Tioman zählt zu den eher unbekannten Reisezielen in Malaysia. Die vergleichsweise wenigen Touristen, die Tioman besuchen und wovon die meisten Malaysier sind, zieht es an die Westküste der Insel. Dort ist nämlich am meisten los – wenn man es denn überhaupt so beschreiben kann.

Du findest dort ein paar Dörfer, sogenannte Kampungs, mit jeweils einem Pier (Jetty), einigen Unterkünften, kleinen Shops und Restaurants. Auch eine Schule für die einheimischen Kids und ein winziger Flughafen ist vorhanden. Kurz danach beginnt schon die wilde Dschungel- und Berglandschaft, die den Großteil der Insel abdeckt.

Der Juara Beach mit Aussicht auf den Jetty - aufgenommen mit der DJI Mavic Pro

Abgeschiedenheit und Idylle: Der Juara Beach auf Tioman Island

Meine ersten Eindrücke habe ich bereits im Artikel „Tioman – Anreise und erste Eindrücke“ festgehalten. Hier erzähle ich dir ein wenig von meiner Zeit am Pantai Juara und was es dort so zu sehen und zu tun gibt. Vorab kann ich dir schon mal sagen: viel ist es nicht, jedoch macht genau das diesen Strand so besonders. Du kannst dort wunderbar einfach mal abschalten und die Ruhe genießen, ohne den ganzen Tag aktiv zu sein.

Liegen am Juara Beach auf Tioman


Anreise nach Tioman


Wo liegt der Juara Beach?

Der Juara Beach liegt ziemlich mittig an der Ostküste von Tioman in einer riesigen Bucht. Der Strand besteht aus 2 Teilen und ist in der Mitte von Felsen und dahinter einem Stück Dschungel getrennt.

Das traumhafte türkise Wasser des Juara Beach von oben - aufgenommen mit der DJI Mavic Pro

Zwischen Kampung Juara und den anderen Kampungs liegt nichts als die pure Wildnis. Zwar gibt es mittlerweile eine asphaltierte Straße, die mitten durch die Insel führt, sie ist jedoch teilweise sehr eng, kurvig und steil. Befahren wird sie meistens von Fahrzeugen mit Vierradantrieb und viele Resorts am Juara Beach bieten einen kostenlosen Transfer an. Ich fand die Fahrt sehr interessant und sogar etwas abenteuerlich.

Zwischen unberührter Natur und Dschungel

Das Dorf Juara und der Strand sind komplett umgeben von Dschungel, der bereits schon wenige Meter hinter dem Dorf beginnt. Die Atmosphäre ist traumhaft: Vor dir hörst du nur das Rauschen des Meeres und hinter dir den Klang der Wildnis, voll von Affen, Vögeln, Waranen und sonstigen Tieren. Dazwischen ist es relativ ruhig, denn das Dorf ist ziemlich klein und besteht nur aus einer langen Straße, die nicht oft befahren wird.

Meine Unterkunft lag auf der nördlichen Seite des Strandes und ich wollte mal die südliche Seite sehen. Also habe ich einen Spaziergang entlang der Straße nach Süden gemacht. Kurz hinter Bushman hört das Dorf auf und ehe du dich versiehst, bist du schon inmitten von purer Natur.

Im Dschungel von Tioman
Im Dschungel von Tioman

Links und rechts hörst du das Rauschen der Bäume, wo sich überall wilde Affen tummeln. Sie hangelten sich entlang der Bäume, Lianen und folgten mir sogar entlang der oberen Stromleitungen, die zum nächsten Dorf führen, was zugegeben etwas beunruhigend war. Ich fühlte mich etwas fehl am Platz. Als würde ich ihr Territorium ohne Erlaubnis durchqueren und sie mich schnellstens wieder hinausbegleiten wollten.

Der Waran, der die schmale Straße vor mir blitzschnell überquerte, war da nichts Besonderes mehr, da ich das bereits von den Perhentian Islands kannte. Nach wenigen Minuten war das kleine Dschungelabenteuer auch schon vorbei und ich erreichte das südliche Dorf, welches auch nicht unbedingt lebendiger war. Die freundlichen Einheimischen lächelten mir zu.

Mülltrennung im Dorf Kampung Juara
Vorbildlich: „If you recycle Juara-mazing“ – im Dorf wird auf Sauberhaltung und Mülltrennung geachtet

Das nördliche und südliche Ende des Juara Beaches ist umgeben von Flüssen, die aus den Bergen kommen und direkt zum Strand führen. Dadurch sind dort 2 große Sandbänke entstanden, die sehr schön anzusehen sind.

Die Sandbank des Juara Beaches von oben - aufgenommen mit der DJI Mavic Pro
Die nördliche Sandbank des Strandes – kurz danach führt der Fluss direkt in den Dschungel

Der Dschungel von Tioman von oben - aufgenommen mit der DJI Mavic Pro

Aktivitäten: Was kann ich am Juara Beach machen?

Entspannen! Die Ruhe und das wunderbare Rauschen des Meeres genießen. Abschalten. Darüberhinaus gibt es natürlich noch einige andere Aktivitäten, z.B. Schwimmen oder Schnorcheln.

  • Schnorcheln kannst du am Juara Beach z.B entlang der Felsen, welche die beiden Strandabschnitte umgeben und den Strand in der Mitte trennen. Auch der große Steg am Juara Mutiara Resort ist ein beliebter Schnorchelspot. Auch Tauchausflüge sind möglich, denn es gibt am Strand einige Tauchschulen.
  • Wie wäre es mit dem Mieten eines Kajaks? Neben dem Entlangpaddeln am Strand kannst du dich auch in den Urwald den Fluss aufwärts begeben.
  • Oder du leihst dir ein Fahrrad aus und radelst entlang der Dorfstraße von einem Ende zum anderen, u.a. auch durch das kurze Stück Dschungel zwischen den Strandabschnitten, das ich vorhin erwähnt habe. Falls du eher einen Spaziergang bevorzugst, plane etwa eine halbe Stunde für die 2 Kilometer ein.
  • Magst du Wasserschildkröten? Wenn ja, dann besuche doch die Brutstätte Juara Turtle Project am südlichen Ende des Strandes. Du kannst auch gerne bei diesem tollen Projekt mithelfen.
  • Mache eine Tour mit Razelan, der dich durch die Wildnis Tiomans führt und dir die Flora und Fauna zeigt.
  • Etwa 30 Minuten vom Strand entfernt gibt es einen kleinen Wasserfall zu entdecken, in dem du schwimmen und dich abkühlen kannst. Von der Hauptstraße des südlichen Dorfes – etwa auf Höhe der Wasserschildkröten-Brutstätte – führt ein markierter Weg in den Dschungel hinein.
  • Probiere dich durch die verschiedenen Restaurants und Warungs und entdecke die Küche Malaysias.
  • Nur für Frühaufsteher: Der Juara Beach bietet traumhafte Sonnenaufgänge und es lohnt sich auf jeden Fall mal früh aufzustehen. Zum Sonnenaufgang ist der Strand menschenleer und die Atmosphäre wunderbar.
Tobak's Place am Juara Beach
Tobak’s Place – Dive Center und mehr
Juara Turtle Project - Schildkröten-Brutstätte direkt am Juara Beach auf Tioman
Juara Turtle Project – Schildkröten-Brutstätte direkt am Strand
Sonnenaufgang am Juara Beach auf Tioman
Jeden Tag gibt es traumhafte Sonnenaufgänge am Juara Beach
Marcel mit seinem Laptop beim Arbeiten am Strand am Juara Beach
Das Klischee des digitalen Nomaden voll erfüllt: Marcel beim Arbeiten am Strand

Wo essen und schlafen?

Unterkünfte am Juara Beach gibt es mehr als ein Dutzend und das schöne daran ist, dass die meisten davon in unmittelbarer Strandnähe liegen. Einige Resorts haben Bungalows, die sogar direkt am Strand liegen und ich empfehle dir unbedingt so eine Unterkunft zu nehmen, auch wenn es etwas teurer ist. Die wenigen Euros mehr lohnen sich definitiv!

Unterkünfte am Strand des Juara Beach

Palmen am Juara Beach auf Tioman Island

Ich habe im Rainbow Chalet am nördlichen Strandabschnitt übernachtet. Es hat mir dort super gefallen und ich habe mich von Anfang an wohl gefühlt. Die Chalets sind einfach, aber sauber und haben Klimaanlagen. Doch das beste war jedoch die Lage, denn von meinem Chalet hatte ich einen wunderbaren Strandblick inkl. Sonnenaufgang. Auch der Pick-Up vom Kampung Tekek nach Ankunft mit dem Boot hat wunderbar funktioniert. Du solltest beim Rainbow Chalet immer die besseren Zimmer vorne am Strand wählen.

Unterkünfte in verschiedenen Kategorien findest du überall entlang am Juara Beach und in den 2 Dörfern. Mir persönlich hat der nördliche Strandabschnitt besser gefallen und der Strandbereich beim Rainbow Chalet ist wunderschön. Aber auch die andere Seite ist definitiv schön, vor allem in der Nähe der Felsen, wo auch das Beach Shack liegt. Auch ein etwas größeres Resort ist mit dem The Barat vorhanden.

Aussicht auf den Juara Beach und die umliegende grüne Berglandschaft - aufgenommen mit der DJI Mavic Pro
Aussicht auf das Beach Shack

Auch Essen findest du überall entlang am Strand. Die Auswahl ist jedoch nicht unbedingt riesig und Essen ist verglichen zum Festland natürlich deutlich teurer. So ist es aber nun mal auf solchen Inseln und ich kann damit gut leben. Vermutlich ist die andere Seite von Tioman mit den großen Kampungs ein wenig günstiger.

Neben malaysischem Essen wird auch Western Food angeboten, einige Hotels und Restaurants veranstalten abends auch Seafood Barbecues direkt am Strand. Falls du kleine Snacks, Wasser, andere Lebensmittel oder sogar etwas Medizin einkaufen musst, findest du in den Dörfern kleine Shops.

Negatives

So schön die Insel Tioman, die Natur und natürlich der Juara Beach selbst auch sind, gibt eine eine Sache, die furchtbar nervt: Sandmücken! Mich haben die Viecher beim Drehen der Drohnenvideos oft erwischt und die Bisse juckten eine Woche lang. Nimm also unbedingt etwas mit, was dich davor schützt. Am Juara Beach sind sie meistens in Flussnähe, an den Mittelteilen der zwei Strandabschnitte glücklicherweise weniger.

Die Auswahl an Essensmöglichkeiten ist auch nicht unbedingt die beste. Ich war während der Ramadan-Zeit dort und es hatten an meiner Strandseite im Norden nur zwei Restaurants geöffnet. Auch wenn es außerhalb des Fastenmonats sicherlich etwas mehr Auswahl gibt, kommen Foodies hier eher nicht auf ihre Kosten (außer vielleicht beim Seafood, das ich aber wegen Ramadan nicht probieren konnte). Das Essen war überall zugegeben nur Durchschnittlich. Wenn ich einen Favoriten nennen müsste, dann wäre das Bushman. Dort ist der Extra-Bonus auch definitiv die traumhafte Aussicht auf den Strand.

Das Bushman Cafe direkt am Juara Beach, Tioman
Das Bushman Cafe direkt am Strand
Traumhafter Strandabschnitt des Juara Beach auf Tioman
Aussicht auf den Strand vom Bushman Cafe und vom Rainbow Chalet

Fazit – lohnt sich ein Besuch?

Trotz der zwei kleinen negativen Punkte lohnt sich meiner Meinung nach ein Besuch absolut. Der Juara Beach gilt als der schönste von Tioman und ich stimme direkt zu! Diese Idylle ist einfach traumhaft und die Fotos können das nicht so gut wiedergeben, als wenn du selbst dort bist. Ich habe mich unmittelbar nach der Ankunft in den Strand verliebt und würde dort auf jeden Fall noch einmal hinfahren – trotz der mühseligen Anreise. Vielleicht wird bald wieder eine Airline Tioman regelmäßig anfliegen, was die Anreise wesentlich angenehmer machen, aber wiederum auch zu mehr Touristen führen würde.

Der Juara Beach und die umliegende grüne Berglandschaft von oben - aufgenommen mit der DJI Mavic Pro
Aussicht auf den südlichen Strandabschnitt

Auf jeden Fall werde ich Tioman wieder besuchen und mir dann den Rest der Insel ansehen, vor allem die Strände und Kampungs auf der Ostseite. Die Messlatte ist nach dem Besuch des Juara Beaches jedoch sehr hoch – ob sie wohl auch überzeugen können?

Aussicht auf den Jetty vom Juara Beach, Tioman Island

Marcel am Juara Beach Jetty auf Tioman

Warst du schon mal auf Tioman? Oder vielleicht sogar auch am Juara Beach? Oder hast du die andere Seite von Tioman besucht?

Das könnte dir auch gefallen

Marcel

Moin, ich bin Marcel! Blogger, Autor, Web- & Grafikdesigner und digitaler Nomade. Ich reise am liebsten durch Südostasien und entdecke dort traumhafte Strände und leckeres Essen. Meine Homebase ist Koh Phangan, Thailand. Folge mir auf Facebook, Twitter, Instagram oder Steemit.