Ja, du hast richtig gelesen: „German Island“ ist der Name dieser kleinen philippinischen Insel im Archipel vor Port Barton auf Palawan. Warum die Insel so heißt? Dazu später mehr… 😉

Strand auf German Island bei Port Barton, Palawan (Philippinen)

Anfahrt und Preise

Auch in Port Barton werden, wie in El Nido, Island Hopping Touren angeboten und die German Island ist eine Station davon. Die Preise für so eine Tour sind noch etwas günstiger als in El Nido (wir haben nur 700 Pesos pro Kopf bezahlt, Mittagessen und Schnorchelmasken inklusive), sind vom Ablauf her aber ähnlich. Der große Unterschied ist schon mal, dass in Port Barton touristenmäßig so gut wie NIX los ist! D.h. mit großer Wahrscheinlichkeit wirst du das Boot für dich alleine haben, so wie es bei uns der Fall war.

Andere Stationen dieser Tour sind übrigens das „Aquarium“ (wo es teilweise viele schöne lebende Korallen zu sehen gibt) und andere Riffe, sowie die Paradise Island. Diese fand ich, bis auf die coolen Locals, die Rum-Coke an die Gäste verteilt haben, aber sonst nicht so spektakulär. Bei diesem Namen haben wir etwas mehr erwartet. 😉 Du musst zudem eine Gebühr von 50 Pesos pro Boot/Gruppe als „Maintenance Fee“ zahlen. Aber wenigstens das Wasser ist super zum Baden, Schwimmen und Schnorcheln geeignet.

Unser persönliches Highlight dieser Tour war also ganz klar die German Island! Auch hier gab es zwar eine Maintenance Fee, was aber bei dieser Perle nicht besonders störte.

Tobi auf dem Weg nach German Island
Auf dem Weg nach German Island

Auf German Island

Warum heißt die Insel nun so? Also, ihr eigentliche Name ist Inoladoan. Nachdem ein Deutscher etwa 20 Jahre auf dieser Insel gelebt hat, weil es ihm hier so gut gefallen hat, wird sie seitdem einfach German Island genannt.

Die „deutsche Insel“ ist nicht groß und hat eigentlich nur einen begehbaren Strandabschnitt, der nur einen Bruchteil der Inselgröße einnimmt. Den ganzen Strand kannst du in wenigen Minuten komplett zu Fuß durchlaufen.

Dafür ist dieser der absolute Hammer! Das Sinnbild einer exotischen kleinen Insel. Überall kleine und große Palmen, die reichlich Schatten bieten, feiner weißer Sand und türkises Wasser. Genau unser Ding! 😉

Strand auf German Island bei Port Barton, Palawan (Philippinen)

Palmen auf German Island bei Port Barton

Derzeit ist die Insel unbewohnt und es kommen nur Gäste von den Inseltouren und ihre Guides hierher – vereinzelt machen hier auch ein paar Tauchergruppen Pause. Während unseres Aufenthaltes waren vielleicht höchstens 2-3 weitere Gruppen plus ihre Guides sowie eine Hundefamilie auf der Insel.

Ansonsten herrscht hier totale Ruhe und du kannst in den vorhandenen Hängematten faulenzen und den Ausblick genießen oder schwimmen gehen. Schnorcheln kannst du im flachen Wasser aber nicht so gut, da schlicht und ergreifend wenig zu sehen ist. Auch die Strömungen waren teilweise ziemlich stark. Wenn du aber etwas weiter rausschwimmt, soll es sehr schöne Korallenriffe und sogar Seeschildkröten geben.

Strand auf German Island bei Port Barton, Palawan
Ausblick auf die Nachbarinseln

Strand auf German Island bei Port Barton, Palawan

Marcel beim Baden und Schnorcheln vor German Island

Unser Bootsfahrer und Guide hat dann hier auf dem vorhandenen Grill unser Mittagessen vorbereitet und ein leckeres Menü gezaubert, bevor es dann zur nächsten Station der Island Hopping Tour gehen sollte. Shops, Strandverkäufer oder Restaurants gibt es übrigens nicht auf German Island. Du kannst hier sogar übernachten und nachts ein wenig Robinson Crusoe oder Cast Away Feeling bekommen. 😉

Unser Mittagessen auf German Island
Gegrillter Fisch, Reis und Gemüse mit Sojasauce – ein sehr leckeres Mittagessen!

Fazit

Eine Tour, die sich absolut lohnt und die ich dir unbedingt empfehle, wenn du in Port Barton bist! Strandfans kommen auf der German Island auf ihre Kosten, Schnorchelfans in den 2-3 Korallenriffen zwischen den Inseln. Für mich eines DER Highlights unserer Philippinen-Reise!

Warst du vielleicht auch schon auf der German Island oder hast in Port Barton eine Island Hopping Tour gemacht? Wenn ja, wie hat es dir gefallen?

Das könnte dir auch gefallen

Marcel

Moin, ich bin Marcel! Blogger, Autor, Web- & Grafikdesigner und digitaler Nomade. Ich reise am liebsten durch Südostasien und entdecke dort traumhafte Strände und leckeres Essen. Meine Homebase ist Koh Phangan, Thailand. Folge mir auf Facebook, Twitter, Instagram oder Steemit.