This post is also available in: English

Hua Hin ist das älteste Seebad Thailands und eine königliche Sommerresidenz. Die Stadt Hua Hin bietet seinen Gästen viele Sehenswürdigkeiten, Tempel, Märkte, einen sauberen Strand und viele Möglichkeiten für Ausflüge.

Sehr beliebt bei der High-Society Thailands, aber auch bei vielen Thais aus Bangkok, die Urlaub oder Wochenendausflüge machen. Die Entfernung nach Bangkok beträgt nämlich gerade einmal 200 Kilometer.

Hua Hin ist nicht überlaufen und in der Nähe des Strandes ist die Atmosphäre sehr ruhig und relaxt. Wenn du Touristenhochburgen vermeiden möchtest, dann solltest du Hua Hin eine Chance geben und dir die Stadt ansehen. Was du vor Ort alles machen kannst und was du sehen musst, haben wir in diesem Artikel für dich aufgelistet.


Anreise nach Hua Hin

Der Flughafen von Hua Hin eignet sich leider nur bedingt für eine Anreise, da es zur Zeit nur Flüge aus Kuala Lumpur gibt. Im Inland wird er momentan für Privatflugzeuge genutzt. Die beste Anreisemöglichkeit ist also über die Flughäfen in Bangkok. Für Zeiten, Preise etc. können wir dir Skyscanner oder Momondo empfehlen.

Andere Varianten der Anreise nach Hua Hin sind Busse, Minivans und der Zug, der auf der südlichen Strecke von Bangkok auch in Hua Hin Halt macht. Ebenfalls das Taxi wäre eine Option, da die Entfernung nur knapp 200 Kilometer beträgt. Mit mehreren Personen wäre also auch der Preis für ein Taxi in Ordnung. Mehr zu Bussen und Zügen findest du auf 12go.asia.

Übernachtung in Hua Hin – unser Hoteltipp

Das Hisea Huahin Hotel ist ein relativ neues 4-Sterne-Hotel und bietet geräumige, saubere und helle Zimmer. Der Strand von Hua Hin ist nur eine Minute zu Fuß entfernt und auch ansonsten ist die Lage super, denn der Nachtmarkt liegt ebenfalls in der Nähe. Die Zimmer mit Meerblick sind hier natürlich die beste Wahl!

Falls du noch weitere Hotels in Hua Hin entdecken möchtest, dann schaue unbedingt hier vorbei.

Hua Hin: Touren und Tickets


1. Hua Hin Beach

Hua Hin Beach, der Stadtstrand von Hua Hin

Der etwa 8 Kilometer lange Strand von Hua Hin ist für mich einer der schönsten Strände des thailändischen Festlands. Der Sand ist fein, weich und sehr weiß. Es werden zwar ab und zu ein paar Liegen am Strand angeboten, besonders am Nordende, aber es ist längst nicht überfüllt dort.

Ein paar Resorts haben sich hier am Strand angesiedelt. Es gibt wenige Strandverkäufer und ab und zu kommt jemand auf seinem Pferd vorbei und bietet dir an es zu reiten. Meistens bist du an dem Strand jedoch ungestört und kannst ohne Weiteres ein einsames Plätzchen finden.

Das Wasser ist ebenfalls sauber und bietet sich zum Schwimmen an. Jedoch kann es in der Nebensaison viele Quallen in Strandnähe geben, was nicht gerade zu einem tollen Schwimmerlebnis beiträgt.

Das Südende vom Hua Hin Beach, Thailand

2. Wat Khao Takiab

Am Südende des Hua Hin Beach im Ort Khao Takiab findest du den bekannten Chopstick Hill, auch als Monkey Mountain bekannt. Dort auf der Spitze findest du den Wat Khao Takiab. Bis dahin musst du jedoch ca. 100 Stufen erklimmen und an den neugierigen Affen vorbei.

Sie bevölkern den Berg und den Tempel. Für 50 Baht kannst du ein paar Bananen kaufen, um sie zu füttern. Pass jedoch auf deine Sachen auf, denn lose Dinge schnappen sich die Affen gerne. 😉

Der Eingang zum Aufstieg des Wat Khao Takiab, Hua Hin

Affen auf dem Chopstick Hill, Wat Khao Takiab, Hua Hin

Auf dem Weg nach oben kannst du auf der Mitte der Treppe einen Stop einlegen und einen wirklich traumhaften Blick über Hua Hin, die Skyline der Stadt und den Strand genießen. Definitiv einen Fotostopp wert!

Aussicht vom Chopstick Hill auf Hua Hin, Wat Khao Takiab

Der Wat Khao Takiab soll einen Zahn von Buddha enthalten, war bei meinem Aufenthalt aber für Besucher geschlossen und sah auch nicht sonderlich spektakulär aus. Wenn du dem Weg jedoch weiter folgst, dann kommst du zu einem weiteren Tempel.

Dies ist der Wat Khao Lad, der ebenfalls von jeder Menge Affen bevölkert wird. Dieser ist – wenn du an Tempeln interessiert bist – sehr schön und einen Besuch wert, wenn du schon mal auf dem Berg bist.

Der Wat Khao Lad, Hua Hin, Thailand

3. Hua Hin Nachtmarkt

Ein Highlight vieler Besucher ist der Nachtmarkt von Hua Hin. Jeden Abend werden im Zentrum von Hua Hin entlang der Soi 72 unzählige Verkaufs- und Essensstände aufgebaut. Der Markt startet täglich gegen 17.00 und dauert bis 24.00 Uhr an.

Der Nachtmarkt von Hua Hin, Thailand

Zu Kaufen gibt es hier jede Menge – von Kleidung, Flip-Flops, Uhren, DVDs bis hin zu Souvenirs findest du eine riesige Auswahl. Nach dem Bummel über den Markt kannst du dich in einem der vielen Restaurants mit Seafood verköstigen lassen oder ein Bier in einer der angrenzenden Bars genießen.

Der tägliche Hua Hin Nachtmarkt

Direkt nebenan vom Hua Hin Nachtmarkt gibt es noch den Chatsila Market, der etwas schicker wirkt und extra für Touristen angelegt wurde. Neben Essens- und weiteren Shopping-Möglichkeiten, gibt es hier jeden Abend etwas Livemusik zu hören und das Ganze kostenlos.

4. Hua Hin Railway Station

Der Bahnhof von Hua Hin gilt als einer der schönsten von Thailand. Sein besonderes Merkmal ist der königliche Pavillon, auch als königlicher Warteraum bezeichnet. Er wurde 1920 im thailändischen Baustil errichtet und ist an der südlichen Strecke der thailändischen Eisenbahn angeschlossen. Von hier aus kannst du entweder in den Norden nach Bangkok oder in den Süden nach Surat Thani fahren.

Der berühmte Bahnhof von Hua Hin mit dem königlichen Pavillon

5. Wat Huay Mongkol

Der Wat Huay Mongkol ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel für die Thais. Der Tempel liegt etwa 15 Kilometer außerhalb von Hua Hin, ist aber einfach und schnell mit dem Roller sowie dem Auto zu erreichen. Ansonsten kannst du etwa 200 Meter links vom Bahnhof ein weißes Sammeltaxi (Songthaew) nehmen und für 40 Baht zum Wat Huay Mongkol fahren.

Der Wat Huay Mongkol in der Nähe von Hua Hin, Thailand

Das Highlight des Tempels ist die knapp 12 Meter hohe Statue des in Thailand bekannten Mönchs Luang Phor Thuad. Die Einheimischen kommen hierher um für Glück, Gesundheit und Geld zu beten. Auch laufen die Thais oft unter den am Fuße der Statue stehenden Elefantenstatuen hindurch. Dies ist ein alter Brauch in Thailand und soll ebenfalls Glück bringen. Probier es doch auch mal. 😉

6. Sam Phan Nam Floating Market

Der Sam Phan Nam Floating Market von Hua Hin

Der Sam Phan Nam Floating Market ist einer von zwei „schwimmenden Märkten“ in Hua Hin. Wenn du hier jedoch Boote auf dem Wasser erwartest, die Waren verkaufen und du in einem Boot dort hindurch fährst, dann bist du hier falsch. Es gibt einen künstlich angelegten großen See und um den See herum gibt es viele Shops, die sozusagen auf Stelzen gebaut sind.

Stände auf dem Sam Phan Nam Floating Market von Hua Hin, Thailand

Trotzdem kannst du hier für 40 Baht eine kleine Runde mit dem Boot über den See fahren, etwas um den See spazieren, das eine oder andere Souvenir kaufen, etwas Essen oder dir eine der gebotenen Shows ansehen. Wenn du diese Märkte nicht kennst, dann ist es bestimmt mal ein etwas anderes Erlebnis.

Blick auf den Sam Phan Nam Floating Market, Hua Hin

Der Sam Phan Nam Floating Market liegt auf der Soi 112, etwa 6 Kilometer südlich des Stadtzentrums von Hua Hin. Er hat täglich von 10.00 bis 22.00 Uhr geöffnet und kostet 100 Baht Eintritt.

7. Wat Tham Khao Tao

Ein weiterer Sehenswerter Tempel ist der Wat Tham Khao Tao, der im Dorf Khao Tao ein paar Kilometer südlich von Hua Hin direkt an der Küste liegt. Wenn du diesen Tempel besuchst, wirst du höchstwahrscheinlich der/die einzige Nicht-Asiate/Asiatin sein. Die Leute sind teilweise noch wirklich erfreut einen Farang zu sehen.

Der Wat Tham Khao Tao, Hua Hin, Thailand

Khao Tao heißt übersetzt so etwas wie Schildkrötenhügel und passenderweise findest du natürlich ein paar Schildkrötenstatuen in diesem Tempel. Er ist wirklich wunderschön an die Klippen eines Berges gebaut und bietet neben den beeindruckenden Statuen auch einen tollen Ausblick auf die Küste des Ortes. Durch die buddhistischen, hinduistischen und chinesischen Einflüsse wirst du hier auch entsprechend viele Statuen vorfinden.

Ganesha und Brahma-Statuen bei Wat Tham Khao Tao, Hua Hin

Tobi und die Aussicht vom Wat Tham Khao Tao, Hua Hin

8. Rajabhakti Park

Der Rajabhakti Park liegt auf dem Weg zwischen Hua Hin und Khao Tao und wurde angelegt, um die 7 großen Könige von Siam zu ehren.

Die 7 abgebildeten Könige sind folgende: King Ramkhamhaeng, King Naresuan, King Narai, King Taksin, King Buddha Yodfa Chulaloke, King Mongkut und King Chulalongkorn. Dies waren die Könige von der Sukhothai Periode bis hin zur Rattanakosin Periode.

Außer den riesigen Bronzestatuen hat der Park für Besucher im Moment jedoch nicht viel zu bieten. Die große Fläche vor den Statuen soll in Zukunft aber für große Veranstaltungen und Events genutzt werden.

Der Rajabhakti Park in der Nähe von Hua Hin, Thailand

9. Cha Am

Cha Am ist ein sehr beliebter Ferienort der Thais und gerade am Wochenende wird es hier unglaublich voll. Dann reihen sich Liegestühle und Sonnenschirme ohne Ende aneinander. In der Woche ist dies zum Glück nicht so und der Ort ist ziemlich ruhig.

Da Cha Am nur ca. 25 Kilometer nördlich von Hua Hin liegt, lässt er sich gut als Tagesausflug entdecken, wenn nicht ein eigener Aufenthalt dort geplant ist.

Aussicht auf dem Cha Am Beach in der Nähe von Hua Hin, Thailand


Anreise nach Hua Hin

Um von Bangkok nach Hua Hin zu kommen, gibt es diverse Möglichkeiten. Die teuerste Art wäre es wohl ein Taxi von Bangkok nach Hua Hin anzumieten, deswegen will ich nicht weiter darauf eingehen.

  • Mini-Van – die Mini-Vans von Bangkok nach Hua Hin fahren stündlich am Victory Monument ab und kosten 180 Baht pro Person. Die Fahrzeit beträgt ca. 3 Stunden.
  • Bus – die Busse nach Hua Hin starten in Bangkok am Sai Tai Mai (Southern) Bus Terminal. Auch hier fährt jede Stunde ein Bus. Die Kosten betragen pro Person etwa 150 Baht und die Fahrt dauert ca. 3-4 Stunden.
  • Zug – da Hua Hin an das südliche Eisenbahnnetz angeschlossen ist, kannst du außerdem mit der Bahn vom Bangkoker Bahnhof Hua Lamphong nach Hua Hin fahren. Eine Fahrt dauert 4-5 Stunden und kostet knapp 100 Baht.

Hua Hin besitzt zwar einen eigenen Flughafen, der jedoch im Moment von keinem Linienflug angeflogen wird und nur für Privatflugzeuge zur Verfügung steht.

Wenn du gerade erst in Thailand am Suvarnabhumi Flughafen in Bangkok ankommst, dann kannst du auch direkt von dort einen Bus nach Hua Hin nehmen und musst vorher nicht in die Stadt. Die Preise belaufen sich hier auf 350 Baht und die Fahrzeit beträgt ca. 4-5 Stunden, je nach Verkehrslage.


Hotels in Hua Hin – unsere Empfehlungen

Auch in Hua Hin (und Cha Am) gibt es unzählige Übernachtungsmöglichkeiten. Die Auswahl an Hotels und Resorts ist groß. Hier zeigen wir dir 3 tolle Hotels in Hua Hin, in denen es sich definitiv lohnt zu übernachten.

Baan Chalelarn

Baan Chalelarn, Hua Hin

Das Baan Chalelarn Hotel liegt sehr zentral in Hua Hin. Vom Hotel ist es ein kurzer Fußweg zum Hua Hin Beach, sowie 10 Minuten zu Fuß zum abendlichen Nachtmarkt. Das Hotel bietet geräumige Zimmer mit Klimaanlage, Fernseher, Kühlschrank, kostenlosem Wifi und einem Balkon. In der Nähe befinden sich viele Essensmöglichkeiten und auch Supermärkte. Buchen Buchen

Stone Head Hua Hin Hotel

Stone Head Hua Hin Hotel, Hua Hin

Das Stone Head Hua Hin Hotel liegt nur wenige Minuten vom Hua Hin Beach entfernt und auch der Cicada Wochenendmarkt ist nicht weit entfernt. Das kleine Hotel bietet große Zimmer mit Twin- oder Doppelbetten, kostenlosem Wifi und Fernseher. Einen 7-Eleven Supermarkt und weitere Essensmöglichkeiten findest du ebenfalls in der Nähe. Buchen Buchen

D Varee Diva Kiang Haad Beach Resort

D Varee Diva Kiang Haad Beach Resort, Hua Hin

Das D Varee Hotel überzeugt mit seiner zentralen Lage am Strand. Gegenüber des Hotels befindet sich der Hua Hin Village Market mit vielen Einkaufsmöglichkeiten und einem tollem Foodcourt im Untergeschoss. Weiterhin können Gäste den Swimmingpool nutzen und erhalten in den großen Zimmern Wifi. Die Zimmer sind mit Klimaanlage, Fernseher, Balkon und teilweise einem eigenen Swimmingpool-Zugang ausgestattet. Buchen Buchen

Warst du schon mal in Hua Hin? Wie hat es dir dort gefallen? Hast du noch weitere Tipps zu Sehenswertem in Hua Hin? Lass uns doch am besten gleich einen Kommentar unter dem Artikel!

Das könnte dir auch gefallen

Tobi

Hi, ich bin Tobi, Freelancer im Bereich Übersetzungen und Texten, aber vor allem leidenschaftlicher Reiseblogger. Am liebsten bin ich in Südostasien unterwegs und arbeite von den verschiedensten Orten online. Wenn du wissen willst, was ich gerade mache oder wo ich bin, dann folge mir am besten auf Twitter, Instagram oder schaue bei Facebook vorbei.