Koh Poda – ein Paradies vor Krabis Küste

This post is also available in: English

Mein diesjähriger Aufenthalt in Ao Nang sollte nicht, wie letztes Jahr im Oktober, sprichwörtlich ins Wasser fallen (es war nämlich Regenzeit), sondern ich wollte endlich etwas von der wunderschönen Inselwelt Krabis sehen. Die Küste vor Krabi ist mit endlosen Felsen und Inseln überzogen und was bietet sich da mehr an als eine der Inseln zu besuchen?

Koh Poda – weißer Sand, türkises Meer, ein Inseltraum

Ein bisschen im Netz recherchiert und meine Wahl fiel auf Koh Poda. Aber es war nicht einmal ansatzweise das, was ich mir aus den Berichten im Internet vorgestellt hatte – es war 1000 Mal besser!! Ein Paradies mit weißen Stränden und türkisfarbenem Wasser. Ein Traum!

Weißer Strand von Koh Poda mit Ausblick auf Chicken und Tub Island
Wie im Paradies…

Anreise nach Koh Poda

Um nach Koh Poda zu kommen, bleibt dir nichts anderes als eine Bootsfahrt übrig. Kein Problem für mich – ich liebe Boot fahren. Günstig und wirklich einfach kannst du ein Ticket für ein Longtailboot, welches am Strand von Ao Nang ablegt, bei den Ticketschaltern in Strandnähe kaufen.

Das Ticket nach Koh Poda kostet 300 Baht pro Person für Hin- und Rücktransport. Die Fahrzeit beträgt etwa 25 Minuten. Sobald das Ticket erworben wurde, musst du noch ein wenig warten bevor es losgeht.

Ein Boot bietet Platz für ca. 6-8 Personen und die Fahrer warten, bis das Boot etwas gefüllt ist. Da viele Leute Touren zu den Inseln machen, dauert dies aber meistens nicht lange und dann geht es auch schon zum Longtailboot.

Einstieg ins Longtailboot Richtung Koh Poda

Ankunft auf Koh Poda

Da Koh Poda zum Had Noppharatthara – Mu Koh Phi Phi National Park gehört, musst du bei der Ankunft noch eine Besuchsgebühr entrichten. Für Ausländer sind das 100 Baht und für Thais 40. Für so eine wunderschöne Insel zahle ich das aber gerne!

Der Parkranger, bei dem du bezahlen musst, wartet bei Ankunft des Bootes gleich am Strand. Dein Fahrer nennt dir dann noch eine Abfahrtszeit (so ca. 15.00 Uhr), da der Bootsservice nur bis 16.00 Uhr zur Verfügung steht.

Tipp: Fahre früh am Morgen bzw. Vormittag hin (ca. 9.00 oder 10.00 Uhr), dann hast du auch genügend Zeit auf der Insel und kannst diese sogar ein bisschen zu Fuß erkunden.

Koh Poda Nationalpark Schild, Krabi

Danach kann es losgehen. Du kannst die Insel erkunden, Fotos schießen, baden oder schnorcheln gehen, ein schattiges Plätzchen zum Relaxen suchen und den Aufenthalt einfach genießen.

Felsen vor dem Strand von Koh Poda

Am Strand von Koh Poda, Krabi

Die meisten Besucher bleiben am Strand, an dem du mit dem Longtailboot ankommst und genießen den Tag einfach nur. Eine gute Option, aber eine bessere, wie ich finde, ist es ein wenig den Strand entlang zu wandern.

Hier gibt es viele einsame Plätze und wenn du bis zum Ende des Strandes gehst, kannst du wunderschöne Fotos mit den Inseln Koh Kai und Koh Tub (auch oft Chicken und Tub Island genannt) im Hintergrund machen. Einfach Wahnsinn!

Felsen in der Mitte von Koh Poda

Ausblick von Koh Poda auf Koh Kai und Koh Tub

Das Ende des begehbaren Strandes auf Koh Poda

Tobi auf Koh Poda mit Koh Kai und Koh Tub im Hintergrund

Wirklich schön. Wenig los, fast keine Boote, nur Schatten ist hier eher selten. Nach dem Erkunden kannst du zum Ankunftsstrand zurückgekehren, da du hier genügend Schattenplätze findest und es auch einen kleinen Shop mit Erfrischungsmöglichkeiten gibt, natürlich auch Bier und sogar ein Restaurant.

Schattenplätze am Strand von Koh Poda

Dies gehört zum einzigen Hotel bzw. einer kleinen Bungalowanlage, dem Poda Island Resort. Strom gibt es dort aber nur von 18.00 bis 24.00 Uhr und ein Internet-Anschluss ist auch nicht verfügbar. Wenn dir das alles nichts ausmacht und du mit mobilem Internet vom Smartphone auskommst (das funktioniert dort laut meinen Erfahrungen), könntest du hier sogar übernachten.

An diesem Strand legen zwar die ganzen Boote an, aber spätestens gegen 13.00-14.00 Uhr wird es sehr leer und du bekommst wundervolle Ausblicke und Postkartenmotive geboten. Genügend Platz zum Schwimmen oder Schnorcheln ist auch vorhanden.

Speedboote am Strand von Koh Poda

Bunte Fische im Wasser vor Koh Poda

Longtailboot am Strand von Koh Poda mit Blick auf Raileh Beach
Ein Motiv wie eine Postkarte 🙂

Ausblick von Koh Poda auf Ao Nang, den Phra Nang Cave Beach und Raileh

Ein letztes Foto vom Boot aus und schon war der absolut schöne Tag zu Ende. Ich kann dir diesen Ausflug nur empfehlen und ans Herz legen, wenn du in Krabi bzw. Ao Nang unterwegs bist. Die ganze Tour für etwa 10 € sollte dein Budget auch nicht sprengen.

Abschied von Koh Poda

Warst du schon mal auf Koh Poda? Wie hat es dir gefallen oder gibt es Inseln in der Nähe, die du bevorzugst? Wir sind neugierig, also lass uns gleich einen Kommentar hier!

Thailand Ebook Banner

Über Tobias

Hi, ich bin Tobi (31), Freelancer im Bereich Übersetzungen und Texten, aber vor allem leidenschaftlicher Reiseblogger. Am liebsten bin ich in Südostasien unterwegs und arbeite von den verschiedensten Orten online. Wenn du wissen willst, was ich gerade mache oder wo ich bin, dann folge mir am besten auf Twitter, Instagram oder schaue bei Facebook vorbei.

Kategorien: Krabi Länder & Orte Südostasien Thailand

8 Kommentare zu "Koh Poda – ein Paradies vor Krabis Küste"

  1. Hallo Tobi,
    wir sind Anfang März für ein par Tage in Ao Nang und werden leider nur einen Tag Zeit für einen Ausflug haben.
    Wir möchten keine 4 Island Tour machen, da uns das zu stressig ist, sondern nur auf einer Insel tagsüber bleiben. Welche Insel würdest du für einen Tagestrip empfehlen, die auch nicht zu überlaufen ist?

    Viele Grüße
    Katrin

    1. Hallo Katrin,

      da es noch die Hauptsaison ist, könnte es schwer werden eine relativ einsame Insel zu finden. Ich finde Koh Poda sehr schön. Sie ist jedoch oft sehr voll. Wenn ihr aber dort am Strand entlang wandert, verschwinden die Menschenmassen und ihr könnt einen ruhigen Platz nur für euch finden.

      Viele Grüße,
      Tobi

  2. Hallo Tobi,

    ehrlich gesagt verstehe ich jetzt nicht warum meine Kommentare gestern gelöscht wurden?! Finde es sehr schade da ich mich wirklich für die Insel interessiere und ein paar Informationen bräuchte.

    Daher schreibe ich nun nochmals an Dich. Bin im Oktober auf Krabi und möchte Tup Island , Poda Island und Chicken Island besuchen. Wie ist das Wetter im Oktober? Eher ungünstig oder sollte man das Insel Hopping trotzdem probieren?

    Ich reisen mit einem 3 jährigen Kind. Wäre das ein grosses Problem wegen den Bootsfahrten und der Sonne usw…? oder eher Problemlos?

    In der Hoffnung auf eine Antwort von Dir und das mein Kommentar nicht nochmal gelöscht wird verbleibe ich vorab

    mit freundlichem Gruss

    Arno

    1. Hi Arno,

      wir haben deine Kommentare nicht gelöscht. Wir geben aber alle Kommentare frei und sind da gestern nicht zu gekommen. Schau doch mal in den Chicken Island Artikel, dort habe ich jetzt auf deine ganzen Fragen geantwortet.

      Zu der Reisezeit hier auch nochmal: Der August ist vielleicht ein wenig besser als der Oktober, aber auch dort kann es zu Regenschauern kommen und öfter mal bewölkt sein, da auch der August in der Nebensaison liegt. Wenn kein Regen herrscht, kannst du gerne Island Hopping machen, wenn es jedoch stürmisch ist und zu hohe Wellen da sind, würde ich davon abraten. Das kann jedoch niemand für den Oktober voraussagen, du kannst auch Glück haben und alles klappt wunderbar!

      Liebe Grüße
      Tobi

      1. Tobi,

        danke für Deine ausführliche Antwort. Nun wird meine Frage auch angezeigt keine Ahnung woran es lag aber heute morgen konnte ich sie nicht lesen. Hängt vielleicht damit zusammen dass es auf meinem Smartphone nicht angezeigt wird aber auf dem Notebook schon.

        Also danke nochmal. Ich werde aller Voraussicht nach im Oktober 3 Tage auf Krabi sein, auch wenn dann Regenzeit herscht, aber ich kriege dann die günstigeren Flüge mit der Thai Airways als im August und bei 3 Personen kann man schon sparen.

        Gruss Arno

  3. Ich war vor 20 Jahren auf Koh Poda, und die Insel war ein Paradies. Wir waren immer zu fünft und blieben das bei herrlichem Sonnenschein auch tagelang. So wenig Leute auf dieser Insel war paradiesisch und kann natürlich nicht erwartet werden.
    Heute war ich wieder auf der Insel und bin geschockt. Das war noch schlimmer als eh schon erwartet und das in der Vorsaison. Was du beschreibst, war einmal und kommt nicht wieder.

    1. Vor 20 Jahren war das bestimmt der Wahnsinn! Vielleicht hast du dieses mal einen vollen Tag erwischt. Als ich im April vor Ort war, war das recht überschaulich – vielleicht habe ich auch einfach nur Glück gehabt. Jedenfalls war es richtig schön, die Aussicht, das Wasser, der Sand.

      Wenn ich könnte, würde ich mir das gerne mal vor 20 Jahren anschauen. 🙂

      Liebe Grüße aus Chiang Mai
      Tobi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für eine optimale Nutzererfahrung verwenden wir Cookies auf unserem Blog. Wenn du weiterliest, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Einverstanden!