Phuket Town ist die Hauptstadt der gleichnamigen Insel Phuket und hebt sich neben den Urlaubsorten wie Patong, Kata oder Karon doch sehr vom restlichen Bild Phukets ab. Hier geht es nicht um Strände oder Partys, sondern Kultur und eine wunderschöne Altstadt.

11 Orte in Phuket Town, die du nicht verpassen solltest

Du kannst viele verschiedene Dinge in Phuket Town entdecken, von chinesischen Schreinen über buddhistische Tempel, portugiesische Kolonialbauten bis hin zu quirligen Märkten. Die Stadt könnte nicht vielfältiger sein. Was du bei einem Besuch in Phuket Town nicht verpassen solltest, haben wir dir hier zusammengestellt.


Anreise nach Phuket

Übernachtung in Phuket Town – unser Hoteltipp

Das EcoLoft Hotel in Phuket Town ist eine gute Wahl für einen Aufenthalt. Es liegt zu Fuß in Reichweite vieler Highlights der Stadt und auch Essensmöglichkeiten findest du in der Nähe. Die großen Zimmer sind modern eingerichtet und mit Klimaanlage, Safe etc. ausgestattet und bietet einen Stadtblick. Der Swimmingpool auf dem Dach ist ein Highlight des Hotels und lädt zur Entspannung nach dem Sightseeing in Phuket Town ein.

Weitere Unterkünfte in Phuket Town, wie auch viele Hotels in alten Kolonialgebäuden, findest du hier.

Phuket Town: Touren und Tickets


1. Thalang Road

Die Thalang Road führt dich entlang alter Kolonialgebäude und sozusagen direkt ins historische Zentrum von Phuket Town. Sie war einst die wichtigste Handelsstraße der Insel und hat auch heute noch eine große Bedeutung.

Touristen, die nach Phuket Town kommen, entdecken die Thalang Road gerne auf einem Spaziergang. Zwischen alten Kolonialgebäuden, kleinen Cafés und Restaurants lassen sich hier einige Stunden verbringen. Die Thalang Road ist z.B. auch ein Stopp auf der Tour Phuket: Stadthighlights & Aussichtspunkte, die zu empfehlen ist, um die Altstadt zu entdecken, wenn du nicht vor Ort übernachtest.

Alte Häuser entlang der Thalang Road in Phuket Town

Fun Fact: Die in Thailand üblichen Stromkabel, die über den Straßen hängen, gibt es hier nicht. Alle Kabel wurden unterirdisch verlegt, so dass die Thalang Road mit den alten Gebäuden ihren vollen Charme entfalten kann.

2. Sunday Walking Street

Jeden Sonntag von 16.00 bis 22.00 Uhr findet auf der Thalang Road auch die wöchentliche Walking Street von Phuket Town statt, die viele Besucher anzieht. Manchmal wird sie auch als Lard Yai bezeichnet – eine Abwandlung im südthailändischen Dialekt, die großer Markt bedeutet.

Viele Besucher auf der Sunday Walking Street in Phuket Town

Nicht nur aus Phuket Town selbst, sondern aus vielen verschiedenen Orten der Insel kommen Leute, um den Markt zu erkunden. Dabei gibt es diverse Stände, die Handwerkskunst oder Souvenirs verkaufen. Aber es gibt natürlich auch zahlreiche Stände, die sich komplett dem Essen widmen. Die Sunday Walking Street zwischen den alten Kolonialgebäuden ist definitiv einen Besuch wert und immer ein tolles Fotomotiv.

3. Golden Dragon Monument

Seit 2006 steht die Statue des Golden Dragon im Queen Sirikit Park von Phuket Town. Sie stellt Hai Leng Ong (einen Seedrachen) dar, welcher der Beschützer von Phuket ist. Die Statue wurde anlässlich des 60. Regierungsjahres von König Bhumibol erbaut.

Das Golden Dragon Monument im Queen Sirikit Park von Phuket Town

Laut einer Legende glauben manche Leute, der Seedrachen ist Phuket selbst und auch im Park findest du eine Wand mit dieser Beschreibung, die sogar aufzeigt welcher Teil von Phuket welcher Teil vom Drachen ist. Besonders die einheimischen Thai-Chinesen kommen zum Golden Dragon, um dort Räucherstäbchen, Kerzen und andere Gaben abzulegen, damit dieser Phuket weiterhin beschützt.

4. Soi Romanee

Zwischen der Thalang Road und der Dibuk Road (eine weitere bekannte Straße in Phukets Altstadt) liegt die Soi Romanee. Die kleine Straße ist besonders als Fotostopp wegen ihren bunten Häusern beliebt. Am Abend erwacht die Straße mit kleinen Cafés und Bars ebenfalls zum Leben und ist ein beliebter Ort zum Ausgehen in der Altstadt.

Die bunten Häuser der Soi Romanee in Phuket Town

Vor langer Zeit war die Soi Romanee übrigens der Rotlichtbezirk von Phuket Town für die chinesischen Gastarbeiter, die in den Zinnminen arbeiteten. Der Name der Soi Romanee wird also oft etwas lose als „Naughty Street“ übersetzt, denn eigentlich bedeutet Romanee auf Thai so etwas wie „schön“ oder „hübsch“. Heute hat die Straße damit aber überhaupt nichts mehr zu tun.

5. Wat Mongkol Nimit

Am Ende der Soi Romanee liegt der Wat Mongkol Nimit, der auch Wat Putta Mongkon genannt wird, direkt im Herzen von Phuket Town. Es ist noch ein aktiver Tempel, in dem sogar Mönche leben und der vor allem von der einheimischen Bevölkerung für Feste, Beerdigungen und zum beten genutzt wird.

Das Hauptgebäude des Wat Mongkol Nimit in Phuket Town

Der Wat Mongkol Nimit mag zwar von außen nicht der beeindruckendste Tempel sein, aber wenn du die Soi Romanee besuchst, dann lohnt es sich auch einen kurzen Blick in den Wat Mongkol Nimit zu werfen. Der Tempelbesuch kostet keinen Eintritt, aber eine Spende ist immer willkommen.

6. Shrine of the Serene Light

Der Sang Tham Shrine, wie der Schrein von den Einheimischen genannt wird, liegt an der Phang Nga Road und sein Standort ist ein wenig versteckt. Er wurde 1889 von einer chinesischen Familie erbaut und hat bis heute seine Ursprünglichkeit behalten.

Der chinesische Tempel Shrine of the Serene Light in Phuket Town

Der Eingang wurde übrigens im Jahre 2010 vergrößert, so dass Besucher den Schrein leichter finden konnten. Seitdem ist er leider nicht mehr ganz so geheim. Trotzdem ein schöner Stopp bei einem Spaziergang durch die Altstadt von Phuket Town.

7. Phuket Thai Hua Museum

Wenn du dich für die Geschichte von Phuket Town interessierst, dann solltest du das Thai Hua Museum an der Krabi Road besuchen. Es befindet sich in einem alten Sino-portugiesischen Gebäude, in dem ein Museum, eine Ausstellungshalle und auch Räume für weitere Veranstaltungen vorhanden sind.

Das Thai Hua Museum mit der Geschichte von Phuket Town

Im Inneren gibt es einen offenen Hof, einen Garten mit Werkzeugen aus der Zeit der Zinnminen auf Phuket sowie mehrere Ausstellungsräume mit z.B. Videos und anderen Stücken zur Geschichte. Dies war übrigens auch die erste Schule, die Chinesisch als Sprache lehrte.

Geöffnet ist täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr und der Eintritt kostet 200 Baht pro Person.

8. Phuket Trick Eye Museum

Eine Aktivität der etwas anderen Art ist ein Besuch des Phuket Trick Eye Museums. Täglich von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet, kannst du hier eine interaktive Bilder in 3D erkunden und lustige sowie interessante Erinnerungsfotos machen.

Der Eingang des Phuket Trick Eye Museums in Phuket Town

Das Phuket Trick Eye Museum ist ein Spaß für die ganzen Familie und eignet sich super, falls es mal einen Tag im Urlaub auf Phuket regnen sollte. Für eine kleine Stärkung zwischendurch gibt es auch ein Café vor Ort. Der Eintritt beträgt 500 Baht.

Du kannst auch ein Kombi-Ticket online kaufen und besuchst somit das Phuket Trick Eye Museum in Kombination mit dem Aquaria Phuket, dem größten Aquarium Thailands.

9. Wat Khao Rang

Der Wat Khao Rang, mit vollem Namen Wat Khao Rang Samakkhitham, liegt auf dem Weg zum Khao Rang Hill mit dem Phuket City Viewpoint (siehe nächster Punkt). Er ist relativ wenig besucht und oft kannst du ihn sogar alleine erkunden. Das Highlight des Wat Khao Rang ist mit Sicherheit die sitzende goldene Buddha-Statue, aber auch der Eingang mit den großen Wächtern sieht beeindruckend aus.

Der Eingangsbereich des Wat Khao Rang in Phuket Town

Es ist ein kleiner, einfacher Tempel, aber er hat seinen Charme und ist ein super Stopp auf dem Weg zum Aussichtspunkt. Außerdem kannst du ihn kostenlos besuchen. Neben der großen Buddha-Statue und den Wächtern gibt es noch weitere Statuen von Mönchen und Hindu-Göttern auf dem Gelände zu entdecken.

10. Phuket City Viewpoint/Khao Rang Hill

Auf der Spitze des Khao Rang Berges von Phuket Town findest du den Phuket City Viewpoint – ein Name, der jedoch meist nicht verwendet wird. Khao Rang Hill ist geläufiger und falls du dorthin möchtest, benutze diese Namen am besten.

Aussicht vom Khao Rang Hill auf Phuket Town

Es gibt einige Cafés und Restaurants auf dem Weg nach oben sowie auch auf der Spitze. Der Khao Rang Hill Viewpoint bietet eine Aussichtsplattform mit einem tollen Ausblick über Phuket Town und dem türkisen Ozean. Weitere Attraktionen werden hier nicht geboten, so dass der Besuch trotz der tollen Aussicht meist sehr kurz ausfällt. Ein Eintritt wird nicht fällig.

11. Jui Tui Shrine

Der Jui Tui Schrein ist ein taoistischer Schrein. Er wurde schon 1911 gegründet und spielt eine große Rolle für die chinesische Community von Phuket Town. Auch findet hier eine große Veranstaltung zum vegetarischen Festival von Phuket statt.

Der Jui Tui Shrine, der wichtigste chinesische Schrein in Phuket Town

Nach vielen Renovationen, kannst du den Tempel in seiner heutigen Form bestaunen. Er besteht aus drei Altaren, die chinesischen Gottheiten gewidmet sind. Die offene Konstruktion ist absolut beeindruckend und einen Besuch wert, wenn du in Phuket Town bist. Geöffnet ist täglich von 8.00 bis 20.00 Uhr und der Eintritt ist kostenlos.


Nicht direkt in Phuket Town, aber nur ein kleines Stück außerhalb liegen drei weitere Ziele bzw. Aktivitäten, die du in Verbindung mit Phuket Town erleben kannst. Wir wollen sie dir deshalb nicht vorenthalten und verlängern die Liste etwas:

12. Siam Niramit Phuket

Du interessiert dich für die Kultur und Geschichte von Thailand? Wie wäre es mit einem Besuch der Siam Niramit Show auf Phuket? Gemeinsam mit einem Abendessen werden dir hier einige Aspekte der thailändischen Geschichte vom altem Siam bis hin zu Bereichen des buddhistischen Glaubens erzählt.

Über 100 Künstler in traditionellen Kostümen bieten dir einen tollen Einblick in das Land des Lächelns mit Musik, Kunst und Kampf. Außerdem kannst du vor Ort noch eine Art schwimmenden Markt oder eine Wasser- und Lichtshow erleben. Tickets für das Siam Niramit kannst du am besten online buchen.

13. Baan Teelanka – The UpsideDown House of Phuket

Ein weiterer Tipp für einen Regentag auf Phuket. Seit April 2014 geöffnet, ist das Baan Teelanka eine weitere Attraktion auf der Insel. Es ist familienfreundlich und innovativ gestaltet, denn im UpsideDown House steht die ganze Welt auf dem Kopf. Auf drei Stockwerken kannst du viele Räume erkunden, einzigartige Fotos machen und einen tollen Tag verbringen.

Außerdem bietet das Baan Teelanka weitere Attraktionen wie einen Irrgarten, zwei Escape Rooms oder ein Café mit Souvenirshop. Vor Ort kannst du einige Stunden verbringen, ohne dass dir langweilig wird. Geöffnet ist jeden Tag von 9.00 bis 18.15 Uhr und der Eintritt kostet 350 Baht.

14. Naka Weekend Market

Ebenfalls etwas außerhalb von Phuket Town findet jedes Wochenende der Naka Weekend Market statt. Ein großer, gut besuchter Markt, der manchmal als eine Version des Chatuchak von Phuket bezeichnet wird.

Grundsätzlich ist der Markt in zwei verschiedene Abschnitte unterteilt. In einem dieser Abschnitte findest du ein vielfältiges Essensangebot und in dem anderen alles, was du zum Shoppen brauchst – von Kleidung über Accessoires bis hin zu Souvenirs.

Der Naka Weekend Market ist immer von 16.00 bis etwa 22.30 Uhr geöffnet. Du erreichst ihn entweder mit dem Roller oder auch mit dem Taxi in weniger als 10 Minuten von Phuket Town. Wenn du ein Wochenende in Phukets Hauptstadt verbringst, dann schaue doch mal vorbei. Wir fanden es super!

Was ist dein Tipp für Phuket Town? Hast du die Stadt schon besucht und was hat dir am besten gefallen?

Fotos: Foto 2 (Sunday Walking Street): Niradj/shutterstock.com – Foto 7 (Phuket Thai Hua Museum): ATIKAN PORNCHAIPRASIT/shutterstock.com – Foto 11 (Jui Tui Shrine): Jutinan Jujinda/shutterstock.com