Viele zukünftige Langzeitreisende – egal ob nun Backpacker oder Flashpacker genannt – und auch Urlauber, die Thailand gerne besuchen wollen, stellen sich irgendwann diese Frage. Was ist die beste Reisezeit für Thailand oder wie genau läuft eigentlich so eine Regenzeit ab? Regnet es tagelang oder gibt es nur kurze Schauer? Ist es trotzdem warm?

Gute Frage – schwierige Antwort. Aber ich versuche es einmal zu erklären anhand meiner Erfahrungen. Immerhin habe ich schon mehrere Monate im Land des Lächelns verbracht und habe den Regen und natürlich auch den Sonnenschein miterlebt.

Wie ist das nun mit dem Wetter?

Grundsätzlich ist Thailand das ganze Jahr über gut zu bereisen, es wird eigentlich nie wirklich kalt (für die Thais ist 20 Grad schon kalt und es kann auch gerne mal eine Jacke angezogen werden), aber es gibt eben auch Regionen, die man zu bestimmen Zeiten im Jahr vermeiden sollte. Es wird normalerweise zwischen zwei Jahreszeiten unterschieden – Trockenzeit und Regenzeit. Ich probiere das Ganze mal etwas aufzuschlüsseln:

Der Norden – Chiang Mai, Chiang Rai, Isaan etc.

  • November bis Mai (Trockenzeit)
  • Die trockenste Zeit des Jahres, wobei es von November bis Februar gerade in den nördlichsten Regionen und Gebirgen auch mal ein wenig kühler werden kann und die Temperaturen auch mal unter die 20 Grad Marke fallen können.

  • Juni bis Oktober (Regenzeit)
  • Hier kann es zu starken Regenfällen bis hin zu Überschwemmungen kommen. Trotzdem kann es im Juni noch sehr heiß sein, was auch öfter zu Gewittern führen kann.

  • Persönliche Erfahrung
  • Als ich das letzte Mal im Isaan war, in der Nähe von Khon Kaen, wurde gerade Songkran (das thailändische Neujahrsfest) gefeiert. Das Fest fällt genau in die Trockenzeit vom 12. bis zum 15. April. Tagsüber war es unglaublich heiß und ich hatte schon am ersten Nachmittag einen Sonnenbrand im Nacken. Dass es auch in der Trockenzeit zu Schauern mit Gewitter kommen kann, habe ich also selbst erfahren. An einem gemütlichen Abend mit Freunden gab es nämlich einen dieser heftigen Regenschauer, der gleich die Straßen unter Wasser setzte. Nach einer Stunde jedoch war dies auch vorbei. Trockenzeit heißt also nicht, dass es niemals regnet, sondern nur sehr viel weniger als in der Regenzeit.

Khon Kaen (Isaan) im April
Khon Kaen im April

Zentralthailand – Bangkok, Pattaya, Koh Chang etc.

  • November bis April (Trockenzeit)
  • Dies ist die trockenste Jahreszeit dieser Region. März und April werden oft als die heißesten Monate bezeichnet, in der das Thermometer gerne mal die 40 Grad erreicht.

  • Mai bis Oktober (Regenzeit)
  • Der regenreichste Monat ist der September, in dem es durchschnittlich bis zu 17 Tage Regen gibt.

  • Persönliche Erfahrung
  • Ich war letztes Jahr im Oktober in Bangkok und das Wetter war richtig gut. Am Abend kam es öfter mal zu tropischen Regenschauern und es fallen dann auch gerne mal ein paar Liter Wasser mehr. Tagsüber kann man die Stadt trotzdem genießen und sollte es dennoch mal zwischendurch regnen, dann ist das meistens auch nach 45 bis 60 Minuten wieder vorbei und das Leben geht normal weiter. Einschränkungen bietet die Regenzeit also eher mal am Abend, ansonsten kann man Zentralthailand auch ohne Weiteres in dieser Jahreszeit bereisen.

Ein Regenschauer in Bangkok im Oktober
Ein Regenschauer in Bangkok im Oktober
Ein wunderschöner Abend in der Regenzeit in Bangkok - ohne Regen!
Ein wunderschöner Abend in der Regenzeit in Bangkok – ohne Regen!

Der Süden (Westküste) – Phuket, Krabi, Koh Phi Phi, Khao Lak etc.

  • November bis April (Trockenzeit)
  • Die beste Reisezeit für die Westküste des Südens.

  • Mai bis Oktober (Regenzeit)
  • Die Wahrscheinlichkeit, dass es regnet ist somit um einiges höher.

  • Persönliche Erfahrung
  • Auch in der heißen Jahreszeit kann es abends mal zu Schauern kommen, die aber in der Regel schnell vorbeigehen. Tagsüber scheint die Sonne durchschnittlich 8-9 Stunden. Regenzeit dagegen bedeutet nicht, dass es den ganzen Tag gießt wie aus Eimern. Es kann zwar passieren, dass es mal eine Zeit lang durchregnet, aber zwischendurch kommt die Sonne doch immer mal wieder raus. Ich war letztes Jahr im Oktober nämlich das erste Mal in Ao Nang, Krabi und habe von den 6 Tagen Aufenthalt 3 schöne ohne Regen und 3 verregnete Tage gehabt. Man kann Glück, aber auch Pech haben. Das schöne an der Regenzeit ist jedoch, dass die Preise deutlich runtergehen was die Unterkünfte betrifft. Wer flexibel ist kann auch einfach die Küste wechseln, sollte es mal etwas zu doll mit dem Regen werden.

Sonnenschein in der Regenzeit in Ao Nang, Krabi
Sonnenschein in der Regenzeit in Ao Nang, Krabi
Ein Schauer in der Regenzeit in Ao Nang, Krabi
Ein Schauer in der Regenzeit in Ao Nang, Krabi

Der Süden (Ostküste) – Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao etc.

  • März bis Juni (Trockenzeit)
  • Diese Monate sind zugleich die heißesten an der Ostküste.

  • Oktober bis Mitte Dezember (Regenzeit)
  • In dieser Zeit kommt es öfters zu starken Regenfällen und Stürmen.

  • Persönliche Erfahrung
  • Die restlichen, nicht aufgeführten Monate sind allesamt gut zu bereisen. Die Hauptreisezeit liegt etwa in den deutschen Schulferien, so dass im Juli, August und teils im September die meisten Touristen vor Ort sind. Ebenfalls von Dezember bis März, obwohl es im Dezember noch zu starken Regenfällen kommen kann. Bei meinem ersten Besuch auf Koh Samui war ich im Februar dort und es hat mal einen Vormittag und einen Abend geregnet, ansonsten war das Wetter super. Im April hatte ich dafür mal knapp eine Woche lang Regen, leider auch noch an meinem Geburtstag! Und das obwohl der April eigentlich in der Trockenzeit liegen soll. Es kann also auch trotz Trockenzeit zu Regen kommen, aber meistens sind die Schauer wie gesagt schnell vorbei und die Sonne scheint sehr viel. Da hatte ich wohl einmal richtig Pech. Grundsätzlich lässt sich die Ostküste bis auf Oktober bis Mitte Dezember immer bereisen.

Im September auf Koh Samui, Choeng Mon Beach
Im September auf Koh Samui, Choeng Mon Beach

Fazit

Thailand ist das ganze Jahr gut zu bereisen. Vielleicht sollte man die Regionen ein wenig meiden, wo gerade die Regenzeit herrscht, da sonst der Urlaub oder die Reise ins Wasser fallen kann. Sollte es mal zur Trockenzeit regnen, könnt ihr davon ausgehen, dass spätestens nach einer Stunde das ganze Spektakel wieder vorbei ist und ihr die Sonne weiter genießen könnt. Und mal ehrlich, bei den heißen Temperaturen ist ein kleiner Schauer doch auch mal eine schöne Abkühlung!

Das könnte dir auch gefallen

Tobi

Hi, ich bin Tobi, Freelancer im Bereich Übersetzungen und Texten, aber vor allem leidenschaftlicher Reiseblogger. Am liebsten bin ich in Südostasien unterwegs und arbeite von den verschiedensten Orten online. Wenn du wissen willst, was ich gerade mache oder wo ich bin, dann folge mir am besten auf Twitter, Instagram oder schaue bei Facebook vorbei.

Booking.com