Chiang Rai ist eine kleine, charmante Stadt im Norden Thailands und vor allem für seinen weißen Tempel, den Wat Rong Khun bekannt.

Die inmitten einer Berglandschaft liegende Stadt ist bei vielen Reisenden Ausgangspunkt für einen Trip zum Goldenen Dreieck, dem Dreiländereck zwischen Thailand, Myanmar und Laos.

Doch auch Chiang Rais Sehenswürdigkeiten selbst sind interessant und du kannst ohne Probleme 2-3 schöne Tage in der Stadt verbringen.

Chiang Rais Sehenswürdigkeiten für 2-3 Tage

Hier kannst du jahrhundertealte Tempel entdecken, über den abendlichen Nachtmarkt schlendern oder einen gemütlichen Tag am Strand von Chiang Rai verbringen.

Auf den ersten Blick sieht Chiang Rai vielleicht etwas langweilig aus und wird nicht von Reisenden überrannt, aber auf den zweiten Blick hat Chiang Rai durchaus einige schöne Sehenswürdigkeiten zu bieten.


Übernachtung in Chiang Rai – unser Hoteltipp

Ein Boutique-Hotel mit Stil und Wohlfühlfaktor ist das Sleepy House. Es liegt sehr zentral und somit kannst du viele Sehenswürdigkeiten direkt von hier aus erkunden. Die Zimmer sind ganz nach unserem Geschmack und auch die Besitzer helfen dir bei jeder Kleinigkeit weiter. Absolute Empfehlung!

Weitere Hotels in Chiang Rai für alle möglichen Budgets findest du auf dieser Seite.

Chiang Rai: Touren und Tickets


1. King Mengrai Monument

Statues des King Mengrai Monuments in Chiang Rai

Im Zentrum von Chiang Rai kannst du das King Mengrai Monument besichtigen. Dieses Denkmal wurde zu Ehren des Königs Mengrai erbaut, der 1296 das Lanna Königreich im früheren Thailand gründete. Die Hauptstadt seines Königreiches wurde jedoch Chiang Mai.

Heutzutage ist das Denkmal des Königs ein Ort, an dem viele einheimische Thais zum Beten herkommen und Opfergaben, wie Getränke und Blumen, zu Ehren des Königs niederlegen. Ein geschichtsträchtiger Ort, den du in Chiang Rai bei einer Stadt-Tour ruhig mal besuchen kannst.

2. Chiang Rai Night Bazaar

Der Eingang zum Chiang Rai Nightbazaar

Jeden Abend findet der Chiang Rai Night Bazaar in der Ortsmitte nahe dem Busbahnhof statt. Sein Vorbild ist der Nachtmarkt in Chiang Mai, jedoch kommen hier viel weniger Besucher her und auch die Größe des Marktes kann mit dem aus Chiang Mai nicht mithalten.

Auf dem Nachtmarkt findest du wie üblich jede Menge Händler, die ihre Stände aufbauen und Souvenirs, Kleidung und sonstigen Kleinkram verkaufen. Ich finde es sehr angenehm, dass der Chiang Rai Nachtmarkt nicht ständig überfüllt ist und du in Ruhe durch die Gassen spazieren kannst.

Auf dem Nachtmarkt von Chiang Rai

Das Highlight des Nachtmarktes ist jedoch sein großes Essensangebot. Es gibt einen großen Platz, der zu beiden Seiten von Garküchen gesäumt ist, in denen du ein reichhaltiges Angebot an Thai Food und teilweise auch Western Food findest. In der Mitte gibt es jede Menge Stühle und Tische, an denen du dein Essen genießen kannst.

Eine kleine Bühne ist ebenfalls vorhanden. Ab und zu werden den Gästen dort Shows mit traditionellen thailändischen Tänzen und Musik geboten. Der Chiang Rai Night Bazaar öffnet am späten Nachmittag und gegen 23.00 – 24.00 Uhr schließen alle Geschäfte wieder.

3. Walking Street am Wochenende

Neben dem täglichen Nachtmarkt gibt es noch zwei weitere Märkte, die jeden Samstag und Sonntag aufgebaut werden. Die Walking Street am Samstag findet in der Thanalai Road statt und erstreckt sich etwa über einen halben Kilometer mit vielen Ständen, die Kleidung, Souvenirs und natürlich Essen anbieten.

Die Walking Street am Sonntag ist ein wenig kleiner und liegt nicht ganz so zentral in der Sang Khon Noi Road. Hier wird im Endeffekt dasselbe geboten wie auf der Walking Street am Samstag, nur etwas kleiner.

Geöffnet haben die beiden Walking Streets von 17.00 bis 23.00 – 24.00 Uhr. Im Gegensatz zu den riesigen Walking Streets in Chiang Mai, die von Touristen überfüllt sind, ist es hier alles noch etwas ruhiger und du triffst auch mehr Einheimische als Touristen.

4. Clock Tower

Der Uhrenturm von Chiang Rai in der Stadtmitte

Im Zentrum von Chiang Rai steht der imposante goldene Uhrenturm. Der reichlich verzierte Turm ist nicht nur ein Wahrzeichen der Stadt, sondern auch ein zentraler Treffpunkt. Viel gibt es hier zwar nicht zu sehen, jedoch ist der goldene Uhrenturm alleine schon ein beeindruckendes Fotomotiv.

Er wurde übrigens vom selben Künstler gestaltet wie der Wat Rong Khun. Am Abend findet auch eine kleine Lichtshow um 19.00, 20.00 und 21.00 Uhr statt. Wenn du in Chiang Rai am Abend Zeit hast, solltest du unbedingt vorbeischauen.

5. Haad Chiang Rai

Haad Chiang Rai, der Stadtstrand von Chiang Rai

Etwa 4 Kilometer außerhalb des Zentrums von Chiang Rai liegt der „Stadtstrand“. Der Haad Chiang Rai ist nicht der schöne Traumstrand, wie du ihn dir vielleicht vorstellst. Die Stadt liegt schließlich auch gar nicht am Meer, sondern am Kok River. Der Fluss eignet sich auch nicht sehr zum Schwimmen.

Sitzmöglichkeiten am Haad Chiang Rai

Die meisten Einheimischen kommen hier auch nicht wirklich für den Strand her, sondern um sich in der naturbelassenen Umgebung oder in den kleinen Hütten zu entspannen, etwas zu essen oder einfach Zeit miteinander zu verbringen. Für einen Besuch abseits der Stadt definitiv empfehlenswert.

6. Wat Rong Khun

Wat Rong Khun, der weiße Tempel von Chiang Rai

Es ist nicht abzustreiten, dass der Wat Rong Khun der bekannteste Tempel von Chiang Rai ist. Der weiße Tempel wird grundsätzlich von jedem besucht, der ein paar Tage in der Stadt verbringt.

Die gesamte Tempelanlage ist anders als du sie von vielen Tempeln Thailands kennst. Es ist wirklich ein Kunstwerk. Das Design ist absolut einzigartig und du wanderst beim Besuch der Anlage künstlerisch dargestellt von der Hölle in den Himmel.

Wenn du Chiang Rai besuchst, dann solltest du diesen Tempel auf keinen Fall verpassen! Meiner Meinung nach einer der beeindruckendsten Tempel, die ich in ganz Thailand gesehen habe. Mehr Infos findest du in unserem Artikel über den Wat Rong Khun.

7. Black House

Das Black House in Chiang Rai

Das Black House wird oft als Gegenstück zum weißen Tempel gesehen. In Chiang Rai auch unter dem Namen Baan Dam bekannt, ist das Haus eher ein Museum, was jedoch von einem anderen Künstler entworfen wurde.

Das sehr geheimnisvolle Haus wird immer öfter auch als Must-See der Stadt aufgeführt. Es befinden sich mehrere Häuser auf dem Gelände, die alle natürlich schwarz gehalten sind und viele Ausstellungsstücke von Tieren wie Felle und Knochen oder auch Totenköpfe enthalten.

Das Museum mag zwar auf viele etwas verstörend wirken, stellt aber im Endeffekt die Vergänglichkeit des Lebens dar. Für Tierfreunde ist es wohl trotzdem nicht so gut geeignet.

Das Black House Museum ist täglich geöffnet und kostenlos für Besucher.

8. Singha Park

Etwas außerhalb von Chiang Rai liegt der Singha Park. Er bietet ein wenig Abwechslung vom allgemeinen Sightseeing und ist ein groß angelegtes Parkareal.

Hier kannst du dich am großen Schwanensee entspannen, dich sportlich betätigen und mit einem Mountainbike durch den Park fahren oder dir die Tiergehege mit Zebras und Giraffen anschauen.

Zusätzlich gibt es noch abenteuerliche Attraktionen wie z.B. Zip-Lining oder Kletterwände. Auch einen Garten gibt es, wo du dir selbst Früchte und Gemüse ernten oder eine der größten Teeplantagen in Thailand besichtigen kannst.

Geöffnet ist täglich von 9.00 – 18.00 Uhr und der Eintritt ist kostenlos. Es fällt nur eine Gebühr von 50 Baht an, wenn du den Shuttle vor Ort nutzen möchtest.

9. Wat Phra Singh

Chedi im Wat Phra Singh in Chiang Rai

Der Wat Phra Singh in Chiang Rai wurde schon vor über 700 Jahren erbaut und ist einer der ältesten Tempel der Stadt. Der Tempel wurde im Lanna Stil erbaut und beherbergt einen Fußabdruck von Buddha.

Der Name des Tempels stammt vom berühmten Phra Singh Bild, dass in diesem Tempel mal heimisch gewesen sein soll und auch heute findest du noch viele Kopien davon vor Ort. Das Original steht jetzt aber im gleichnamigen Tempel Wat Phra Singh in Chiang Mai.

Der Tempel ist täglich von 6.00 – 17.00 Uhr geöffnet und der Eintritt kostenlos.

10. Wat Phra Kaeo

Der Emerald Buddha im Wat Phra Kaeo, Chiang Rai

Dies ist eine der bekanntesten Tempelanlagen in Chiang Rai und zieht auch viele Besucher an. Etwa 1436 wurde hier der berühmte Smaragd-Buddha entdeckt, der heute im Original im Wat Phra Kaeo in Bangkok steht. Laut einer Legende soll ein Blitz in dem großen Chedi eingeschlagen und den Smaragd-Buddha somit freigesetzt haben.

Goldener Chedi des Wat Phra Kaeo in Chiang Rai

Heute kannst du hier eine Kopie des Smaragd-Buddha, eine Ausstellung sowie den großen goldenen Chedi besichtigen. Der im Lanna Stil erbaute Tempel ist wirklich sehenswert und ein Highlight der Tempel von Chiang Rai.

11. Wat Klang Wiang

Der schöne Wat Klang Wiang in Chiang Rai

Ein weiterer kleiner, aber trotzdem sehr schöner Tempel ist der Wat Klang Wiang. Er ist reichlich verziert und der große weiße Chedi im Inneren der Anlage das Highlight.

Der Viharn des Tempels ist z.B. ein stark verziertes Gebäude, das vor dem Eingang riesige Statuen von Naga Schlangen und Löwen besitzt. Da der Wat Klang Wiang direkt im Zentrum von Chiang Rai steht, beherbergt der Tempel den City Pillar Shrine, den es in jeder größeren Stadt gibt und der sehr von den Einwohnern verehrt wird.

Für Besucher ist der Tempel täglich von 6.00 – 17.00 Uhr geöffnet. Du findest ihn leicht, da er nur wenige Hundert Meter vom Wat Phra Kaeo und Wat Phra Singh entfernt liegt.

12. Wat Jed Yod

Der Wat Jed Yod in Chiang Rai

In der Nähe des goldenen Uhrenturms in der Jed Yod Straße befindet sich der Wat Jed Yod. Er ist einer der neueren Tempel der Stadt und wurde erst im Jahre 1944 fertiggestellt. Hier findest du ebenfalls Statuen von Buddha sowie einen großen Chedi hinter dem Haupttempel.

Der Haupttempel ist in rot und silber verziert, was in Thailand gewöhnlich bei den meisten der Tempel nicht der Fall ist und dadurch wirkt er etwas dunkler. Du kannst ihn täglich von 8.00 – 18.00 Uhr besuchen und ein Eintritt ist auch hier nicht fällig.

13. Wat Phra Non

Der liegende Buddha des Wat Phra Non in Chiang Rai

Der Wat Phra Non ist ein sehr unbekannter Tempel mit einer riesigen liegenden Statue von Buddha, was der Name auch etwa übersetzt bedeutet: Temple of the reclining Buddha.

Es gibt nicht viele Informationen über diesen Tempel, aber falls du sehr an buddhistischen Tempeln interessiert bist, solltest du auf jeden Fall vorbeischauen.

Warst du schon mal in Chiang Rai? Was hast du dir in der Stadt angesehen? Welche Sehenswürdigkeit Chiang Rais fehlt auf der Liste? Wir freuen uns über einen Kommentar von dir!

Das könnte dir auch gefallen

Tobi

Hi, ich bin Tobi, Freelancer im Bereich Übersetzungen und Texten, aber vor allem leidenschaftlicher Reiseblogger. Am liebsten bin ich in Südostasien unterwegs und arbeite von den verschiedensten Orten online. Wenn du wissen willst, was ich gerade mache oder wo ich bin, dann folge mir am besten auf Twitter, Instagram oder schaue bei Facebook vorbei.

Booking.com