsten Flüge nach Koh Samui kannst auf Skyscanner finden. Thai Lion Air z.B. kann ich sehr empfehlen.

Hinweis: Auch Bus und Zugverbindungen gibt es, wenn du noch günstiger anreisen möchtest. Jedoch erhöht sich die Reisedauer hierbei erheblich. Tickets und Infos zu Zeiten findest du bei unserem Partner 12go.asia.

Übernachtung auf Koh Samui – unser Hoteltipp

Ein Hotel, in dem wir uns von Anfang an super wohlgefühlt haben, ist das Amari Koh Samui. Wer zwar am schönen Chaweng Beach wohnen möchte, aber nicht direkt im relativ belebten Zentrum, der ist im Amari genau richtig. Trotz der zentralen Lage hast du deine Ruhe – das gefällt uns sehr gut!

Das Hotel bietet 2 Swimmingpools und schöne, modern eingerichtete Zimmer verschiedenster Kategorien – je nach Budget. Wir können dieses Hotel auf jeden Fall empfehlen und würden jederzeit wieder dort übernachten. Weitere Hotels auf Koh Samui findest du hier.


1. Big Buddha

Die 12 Meter hohe Statue des Big Buddha ist das Wahrzeichen von Koh Samui und steht im Wat Phra Yai. Der Big Buddha wurde hier 1972 auf der kleinen Insel Koh Fan erbaut, die du über einen Damm aus dem Ortsteil Bangrak erreichen kannst. Die schön gestaltete Anlage kannst du kostenfrei besuchen; eine Spende zum Erhalt des Tempels ist gerne gesehen.

Das Wahrzeichen von Koh Samui, der Big Buddha

Die besten Zeiten für einen Besuch sind am Morgen sowie am Nachmittag, da die Stufen zum Big Buddha in der Mittagshitze sehr heiß werden. Du darfst das Gelände, wie in buddhistischen Tempeln üblich, nämlich nur ohne Schuhe betreten. Achte auch darauf, dass deine Schultern und Knie bedeckt sind, ansonsten kannst du dir vor Ort kostenlos etwas zum Überziehen ausleihen. In der Umgebung des Tempels findest du außerdem einige Souvenirshops sowie Möglichkeiten, Essen und Trinken zu kaufen.

2. Wat Plai Laem

Der Wat Plai Laem wurde erst 2004 erbaut und gehört für uns definitiv zu den Koh Samui Sehenswürdigkeiten. Auf dem Gelände findest du eine Statue von Kuan Yin mit 18 Armen sowie einen riesigen chinesischen dicken Buddha. Die Kuan Yin Statue ist ein chinesischer Bodhisattva und steht für Mitgefühl.

Die Kuan Yin Statue im Wat Plai Laem, Koh Samui
Die Kuan Yin Statue im Wat Plai Laem

Außerdem gibt es auf dem Gelände des Wat Plai Laem einen großen See, wo du die eben erwähnten Statuen auf Plateaus findest. Er ist mit Schildkröten und Fischen gefüllt, die du gegen eine Spende von 10 Baht füttern kannst. Es gibt zwar keinen Eintritt im Tempel, aber du darfst gerne eine Spende hinterlassen. Das Geld wird für den Tempelausbau genutzt, denn er ist immer noch nicht komplett fertiggestellt. Für uns einer der interessantesten Tempel auf Koh Samui.

3. Chaweng Beach

Der Chaweng Beach ist wahrscheinlich der beliebteste Strand auf Koh Samui, aber für uns definitiv auch einer der schönsten. Er ist außerdem der größte Strand der Insel. Trotz der vielen Besucher ist er relativ sauber, da die Resorts direkt am Strand ihn pflegen. Der Chaweng Beach bietet sehr feinen, weichen Sand und sauberes Wasser und eignet sich daher auch super zum Schwimmen.

Am Nordende findest du günstigere Bungalowanlagen und auch die Ark Bar oder den Elephant Beach Club. Am Südende befindet sich einer der wenigen öffentlichen Zugänge am Seen Beach Club bzw. dem Avani Chaweng, denn ansonsten musst du den Strand durch eines der Resorts betreten.

Ausblick von der Drohne auf den Chaweng Beach, Koh Samui

An das Südende kommen auch am späten Nachmittag viele Einheimische an den Strand. Nicht unbedingt um zu schwimmen, sondern weil es hier auch eine Menge thailändisches Essen wie Papaya-Salat und Snacks von Strandverkäufern gibt, das direkt am Strand gegessen werden kann. Hier findest du auch ein paar Sonnenschirme und Liegen, wenn du sowas gerne haben möchtest. Noch mehr Infos zum Chaweng und dem Strand, findest du in unseren Chaweng Beach Tipps.

4. Fisherman’s Village Walking Street

Am Montag, Mittwoch und Freitag findet der beliebteste Nachtmarkt in Bophut statt. Die Walking Street ist die größte ihrer Art auf Koh Samui. Du findest sie an der The Wharf Shoppingmall direkt an der Ringroad in Koh Samui. Dort führt sie bis zum Fisherman’s Village und bietet viele Stände, die Souvenirs, Getränke, Essen und vieles mehr verkaufen. Probiere dich durch die kulinarische Welt Thailands. Kaufe etwas als Erinnerung für dein Zuhause oder genieße den Markt an einer der kleinen sympathischen Cocktailbars. Ein Highlight, das wir bei unseren Koh Samui Tipps nicht unerwähnt lassen wollen.

Die Fisherman's Village Walking Street in Bophut

Tipp: Wenn du weitere Märkte auf Koh Samui besuchen willst, dann gibt es über die Insel verteilt noch ein paar sehenswerte. Dazu gehören z.B. der Si Khao Nightmarket in Chaweng, der Lamai Nightmarket an der Lamai Beach Road oder der Nachtmarkt in der Nähe des Piers in Nathon. Alle finden jeden Tag statt. Zusätzlich gibt es am Donnerstag noch eine kleine Walking Street am Chaweng Lake gegenüber der Central Festival Shoppingmall.

5. Namuang Wasserfälle

Die Eingänge zu den Namuang Wasserfällen liegen direkt an der großen Ringstraße der Insel und gehören zu den Koh Samui Sehenswürdigkeiten. Der 18 Meter hohe Namuang Wasserfall 1 ist sehr leicht vom Parkplatz durch einen kurzen Dschungelpfad zu erreichen. Vor Ort findest du einen großen Naturpool, in dem du schwimmen kannst.

Der Na Muang Waterfall 1 im Süden von Koh Samui
Der Na Muang Waterfall 1

Der 80 Meter hohe Namuang Wasserfall 2 ist unserer Meinung nach jedoch der schönere von beiden. Am Ende des Wasserfalls gibt es einen kleinen Naturpool, in dem du wunderbar baden kannst. Um dorthin zu gelangen, musst du jedoch ein kleines Abenteuer über Dschungelpfade und Bambusbrücken hinter dich bringen. Festes Schuhwerk wird empfohlen.

In der Trockenzeit lohnt sich der Ausflug jedoch nicht, da die Wasserfälle dann fast kein Wasser führen. Der Namuang Wasserfall 2 liegt übrigens hinter dem Namuang Safari Park. Dort lassen die meisten Leute ihre Motorroller auch am Parkplatz stehen. Es gibt nämlich Off-Road-Jeeps, die dich gegen 100 Baht zum Wasserfall fahren. Du kannst aber auch mit deinem Motorroller bis zum Eingang fahren. Einen Eintritt gibt es an keinem der beiden Wasserfälle.

6. Tarnim Magic Garden (Secret Buddha Garden)

Der Tarnim Magic Garden, manchmal auch als Secret Buddha Garden bezeichnet, liegt etwas versteckt im Inselinneren von Koh Samui. Genauer gesagt, auf einem Hügel (Khun Nim Peak). Du findest ihn, wenn du auf der großen Ringroad von Koh Samui etwa gegenüber dem Wat Khunaram im Süden der Insel die Einfahrt nimmst. Sie ist auch ausgeschildert.

Statuen im Tarnim Magic Garden, Koh Samui

Danach geht es eine ganze Weile die Berge der Insel hinauf. Oben angekommen, gibt es einen großen Garten, der mit zahlreichen Statuen verziert ist. Es gibt wenige Buddha-Statuen, aber dafür Statuen von Schlangen, Vögeln und anderen mystischen Kreaturen, die über den ganzen Garten verteilt sind. Der Eintrittspreis beträgt 80 Baht pro Person, welche dafür verwendet werden, den Tarnim Magic Garden zu pflegen. Ein etwas anderes Highlight der Koh Samui Sehenswürdigkeiten und einen Besuch wert.

7. Giant Summit

Hoch oben in den Bergen Koh Samuis liegt ebenfalls das Giant Summit Restaurant, an dem du sozusagen vorbeifährst, wenn du dich in Richtung Tarnim Magic Garden aufmachst. Die Einfahrt auf der linken Seite ist etwas unscheinbar, aber ein Schild weist dir den Weg.

Aussicht vom Giant Summit auf Koh Samuis Süden

Das Giant Summit bietet leckeres Essen und kühle Getränke mit einer spektakulären Aussicht über den Südwesten von Koh Samui. Es gibt viele Sitzmöglichkeiten direkt am Hang, und es ist eigentlich niemals überfüllt. Nicht viele Touristen finden den Weg hierher. Du kannst also entspannt und ruhig die Atmosphäre und Aussicht genießen. Geöffnet ist es täglich von 10.00 bis 19.00 Uhr, und das Giant Summit bietet sich super in Kombination mit dem Tarnim Magic Garden an.

8. Wat Khunaram

Direkt an der Ringstraße gegenüber der Einfahrt zum Namuang Wasserfall 2 und Tarnim Magic Garden liegt der Wat Khunaram. Ein beliebter Stopp bei vielen Inseltouren auf Koh Samui. Aber was ist an diesem kleinen Tempel eigentlich so besonders?

Der mumifizierte Mönch des Wat Khunaram, Koh Samui

Wenn du dir die Geschichte des Wat Khunaram durchliest, wirst du feststellen, dass es hier einen mumifizierten Mönch zu bestaunen gibt. Er ist 1973 in einer sitzenden Position beim Meditieren gestorben und wird seitdem in einem Glaskasten vor äußeren Einflüssen bewahrt. Er soll sogar seinen Todestag sowie die Nicht-Verwesung seines Leichnams vorausgesagt haben. Wegen dieser Legende kommen viele Besucher her und schauen sich diesen mysteriösen Mönch an, der mittlerweile zu den Koh Samui Sehenswürdigkeiten zählt.

9. Nachtleben auf Koh Samui

Koh Samui ist zwar nicht so bekannt für sein Nachtleben wie Phuket oder Pattaya, hat aber dennoch einiges zu bieten. Besonders hervorzuheben ist hier Chaweng, der Haupttouristenort der Insel. Hier findest du neben diversen Beach Clubs (siehe auch Punkt 11) viele weitere Bars und Clubs. Der Abend wird meistens in einem Beach Club wie der Ark Bar oder dem Elephant Beach Club bei Feuershows und guter Stimmung begonnen.

Danach ziehen die meisten weiter in umliegende Bars auf der Chaweng Beach Road. Gegen Mitternacht füllen sich dann auch die größeren Clubs wie das Green Mango oder Black Bamboo. Etwas abgelegener gibt es noch das Reggae Pub, welches vor allem für Live-Musik besucht wird. In Chaweng wirst du auf jeden Fall fündig, und auch Orte wie das Tropical Murphy’s, ein Irish Pub, sind sehr beliebt.

Leute beim Feiern im Green Mango in Chaweng, Koh Samui
Das beliebte Green Mango in Chaweng

Außerhalb von Chaweng kannst du noch in Lamai, Maenam, Bophut oder Bangrak am Abend einige Bars oder Beach Clubs finden, die Besucher anziehen. Es gibt dort jedoch keine großen Diskotheken oder allzu viele Möglichkeiten zu feiern, wenn du nicht gerade in Bars ziehen möchtest.

10. Lamai Beach

Der zweitgrößte Strand von Koh Samui ist der Lamai Beach. Dies ist auch nach Chaweng der größte Touristen-Hotspot. Der Strand selbst ist zwar nicht ganz so fein und weiß, aber trotzdem sehr schön. Das Schwimmen ist am Lamai Beach ebenfalls angenehm, besonders weil er sich besser zum richtigen Schwimmen eignet, da es etwas früher tief wird.

Im Süden des Lamai Beach auf Koh Samui

In der Hochsaison kann es am Lamai Beach schon mal etwas voller werden, aber bei der Größe des Strandes findest du immer ein ruhiges Plätzchen. Außerdem befinden sich einige Restaurants und Resorts direkt am Strand. Dort kannst du dich mit Essen und Trinken versorgen lassen.

11. Beach Clubs auf Koh Samui

Beach Clubs werden in Thailand immer populärer und auch in Koh Samui haben viele neu geöffnet. Du findest sie an einigen Stränden der Insel. Am Chaweng Beach gibt es z.B. den Seen Beach Club oder die Ark Bar. In Lamai wären die Beach Republic und der Red Elephant Beach Club zu finden. In Lipa Noi gibt es das bekannte Nikki Beach. Aber auch in Bangrak wirst du fündig mit dem neuen 79 Beach Club oder dem Chi Samui. Ein Stück weiter gibt es noch The Deck, welches jedoch schon am Bophut Beach liegt.

Der Seen Beach Club am Chaweng Beach, Koh Samui

Solltest du also Lust haben, einen Tag in einem Beach Club zu verbringen, findest du auf Koh Samui eine große Auswahl. Die meisten öffnen ab 10.00 Uhr morgens. Stell dich aber darauf ein, dass es meistens etwas teurer in den Beach Clubs ist und du teilweise sogar für Tische einen Mindestverzehr haben musst. Trotzdem ist es eine gute Alternative, einen entspannten Tag zu verbringen.

12. Go-Kart fahren

Auf Koh Samui gibt es derzeit zwei Go-Kart-Bahnen. Eine befindet sich direkt am Chaweng Lake, das Easy Kart, und eine direkt an der Ringstraße in der Nähe des Fisherman’s Village, Samui Karting. Wenn du also mal eine andere Aktivität als Strand oder Sightseeing suchst, dann probiere doch diesen der Koh Samui Tipps aus.

Samui Karting in Bophut, Koh Samui
Das Samui Karting in Bophut

Die Rennstrecken sind nicht ganz so anspruchsvoll und somit auch für Anfänger oder Familien mit Kindern geeignet. Aber auch gemeinsam mit Freunden einige Runden auf der Kartbahn zu fahren, bringt mit Sicherheit Spaß. Du kannst sogar Rennen fahren; ob direkt gegeneinander oder auf Zeit, bleibt dir überlassen. Die Preise beginnen bei 500 Baht aufwärts. Geöffnet sind die Bahnen täglich von 10.00 Uhr und 11.00 Uhr bis 22.00 Uhr bzw. Mitternacht.

13. Grandmother and Grandfather Rock (Hin Yai und Hin Ta)

Ein kleines Stück südlich von Lamai liegen der Grandmother and Grandfather Rock, auch Hin Yai und Hin Ta genannt. Diese Koh Samui Sehenswürdigkeit wird auf den meisten Touren besucht und ist eine der meistfotografierten Attraktionen der Insel. Aber nicht nur viele Touristen, sondern auch Thais kommen hier wegen der Legende der Felsen.

Der Grandfather and Grandmother Rock in Lamai, Koh Samui

Vor ewigen Zeiten soll hier ein Paar Schiffbruch erlitten haben. Dieses Paar wurde sozusagen in den Felsen verewigt, da der Grandmother and Grandfather Rock unübersehbar wie Geschlechtsmerkmale aussehen. Jetzt soll ein Besuch dieses Koh Samui Tipps die Fruchtbarkeit erhöhen, und Paare, die gerne Kinder bekommen möchten, besuchen die Felsen gerne. Du musst hier für einen Besuch nichts bezahlen, jedoch fallen 10 oder 40 Baht für das Parken eines Rollers oder Autos an.

14. Baan Tai Beach

Zwischen Maenam und Bang Por findest du das kleine Dorf Baan Tai. Direkt an der Ringstraße führen Schilder zum Strand, oder suche auf Google Maps nach dem Mimosa Resort & Spa. Der Baan Tai Beach ist wirklich noch sehr ruhig und hat wenig Besucher. Du kannst dort direkt am Strand parken.

Der ruhige Baan Tai Beach im Norden von Koh Samui

Bei klarer Sicht kannst du von hier aus die Nachbarinsel Koh Phangan sehen. Der Sand ist wirklich fein und sauber. Das Wasser ist meist gut zum Schwimmen geeignet, es sei denn, es ist Ebbe. Dann kann es sehr steinig sein. Trotzdem ist der Strand einen Besuch wert; mit seinem weißen Sand und den Palmen entlang des Strandes wirkt er schon paradiesisch.

Du kannst hier übrigens auch Kajaks leihen und sogar etwas schnorcheln gehen, da vor der Küste ein Korallenriff liegt. Viele Schattenplätze sind leider nicht zu finden, aber wenn du nach einem Strand mit Ruhe und wenigen Leuten suchst, bist du hier genau richtig.

15. Aussichtspunkte auf Koh Samui

Wenn du Koh Samui von Weitem siehst, dann wirkt die Insel ziemlich bergig. Und das ist sie auch, zumindest im Inselinneren. Natürlich haben sich deswegen auch viele Aussichtspunkte auf Koh Samui angesiedelt, einer schöner als der andere. Es entstehen immer wieder neue Restaurants und Bars mit Aussichten, aber alle wirst du auf einer Koh Samui Reise wohl kaum besuchen.

Ausblick vom Heartshape Mountain auf den Nordosten von Koh Samui
Ausblick vom Heartshape Mountain auf den Nordosten von Koh Samui

Wir können dir z.B. den Heartshape Mountain oder das The Roof in Chaweng empfehlen. Auch der Jungle Club ist sehr schön, meist jedoch zu gut besucht, sodass du neuerdings zumindest in der Hochsaison vorab reservieren solltest oder mit langen Wartezeiten rechnen musst. Ein weiterer schöner Aussichtspunkt im Süden wäre das Giant Summit (siehe Punkt 7) mit einem etwas anderen Ausblick auf die Inseln südlich von Koh Samui. The Cocoon möchten wir auch nicht unerwähnt lassen. Es liegt auf dem Weg zwischen Chaweng und dem Flughafen und bietet einen schönen Ausblick auf den letztgenannten.

16. Ang Thong Marine Nationalpark

Der Ang Thong Marine Nationalpark liegt zwar nicht auf der Insel, gehört aber dennoch für die meisten zu den Koh Samui Sehenswürdigkeiten. Er liegt vor der Küste, und viele Besucher machen einen Tagesausflug dorthin. Vor Ort gibt es über 42 Inseln zu entdecken, wobei die meisten davon unbewohnt sind.

Aussicht von Koh Wua Ta Lap auf den Ang Thong Nationalpark
Aussicht auf Koh Wua Ta Lap im Ang Thong Nationalpark

Die Touren fahren meist dieselben Ziele an und legen auch Stopps zum Kajakfahren oder Schnorcheln ein. Das Mittagessen ist ebenfalls inklusive und findet oft auf Koh Phaluai statt. Neben faszinierenden Felsformationen wirst du Koh Mae Koh mit der blauen Lagune besuchen und weitere Inseln. Diese können jedoch variieren. Koh Wua Talap wäre ein weiteres Highlight, wo du zu einem Aussichtspunkt aufsteigen kannst und einen traumhaften Ausblick auf die Inseln des Nationalparks genießen kannst.

Weitere Informationen zu einer Tour findest du in unserem Artikel zum Ang Thong Marine Nationalpark. Dort gibt es auch Infos zu Preisen, Länge der Tour und Abfahrtszeiten.

 

Plane jetzt deine Reise nach Koh Samui


Koh Samui Tipps: Touren und Tickets

Bist du lieber mit einem Guide unterwegs, der sich bestens auskennt? Dann empfehlen wir dir eine geführte Tour mit einem/einer Einheimischen. So kannst du die Koh Samui Sehenswürdigkeiten auf eine ganz andere Art kennenlernen. Bei GetYourGuide findest du viele spannende Touren für Koh Samui.

 

Warst du schon mal auf Koh Samui? Kennst du noch weitere Koh Samui Sehenswürdigkeiten, die wir hier erwähnen sollten? Schreib uns sehr gerne einen Kommentar.

Das könnte dir auch gefallen

Home is where your Bag is - Logo für PayPal

Tobi

Hi, ich bin Tobi, Freelancer im Bereich Übersetzungen und Texten, aber vor allem leidenschaftlicher Reiseblogger. Am liebsten bin ich in Südostasien unterwegs und arbeite von den verschiedensten Orten online. Wenn du wissen willst, was ich gerade mache oder wo ich bin, dann folge mir am besten auf Twitter, Instagram oder schaue bei Facebook vorbei.