This post is also available in: English

Schwimmende Märkte sind bei Thailand-Reisenden sehr beliebt und im Gegensatz zum Damnoen Saduak Floating Market – dem beliebtesten schwimmenden Markt Thailands – ist der Amphawa Floating Market noch nicht von Touristen überlaufen. Du triffst hier noch viele einheimische Besucher.

Der Amphawa Floating Market liegt ca. 50 Kilometer südöstlich von Bangkok entfernt. Der Markt findet an einem kleinen Kanal des Mae Khlong River statt.

Geöffnet ist jedes Wochenende von 12.00 – 20.00 Uhr. Du brauchst also nicht extra früh aufstehen, um den Markt zu besuchen. Am besten du kommst gegen 15.00 Uhr am Markt an. Dann ist er noch nicht so voll und du kannst in Ruhe den Kanal entlang schlendern.

Der Amphawa Floating Market, Samut Songkhram

Wenn du beim Amphawa Floating Market jedoch erwartest auf Booten zwischen den ganzen Verkäufern hindurch zu fahren und vom Boot aus Waren zu kaufen, dann muss ich dich leider enttäuschen. Das ist bei den meisten Floating Markets nicht der Fall. Außer beim Damnoen Saduak Floating Market, weshalb er eine Attraktion unter Touristen und daher vollkommen überlaufen ist.

Es gibt zwar Verkäufer auf kleinen Holzbooten, die ihr Essen (insbesondere eine Menge leckeres Seafood) zubereiten und den Besuchern anbieten, gegessen wird aber an kleinen Holztischen vor den Booten.

Es sind auch viel weniger Verkäufer auf Booten unterwegs als ich erwartet hatte. Das macht den Markt nicht unbedingt schlechter, aber du solltest nicht mit den falschen Erwartungen hingehen.

Schwimmende Verkäuferboote auf dem Amphawa Floating Market, Samut Songkhram

Die meisten Verkaufsstände liegen am Kanal und du kannst ihn entlang schlendern, hier eine Kaffeepause einlegen, dort eine Kleinigkeit essen und die Atmosphäre genießen. Ich finde der Markt ist definitiv sehenswert.

Geschäfte auf dem Amphawa Floating Market, Samut Songkhram

Aussicht von der Brücke in Amphawa auf den Fluss

Du kannst hier auf dem Markt ohne große Probleme 2 bis 3 Stunden entlang spazieren und dir alles in Ruhe anschauen. Neben Essen, Souvenirs, Gewürzmischungen und Kleidung gibt es nicht weit entfernt auch noch einen kleinen Tempel zu besichtigen.

Der Wat Amphawan Chetiyaram ist bei den Thais sehr beliebt, da angenommen wird, dass an diesem Ort der König Rama II geboren wurde.

Stände mit Süßigkeiten auf dem Amphawa Floating Market, Samut Songkhram

Verschiedene Chili-Gerichte auf dem Amphawa Floating Market

Wat Amphawan Chetiyaram am Amphawa Floating Market, Samut Songkhram

Bootsfahrt auf dem Amphawa Floating Market

Auf dem Amphawa Floating Market werden ebenfalls Bootstouren angeboten, die dich durch die kleinen Kanäle und auf den Mae Khlong River führen. Private Touren kosten knapp 500 Baht. Aber wenn du dich einer normalen Bootstour mit weiteren Gästen anschließt, dann kostet so eine Tour nur 50 Baht, also knapp über 1 Euro.

Eine Tour dauert etwa 1 Stunde und führt dich am Markt selbst und an einigen Tempeln entlang des Flusses vorbei. In einem Boot ist etwa Platz für 10 Personen, also sollte es auch nicht zu voll werden.

Ausblick auf dem Amphawa Floating Market

Bootstour vom Amphawa Floating Market, Samut Songkhram

Einer der vielen Tempel auf einer Bootstour in Amphawa, Samut Songkhram

Longtailboote für eine Bootstour in Amphawa, Samut Songkhram

Der interessanteste Tempel, der Wat Bang Kung, wird zum Schluss angefahren. Hier gibt es einen kleinen Zoo mit Kamelen und anderen Tieren, was ich nicht ganz so gut heißen kann. Wenn du dann über die Straße zum eigentlichen Tempel kommst, ist dieser jedoch beeindruckend.

Dort findest du jede Menge Statuen von Kämpfern vor einem der Gebäude und einen kleinen Tempel, der in einen Baum eingewachsen ist. Erinnert ein bisschen an Tomb Raider oder Indiana Jones. Hier triffst du eventuell auch auf Gruppen von Touren, die mit Minivans ankommen und es kann ein bisschen voller werden.

Tempelgebäude mit Kämpfern am Wat Bang Kung, Amphawa

Der Wat Bang Kung, ein von Bäumen umschlungener Tempel

Danach geht es mit dem Boot zurück zum Amphawa Floating Market und ich kann dir diese Tour für gerade einmal 50 Baht wirklich empfehlen, wenn du den Markt besuchen solltest.

Anreise zum Amphawa Floating Market

Viele Besucher reisen aus Bangkok mit dem Taxi, Minivan oder einer gebuchten Tour an. Das Günstigste wäre wohl der Minivan, der vom Victory Monument nach Amphawa um die 80 Baht pro Person kostet. Eine Tour startet etwa bei 500 Baht pro Person.

Du kannst es aber auch etwas weniger stressig haben und so wie ich machen. Ich habe in Samut Songkhram übernachtet, um den Markt zu besuchen. Eine Übernachtung kannst du außerdem super mit dem Besuch des Maekhlong Railway Market verbinden. Leider ist der Zug bei meinem Besuch nicht über den Markt gefahren, da es Bauarbeiten an der Bahnstrecke gab.

Empfehlen kann ich dir dort das My Garden Serviced Apartment. Die Zimmer sind alle sehr sauber und das ganze Gebäude wirkt sehr neu. Es gibt Wifi, kostenloses Wasser, Kühlschrank, Balkon und Fernseher. In der Nähe befinden sich ein paar kleine Restaurants und ein Tesco Lotus mit Foodpark, wo du super essen gehen kannst.


Amphawa Floating Market: Touren und Tickets


Warst du schon mal auf dem Amphawa Floating Market? Oder auf einem anderen schwimmenden Markt? Wie hat es dir gefallen? Lass uns jetzt einen Kommentar hier!

Das könnte dir auch gefallen

Tobi

Hi, ich bin Tobi, Freelancer im Bereich Übersetzungen und Texten, aber vor allem leidenschaftlicher Reiseblogger. Am liebsten bin ich in Südostasien unterwegs und arbeite von den verschiedensten Orten online. Wenn du wissen willst, was ich gerade mache oder wo ich bin, dann folge mir am besten auf Twitter, Instagram oder schaue bei Facebook vorbei.

Booking.com