Die thailändische Hauptstadt zieht jedes Jahr Millionen Besucher an, denn Bangkok bietet unzählige Sehenswürdigkeiten. Den Wat Phra Kaeo mit dem Königspalast, Wat Pho oder Wat Arun kennen die meisten, aber es gibt noch viele weitere Highlights abseits dieser bekannten Sehenswürdigkeiten Bangkoks.

10 weitere Tipps für Bangkoks Sehenswürdigkeiten

20 Tipps für Bangkok haben wir vor langer Zeit in einem Artikel vorgestellt. Doch da dies natürlich für Bangkok nicht ausreicht, haben wir hier weitere 10 Tipps für Bangkoks Sehenswürdigkeiten zusammengefasst, die du dir bei einem Besuch in der Stadt ansehen kannst.


Anreise nach Bangkok

Übernachtung in Bangkok – unser Hoteltipp

Aussicht vom Balkon des Chatrium Riverside Bangkok auf den Asiatique Nachtmarkt
Ausblick vom Balkon des Chatrium Riverside

Bangkok: Touren und Tickets


1. Erawan Schrein

Der Erawan Schrein ist der hinduistischen Gottheit Brahma gewidmet und befindet sich in der Nähe der BTS Station Chit Lom. Er wurde 1956 errichtet, da sich beim Bau des Erawan Hotels viele Unglücke ereigneten. So wurde der Schrein erbaut, um die bösen Geister zu besänftigen. Heute steht an diesem Ort das Grand Hyatt Erawan Hotel.

Aussicht auf den Erawan Schrein in Bangkok

Die vergoldete Gips-Statue mit einem Gesicht in jeder Himmelsrichtung zieht heute täglich Hunderte Thais zum Beten an, da sie sich hier Geld, Liebe, Erfolg, Gesundheit oder Erleuchtung wünschen können. Auch Tänze oder Zeremonien zu Ehren der Gottheit Brahma kannst du als Besucher manchmal erleben.

2. Talad Rot Fai Ratchada

Donnerstags bis sonntags findet der beliebte Nachtmarkt Talad Rod Fai Ratchada hinter der Esplanade Shoppingmall statt. Am besten kommst du mit der MRT Metro, Station Thailand Cultural Center. Er ist immer gut besucht und in mehrere Bereiche durch Gassen aufgegliedert. Auf dem Talad Rod Fai findest du alles, von Kleidung, Souvenirs, Accessoires bis hin zu Essen und Getränken.

Ausblick auf den Talad Rod Fai Ratchada, Train Night Market in Bangkok

Die Atmosphäre des Nachtmarktes kannst du nach dem Spaziergang in einer der Bars oder Restaurants weiter genießen. Auch ein paar schicke Vintage Bars findest du vor Ort, teilweise sogar mit Rooftop. Der bunte Markt ist unser Highlight für Nachtmärkte, unbedingt zu empfehlen.

3. 342 Bar

Das Baan Wanglang Riverside Hotel bietet mit der 342 Bar eine besondere Aussicht auf den Königspalast und den Fluss. Sie liegt im 5. Stockwerk und ist meist nur von Einheimischen besucht. Gerade bei Nacht, wenn der Palast beleuchtet ist, beeindruckt der Blick.

Die 342 Bar in Wang Lang, Bangkok

In der Happy Hour von 16.00 bis 18.00 Uhr bekommst du einen Cocktail kostenlos, wenn du zwei bestellst. Einen Dresscode gibt es nicht. Kurze Hose ist also möglich, trotzdem ist ein Tanktop nicht zu empfehlen.

Ausblick von der 342 Bar auf den Bangkoker Königspalast
Ausblick von der 342 Bar auf den Königspalast

Du erreichst die 342 Bar am besten mit dem Chao Phraya Express Boat über das Wang Lang Pier. Von dort sind es noch ca. 10 Minuten zu Fuß durch den täglich stattfindenden Markt.

4. Pak Khlong Talad – Blumenmarkt

In der Nähe der Memorial Bridge findet täglich der größte Blumenmarkt von Bangkok statt. Vor Ort findest du alle möglichen Gestecke und Blumen wie Orchideen, Lilien, Rosen u.v.m. Tagsüber kannst du in Ruhe über den Markt streifen. Richtig voll wird er meist zwischen 3.00 und 4.00 Uhr morgens, wenn frische Blumen angeliefert werden. Eine bekannte und doch etwas andere Attraktion.

Besuch auf dem Blumenmarkt in Bangkok, Pak Klong Talad

Um zum Blumenmarkt in Bangkok zu kommen, eignet sich das Chao Phraya Express Boat am besten. Hier kannst du bis zur Memorial Bridge oder zum Yodpiman Pier fahren. Von dort sind es nur wenige Minuten zu Fuß bis zum Markt.

5. Benjakiti Park

Der Benjakiti Park wurde 2004 anlässlich des 72. Geburtstags der Königin eröffnet. Neben dem großen See Ratchada gibt es hier einen Fußgängerweg, auf dem du den Park umrunden kannst, aber auch Jogger oder Radfahrer nutzen diesen. Wie der Lumphini Park, ist der Benjakiti Park eine grüne Oase in Bangkok, jedoch ist dort viel weniger los.

Der Benjakiti Park von Bangkok
Aussicht vom Benjakiti Park auf Sukhumvit

Weiterhin kannst du Tretboote oder Kanus mieten, um etwas über den See zu fahren. Weitere Highlights sind der Ausblick auf die Skyline oder die Festlichkeiten zu Loy Krathong, dem Lichterfest von Thailand, das etwa Ende November stattfindet. Dann kommen viele Thais in den Park und lassen ihre Krathongs (kleine Boote) zu Wasser, um die Sorgen aus dem alten Jahr wegzuschicken.

Die Benjakiti Park kannst du in wenigen Minuten zu Fuß von der BTS Station Asok, MRT Station Sukhumvit oder der MRT Station Queen Sirikit National Convention Center erreichen.

6. Mahanakhon Skywalk

Auf einer Höhe von 314 Metern in Thailands zweithöchstem Gebäude befindet sich der Mahanakhon Skywalk. Mit einem Eintrittspreis von 850 Baht für den Innenbereich und 1050 Baht für den Außenbereich nicht gerade günstig, bietet er jedoch einen atemberaubenden Ausblick mit verglastem Boden. Die 360 Grad Aussicht vom 78. Stock ist definitiv ein spannendes neues Highlight in Bangkok!

Ausblick auf den Mahanakhon Tower in Bangkok

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln kannst du den Mahanakhon Tower über die BTS Station Chit Lom erreichen. Von dort ist es nur noch ein kurzer Fußweg.

7. Wat Suthat und Sao Ching Cha

Der wenig besuchte Wat Suthat gilt als einer der größten Tempel Bangkoks. Er liegt direkt neben der Giant Swing. Die Ordinationshalle ist ebenfalls eine der größten Thailands und beherbergt das Phra Sri Sakayamunee, ein heiliges Bild Buddhas. Dieses wurde aus dem Wat Mahathat in Sukhothai nach Bangkok verlegt. Außerhalb des Gebäudes kannst du weiterhin 156 Buddha-Statuen entdecken. Der Eintritt kostet 100 Baht.

Wat Suthat, einer der größten Tempel von Bangkok
Wat Suthat, einer der größten Tempel von Bangkok

Unter dem König Rama I. wurde die Riesenschaukel mit vielen weiteren Schreinen und Tempeln erbaut, um das Zentrum der Stadt zu markieren. Die 21,15 Meter hohe Schaukel ist so angelegt, dass von Ost nach West entlang der Sonne geschaukelt werden könnte. Die aktuelle Sao Ching Cha wurde 2007 errichtet bzw. renoviert. Früher wurde hier eine Schaukelzeremonie zum brahmanischen Neujahr abgehalten, welche die Geschichte von Brahma und Shiva darstellte.

Bangkoks Riesenschaukel Sao Ching Cha in der Altstadt

Den Wat Suthat und die Sao Ching Cha Riesenschaukel kannst du entweder zur Fuß von der Khao San Road erreichen oder wenn du aus der Innenstadt kommst, nimmst du das Khlong Saen Saep Boot bis zum Panfa Leelard Pier. Von dort gehst du über die kleine Brücke bis zum Ende der Straße. Dann nach rechts über eine weitere Brücke und immer geradeaus. Etwa 10 Minuten Fußweg.

8. Jim Thompson House

Das Haus von Jim Thompson ist eine der Attraktionen abseits der Tempel und Märkte. Das ehemalige Haus von Jim Thompson, der maßgeblich dazu beigetragen hat die Seidenindustrie in Thailand zu
revolutionieren, ist heute ein Museum und kann täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr besucht werden. Es liegt in einer kleinen Gasse in der Nähe der BTS Station National Stadium bzw. der MBK Shoppingmall.

Das Jim Thompson Haus in Bangkok

1967 verschwand Jim Thompson unter mysteriösen Umständen in den Cameron Highlands in Malaysia. Bis heute wurde der Fall nicht aufgeklärt und so ranken sich einige Mythen um das Verschwinden des Mannes. Vor Ort kannst du für 200 Baht Eintritt in die Geschichte von Jim Thompson und der Seidenindustrie von Thailand eintauchen sowie einiges an asiatischer Kultur und Kunst bestaunen.

9. Flugzeug-Friedhof (Airplane Graveyard)

Der Flugzeug-Friedhof ist eine der ungewöhnlichen Sehenswürdigkeiten, denn niemand weiß, wie die ausgeschlachteten Flugzeuge dorthin kamen. Nach einem Eintrittspreis von 200 Baht, welcher der Familie, die hier lebt, zu Gute kommt, kannst du dir die Boing 747 und zwei McDonnell Douglas MD-82 ansehen. Aber Vorsicht, es ist nichts abgesichert und daher raten wir unbedingt davon ab in den Flugzeugen herumzuklettern.

Bangkoks Flugzeug Friedhof (Airplane Graveyard)

Um zum Flugzeug Friedhof in Bangkok zu kommen, nimmst du das Khlong Saen Saep Kanalboot z.B. von Pratunam bis zur Endstation dem Wat Sriboonruang Tempel. Das Ticket kostet etwa 20 Baht. Danach gehst du durch den Tempel nach links und folgst dann dem Weg bis zur Hauptstraße. Dort gehst du nach rechts und nach etwa 200 Metern sieht du den Flugzeug Friedhof schon.

10. Ancient Siam

Das Ancient Siam, auch Mueang Boran genannt, ist ein riesiger Park, der dich an einem Tag durch das historische Thailand führt, sozusagen als Mini-Ausgabe. Du kannst hier Tempel aus Teakholz, der Ayutthaya oder Sukhothai-Periode entdecken, den schwimmenden Markt erkunden oder auch Gebäude aus der thailändischen Mythologie.

Im Eintrittspreis von 700 Baht sind Fahrräder oder die Nutzung von Tourbussen enthalten. Geöffnet ist täglich von 8.00 bis 20.00 Uhr. Der Park wird ständig erweitert und ist ein toller Tagesausflug von Bangkok. Lässt sich z.B. auch super mit dem Erawan Museum oder der Mega Bangna Shopping Mall kombinieren.

Samstag und Sonntag gibt es übrigens auch zwei Mal einen Shuttleservice von der BTS Station Kheha. Einmal um 9.30 sowie um 14.30 Uhr. Es empfiehlt sich jedoch am Morgen zum Ancient Siam zu kommen, da der Park unglaublich groß ist.

Ein paar schöne Eindrücke aus Ancient Siam/Mueang Boran und weitere Infos findest du hier.

Hast du noch Tipps für Bangkok? Was ist dein Highlight in Bangkok? Wir freuen uns auf deinen Kommentar.

Das könnte dir auch gefallen

Tobi

Hi, ich bin Tobi, Freelancer im Bereich Übersetzungen und Texten, aber vor allem leidenschaftlicher Reiseblogger. Am liebsten bin ich in Südostasien unterwegs und arbeite von den verschiedensten Orten online. Wenn du wissen willst, was ich gerade mache oder wo ich bin, dann folge mir am besten auf Twitter, Instagram oder schaue bei Facebook vorbei.