Hong Kong und der Wahnsinns-Ausblick vom Victoria Peak

In Aufzählungen von den besten Skylines der Welt ist Hong Kong so gut wie immer auf dem ersten Platz – und das zurecht! Der Ausblick von der Avenue of Stars und vom Star Ferry Pier in Kowloon war schon sehr beeindruckend, doch es geht noch viel besser! Wo? Genau, auf dem Victoria Peak, dem höchsten und bekanntesten Berg von Hong Kong Island.

Die Peak Tram

Die Peak Tram Station liegt etwa 20 Minuten zu Fuß entfernt vom Star Ferry Pier. Vorbei am Finanzviertel und am Two International Finance Centre, dem zweithöchsten Gebäude von Hong Kong, folgt man einfach nur den Schildern.

Eingang zur Peak Tram in Hong Kong
Eingang zur Peak Tram
Victoria Peak Tram, Hong Kong
Die Peak Tram

Ein Ticket für die Peak Tram und zurück + Sky Terrace kostet HK$ 75 (ca. 7 Euro) für Erwachsene (Stand Oktober 2013) und mit einigen Zwischenstationen dauert die Fahrt etwa 10 Minuten. Übrigens ist die Peak Tram eine der steilsten Bahnen der Welt und das merkt man an einigen Wegabschnitten durchaus!

Victoria Peak Tram mit der Skyline von Hong Kong im Hintergrund
Ankunft am Victoria Peak

Oben auf dem Victoria Peak

Auf dem 552 Meter hohen Victoria Peak ist es schon etwas kühler als unten. Das erste Ziel das aufgesucht wird ist ganz klar die Sky Terrace des Peak Towers, von wo aus man die beste Aussicht hat.

Peak Tower auf dem Victoria Peak in Hong Kong
Peak Tower

Und dann, einige Rolltreppen später und vorbei an etlichen Restaurants und Shops, ist man endlich oben auf dem Peak Tower angekommen, wo man schließlich das hier sieht…

Aussicht vom Victoria Peak auf Kowloon und Hong Kong Island
Aussicht auf Hong Kong Island und Kowloon
The Peak Galleria, Victoria Peak, Hong Kong
The Peak Galleria vom Peak Tower aus

Petrit, Marcel und Tobi am Victoria Peak, Hong Kong

Häuser auf dem Victoria Peak in Hong Kong
Hier zu wohnen ist unbezahlbar!

Auch wenn wir an diesem Tag nicht gerade den blausten Himmel hatten, ist die Aussicht überwältigend! Bei dieser Skyline wird so gut wie jede andere Aussichtsplattform einer Großstadt mal locker in den Schatten gestellt. Doch das Ganze kann noch getoppt werden, und zwar bei Dämmerung/Nacht… 😉

Aussicht vom Victoria Peak auf Kowloon und Hong Kong Island bei Nacht
Wahnsinn, oder?

Es ist empfehlenswert den Victoria Peak am späten Nachmittag hoch zu fahren, wo man die Skyline noch am Tag sieht und anschließend noch gemütlich etwas essen oder shoppen gehen kann, bevor die Dunkelheit einbricht. Oder man besucht die Madame Tussauds Ausstellung mit über 100 Wachsfiguren. Dann heißt es schnell wieder zurück auf die Sky Terrace und Kameras und Stative rausholen.

Wachsfigur von Jackie Chan
Jackie Chan war auch dort 😉
Victoria Peak Tram, Hong Kong
In der Tram zurück nach unten

Ein absoluter Pflichtbesuch für jeden Hong Kong Besucher!!! Weitere Informationen zu Öffnungszeiten, Preisen etc. gibt es auf der offiziellen Webseite.

Siehe auch Foto der Woche: Hong Kong

Über Marcel

Moin, ich bin Marcel! Blogger, Autor, Web- & Grafikdesigner und digitaler Nomade. Ich reise am liebsten durch Südostasien und entdecke dort traumhafte Strände und leckeres Essen. Meine Homebase ist Koh Phangan, Thailand. Folge mir bei Facebook, Twitter oder Instagram.

Kategorien: Hong Kong Länder & Orte Restliches Asien

2 Kommentare zu "Hong Kong und der Wahnsinns-Ausblick vom Victoria Peak"

  1. Das ist ja mal eine wahnsinnige Aussicht. Das Problem in Hongkong ist dann doch leider nur immer das Wetter. Hat man Pech ist der Nebel so stark, dass man kaum etwas sehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für eine optimale Nutzererfahrung verwenden wir Cookies auf unserem Blog. Wenn du weiterliest, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Einverstanden!