Con Dao – Inselparadies im Südchinesischen Meer

Hast du schon einmal etwas von dem Inselparadies Con Dao mit der Hauptinsel Con Son gehört? Nein? Wir vor unserer Rundreise durch Vietnam auch nicht! Das Archipel liegt im Südchinesischem Meer und ist etwa 80 km vom Festland Vietnams entfernt.

Con Son – eine Insel für Ruhesuchende

Weißer Sandstrand auf Con Son in Vietnam

Con Dao ist touristisch noch sehr unerschlossen. Deshalb ist es besonders für Naturliebhaber, Taucher und Ruhesuchende zu empfehlen. Als wir vor Ort waren, sprachen wenige Englisch. Dies war jedoch kein Problem, da wir uns mit Zeichensprache gut verständigen konnten. Die Locals sind sehr freundlich und hilfsbereit. Auch in unserem Hotel oder in Bars und Cafés mussten wir uns mit Händen und Füßen verständigen.

Allerdings will auch hier die vietnamesische Regierung vermehrt Geld reinstecken, um die Inseln für mehr Touristen attraktiver zu machen. So gibt es mit dem Six Senses schon ein Luxushotel. Weitere werden mit Sicherheit folgen. Somit wird es mit der Ruhe und Abgeschiedenheit bald auch vorbei sein.


Was du auf Con Son erleben solltest

Tauchen

Attraktiv ist Con Dao gerade für Taucher. Denn rund 144 Hektar der umliegenden Gewässer sind im Con Dao Nationalpark zusammengefasst und geschützt. Nach jahrelanger Ausbeutung des Meeres durch intensive Befischung oder Kalkabbau bei lebenden Korallen, hat sich das Riffsystem in den letzten Jahrzehnten langsam wieder erholt.

Jetzt finden sich zum großen Teil wieder tolle bunte Korallenriffe rund um die Inseln. Viele Fischarten, Meeresschildkröten und sogar Delphine leben jetzt zusammen in diesem fragilen Ökosystem. Auch Dugongs kommen zwischen April und Mai zu diesen Inseln, um im Seegras nach Futter zu suchen. Du wirst es nicht bereuen in diesen Gewässern ein paar unvergessliche Tauchgänge zu unternehmen.

Steinkorallen beim Tauchen im Con Dao Archipel

Trekking/Wandern

Neben Tauchen kannst du auf Con Son auch schöne Trekking-Touren und Wanderungen unternehmen. Der Nationalpark umfasst nicht nur das Gewässer rund um die Inseln, sondern auch 6000 Hektar auf dem Land. 14 der 16 Inseln sind geschützt. Bevor du dich allerdings in den Urwald begibst, musst du dich vorher bei der Nationalparkbehörde melden. Dann kannst du die Wälder erkunden. Du brauchst nicht unbedingt einen Führer, aber du solltest auf jeden Fall immer zu zweit unterwegs sein.

Aussicht auf die Berge von Con Son

Es gibt in den Wäldern zwar ungefährliche Tiere wie das schwarze Eichhörnchen, ein paar Vögel und Makaken. Aber auch giftige Insekten, Spinnen und Schlangen, wo ein Biss sogar tödlich enden kann. Zur eigenen Sicherheit empfehlen wir auf jeden Fall mit einem Führer die Urwälder zu erkunden. Wir machten eine tolle Wanderung zum Ong Dung Beach. Wir erhofften uns dort einen schönen feinen Sandstrand, dieser stellte sich allerdings als ein Steinstrand heraus. Nichtsdestotrotz kannst du dort schön schnorcheln gehen.

Einsamer Steinstrand auf Con Son in Vietnam

Affe in den Bäumen von Con Son, Vietnam

Strände

Rund um Con Son gibt es einige wunderschöne einsame Strände. Der am einfachsten zu erreichende ist der Con Dao Town Beach. Dieser befindet sich, wie der Name schon sagt, direkt an der Küstenstraße von Con Son. Auch ein paar kleine Resorts und Restaurants haben sich hier angesiedelt.

Aussicht vom Strand von Con Dao Town auf die Nachbarinseln
Con Dao Town Beach
Regenbogen am Strand von Con Dao Town
Con Dao Town Beach

Zwei weitere sehr bekannte Strände auf Con Son sind der Dam Trau Beach und der Canh Beach. Beide befinden sich in der Nähe des Flughafens. Einer vor, der andere hinter dem Rollfeld. Bei beiden kannst du super den Flugzeugen beim Starten oder Landen zusehen.

Einen schönen Strand findest du auch noch, wenn du die Küstenstraße von Con Son weiter Richtung Flughafen fährst. Kurz vor Ende der Stadt findest du auf der rechten Seite den Lo Voi Beach.

Der Dat Doc Beach gehört zu dem Luxus Hotel Six Senses und ist auch nur durch dieses zu erreichen.

Schildkröten

Eine besondere Sehenswürdigkeit gibt es auf der Insel Hon Bay Canh. Dort kannst du im Zuge eines Ausfluges über die Nationalparkbehörde, Meeresschildkröten bei der Eiablage beobachten. Dieser Ausflug ist mit Übernachtung auf der Insel.

Du fährst nachmittags mit dem Boot auf die Insel. Dort kannst du schnorcheln oder einfach nur am Stand entspannen. Nach Sonnenuntergang kannst du die kleinen Babyschildkröten bei ihrem Marsch ins Meer beobachten. Wenn du Glück hast, kommt sogar noch nachts eine trächtige Schildkröte vorbei, der du bei der Eiablage zuschauen kannst.

Hon Bay Canh Island im Con Dao Archipel
Hon Bay Canh Island

Sonstige Sehenswürdigkeiten auf Con Son

Gefängnis (Con Son Prison)

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das alte Gefängnis der Insel. Dieses Gefängnis brachte ihr auch den Spitznamen „Teufelsinsel“ ein. Zuerst wurde es von den Franzosen, anschließend von den Amerikanern benutzt. Die Gefangenen dort wurden in sogenannten Tigerkäfigen gehalten. Das sind im Boden eingelassene Zellen, die von oben mit einem Gitter verschlossen wurden. Heute kann das Gefängnis besucht werden. In einigen Zellen sind Figuren ausgestellt, die zeigen, wie sich das Leben in dem Gefängnis abspielte.

Hang Duong Friedhof

Die Gefangenen, die es nicht überlebten, wurden auf dem Hang Duong Friedhof begraben. Viele Vietnamesen glauben, dass der Geist der Volksheldin Vo Thi Sau, die nach Gefangenschaft hier begraben wurde, noch spukt.

Van Son Tu Tempel

Des Weiteren kannst du noch den Van Son Tu Tempel besuchen, der ein buddhistischer Tempel ist. Das ist der einzige Tempel des gesamten Archipels. Von dort hast du eine schöne Aussicht über die Stadt Con Dao sowie einen Teil der Insel Con Son.

Kuan Yin Statue im Van Son Tu Tempel, Con Son
Kuan Yin Statue im Van Son Tu Tempel

Aussicht von Con Son auf die Nachbarinseln

Hotels auf Con Son

Das bekannteste und größte Hotel ist das Luxushotel Six Senses, in dem auch schon Angelina Jolie und Brat Pitt übernachtet haben sollen. Allerdings musst du bei diesem Hotel mit über 500 € die Nacht rechnen.

Wir verbrachten unsere Nächte im Red Hotel. Das ist ein kleines Hotel mit sauberen Zimmern und die Tochter kann sogar ein klein wenig Englisch. Das Zimmer hier kostet um die 25 € die Nacht.

Es gibt aber noch einige weitere kleine Hotels und Gästehäuser vor Ort, die alle zwischen 20 und 30 € liegen. Wenn du rechtzeitig buchst, findest du auf jeden Fall das Passende.

Bars & Cafés

In der Stadt von Con Son gibt es einige kleine Bars und Cafés. Wir waren öfters im Con Son Café. Das ist ein kleines an der Küstenstraße gelegenes Café mit Tischen im Freien. Von hier aus kannst du mit einer heißen Tasse vietnamesischem Café die schöne Sicht aufs Meer genießen.

Eine tolle Location ist auch das Infiniti Coffee and Resto. Das ist eine kleine Bar mit hauptsächlich westlichem Essen. Hier kannst du den Abend mit ein paar Cocktails oder lokalem Bier ausklingen lassen.

Während der Tauchsaison kannst du auch noch ins Bar 200 gehen. Das ist die Bar, die zu der Tauchbasis der Rainbow Divers gehört.

Anreise nach Con Dao

Es gibt zwei Möglichkeiten auf die Insel zu kommen. Zum einen gibt es eine Fähre. Die verkehrt allerdings nur alle zwei, drei Tage. Die Fahrt startet in Vung Tau und dauert um die 12 Stunden.

Der einfachere Weg, den auch wir gewählt haben, ist mit dem Flugzeug. Es gibt Direktflüge nach Con Dao von Can Tho und von Ho Chi Minh Stadt. Die Flugzeit beträgt jeweils ca. eine Stunde.

Vietnam Airlines Flugzeug am Flughafen von Con Son

Con Dao von oben

Fortbewegung

Manche Hotels bieten einen Shuttleservice an, der dich vom Flughafen abholt. Wenn dein Hotel das aber nicht anbietet, nimmst du dir am besten eines der wenigen Taxis auf der Insel und lässt dich in die Stadt fahren. Dort kannst du das meiste zu Fuß erreichen.

Für weitere Strecken benutzt du am besten einen Roller, um die Insel selbstständig zu erkunden. Wir mieteten unseren Roller direkt an unserer Tauchschule. Das Fahrzeug hatten wir unseren ganzen Aufenthalt auf der Insel. Du kommst mit dem Roller überall hin und bist sehr flexibel.

Rollertour auf Con Son

Straße auf der Insel Con Son

Wie viel Zeit?

Wir waren zwei Nächte auf Con Son. Allerdings war das zu wenig. Wenn du auch tauchen gehen willst, würden wir dir mindestens 5 Nächte empfehlen. So kannst du auch entspannt auf Hon Bay Canh eine Nacht mit den Babyschildkröten verbringen. Auch einen Strandtag könntest du so einlegen. Leider reichte es für uns auch nicht das Gefängnis oder den Friedhof zu besuchen. Das sind Dinge, die wir verpasst haben und beim nächsten Mal auf jeden Fall nachholen werden.

Beste Reisezeit

Im Con Dao Archipel gibt es nur zwei spürbare Jahreszeiten. Die Trockenzeit zwischen Dezember und April sowie die Regenzeit von Mai bis September. Wenn du Con Dao nur zum Baden oder Wandern besuchen willst, bietet sich die Mitte der Trockenzeit Januar bis März an.

Willst du allerdings die Schildkröten bei der Eiablage besuchen und Tauchen gehen, sind die Monate März bis Juli besser. Die Schildkröten kommen nur zwischen Mai und September zur Eiablage. Und auch die Chance Dugongs zu sehen bietet sich nur zwischen April und Mai.

Aussicht über Con Son


Katharina und Andre von divetheglobe.de
Katharina und Andre

Über die Autoren

Katharina und Andre sind zwei Tauchverrückte und Reiseverliebte, die während Ihren 30 Tagen Urlaub versuchen immer unterwegs zu sein, um Tauchen zu gehen. Mehr zu Ihrem Spagat zwischen Arbeit und Urlaub findest du auf Ihrem Blog: www.divetheglobe.de

Fotos: Foto 1 (Strand) – Han Minh Chu/flickr (CC BY 2.0)

Kategorien: Con Dao Länder & Orte Südostasien Vietnam
Gepostet am 12. November 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für eine optimale Nutzererfahrung verwenden wir Cookies auf unserem Blog. Wenn du weiterliest, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Einverstanden!