This post is also available in: English

Über zwei Dinge in Phuket kannst du dich nicht streiten, die Strände und das Nachtleben. Dies sind die beiden Hauptgründe, warum sich viele Menschen in Phuket verlieben. Apropos Strände, vielleicht hast du schon ein paar Namen gehört. Mache am besten einen Spaziergang am Meer und erkunde die Strände von Phuket auf eigene Faust.

Wie ist es mit dem Nachtleben auf Phuket?

Patong Beach Schild am Strand

Diskotheken, Bars und Beachclubs in Patong – Tipps für das Nachtleben von Phuket

In der Tat kannst du sehr einfach Orte für das Nachtleben auf der ganzen Insel finden. Wenn du jedoch etwas Spektakuläres sehen möchtest, solltest du Patong einen Besuch abstatten. Es ist das Herz des Nachtlebens von Phuket.

Patong liegt auf der Westseite von Phuket und hat unglaublich viele Hotspots für das Nachtleben. Diese sind über die Bezirke verteilt und mal weniger oder mehr beliebt bei Touristen. Du findest sie am Strand, wo es viele Strandbars gibt, oder in den kleinen Gassen, die von den Hauptstraßen abzweigen.

Patongs Hauptstraße am Patong Beach bei Nacht
Patongs Hauptstraße am Patong Beach bei Nacht

Anreise nach Phuket

Übernachtung auf Phuket – unser Hoteltipp

Phuket: Touren und Tickets


1. Bangla Road

Die Bangla Road ist das Hauptziel des Nachtlebens in Patong und das größte Ausgehviertel auf ganz Phuket! Viele Menschen kommen nachts nach Patong, um das pulsierende Nachtleben der Bangla Road zu erkunden.

Der Eingang zur berüchtigten Bangla Road in Patong, Phuket

Wenn du am Tag hierher kommst, sieht sie aus wie eine gewöhnliche Straße mit Souvenirläden und Convenience Stores. Sobald jedoch die Sonne untergeht und der Strand nicht mehr die Hauptattraktion ist, erwacht die Bangla Road zum Leben. Lichter fangen an zu leuchten und du hörst überall Musik in den Kneipen. Barkeeper, Promoter, Mädchen und Ladyboys bringen sich in Position für die kommende Nacht.

Die Bangla Road ist ein Ort des Nachtlebens wie kein anderer. Sobald du die Bangla Road betrittst, spürst du sofort die lebhafte und energiegeladene Atmosphäre des Nachtlebens. Bars und Clubs reihen sich nebeneinander und ein Lied übertönt das nächste.

Auf der Bangla Road in Patong, Phuket

2. Straßenkünstler

Wenn du an der Hauptstraße entlang spazierst, wirst du wie Straßenkünstler sehen, die z.B. Feuershows, Zaubertricks, Hip Hop oder Samba-Tänze vorführen. Viele dieser Künstler kannst am Ende der Bangla Road in Strandnähe sehen.

Straßenkünstler verleihen Patong einen zusätzlichen Charme. Die Bangla Road wird durch sie noch lebhafter. Sobald du die Bangla Road betrittst, bist du inmitten des pulsierenden Nachtlebens von Patong.

3. Getränke sind günstig

In Thailand dreht sich alles um einen günstigen Urlaub! Aus diesem Grund ist Thailand eines der besten Reiseziele für alle Arten von Reisenden – insbesondere für Backpacker. Ganz zu schweigen von den Getränkepreisen! Die Bierpreise liegen derzeit zwischen 50 und 100 THB (ca. 1,30 bis 2,70 Euro) und die Cocktails zwischen 200 und 400 THB (ca. 5,50 bis 11 Euro).

4. Unbegrenzte Hotspots für das Nachtleben

Egal, welche Vorlieben du hast, du kannst sie mit Sicherheit in Patong finden. Von Go-Go Bars, Expat Bars, Ping Pong Shows bis hin zu Nachtclubs bzw. Diskotheken gibt es einfach alles.

Die FBI/Tai Pan Diskothek in Patong, Phuket

Go-Go Bars

Go-Go Bar bezieht sich auf Nachtclubs oder Bars, in denen Go-Go Tänzer die Stimmung des Ortes ausmachen. Die Tänzerinnen sind normalerweise an der Bar, auf Bühnen oder Plattformen, um die Kunden zu unterhalten.

Diese Bars werden normalerweise für Prostitution verwendet und an vielen Orten ist eine Bar Fine erlaubt. Bar Fine bedeutet, dass du einen Geldbetrag zahlen musst, damit du ein Mädchen aus der Bar mitnehmen darfst.

Suzy Wong’s A Go-Go ist die berühmteste Go-Go Bar. Obwohl der Ort ziemlich versteckt liegt, hält es die Leute nicht davon ab, ihn zu finden und den Abend hier zu verbringen.

Expat Bars

Die Zahl der Ausländer in Phuket ist recht hoch. Dies sind nicht nur Touristen, sondern auch Auswanderer. Viele von ihnen leben seit einigen Monaten oder Jahren auf Phuket. Es gibt Expat Bars, um die Bedürfnisse der in Thailand lebenden Farangs (Farang bedeutet Ausländer auf Thailändisch) zu erfüllen. Eine Expat Bar ist eine typische Bar oder Kneipe, die sich hauptsächlich an Ausländer richtet.

Ping Pong Shows

Die Ping Pong Shows sind kontroverse Shows, von denen du vielleicht schon mal gehört hast. Wenn du neugierig bist, dann ist die Bangla Road der richtige Ort, um nach einer Ping Pong Show zu suchen.

In einer Ping Pong Show spielen Frauen mit ihren Geschlechtsteilen und verschiedenen Gegenständen. Es gibt unterschiedliche Meinungen zu diesen Shows. Einige Leute halten es für moralisch falsch. Wenn du jedoch aufgeschlossen oder neugierig bist, dann probiere es einfach aus.

Für die meisten Shows musst du keinen Eintritt zahlen. Jedoch musst du (ziemlich teure) Getränke kaufen, um dich hinsetzen zu dürfen und die Show zu genießen. Sei aber vorsichtig, denn oft werden die Besucher hier abgezockt.

5. Die Ladyboys

Dank der Toleranz der buddhistischen Kultur sind Ladyboys („Katoeys“ auf Thailändisch) ein häufiges Phänomen des Alltags in Thailand. Die Thailänder sind sehr offen und respektvoll gegenüber der Transgender-Gemeinschaft.

Manchmal ist es ziemlich schwierig, Ladyboys von thailändischen Frauen zu unterscheiden. Ladyboys sind auf jeder Ebene sehr weiblich, von ihrem Aussehen über ihren Stil bis zu ihrer Einstellung, was es fast unmöglich macht, als Erstbesucher den Unterschied zu erkennen.

Manche Menschen sehen die Ladyboys stark mit der Sexindustrie in Verbindung. Wenn du zum Beispiel entlang der Bars in der Bangla Road spazieren gehst, kannst du sehen, dass fast alle Mädchen Ladyboys sind, die als Entertainer arbeiten. Einige Katoeys haben jedoch normale Jobs und arbeiten für Fluggesellschaften, Kosmetik-Marken oder Salons.

Vielleicht hast du auch von den berühmten Kabarett-Shows gehört, bei denen sie in ihren atemberaubenden Kostümen tanzen. In Patong ist die Simon Cabaret Show die beliebteste.

Cabaret (Ladyboy) Show in Patong

Als Tourist könntest du aufgeregt oder gegenüber den Ladyboys skeptisch sein. Alles was du tun musst, ist Respekt zu zeigen, wenn du mit ihnen sprichst und dann kannst du eine Menge Spaß haben!

6. Sois in der Bangla Road

„Soi“ bedeutet auf Thai kleine Straße. Du findest viele kleine Gassen, die von der Bangla Road abgehen. Einige dieser Sois sind berühmt für eine bestimmte Art von Bars. Die beliebteste ist Soi Sea Dragon.

Die Chance ist sehr gering, dass du diese Soi verpassen wirst. Die Soi Sea Dragon wurde erst kürzlich renoviert. Der Ort hat zwei Stockwerke und ein DJ-Pult in der Mitte, es sieht modern, hell, geräumig und farbenfroh aus. Auch wenn du nach einer Go-Go Bar suchst, bist du hier in der richtigen Gasse gelandet, denn es gibt unzählige dieser Bars.

Einige Bars wie die Butterfly Bar oder die Sydney Bar bieten eine relaxtere Atmosphäre, in der du dich entspannen und Brettspiele mit den Damen vor Ort, wie z.B. Jenga oder Vier Gewinnt spielen kannst, bevor du dich in das verrückte Nachtleben von Patong stürzt.

7. Patong Beach Clubs

Wenn du in Richtung Strand gehst, findest du dich umgeben von unzähligen tropischen Partys im Paradies wieder, denn es gibt einige Strandclubs an der Küste von Patong.

Der Paradise Beach Club liegt zum Beispiel direkt am Strand, wo du mit herrlichem Blick auf auf Patong Beach feiern kannst. Der Club verfügt über Swimmingpools, eine Tanzfläche und eine große Auswahl an Getränken. Der Paradise Beach Club veranstaltet oft auch besondere Partys, wie z.B. die Full Moon Party (ähnlich wie in Koh Phangan). Hierfür solltest du dir aber Tickets im Voraus buchen, da die Party schnell ausverkauft ist!

In Patong geht es jedoch nicht nur um das verrückte Nachtleben. Ein Ort wie der Iguana Beach Club ist eine ausgezeichnete Wahl, wenn du eine Nacht bei Cocktails verbringen und mit Freunden plaudern möchten.

Plane jetzt deine Reise nach Phuket

Weitere Hotelempfehlungen für Phuket:


Warst du schon einmal in Phuket und hast das Nachtleben von Patong gesehen? Hat es dir gefallen oder ist es nicht dein Lieblingsort?

Dies ist ein Gastartikel von ActivityFan.
Fotos: Foto 4 (Bangla Road): Chindit76/flickr (CC BY 2.0) – Foto 6 (Cabaret): randomidea/flickr (CC BY 2.0)