Lampang – zwischen Altstadt und Tempeln

Lampangs Sehenswürdigkeiten bestehen zum Großteil aus Tempeln, doch davon hat die Stadt einige einzigartige zu bieten. Lampang liegt etwa 100 Kilometer südöstlich von Chiang Mai entfernt und lässt sich von dort aus super mit dem Bus erreichen.

Viele der Tempel bzw. Sehenswürdigkeiten von Lampang liegen in der Altstadt. Hier findest du außerdem alte wunderschöne Teakholz-Häuser und eine absolut ruhige Atmosphäre. Im 20. Jahrhundert war Lampang eines der Hauptzentren des Teakholz-Handels und das spiegelt sich in den vielen Häusern der Altstadt von Lampang wieder.

Lampang wird nicht von allzu vielen Touristen besucht, doch ein paar Tage in der Stadt lohnen sich allemal.

In diesem Artikel nehmen wir dich auf einen Spaziergang durch die Altstadt und zu einigen weiteren Tempeln außerhalb mit. Lampangs Sehenswürdigkeiten müssen sich im Norden neben Chiang Mai und Chiang Rai definitiv nicht verstecken.

Lampang – Sehenswürdigkeiten und Tempel


Spaziergang durch Lampangs Altstadt

Wir starten unsere Tour an der Ratchadapisek Brücke, die über den durch Lampang fließenden Fluss Wang führt. Die Brücke wurde 1894 erbaut und war zum Zeitpunkt der Fertigstellung die längste Brücke Thailands.

Natürlich wurde sie etliche Male renoviert, bis sie ihre heutige Form angenommen hat. Seit 1917 führt die Ratchadapisek Brücke in dieser Bauweise über den Wang Fluss.

Die Ratchadapisek Brücke am Eingang zur Altstadt von Lampang
Ratchadapisek Bridge

Du kannst diese Tour sowohl zu Fuß, als auch mit einer der vielen Pferdekutschen machen. Lampang ist die einzige Stadt Thailands in der Pferdekutschen noch ein wirkliches Transportmittel sind. Wenn du das also einmal ausprobieren möchtest, dann hier.

Pferdekutschen in Lampang, Thailand

Nach der Ratchadapisek Brücke geht es die erste Straße rechts hinein. Dies ist die Phamai Road, die dich an vielen alten Teakholz-Häusern entlang führt.

Wir machen einen kurzen Halt am Wat Pratupong, den du auf der linken Seite findest. Auf den ersten Blick sieht der Tempel nicht spektakulär aus.

Er ist weder mit Gold überzogen, noch riesig. Doch der Wat Pratupong ist im traditionellen, alten Lanna-Stil gehalten. Er ist wirklich einzigartig dunkelbraun gefärbt und die Türen haben tolle Holzschnitte. Ein Blick auf diesem Spaziergang lohnt sich allemal.

Altes Teakholz-Hhaus in der Altstadt von Lampang, Thailand

Der Wat Pratupong in der Altstadt von Lampang

Jetzt kannst du die nächste Straße nach links abbiegen in die Pa Mai Ked Road und dort wiederum die dritte nach rechts in Richtung Baan Sao Nak. Dieses mehr als 100 Jahre alte Teakholz-Haus hat sowohl Nordthai- als auch burmesische Einflüsse.

Im Inneren befinden sich viele antike Möbelstücke und es gibt dir einen super Einblick in die Zeit der alten Lanna-Kultur. Der Eintritt beträgt 50 Baht.

Baan Sao Nak in Lampang, Thailand

Am Ende der Straße findest du ein kleines Café, das Ga-o-In Café. Ein perfekter Ort für eine kleine Pause während des Spaziergangs durch die Altstadt von Lampang.

Hier kannst du dich bei einem Eiskaffee erholen und dir mal etwas Schatten in der brütenden Sonne Thailands gönnen, bevor wir zum Highlight der Altstadt, dem Wat Phra Kaew Don Tao kommen.

Das Ga-o-in Café in der Altstadt von Lampang

Wat Phra Kaew Don Tao

Der Wat Phra Kaew Don Tao ist DAS Highlight von Lampangs Altstadt. Er ist einer der vielen Tempel Thailands, die mal das Zuhause des Smaragd-Buddha waren (der jetzt im Wat Phra Kaew in Bangkok steht). Der Tempelkomplex ist wirklich groß und bietet eine schöne Chedi und weitere Gebäude.

Wat Phra Kaew Don Tao in Lampang

Außerdem befindet sich auf dem Gelände eine große liegende Buddhastatue, die zu meinem Besuch jedoch leider renoviert wurde. Desweiteren findest du hier ein kleines Museum mit Ausstellungsstücken aus der alten Lanna-Zeit. Geöffnet ist täglich von 8.00 – 17.00 Uhr und der Eintritt beträgt 20 Baht.

Der Wat Phra Kaew Don Tao in Lampangs Altstadt, Thailand

Die Altstadt von Lampang ist wirklich schön und hat jede Menge Tempel zu bieten. Doch auch außerhalb dieser befinden sich ein paar weitere sehr sehenswerte Tempel. Der Tempel der 20 Chedis und der große Wat Phra That Lampang Luang sind definitiv 2 Highlights von Lampang und sollten auf keiner Reise in die Stadt fehlen.

Wat Chedi Sao Lang

Knapp 5 Kilometer vom Wat Phra Kaew Don Tao außerhalb der Altstadt von Lampang entfernt befindet sich der Wat Chedi Sao Lang. Sao bedeutet im nördlichen Thaidialekt Zwanzig. Passend zum Namen findest du auf dem Gelände des Tempels auch 20 kleine Chedis.

Wat Chedi Sao in Lampang, Thailand

Daneben findest du noch einen Viharn im Lanna-Stil. Die Tempelanlage des Wat Chedi Sao Lang soll über 1000 Jahre alt sein. Wenn du am Wat Phra Kaew Don Tao angelangt bist, dann miete dir am besten für 100-200 Baht ein kleines Sammeltaxi und statte dem beeindruckenden Tempel einen Besuch ab.

Tobi am Wat Chedi Sao in Lampang

Geöffnet ist hier tagsüber (ca. 8.00 – 17.00 Uhr), wie in dem meisten Tempeln. Ein Eintritt wird nicht fällig.

Wat Phra That Lampang Luang

Etwa 20 Kilometer außerhalb von Lampang liegt der Wat Phra That Lampang Luang. Es ist einer der ältesten Tempel Thailands aus Holz und soll schon 1486 erbaut worden sein. Er liegt auf einem kleinen Hügel und ist ein weiteres Highlight von Lampang und in ganz Thailand bekannt.

Der Eingang des Wat Phra That Lampang Luang

Der komplette Wat Phra That Lampang Luang ist von einer Mauer umgeben, die als Schutzwall dient. Im Inneren befinden sich eine riesige Chedi und mehrere Viharne. Das Hauptgebäude ist auch typisch im Lanna-Stil gehalten und nach allen Seiten hin offen. Hier findest du auch die zentrale Buddhastatue des Tempels.

Chedi im Wat Phra That Lampang Luang

Viele Thais pilgern zum Wat Phra That Lampang Luang. Vor allem die Thais, die im Jahr des Ochsen geboren sind, da der Tempel mit diesem Tierkreiszeichen in Verbindung gebracht wird. Der Tempel ist täglich von 8.00 – 17.00 Uhr für Besucher offen und der Eintritt ist kostenlos.

Zum Wat Phra That Lampang Luang kommst du am besten mit einem kleinen Songthaew (Sammeltaxi) aus Lampang. Die Kosten dafür betragen ca. 300-400 Baht für die Hin- und Rückfahrt.

Buddhastatue im Haupttempel des Wat Phra That Lampang Luang

Wat Srichum

Der Wat Srichum liegt in der Nähe des Central Plaza von Lampang. Gerade einmal 5 Gehminuten entfernt. Der Tempel ist der größte in burmesischem Stil gehaltene Tempel Thailands.

Ursprünglich schon 1897 erbaut, wurde er 1992 fast komplett von einem Feuer zerstört und wieder aufgebaut. Mit Glück kannst du hier sogar Mönche antreffen, die dich herumführen und dir etwas über den Tempel erzählen.

Geöffnet ist täglich von 7.00 – 17.00 Uhr und der Eintritt beträgt 20 Baht, was du mehr als kleine Spende für den Tempel ansehen kannst.

Wat Srichum, einer der vielen Tempel von Lampang, Thailand

Fazit

Wenn du dich für Tempel und die Lanna-Kultur interessierst, dann solltest du Lampang einen Besuch abstatten. Vor allem wenn du dich im eh schon Norden in Chiang Mai oder Chiang Rai aufhältst. Die Stadt ist wirklich schön und ich kann einen Besuch absolut empfehlen.

Warst du schon mal in Lampang? Hast du noch Tipps zu Lampangs Sehenswürdigkeiten und Tempeln? Lass uns jetzt einen Kommentar hier!

Thailand Ebook Banner

Über Tobias

Hi, ich bin Tobi (31), Freelancer im Bereich Übersetzungen und Texten, aber vor allem leidenschaftlicher Reiseblogger. Am liebsten bin ich in Südostasien unterwegs und arbeite von den verschiedensten Orten online. Wenn du wissen willst, was ich gerade mache oder wo ich bin, dann folge mir am besten auf Twitter, Instagram oder schaue bei Facebook vorbei.

Kategorien: Chiang Mai Länder & Orte Südostasien Thailand
Gepostet am 17. Februar 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für eine optimale Nutzererfahrung verwenden wir Cookies auf unserem Blog. Wenn du weiter liest, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Einverstanden!