Die Provinz Trat liegt im Osten von Thailand und wird oft nur zur Durchreise genutzt. Entweder, um auf die Inseln der Trat Provinz wie z.B. Koh Chang oder noch ein Stück weiter nach Kambodscha zu reisen.

Im Bezirk Bo Rai befindet sich das Chong Chang Tune Live Ecomuseum. Das Live-Museum erzählt die Geschichte des Volkes der Chong, die eine starke Bindung zur Natur haben und die ursprünglichen Einwohner der Provinz sind.

Es ist eher eine Art kleines Dorf, das teils ein Freiluftmuseum ist und in dem Besuchern diverse Aktivitäten angeboten werden. Du bekommst sozusagen einen kleinen Einblick in die Gemeinde der Chong und kannst die lokalen Traditionen hautnah erleben.

Willkommen im Chong Chang Tune Live Ecomuseum, Trat

In dem Live Ecomuseum wird ein Rundum-Paket für 800 Baht angeboten, was ich nur empfehlen kann. Hier ist ein Mittagessen, Massage, Schlammbad, Dampfsauna und mehr enthalten. Für diesen Preis ein super Angebot. Ansonsten kannst du auch alle Aktivitäten einzeln buchen, für etwa 200 Baht.

Aufenthalt im Chong Dorf

Wir kamen am späten Vormittag im Dorf der Chong an. Zur Begrüßung gab es einen Kräutertee, während uns etwas über die Geschichte und Tradition des Dorfes erzählt wurde. Mit knurrendem Magen ging es dann zum Mittagessen. Hier wurden einige traditionelle Gerichte des Dorfes und anderes Thai Food aufgetischt. Sehr lecker.

Essen im Chong Chang Tune Live Ecomuseum in Trat

Nun war es an der Zeit all die Aktivitäten auszuprobieren, die im Dorf angeboten wurden. Als erstes ging es zum Fluss, um ein Schlammbad zu nehmen oder im Wasser nach Edelsteinen zu suchen. Mit einem Motorrad und Beiwagen ging es auf die etwa 5-minütige Fahrt.

Motorradfahrt zur Edelsteinsuche in der Nähe des Chong Chang Tune Live Ecomuseums in Trat

Fluss mit Edelsteinen im Chong Chang Tune Live Ecomuseum in Trat

Am Fluss begegneten wir einer alten Dame und ein paar kleinen Mädchen, die gerade einen Damm aus Salacca-Blättern fertigten. Dies wird jedes Jahr zur Regenzeit im Dorf gemacht, um damit das Wasser des Flusses aufzustauen.

Wenn das Wasser mit diesen kleinen Dämmen nicht gesammelt wird, kann es nämlich sein, dass nach der Regenzeit kein Wasser mehr im Fluss ist.

Kinder basteln einen Damm aus Blättern

Danach ging es zum eigentlichen Grund, weshalb wir an dem Fluss waren. Die kleinen Mädchen zeigten uns das traditionelle Schlammbad und schmierten ihre Freundin „View“ damit ein. Natürlich kannst du dies auch machen. Danach fühlt sich die Haut noch ein ganzes Stück reiner an.

Schlammbad im Chong Chang Tune Live Ecomuseum in Trat

Als nächstes Stand die Suche nach Edelsteinen im Flussbett auf dem Zettel. Die Gegenden von Chantaburi und Trat sind für ihre Edelsteine bekannt und so konnten wir gemeinsam mit den Mädchen aus dem Dorf nach kleinen Edelsteinen suchen.

Suche nach Edelsteinen im Chong Chang Tune Live Ecomuseum in Trat

Tobi beim Suchen von Edelsteinen im Chong Chang Tune Live Ecomuseum, Trat

So richtig erfolgreich verlief die Suche leider nicht. Und einen klitzekleinen Stein, in der Größe eines Sandkorns, habe ich den Mädchen überlassen. Eine schöne Erfahrung die Traditionen und das Leben hier kennenzulernen.

Zurück im Dorf

Nach den Aktivitäten am Fluss ging es zurück ins Dorf, denn auch hier gab es eine Menge weitere Dinge, die wir ausprobieren konnten. Als erstes stand eine Art Dampfsauna auf dem Plan. Dabei setzt du dich unter einen gewebten Korb, bei dem nur dein Kopf herausschaut. Im Korb steht ein heißer Reiskocher, der diesen stark erhitzt.

Eine Art Sauna oder Dampfbad im Chong Chang Tune Live Ecomuseum in Trat

Die ganze Prozedur dauert etwa 10 bis 15 Minuten und hat mich ordentlich zum Schwitzen gebracht. Abgesehen davon, dass es wirklich heiß unter dem Korb ist, ist es erholsam für den Körper. Sobald die Dampfsauna zu Ende ist, gibt es noch einen heißen Kräutertee. Es ist wirklich ein schönes Gefühl aus der Sauna herauszukommen, da die Umgebungstemperatur, selbst in Thailand, danach sehr kühl wirkt.

Tobi im Dampfbad im Chong Chang Tune Live Ecomuseum in Trat

Wenn du es magst, kannst du danach noch zwei weitere Stationen besuchen. Eine 15-minütige Massage, welche die älteren Frauen im Dorf anbieten und eine Gesichtsmaske. Ein richtiger Wellnesstag, der sehr erholsam für den Körper ist.

Massage im Chong Chang Tune Live Ecomuseum in Trat

Gesichtsmaske im Chong Chang Tune Live Ecomuseum

Bei der letzten Station kannst du dir dann zum Abschluss eine Art Medizin selbst herstellen. Viele Thais nutzen diese zum Beispiel gegen Seekrankheit oder bei Erkältung, um daran zu riechen.

Hergestellt wird das Ganze in einem kleinen Glas. Darin werden Pfeffer, Muskat, Nelke, Selinum, Campher und Borneol gemischt. Danach musst du die Mischung in dem Glas etwa zwei Minuten lang schütteln, bevor sie ihre volle Wirkung entfalten kann. Ein super Andenken für zu Hause, das auch noch nützlich ist.

Die Herstellung von leichter Medizin im Chong Chang Tune Live Ecomuseum, Trat

Das Chong Chang Tune Live Ecomuseum besuchen

Wenn du das Live Museum selbst einmal besuchen möchtest, kannst du dies am besten mit einem Aufenthalt in Trat verbinden. Von dort sind es ca. 45 Minuten Fahrt bis zum Dorf. Mit einem Taxi kommst du hier also günstig hin.

Wie am Anfang erwähnt, kostet das ganze Programm inklusive Mittagessen 800 Baht pro Person. Wenn du nur einzelne Aktivitäten machen möchtest, dann kosten diese 200 Baht pro Aktivität.

Leider wird in diesem Dorf jedoch fast kein Englisch gesprochen, so dass dir deine Unterkunft ein wenig behilflich beim Buchen sein muss. Ein Besuch lässt sich derzeit nämlich nur telefonisch (+66 824 858338) buchen. Die Kommunikation funktioniert aber mit Händen und etwas Zeichensprache sehr gut und ist ein weiteres Erlebnis. Oder du lernst einfach etwas Thailändisch, zumindest die Basics.

Fazit

Einen Ausflug zum Chong Chang Tune Live Ecomuseum kann ich absolut empfehlen. Ich bin eigentlich kein großer Fan von Museen, aber dies ist ein vollkommen anderes Erlebnis. Du kannst mit den Bewohnern ein wenig kommunizieren, soweit es Sprachkenntnisse zulassen und bekommst einen Einblick in die Traditionen des Chong Volkes.

Außerdem ist das Ganze mit vielen Aktivitäten verbunden, so dass es richtig Spaß macht. Es ist wie ein Tag in einem traditionellen Spa und komplett abseits der touristischen Pfade von Thailand.

Warst du schon mal in der Provinz Trat? Hast du ein Livemuseum schon mal erlebt? Wir freuen uns auf dein Feedback in den Kommentaren!

Foto 8: Katharina Zwettler von die Fotofüchse

Vielen Dank an das Thailändische Fremdenverkehrsamt, das uns auf diese Reise eingeladen hat. Meinungen und Empfehlungen sind wie immer unsere eigenen und wurden durch die Einladung nicht beeinflusst.

Das könnte dir auch gefallen

Tobi

Hi, ich bin Tobi, Freelancer im Bereich Übersetzungen und Texten, aber vor allem leidenschaftlicher Reiseblogger. Am liebsten bin ich in Südostasien unterwegs und arbeite von den verschiedensten Orten online. Wenn du wissen willst, was ich gerade mache oder wo ich bin, dann folge mir am besten auf Twitter, Instagram oder schaue bei Facebook vorbei.