Cha Am: Sehenswürdigkeiten und Strände

Cha Am und Hua Hin werden oft in einem Atemzug erwähnt, da die beiden Orte nicht weit voneinander entfernt liegen. Jedoch liegen sie in verschiedenen Provinzen und haben jeweils ihre eigenen Sehenswürdigkeiten und Strände. Auf den ersten Blick ist das Seebad Cha Am nur ein Ausflugsziel vieler Thais, die am Wochenende zum Strand möchten.

Cha Am hat aber viel mehr zu bieten als nur den Cha Am Beach, der am Wochenende auch mal sehr überfüllt und mit Liegen zugepflastert sein kann. Cha Am bietet tolle Sehenswürdigkeiten, Tempel, Natur und vieles mehr in seiner Umgebung und ist definitiv mehr als einen Kurzbesuch des Strandes am Wochenende wert.

Der Cha Am Beach, Hua Hin, Thailand

Im folgenden Artikel werde ich dir nun einige von Cha Ams Sehenswürdigkeiten und Stränden vorstellen, die du bei einem mehrtägigen Aufenthalt in der Stadt entdecken kannst. Bangkok ist gerade einmal 200 Kilometer entfernt und das macht Cha Am zu einem perfekten Ziel, wenn du eine relativ kurze Anreise haben möchtest.


Cha Am Strände

Die 3 bekanntesten Strände von Cha Am und Umgebung sind der Cha Am Beach, der Puek Tian Beach und der Chao Samran Beach. Sie liegen, wie auch der Ort Cha Am, alle am Golf von Thailand und lassen sich super auf eigene Faust mit einem Motorroller erkunden.

Cha Am Beach

Der Cha Am Beach liegt direkt im Ort Cha Am und ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel bei Thais am Wochenende. Sie kommen aus vielen Orten der Umgebung sowie aus Bangkok und es kann hier wirklich voll werden.

Extra für das Wochenende werden viele Liegen und Verkaufsstände aufgebaut und am Strand ist ordentlich was los. Leider gab es bei meinem Besuch jedoch einige Quallen, so dass ich das Schwimmen nicht als so angenehm empfand.

Der belebte Cha Am Beach am Wochenende

In der Woche ist der Strand jedoch sehr ruhig und du findest nur vereinzelnd Liegen. Das komplette Gegenteil also zum Wochenende. Ein sehr ruhiger und schöner Strandabschnitt und mein Lieblingsplatz am Cha Am Beach ist der südliche Teil.

Er liegt direkt am Ende der Straße, die am Strand entlang führt. Dort triffst du nur wenige Leute und hast öfters auch den Strand ganz für dich alleine.

Das ruhige Südende des Cha Am Beach, Thailand

Puek Tian Beach

Puek Tian ist eine kleine Stadt etwa 18 Kilometer nördlich von Cha Am. Sie ist vor allem unter Einheimischen wegen der Statuen zur Sage von Phra Aphai Mani bekannt. Im Wasser vor dem Strand befindet sich eine riesige Statue der Riesin Pee Seue Samut, die eine der Hauptrollen in dieser Geschichte spielt.

Statuen der Legende von Aphai Mani in Puek Tian, Cha Am

Du findest außerdem viele weitere Figuren aus der Sage am Strand entlang und in einigen Resorts, ähnlich wie in Koh Samet. Am Wochenende kann es auch hier etwas voller werden, da viele Thais an den Strand zum Schwimmen, Essen und Entspannen kommen. Unter der Woche ist es dagegen sehr ruhig und du triffst fast niemanden am Strand an.

Naga-Statue in einem Resort am Puek Tian Beach in Cha Am, Thailand

Statue der Aphai Mani Legende am Puek Tian Beach, Cha Am

Chao Samran Beach

Noch etwas weiter nördlich vom Puek Tian Beach findest du den Chao Samran Beach. Ich habe den Strand unter der Woche besucht und außer ein paar einheimischen Besuchern und ein paar Essensständen in Strandnähe gab es dort nichts.

Der Strand ist relativ sauber und fällt flach ins Wasser ab. Jedoch waren bei meinem Besuch auch hier einige Quallen zu finden, so dass ich es nicht so schön fand dort zu schwimmen. Zum Entspannen und Relaxen fernab der Touristenmassen ist er jedoch perfekt. Allerdings soll es am Wochenende auch hier etwas voller werden.

Tobi am Chao Samran Beach, Cha Am

Cha Am Sehenswürdigkeiten

Cha Am selbst hat auch ein paar Sehenswürdigkeiten bzw. Tempel zu bieten und etwas außerhalb der Stadt findest du auch noch einiges an Sightseeing, das einen Ausflug wert ist. Welche Sehenswürdigkeiten das genau sind, will ich dir hier weiter erläutern.

Santorini Park

Etwa 15 Minuten mit dem Roller von Cha Am entfernt liegt der Santorini Park. Der Park ist, wie der Name schon sagt, im Stil von Santorini in Griechenland erbaut wurden. Für viele Asiaten ist das natürlich eine tolle Attraktion, aber auch ich fand den kleinen Ausflug nach Griechenland wirklich schön.

Das Riesenrad des Santorini Park in der Nähe von Cha Am

Im Park findest du viele Läden zum Shoppen, einige Restaurants, 3D-Kinos, ein Riesenrad, ein Museum mit 3D-Bildern und vieles mehr. Es fühlt sich wirklich ein wenig an wie in Griechenland und ist eine gelungene Abwechslung!

Berühmte griechische Mühle im Santorini Park, Cha Am

Der Santorini Park hat täglich von 10.00 – 19.00 Uhr geöffnet (am Wochenende sogar eine Stunde früher) und kostet 150 Baht Eintritt. Wenn du z.B. einen Thai-Führerschein besitzt, dann bekommst du auch den Thai-Eintrittspreis von 50 Baht. Parken kannst du auf dem Gelände kostenlos.

Griechische Häuser im Santorini Park von Cha Am, Thailand

Auf dem selben Gelände befindet sich auch der Santorini Water Fantasy Park – ein Wasserpark mit vielen Rutschen. Vor allem für Kinder und Familien eine schöne Attraktion. Der Eintrittspreis beträgt hier 900 Baht.

Nicht weit vom Santorini Park befindet sich außerdem die Camel Republic. Dies ist ein Amüsier- und Tierpark, in dem du z.B. auch Kamele siehst. Es gibt einen kostenlosen Shuttle-Service vom Santorini Park zur Camel Republic und du kommst mit dem Ticket vom Santorini Park auch hier hinein.

Ein paar Meter weiter findest du die Swiss Sheep Farm. Hier gibt es z.B. Schafe und Esel in einem kleinen Park. Für Kinder kann auch dies ganz interessant sein. Der Eintrittspreis liegt bei 50 Baht.

Phra Ratchaniwet Maruek Thayawan

Der größte Teakholz-Palast Thailands befindet sich ca. 15 Kilometer von Cha Am (in Richtung Hua Hin) entfernt. Der Palast wurde 1923 als Sommerresidenz für den König Rama VI erbaut. Der offene Palast ist ein beliebtes Ausflugsziel bei den Thais, aber auch viele Urlauber in Hua Hin und Cha Am schauen sich diesen wirklich schönen Palast an.

Wenn du das auch machen möchtest, dann achte auf deine Kleidung. Die Knie und Schultern müssen bedeckt sein und Frauen sollten auch nichts tief Ausgeschnittenes tragen.

Khao Nang Phanthurat Forest Park

In der Nähe von Cha Am befindet sich außerdem der Khao Nang Phanthurat Forest Park, einer der unzähligen Nationalparks von Thailand. Im Park selbst kannst du einen der vielen Wanderwege wählen und Höhlen und Aussichtsplattformen auf den Bergen erkunden.

Der Anfang des Khao Nang Phanthurat Forest Park in der Nähe von Cha Am

Die Wege sind alle meist sehr gut ausgebaut und gepflegt. Festes Schuhwerk wird zwar empfohlen, aber solange du keine kilometerlangen Märsche machst, kannst du den Nationalpark auch in Flip-Flops besuchen. Im Park gibt es jedoch keine Stände zum Getränke oder Essen kaufen. Du solltest also ausreichend Wasser und vielleicht auch einen Snack mitbringen, wenn du hier einige Stunden verbringen willst.

Ausblick auf den Khao Nang Phanthurat Forest Park, Cha Am

Wat Neranchararam

Der Wat Neranchararam liegt am Nordende des Cha Am Beach, sozusagen zwischen dem Strand und dem Pier mit den vielen Booten der Fischer. Neben einer Statue des berühmten Mönchs Luang Pho Thong findest du hier außerdem einen sechsarmigen Phra Pit-thawan. Seine Arme verdecken die natürlichen Körperöffnungen des Menschen.

Mönchsstatue im Wat Neranchararam, Cha Am, Thailand

Der Wat Neranchararam in Cha Am

Wat Tanot Luang

Ein weiterer bekannter buddhistischer Tempel der Gegend um Cha Am ist der Wat Tanot Luang, auch oft als Boat Temple bezeichnet. Er liegt auf der Straße von Cha Am nach Puek Tian. Der Tempel ähnelt einem Schiff und hat außerdem einige chinesische Einflüsse.

Vorne am Bug des „Schiffes“ steht ein großer Fahnenmast. Hier werden an buddhistischen Feiertagen Flaggen gehisst. Auch eine Statue von König Naresuan befindet sich vorne am Bug. Weiter ist der Tempel äußerlich und innerlich reichlich verziert und wenn du in der Nähe bist, dann lohnt es sich mal beim Boot-Tempel vorbeizuschauen.

Der Boot-Tempel in der Nähe von Cha Am, Thailand

Fledermausberg

In der Nähe von Cha Am befindet sich der sogenannte Fledermausberg. Hier kannst du jeden Abend ein Naturschauspiel beobachten, wenn die Millionen Fruchtfledermäuse bei Dämmerung auf Jagd gehen. Die Fledermäuse jagen aber keine wirkliche Beute, sondern saugen nur Früchte aus. Eine seltene Spezies und ein wirklich sehenswertes Ereignis.

Saphan Hin & Fischerboote

Am Nordende von Cha Am kannst du noch das richtige Leben der Fischer beobachten. Hier liegen unzählige Fischerboote im Hafen und es riecht alles nach frischem Fisch. Auch einige Seafood-Restaurants findest du hier. Frischer kannst du Seafood eigentlich gar nicht essen!

Fischerboote am Hafen von Cha Am

Wenn du an den Fischerbooten vorbeigehst, dann kannst du noch auf das Pier (Saphan Hin) hinauswandern und von dort einen wunderschönen Ausblick auf Cha Am genießen oder dir die großen Tintenfisch-Statuen am Ende des Piers anschauen. Viele Touristen kommen für einen Spaziergang beim Sonnenuntergang her und viele Thais zum Angeln.

Die Saphan Hin, Tintenfischstatuen am Hafen von Cha Am, Thailand

Statue des Königs Naresuan

Am nördlichen Ende von Cha Am befindet sich die Statue von König Naresuan, die von Hähnen umgeben ist und aufs Meer schaut. Dieser Schrein verehrt einen der größten Könige Thailands. Dass es gerade in Cha Am eine Statue gibt, liegt daran, dass König Naresuan Cha Am als Treffpunkt nutze, bevor er 1593 in den Krieg gegen Burma (heute Myanmar) zog.

Die Statue des Königs Naresuan in Cha Am

Verkäufer am Strand von Cha Am

Es ist vielleicht keine wirkliche Sehenswürdigkeit, aber trotzdem einen Besuch wert. Am Abend bauen am Strand von Cha Am bzw. an der Straße, die entlang des Strandes führt, viele Verkäufer ihre Stände auf. Oft bestehen diese nur aus einem kleinen Tisch und einer Pick-Up Ladefläche.

Hier wird dann das in Thailand sehr beliebte Seafood verkauft. Meistens kannst du hier getrockneten Fisch oder Tintenfisch sehr günstig einkaufen und es schmeckt auch noch ausgezeichnet. Solltest du auf jeden Fall ausprobieren!

Einer der vielen Verkäufer von getrocknetem Seafood am Abend in Cha Am, Thailand

Warst du schon in Cha Am? Wie hat es dir gefallen? Hast du noch weitere Tipps für Cha Am? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

Thailand Ebook Banner

Über Tobias

Hi, ich bin Tobi (31), Freelancer im Bereich Übersetzungen und Texten, aber vor allem leidenschaftlicher Reiseblogger. Am liebsten bin ich in Südostasien unterwegs und arbeite von den verschiedensten Orten online. Wenn du wissen willst, was ich gerade mache oder wo ich bin, dann folge mir am besten auf Twitter, Instagram oder schaue bei Facebook vorbei.

Kategorien: Hua Hin Länder & Orte Südostasien Thailand
Gepostet am 7. Dezember 2015

9 Kommentare zu "Cha Am: Sehenswürdigkeiten und Strände"

  1. Hi, ich War schon 3 mal in Cha Am und einmal Hua Hin.
    Ich War immer so im Juni bis September dort und auch bei mir waren einige Quallen im Wasser.
    Ich finde es nicht diskriminiert, wenn ich das doppelte bezahlen muss als meine Thai-Frau, sollte man in Deutschland auch einführen.
    Immerhin sind es die Touristen die den meisten Dreck in der Umwelt zurück lassen.
    Es grüßt
    Worf

  2. Hi Tobi,

    ich werde ab Heiligabend für ca. 3 Wo in Cha Am sein.
    Hat der kürzliche Tod vom König Auswirkungen / Einschränkungen auf einen Thailandurlaub, ist etwas besonders zu beachten während des Aufenthalts?

    Danke + Gruß
    Chris

    1. Hi Chris,

      nein, es sollte keine Einschränkungen geben. Im ersten Trauermonat gab es keine großen Veranstaltungen oder Partys, aber ansonsten hat sich für Touristen gar nichts geändert.

      Viele Grüße,
      Tobi

  3. Ich muss sagen ich hatte ähnliche Eindrücke von Cha Am.
    Als ich dort letzte Woche war, konnte ich kaum Touristen sehen und man
    hatte den Strand fast für sich allein.
    Ich hätte nicht gedacht, dass die Strände in Cha Am und Hua Hin anfang Dezember
    unter der Woche so ruhig sind. Anscheinend sind diese Ziele wirklich nur etwas
    für Bangkok Urlauber.

    Wie habt ihr euch in Hua Hin und Cha Am fortbewegt?
    Mein Freund hatte ein Auto weswegen wir sehr bequem zu allen
    Sehenswürdigkeiten reisen konnten und auch sehr schnell von einem
    Ort zum anderen kamen.

    1. Ja ich war auch sehr überrascht, dass es in der Woche so ruhig ist. Dafür ist in Cha Am zumindest am Wochenende gleich 10 mal so viel los. Ich habe Hua Hin und auch Cha Am und die Umgebungen immer mit dem Roller erkundet. Ist mein liebstes Fortbewegungsmittel und ich kann immer hinfahren, wo ich möchte. 😉

      1. Roller benutze ich in Thailand nur noch für sehr kurze Strecken und auch eher ungern,
        da ich immer sehr schnell einen Sonnenbrand bekomme (auch wenn ich mich eincreme).
        Bei Strecken über 10 km finde ich das Auto viel komfortabler, wegen der air con und
        keiner Gefahr von Sonnenbrand.

        Ich war auch auf der Swiss Sheep Farm und ich meine der Eintritt für Ausländer war
        100 Baht und nur für Thais 50 Baht. Die meisten Aktivitäten auf der Farm haben
        dann auch nochmal extra gekostet. Fande ich eher mittelmäßig.
        Außerdem komme ich mir immer voll diskriminiert vor, wenn ich mehr als meine
        Freund zahlen muss nur weil ich keinen Thai Pass habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für eine optimale Nutzererfahrung verwenden wir Cookies auf unserem Blog. Wenn du weiter liest, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Einverstanden!