This post is also available in: English

„Vergessen Sie Bali, fahren Sie nach Lombok“ – so heißt es in einem Artikel auf welt.de. In diesem vielleicht etwas krassgünstig ausgedrückten Satz steckt wohl trotzdem ein Funken Wahrheit. Denn die Nachbarinsel von Bali ist eine mehr als gute Alternative und wird Jahr für Jahr ein immer beliebteres Reiseziel für Touristen.

Eine Reise lohnt sich definitiv! Egal ob für Backpacker und Abenteurer, Luxusreisende, Pärchen und Honeymooners oder Familien – es ist für jeden etwas dabei.

Warum sich Lombok für einen Urlaub unbedingt lohnt

Und die beste Reisezeit für Lombok und Indonesien beginnt genau JETZT ab Mai/Juni! Die Preise gehen zwar etwas hoch, dafür werden die Regentage immer weniger und kürzer. Ein weiterer kleiner Nachteil dabei ist: die Insel ist zu der Zeit nicht mehr ganz so schön grün wie in der Nebensaison, wo Regenschauer viel häufiger vorkommen. Du kannst eben leider nicht alles haben!

Mich hat dieser Ort schon vor fast 2 ½ Jahren gepackt. Auch wenn ich es persönlich teilweise eher mit gemischten Gefühlen sehe, hat sich in dieser Zeit bereits Einiges verändert. Positiv für den Tourismus natürlich.

Hier stelle ich dir 8 Gründe vor, warum auch du die Insel besuchen solltest und warum sich eine Reise nach Lombok lohnt!


Anreise nach Lombok

Übernachtung in Lombok – unsere Hoteltipps

Gartenanlage und die Qozy Rooms mit Gartenblick im Qunci Villas Hotel auf Lombok

Lombok: Touren und Tickets


1. Traumstrände

Wunderschöne Strände findest du auf Lombok mehr als genug. Noch schöner ist dabei, dass so gut wie alle noch ziemlich leer sind. Es gibt viele einsame, abgelegene Buchten, wo du fast den ganzen Strand nur für dich haben kannst. Aber auch die bekannteren Strände auf Lombok sind niemals maßlos überfüllt. Massentourismus ist hier noch ein absolutes Fremdwort!

Lediglich die kleine Insel Gili Trawangan ist da eine Ausnahme, die wohl – ich behaupte mal – jeder Südostasien-Backpacker schon mal gesehen hat oder noch besuchen will.

Der Strand Tanjung Aan im Süden Lomboks
Tanjung Aan im Süden Lomboks
Ausblick vom Strand auf Gili Meno auf Gili Trawangan
Ausblick von Gili Meno auf Gili Trawangan

Mehr zu Lomboks Stränden findest du in meinem kleinen Strandguide, wo ich meine aktuellen Favoriten aufzähle.

2. Traumhafte Hotels und Resorts

Zugegeben – mal in so einem richtig schönen Boutique-Hotel oder Resort zu übernachten hat schon was. Egal wo auf der Welt. Zumindest, wenn es in deinem Budget liegt.

Auch auf Lombok findest du viele wunderschöne Hotels im 4 bis 5 Sterne Bereich, in denen du einen perfekten Urlaub haben kannst. Die Preisspanne ist dabei extrem groß. ABER: Du bekommst viele solcher Unterkünfte für einen akzeptablen und vergleichsweise guten Preis. Zwar eher in der Nebensaison als in der Hauptsaison, aber es ist möglich. Besonders auf Booking.com findest du häufig gute Angebote!

Hier findest du für deinen Urlaub eine Auswahl der 15 schönsten Hotels auf Lombok. Ich habe bereits in vielen davon übernachten können und ich kann sie dir wärmstens empfehlen.

Zu günstigen Hotels und Unterkünften findest du unter dem Punkt 5 ein paar Infos.

3. Interessante Kultur

In Indonesien hat so gut wie jede Insel ihre eigene Kultur und sogar Sprache. Die Einwohner Lomboks heißen Sasak und es gibt vieles zu entdecken: Sasak-Hochzeitsparaden mit traditioneller „Gendang Beleq“ Musik, traditionelle Tänze, Handwerk und die typische Sasak-Architektur, sowie coole Festivals (z.B. das Bau Nyale Festival). Die riesigen Hochzeitsmärsche wirst du auf jeden Fall früher oder später mitbekommen, da sie so gut wie jede Woche auf einer Hauptstraße des jeweiligen Ortes stattfinden.

Traditionelle Sasak-Hochzeit im Norden Lomboks
Traditionelle Sasak-Hochzeit im Norden Lomboks
Gendang Beleq im Norden Lomboks
Gendang Beleq

Auch viele schöne Moscheen gibt es zu sehen – deswegen wird Lombok auch die „Insel der 1000 Moscheen“ genannt. Auch wenn es zu diesem Zeitpunkt noch nicht ganz fertig gebaut ist: Besonders das super riesige Islamic Center in Mataram ist jetzt schon sehenswert und du kannst es beim Anflug von weitem sogar aus dem Flugzeug sehen.

Im Westen der Insel kannst du dir übrigens auch ein paar kleine balinesische Tempel ansehen. Zwar keine Kulturexplosion wie z.B. Ubud auf Bali, aber wenn du zur Abwechslung auch mal etwas Kultur sehen willst, wirst du auf Lombok definitiv nicht enttäuscht werden.

4. Leckeres Essen

Die indonesische Küche ist wohl nicht ganz so bekannt wie z.B. die thailändische, aber es gibt viele Gerichte, die du unbedingt probieren solltest. Du wirst sie lieben!

Falls du scharfes Essen magst, ist Lombok genau die richtige Wahl für dich. Nicht umsonst heißt „Lombok“ übersetzt Chili in der Landessprache Bahasa Indonesia. Aber es gibt natürlich auch genügend nicht-scharfe Leckereien. Meistens wird das Essen zusammen mit Sambal-Sauce serviert, so dass du die Schärfe selbst bestimmen kannst. Auf jeden Fall ist diese Sauce der absolute Hammer und ich kann nie genug davon bekommen!

Das bekannteste Gericht Indonesiens ist ganz klar Nasi Goreng, das wohl jeder kennt. In Indonesien gibt es davon viele verschiedene Sorten und es schmeckt definitiv anders, als du es wahrscheinlich aus Europa kennst.

Auf keinen Fall solltest du aber einen leckeren frisch gegrillten Fisch zusammen mit Sambal verpassen. Oftmals kannst du diesen direkt am Strand bestellen und essen, denn an vielen Stränden Lomboks wird auch Essen angeboten.

Plecing Kangkung, Fisch und Nasi Goreng
Plecing Kangkung, Fisch und Nasi Goreng

5. Günstig reisen und leben – auch für Backpacker

Lombok eignet sich, so wie Bali, natürlich auch für Backpacker mit einem kleineren Budget – es müssen ja nicht immer gleich Boutique-Hotels sein.

Lombok bietet in und sogar auch außerhalb der Touristengebiete günstige und einfache Unterkünfte. Hostels hingegen sind auf Lombok nicht ganz so viele vorhanden, die günstigeren Unterkünfte gibt es in Indonesien oft als sogenannte Homestays. Je nach Saison kannst du so ein einfaches Einzelzimmer schon ab 120.000 Rupiah (etwa 8 €) bekommen.

Ansonsten gibt es auch schon Hotels für 10-20 €, die vollkommen in Ordnung sind. Ein Mittelklasse-Zimmer kostet ca. 25 € die Nacht. Allgemein gibt es in der Hauptstadt Mataram viele Zimmer, die wesentlich günstiger sind, als ein Zimmer derselben Kategorie in den Touristenorten Senggigi oder Kuta. Der einzige Nachteil ist aber, dass du quasi in einer Großstadt etwas weiter weg von den Stränden wohnst.

Günstig essen ist auf Lombok ebenfalls kein Problem! Selbst in den touristischen Gebieten gibt es überall sogenannte Warungs (Garküchen), wo du ein leckeres Gericht für etwa 15.000 IDR bekommst (etwa 1 €).

6. Sport- und Aktivitäten

Du bist im Urlaub auch gerne aktiv, machst Sport oder Wandertouren? Kein Problem – auch das kannst du auf Lombok wunderbar machen!

Die vielen vorgelagerten Gili-Inseln um ganz Lombok herum sind ein Paradies für Schnorchler- und Taucher. Sie haben eine spannende Unterwasserwelt zu bieten und du kannst zahlreiche bunte Fische und Nemos, Haie, Wasserschildkröten u.v.m. beobachten.

Wenn du Surfer bist, ist Lombok ein echtes Paradies für dich! Besonders der Süden der Insel bietet viele gute Surfspots.

Wasserschildkröte vor Gili Meno, Indonesien
Wasserschildkröte vor Gili Meno

Eine der beliebtesten Aktivitäten auf Lombok ist definitiv eine Wanderung auf den zweitgrößten Vulkan Indonesiens – dem Mount Rinjani. Die mehrtägigen Touren sind ein absolutes Highlight und bieten unvergessliche Ausblicke auf den Krater, den Kratersee und sogar auf Bali – besonders bei Sonnenaufgang. Aber so eine Tour ist nicht für Jedermann geeignet und du solltest schon etwas geübt und fit sein. Einen spannenden Erlebnisbericht sowie ein Video zum Rinjani-Trekking findest du hier.

Wandergruppe in der Savanne mit Blick auf den Vulkan Mount Rinjani
Rinjani-Trekking

Oder wie wäre es mit einer Fahrradtour auf der südöstlichen Halbinsel bei Ekas mit Hammer Ausblicken auf unberührte Natur und riesigen Klippen? Oder eine Wanderung zu Wasserfällen inmitten grüner Dschungellandschaft?

7. Spannende Inseltouren und Ausflüge

Wenn du gerne auf eigene Faust unterwegs bist und – so wie wir – Inseln gerne per Motorroller erkundest, gibt es auf Lombok einige schöne Touren, die du machen kannst. Natürlich kannst du dir auch ein Auto mieten, falls dir das lieber ist.

Meine persönliche Lieblingsstrecke, die du bei deiner Reise auf keinen Fall verpassen solltest, ist die Straße direkt an der Küste nördlich von Senggigi. Besonders auf zwei Rädern macht die Strecke großen Spaß. Du bekommst wunderschöne Ausblicke und Viewpoints geboten, z.B. auf Strände, Buchten, Hügel, Balis größten Vulkan Mount Agung und die Gili-Inseln.

Straße von Senggigi Richtung Pemenang, Nord-Lombok

Ausblick vom Malimbu Hill 2 auf die Bucht, Lombok
Ausblick vom Malimbu Hill 2 auf die Bucht

Für die ganz Abenteuerlustigen gibt es die Möglichkeit, Lombok auch ganz zu umrunden, beispielsweise auf einem Dirtbike. Dies ist natürlich nicht mal eben so gemacht und dauert einige Tage, macht aber bestimmt unfassbar Spaß. Auf Indojunkie berichtet Thomas von seiner Lombok-Tour mit dem Dirtbike.

8. Indonesien rockt!

Egal ob Bali, Lombok oder der Rest des riesigen Landes. Du triffst fast überall freundliche und hilfsbereite Menschen und wirst abseits der Touristenpfade oft selbst zur Attraktion. Wenn du als Westler fernab der Standard-Touristenorte durch Lombok reist, wirst du schnell wissen, was ich meine.

Marcel und eine indonesische Schülergruppe in der Mataram Mall
Marcel und eine indonesische Schülergruppe in der Mataram Mall

Die Indonesier sind sehr gesellig und gerne in Gruppen. Oftmals sitzen sie gemeinsam am Strand, es wird zusammen gegessen und fast immer spielt Musik eine Rolle. Meistens hat einer eine Gitarre dabei und es findet ein spontanes Jamming statt. Auf den Gili-Inseln erlebst du dies ganz häufig. Und du als Tourist wirst du dabei immer mit einbezogen, als wärst du ein Local.

Wie so ein Jamming aussieht und sich anhört, kannst du dir hier oder hier ansehen. Neben Reggae, was die jungen Indonesier lieben (Bob Marley wird fast vergöttert), wird auch viel indonesische Musik (z.B. Dangdut oder Balladen) gehört und gefeiert.

Die Familie ist für die Indonesier besonders wichtig und steht immer ganz oben. Sie lieben Kinder. Somit ist Indonesien auch ein super Land für einen Urlaub für Familien mit Kindern.


Was du noch so alles auf Lombok erleben kannst, findest du hier in unserem Artikel mit 15 Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten.

Plane jetzt deine Reise nach Lombok

Weitere Hotelempfehlungen für Lombok:


Hast du schon mal Urlaub auf Lombok gemacht und wenn ja, wie hat es dir gefallen? Lass es uns jetzt unten in den Kommentaren wissen!

Fotos: Foto 6 (Schildkröte): Francesco Supertramp/flickr (CC BY 2.0) – Foto 7 (Rinjani-Trekking): Trekking Rinjani/flickr (CC BY 2.0)

Das könnte dir auch gefallen

Marcel

Moin, ich bin Marcel! Blogger, Autor, Web- & Grafikdesigner und digitaler Nomade. Ich reise am liebsten durch Südostasien und entdecke dort traumhafte Strände und leckeres Essen. Meine Homebase ist Koh Phangan, Thailand. Folge mir auf Facebook, Twitter, Instagram oder Steemit.