Indonesien Essen: 23 leckere Gerichte, die du nicht verpassen solltest

Die indonesische Küche ist vielfältiger als so mancher denkt. Das Land hat viel mehr als nur Nasi Goreng zu bieten und neben den landesweiten indonesischen Gerichten gibt es auch viele regionale Gerichte. Selbst die typischen indonesischen Gerichte unterliegen oftmals regionalen Unterschieden.

Für deine nächste Reise solltest du dich also auch mit der Küche Indonesiens vertraut machen und dich dann durchprobieren. Egal ob in Garküchen/Warungs, Restaurants oder auf Märkten – du findest die unten vorgestellten Gerichte fast überall.

Essen in Indonesien: Nasi Goreng, Plecing Kangkung und Fisch

Essen in Indonesien: wir stellen dir 23 leckere und beliebte Gerichte vor

Natürlich sind das noch längst nicht alle Gerichte Indonesiens und die Liste könnte noch lange weitergehen. Damit es nicht zu unübersichtlich wird, haben wir hier 23 Highlights für dich aufgelistet.


Nasi Goreng

Der Klassiker! Dieser gebratene Reis ist das Nationalgericht Indonesiens und wird in jedem Restaurant oder Warung angeboten. Es gibt Nasi Goreng in verschiedenen Varianten, z.B. mit Hähnchen (Nasi Goreng Ayam), Lamm (Nasi Goreng Kambing) oder Shrimps (Nasi Goreng Udang). Natürlich gibt es auch eine vegetarische Version nur mit Gemüse oder Tofu.

Nasi Goreng ist auch ein beliebtes Frühstücksgericht und kann allgemein zu jeder Tageszeit gegessen werden. Oft wird Nasi Goreng mit Spiegelei oben drauf und Krupuk (Krabbenchips) serviert.

Nasi Goreng

Mie Goreng

Ein weiteres beliebtes Gericht sind gebratene Nudeln, bei uns auch bekannt als Bami Goreng. Sie werden mit Gemüse und einer beliebigen Fleischsorte gebraten, meistens ist dies Huhn oder Seafood. Vegetarisch geht selbstverständlich auch.

Mie Goreng (Bami Goreng)

Nasi Campur

Eines meiner Lieblingsgerichte! Nasi Campur bedeutet übersetzt so etwas wie „Reis gemischt“ und der Name ist Programm. Du bekommst eine Portion puren Reis und kannst dir deine bereits fertigen Beilagen, die dann dem Reis dazugegeben werden, selbst aussuchen. So etwa in Form eines Buffets.

Zur Auswahl gibt es Ei, Hähnchen, Gemüse, Shrimps, Tofu, Tempe (frittiertes Sojabohnen-Tofu) und vieles mehr. Oftmals sind die Beilagen in einer scharfen Sauce zubereitet worden.

Viele Indonesier essen ihr Nasi Campur übrigens gerne mit der (rechten!) Hand. Auch „To Go“ ist Nasi Campur sehr beliebt und ist eine Art Fast Food, da du nicht warten musst bis es gekocht ist.

Ja nachdem wo du bestellst, kann Nasi Campur teilweise sehr scharf sein.

Nasi Campur

Gado Gado

Gado Gado ist mit Sicherheit eines der besten vegetarischen Gerichte Indonesiens. Es ist ein leicht gekochter Gemüsesalat, der mit einer süßen Erdnuss-Sauce verfeinert wird.

Sate

Bei Sate handelt es sich um kleine gegrillte Spieße, die traditionell mit einer süß-pikanten bis scharfen Erdnuss-Sauce serviert werden. Am beliebtesten ist eindeutig Sate Ayam (Hähnchen), dennoch gibt es weitere Varianten, z.B. mit Rind (Sate Sapi).

Auf Lombok solltest du unbedingt mal Sate Tanjung probieren. Diese Variante gibt es nur im Nordwesten Lomboks und die aus Fisch gemachten Spieße schmecken einfach nur köstlich! Eine weitere, nur auf Lombok erhältliche Variante ist Sate Rembiga. Diese kleinen leckeren Rinderspieße sind auf ganz Lombok (und sogar darüber hinaus) bekannt und beliebt.

Sate Ayam

Nasi Kuning

Nasi Kuning bedeutet übersetzt „gelber Reis“ und die Farbe bekommt er durch Zugabe von Kurkuma. Auch hier gibt es verschiedene Beilagen, beispielsweise Hähnchen, Ei etc. Die Auswahl ist, wie auch bei Nasi Campur, groß.

Nasi Kuning ist auch ein beliebtes Frühstücksgericht oder wird zu besonderen Anlässen gegessen.

Lalapan

Bei Lalapan erhältst du gegrilltes oder frittiertes Fleisch mit verschiedenen Gemüsesorten. Meist Gurken, Kohl und lange Bohnen. Dazu wird natürlich eine Portion Reis und eine Sambal-Sauce serviert.

Lalapan gibt es mit verschiedenen Fleischsorten: Hähnchen (Ayam) oder Fisch (Ikan). Gerade beim Fisch gibt es viele Sorten zur Auswahl. Eine sehr beliebte Variante ist auch Lalapan Burung Dara = Taube. Es mag zwar für manche etwas ungewöhnlich klingen, aber Taubenfleisch ist gar nicht so schlecht. Auch wenn nicht besonders viel Fleisch dran ist, jedenfalls bei den indonesischen Tauben.

Bei Hähnchen-Lalapan werden normalerweise keine großen und fetten Masthähnchen verwendet, sondern ganze kleine Dorfhühner. Das ist die wesentlich gesündere Variante.

Lalapan

Rendang

Bei Rendang handelt es sich um ein meist sehr scharfes Curry-Gericht aus Rind. Auch wenn es noch andere Varianten gibt (z.B. Lamm), wird Rendang normalerweise mit Rindfleisch zubereitet.

Die pikante und äußert leckere Currysauce hat viele Zutaten, die ihr diesen einzigartigen Geschmack geben. Wenn das Rindfleisch zart ist und nicht unbedingt Knochen oder Knorpel enthält, ist es absolut köstlich.

Rendang

Bakso

Bakso ist eine der beliebtesten Suppen Indonesiens. Ihre Hauptbestandteile sind Nudeln, Fleischbällchen und etwas Gemüse. Serviert wird die Suppe mit süßer Soja- und Sambal-Sauce, so dass du die Würze und den Geschmack selbst bestimmen kannst. Die Fleischbällchen gibt es auch in verschiedenen Sorten, etwa Huhn (Bakso Ayam), Rind (Bakso Sapi) oder Fisch (Bakso Ikan). Unbedingt probieren!

Bakso in Jakarta

Soto Ayam

Eine weitere beliebte Suppe in Indonesien ist die Hühnersuppe Soto Ayam. Neben feinen Stücken von Hähnchenfleisch beinhaltet sie Nudeln, Gemüse und ein Ei.

Soto Ayam

Ayam Goreng/Bebek Goreng

Bei Ayam Goreng oder Bebek Goreng handelt es sich um frittiertes Hähnchen oder frittierte Ente. Klingt langweilig? Ist es nicht, denn die frittierten Hähnchen haben in Indonesien einfach einen besonderen Geschmack. Ausschlaggebend ist natürlich auch hier die (oft sehr scharfe) Sambal-Sauce.

Üblich und beliebt ist auch hier das Essen mit der Hand und Reis als Beilage.

Ikan Bakar

Bei Ikan Bakar handelt es sich einfach nur um gegrillten Fisch. Das klingt zwar nicht besonders spektakulär, ist es aber! Indonesischer gegrillter Fisch ist einer der besten, die ich jemals auf der Welt gegessen habe.

Was das Gericht so lecker macht, ist vor allem die Sauce. Du bekommst ihn normalerweise mit einer feurig-scharfen Sambal-Sauce serviert, teilweise gibt es noch andere Saucen dazu. Zusätzlich gibt es normalerweise eine Portion Reis und etwas Gemüse.

Ikan Bakar lässt sich (wie es auch viele Locals machen) am besten mit der Hand essen.

Ikan Bakar

Pepes Ikan

Pepes ist eine indonesische Variante des Kochens oder Grillens, bei der das Gericht (meistens Fisch = Ikan) in Bananenblätter eingewickelt wird. Damit das Bananenblatt während des Kochens oder Grillens nicht auseinanderfällt, wird es mit natürlichen Nadeln fixiert. Durch diese Art der Zubereitung erhält das Fleisch einen besonderen und intensiven Geschmack. Sehr lecker!

Urap (auch Urap Urap)

Urap Urap ist ein weiteres Gericht, das besonders interessant für Vegetarier sein könnte. Normalerweise ist Urap aber ein Nebengericht.

Es ist ein warmer Gemüsesalat, den vor allem seine Kokosraspeln einzigartig machen. Die balinesische Variante von Urap heißt übrigens Lawar.

Pecel Lele

Pecel Lele ist ein frittierter Wels, der z.B. auch in Thailand als Catfish bekannt ist. Wie so oft, gehört auch hier eine leckere scharfe Sambal-Sauce dazu, in die du den Fisch eintunken kannst. Dazu kommt Tempe und etwas Gemüse.


Lombok only: Nasi Puyung

Nasi Puyung ist eines meiner Lieblingsgerichte auf Lombok! Es ist gleichzeitig auch eines der schärfsten indonesischen Gerichte, die ich kenne. Es kommt ursprünglich aus dem Dorf Puyung, woher es auch seinen Namen hat.

Nasi Puyung ist, ähnlich wie Nasi Campur, weißer Reis mit verschiedenen Beilagen. Hauptbestandteil ist das extrem scharfe, sehr klein gehackte Hähnchen sowie Sojabohnen und gebratene Kokosraspeln. Traditionell wird es auf Bananenblättern serviert und mit der Hand gegessen.

Ein absolutes Must-try für alle, die gerne spicy essen.

Nasi Puyung (Lombok)

Lombok only: Plecing Kangkung

Für die Bewohner Lomboks, vor allem die Sasaks, ist Plecing Kangung wohl das eindeutig beliebteste Gericht. Das vegetarische Gericht besteht dabei nur aus gekochten Wasserspinat und einer speziellen Plecing Sambal Sauce.

Plecing Kangkung ist zwar ein leckeres Nebengericht, doch auch als Hauptgericht mit Reis kannst du es gerne bestellen.

Plecing Kangkung (Lombok)

Lombok only: Ayam Taliwang

Ein weiteres typisches Lombok-Gericht ist dieses gegrillte Hähnchen. Auch hier wird normalerweise ein kleines, nicht gemastetes Huhn verwendet. Es wird zunächst vorgegrillt, anschließend weichgeklopft und schließlich mit einer leckeren feurigen Sauce versehen, die für einen einzigartigen Geschmack sorgt.

Wie du mittlerweile sicherlich festgestellt hast, beinhalten viele indonesische Gerichte Sambal. Das ist eine Sauce, die es in vielen verschiedenen Varianten gibt. Meistens enthält sie u.a. Tomaten, Limettensaft, Garnelenpaste, Knoblauch und natürlich reichlich Chilis. Meiner Meinung nach ist eine gut gemachte Sambal-Sauce eine der leckersten Saucen, die es in Südostasien gibt. Jedenfalls wenn du gerne scharf isst. 😉


Zum Nachtisch oder zwischendurch

Gorengan

Gorengan ist ein Allgemeinbegriff für Frittiertes. Speziell gemeint sind kleine frittierte Snacks, die meist aus Tofu, Gemüse oder Bananen gemacht sind. Du kannst sie oftmals auf der Straße für wenige Tausend Rupiah kaufen. Ideal für unterwegs oder als kleiner Snack für Touren.

Mein Favorit ist hierbei Bakwan. Bakwan sind kleine Plätzchen, die mit Gemüse gefüllt und frittiert werden. Noch besser schmecken sie, wenn sie abgekühlt sind und zusammen mit einer kleinen grünen Chili gegessen werden.

Aber auch frittierte kleine Bananen, Pisang Goreng, solltest du unbedingt mal probieren. Weitere leckere Snacks sind Tempe (frittiertes Sojabohnen-Tofu), frittiertes Tofu oder Singkong (frittierte Cassava), das etwas an Kartoffeln erinnert.

Gorengan (Bakwan)
Bakwan

Es Campur/Es Buah

Diese typisch indonesischen Eisdesserts sind ideal nach dem Essen. Aber auch für zwischendurch zur Abkühlung sind sie klasse. Du kannst sie sowohl in Restaurants aber auch auf der Straße bei den kleinen Ständen kaufen, wo du sie in der Tüte bekommst.

Diese Desserts beinhalten hauptsächlich eine Art Gelee oder Wackelpudding verschiedener bunter Sorten, Eiswürfel, Milch, Sirup und teilweise Früchte. Das alles wird dann vermischt (= campur) und ergibt ein leckeres und erfrischendes Eisgericht. Saulecker!

Martabak

Martabak ist ein indonesischer Pfannkuchen, den du aber auch in Malaysia oder Singapur bekommst.

Es gibt 2 Martabak-Versionen: eine süße (Martabak Manis) und eine herzhaft mit Eiern gemachte und Fleisch gefüllte (Martabak Telur). Die süße Variante erinnert mehr an einen Kuchen und schmeckt ganz anders als die Eier-Variante. Probieren solltest du dennoch beide.

Martabak Telur
Martabak Telur

Rujak

Rujak ist ein Obstsalat, der eine besondere Sauce enthält. Diese Sauce schmeckt zunächst extrem süß, wird dann aber durch die enthaltenen Chilis sehr schnell scharf.

Du kannst Rujak fast überall auf der Straße kaufen, wenn die Rujak-Händler mit ihren kleinen Wagen meist mit irgendwelchen Tröten oder anderen Geräuschen auf sich aufmerksam machen.

Ein sehr leckerer Salat, der aber je nach Zubereitung sehr scharf werden kann. Da die Sauce direkt beim Kauf zubereitet wird, kannst du den Verkäufer jedoch mit „tidak pedas“ darauf hinweisen, dass du es nicht zu scharf haben möchtest.

Rujak

Bubur Hitam

Bubur Hitam bedeutet etwa „schwarzer Brei“, was zwar nicht besonders appetitlich klingt, aber durchaus lecker ist. Der schwarze Klebereis wird mit Kokosnussmilch und Zucker verfeinert. Ich könnte Bubur Hitam auch als eine Art süßer Milchreis beschreiben.


Weitere Tipps zu indonesischen Gerichten, leckeren Früchten und Verhaltenstipps beim Essen findest du übrigens in unserem Lombok Reiseführer.

Marcel beim Essen auf Gili Meno, Lombok

Und jetzt du: Was ist dein indonesisches Lieblingsgericht? Was fehlt deiner Meinung nach in dieser Liste? Lass es uns direkt wissen!

Lombok Reiseführer Banner

Über Marcel

Moin, ich bin Marcel! Blogger, Autor, Web- & Grafikdesigner und digitaler Nomade. Ich reise am liebsten durch Südostasien und entdecke dort traumhafte Strände und leckeres Essen. Meine Homebase ist Koh Phangan, Thailand. Folge mir bei Facebook, Twitter oder Instagram.

Kategorien: Essen & Ausgehen Indonesien Länder & Orte Planung & Tipps Südostasien

11 Kommentare zu "Indonesien Essen: 23 leckere Gerichte, die du nicht verpassen solltest"

  1. Da läuft mir gleich das Wasser im Mund zusammen! Ich liebe es auch, auf meinen Rundreisen verschiedene Gerichte auszuprobieren. Die Indonesische Küche gefällt mir auch ganz besonders! Liebe Grüße, Laura 🙂

  2. HI,
    da bekommt man ja richtig apetit:-)
    Wie sind denn die portionen allgemein ?
    wird man satt ?
    wieviel kostet ein gutes mahl, das nicht nur aus reis besteht?
    in thailand wars fur mich meist etwas knapp zum vergleich.
    danke !

    1. Kommt darauf an, wo. In Warungs bekommst du normalerweise die Portion eines Einheimischen. In Restaurants etc. vielleicht etwas mehr. Ob man satt wird, ist natürlich von jedem individuell abhängig, aber ich würde sagen es ist ähnlich wie in Thailand von den Portionen her. Für einige also nicht genug 😉

      Viele Grüße
      Marcel

  3. Danke für die ausführliche Vorstellung der beliebtesten Gerichte. Als ich mir da die Bilder und den Bestand der Gerichte eingeschaut habe, da habe ich auch 3 gefunden, die ich auf jedem Fall Probieren möchte, es sind: Nasi Goreng, Rendag und Ikan Bakar weil für einen gegrillten Fisch hast Du es gut vorgestellt.

  4. Hallo Marcel,
    dank dir vielmals für den ausführlichen Bericht und die passenden Bilder zum jeweiligen Essen. Ich bin seit anderthalb Wochen auf Bali und kann nun wunderbar abgleichen, welches Gericht mir auf meiner To-Eat-Liste noch fehlt.
    Beste Grüße, Daniel.

  5. Batagor und Siomay sollte auf jeden Fall mit auf die Liste!
    Auch zu empfehlen sind Es Cendol und Es Doger.
    (Die Sachen sind besonders im sundanesischen Teil, insbesondere Bandung, populär.)

  6. Hallo Marcel,

    das ist ja mal wirklich eine ausführliche Liste der vielfältigen indonesischen Küche. Wer kann da noch sagen, sie sei eintönig?! Aber ein klein bisschen muss ich doch Klugscheißern: Tempe ist kein Sojabohnen-Tofu, sondern besteht aus gekochten und fermentierten Sojabohnen und ist damit etwas ganz anderes als Tofu (das aber auch aus Soja besteht).
    Mein liebstes Gericht ist Gudeg Manggar, eine Spezialität hier aus Yogyakarta – es besteht aus gekochter junger Jackfruit und Kokosblüten und allerhand anderen leckeren Dingen und schmeckt am besten, wenn es auf richtigem Feuer gekocht wurde. Aber auch von Gudeg gibt es verschiedene Rezepturen und es ist sogar ein beliebtes Oleh-oleh.

    Viele Grüße
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für eine optimale Nutzererfahrung verwenden wir Cookies auf unserem Blog. Wenn du weiterliest, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Einverstanden!