This post is also available in: English

Koh Phangan liegt, wie auch die bekannten Inseln Koh Samui und Koh Tao, südlich im Golf von Thailand in der Region Surat Thani. Viele Reisende kennen die Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten der Insel jedoch gar nicht, da sie nur zur Full Moon Party nach Koh Phangan kommen.

Das ist sehr schade, denn auch wenn Koh Phangan einen Ruf als Partyinsel hat, gibt es hier jede Menge zu entdecken sowie traumhafte Strände oder Aussichtspunkte. Besonders für die fantastischen Sonnenuntergänge.

Koh Phangan – Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Wir haben schon viele Monate auf Koh Phangan verbracht und die Insel ist heute sogar unsere Homebase. In diesem ausführlichen Artikel erfährst du, was du alles auf der Insel erleben kannst sowie zahlreiche Tipps zu Sehenswürdigkeiten und anderen Aktivitäten.


Anreise nach Koh Phangan

Übernachtung auf Koh Phangan – unser Hoteltipp

Eine weitere Auswahl an Hotels auf Koh Phangan findest du hier.

Koh Phangan: Touren und Tickets


1. Entdecke die Strände der Insel

Auf Koh Phangan kannst du über 30 Strände entdecken. Das erwartest du vielleicht im ersten Augenblick von so einer kleinen Inseln nicht, aber wenn Koh Phangan eins hat – dann sind es Strände!

Einige der Strände sind vielen Reisenden bekannt, wie z.B. der Bottle Beach oder natürlich der Full Moon Beach, der Haad Rin Nok. Doch es gibt viele wunderschöne Strände über die ganze Insel verteilt. Im Norden muss ich definitiv den Malibu Beach nennen, der ein Teil des Chaloklum Beach ist. Puderfeiner weißer Sand, eine Aussicht auf die Berge der Insel und herrlich türkises Wasser.

Chaloklum Beach im Norden von Koh Phangan
Der Chaloklum Beach im Norden der Insel

Die meisten Strände befinden sich jedoch an der Westküste, wo für mich vor allem der Haad Chao Pao, der oft sehr leer ist und natürlich Haad Mae Haad mit der vorlagernden Insel Koh Ma hervorstechen. Aber viele der anderen sind nicht weniger schön.

Auch der Nordosten oder die teils schwieriger zu erreichenden Strände im Osten sind richtig schön. Ein Besuch am Leela Beach, eigentlich Haad Seekantang genannt, gehört für mich auch zu den Pflichtzielen bei den Stränden. Angenehmes Wasser, feiner Sand, oft wenige Besucher und ein schöner Ausblick auf Koh Samui.

Der herrliche Leela Beach im Südosten von Koh Phangan
Haad Seekantang oder auch als Leela Beach bekannt

Mehr zu den Stränden der Insel findest du übrigens in unserem Koh Phangan Beach Guide, wo wir dir 10 der schönsten Strände von Koh Phangan vorstellen.

2. Wandere auf den Khao Ra

Mit 627 Metern ist der Khao Ra der höchste Berg von Koh Phangan. Ein Trekking zum Gipfel des Khao Ra kannst du ohne besondere Ausrüstung machen und es ist wirklich sehr gut zu bewältigen. Der Pfad durch den Dschungel ist bis auf ein paar Stellen relativ ausgetreten und du findest immer wieder Schilder oder Markierungen an den Bäumen auf dem Weg.

Die Luftfeuchtigkeit im Dschungel ist jedoch um einiges höher und so solltest du für die 2 bis 3 Stunden Wanderung auf jeden Fall genug Wasser zum Trinken mitnehmen! Oben angekommen, erwartet dich ein traumhafter Ausblick auf die Bucht von Chaloklum und Koh Ma an der Nordwestküste.

Die Aussicht vom Khao Ra auf Chaloklum im Norden von Koh Phangan
Die Aussicht vom Khao Ra auf Chaloklum

Hier findest du einen persönlichen Erfahrungsbericht über die Wanderung auf den Khao Ra.

3. Bade in kühlen Wasserfällen

Auf Koh Phangan findest du einige Wasserfälle, die du besuchen kannst. Die beiden meistbesuchten Wasserfälle sind der Phaeng Wasserfall ein paar Kilometer nördlich von Thong Sala und der Than Sadet Wasserfall an der Ostküste der Insel.

Der Phaeng Wasserfall ist Teil des Than Sadet Nationalparks, der sich über Koh Phangan erstreckt. Besonders in der Regenzeit und kurz danach trägt der Phaeng Wasserfall eine Menge Wasser und bietet an seinem Fuß einige Schwimmbecken für eine Abkühlung an. Doch auch während der Trockenzeit kannst du eine Abkühlung nehmen, wenn du den Wasserfall weiter hinaufwanderst.

Tipp: Am Phaeng Wasserfall liegt auch der Domesila Viewpoint, den du von dort bei einem leichten Aufstieg in 10-15 Minuten erreichen kannst. Er bietet dir eine tolle Aussicht auf die Insel sowie zur Nachbarinsel Koh Samui.

Der Than Sadet Wasserfall im Osten von Koh Phangan
Der Than Sadet Wasserfall im Osten von Koh Phangan

Der Than Sadet ist der berühmteste Wasserfall der Insel. Dies liegt daran, dass hier schon einige Könige Thailands (sowie auch der letzte König Bhumibol) dem Wasserfall einen Besuch abgestattet haben.

Der Than Sadet liegt ebenfalls im gleichnamigen Nationalpark und zieht sich über mehrere Kilometer bis an die Ostküste der Insel. Dort mündet er am Than Sadet Beach in den Ozean. Während der Trockenzeit trägt er etwas weniger Wasser, ist aber dennoch einen Besuch wert.

4. Lass dich in den Bann der Tempel ziehen

Koh Phangan hat auch jede Menge Tempel zu bieten. Mehr als 20 Stück kannst du verteilt über die Insel besuchen. Die meisten dieser Tempel sind natürlich, wie in Thailand üblich, buddhistisch geprägt. Dabei gibt es trotzdem viele unterschiedliche Tempel mit großen Chedis, in weiß gehaltene Tempel, Naga-Statuen oder Tempelanlagen mit schönen Aussichten.

Der Wat Maduea Wan in der Nähe des Phaeng Wasserfalls
Wat Maduea Wan

Einige der Tempel bieten sich auch für mehr an als nur einen kurzen Besuch. Im Wat Khao Tam z.B. kannst du an einem Meditationsretreat teilnehmen oder im Wat Pho (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Tempel in Bangkok) zur traditionellen Massage gehen sowie ein Kräuterheilbad nehmen.

Der Wat Pho auf Koh Phangan
Wat Pho

Welche Tempel du unbedingt besuchen solltest, haben wir in unserem Artikel Koh Phangan – die 5 schönsten Tempel der Insel aufgelistet.

5. Erlebe herrliche Sonnenuntergänge

Eine weitere Sache die du definitiv nicht verpassen solltest, sind die zahlreichen wunderschönen Sonnenuntergänge, die du auf Koh Phangan erleben kannst. Besonders die Westküste eignet sich dafür hervorragend. Zu bestimmten Jahreszeiten auch die Südküste.

Da Sonnenuntergänge bei den Besuchern von Koh Phangan sehr beliebt sind, haben sich auch mehrere grandiose Sunset Bars auf der Insel angesammelt. Die Amstardam Bar ist die berühmteste Sunset Bar und jeden Abend gut gefüllt. Aber es gibt auch noch Geheimtipps mit wenig Besuchern.

Aussicht von der Three Sixty Bar auf Koh Ma in Haad Mae Haad
Sonnenuntergang über Koh Ma

Ein guter Tipp, obwohl teilweise schon viel besucht, ist mit Sicherheit die Three Sixty Bar mit einem fantastischen Ausblick auf Haad Mae Haad und die vorlagernde Insel Koh Ma, die du über eine Sandbank erreichen kannst. Außerdem siehst du in der Ferne auch Koh Tao. Ein super Ort für den Sonnenuntergang.

Die gemütliche Three Sixty Bar in Haad Mae Haad auf Koh Phangan
Die Three Sixty Sunset Bar

Einige weitere Sunset Bars findest du in unserem Artikel zu Sonnenuntergängen in den Sunset Bars von Koh Phangan.

6. Gehe ins Kino – Moonlight Cinema

Relativ neu auf Koh Phangan, aber eine super Aktivität, wenn du es mal einen Abend ruhiger angehen lassen willst. Das Moonlight Cinema ist ein Open-Air-Kino mit Atmosphäre zum Wohlfühlen. Es gibt täglich mehrere Vorstellungen von aktuellen Filmen und älteren Klassikern.

Auch für Snacks und Getränke ist im Moonlight Cinema gesorgt. Die Tickets kosten 150 Baht pro Person, jedoch gibt es an speziellen Tagen auch günstigere Tickets. Das aktuelle Programm sowie Specials findest du hier.

7. Bummel über lebhafte Märkte

Thailand und Märkte gehört einfach zusammen und so findest du auch auf Koh Phangan jede Menge Märkte. Nicht verpassen solltest du den Phantip Nachtmarkt im Zentrum von Thong Sala. Jeden Abend gibt einen überdachten Foodcourt und davor zahlreiche Stände, die diverse Gerichte anbieten. Das riesige Essensangebot wird mit ein paar wenigen Ständen mit Souvenirs oder Sonnenbrillen ergänzt.

Desweiteren gehört auch ein Besuch der Walking Street am Samstag zu einem Aufenthalt auf Koh Phangan. Sie beginnt in der Nähe des Piers und führt durch die „Altstadt“ von Thong Sala. Während der Walking Street gibt es hier keine Fahrzeuge und der ganze Markt wird zu einer Fußgängerzone. Hier findest du neben diversen thailändischen Köstlichkeiten und leckeren Fruchtshakes auch unzählige weitere Stände mit Souvenirs, Schmuck, Kleidung, Antiquitäten und vielem mehr.

Die Walking Street von Thong Sala auf Koh Phangan
Die Walking Street am Samstag in Thong Sala

Neben den beiden beschriebenen Märkten gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Märkte auf der Insel, die du besuchen kannst. Einen frischen Markt in Thong Sala, einen weiteren drei Mal die Woche vor dem Big C und auch ansonsten finden hier und da andere kleine Märkte und Festivals statt. Es wird dir täglich etwas geboten.

8. Full Moon Party und mehr

Koh Phangan hat oft den Ruf als Partyinsel, was natürlich bedingt auch stimmt. Hier findet nun mal die legendäre Full Moon Party statt, zu der in der Hauptsaison oft 30.000 Leute an den Strand zum Feiern kommen.

Die Full Moon Party ist das Event der Insel und viele Unterkünfte sind lange vorab ausgebucht. Es ist mit Sicherheit eine Party, die du einmal im Leben gesehen haben solltest. Wenn du lange genug durchhältst, dann kann du sogar am Morgen den Sonnenaufgang am Haad Rin Nok, dem Full Moon Beach, genießen.

Full Moon Party auf Koh Phangan
Full Moon Party in Haad Rin

An dieser Stelle auch noch ein kurzer Hinweis zu den Statements, die man oft im Internet liest. Entgegen vieler Meinungen ist der Full Moon Beach am Tag nach der Party nicht zugemüllt. Bereits wenn die ersten Resorts und Bucket-Stände schließen, fangen die Mitarbeiter der Resorts an ihren jeweiligen Strandabschnitt zu säubern. Da wir auf Koh Phangan leben und sehr oft am Haad Rin sind, können wir bestätigen, dass es regelmäßig der Fall ist.

An Partys ist dies aber längst nicht alles. Auch wenn du nicht zur Full Moon Party nach Koh Phangan kommst, ist immer etwas los. Half Moon Festival, Black Moon Culture, Jungle Experience, Waterfall Party – es wird immer etwas geboten, wenn du gerne feiern gehen möchtest.

Du kannst auch jeden Abend an den Strand in Haad Rin gehen, wo die Full Moon Party stattfindet. Die Cactus Bar und Drop In Bar haben täglich geöffnet und bieten Feuershows sowie Musik zum Feiern bis spät in die Nacht.

Feuershow der Drop In Bar am Strand von Haad Rin
Feuershow der Drop In Bar

Hast du an einem Sonntag noch nichts vor, dann schaue doch mal bei der Loi Lay Floating Party vorbei. Sie findet auf einer Art Hausboot am Pier in Baan Tai statt. Auch die BM Bar (Bangers and Mash) neben der Food Factory in Thong Sala ist immer gut für einen Drink oder Cocktails – freitags gibts übrigens alle Cocktails für 99 Baht.

9. Nehme am Muay Thai Training teil

Eine der beliebtesten Sportarten in Thailand ist mit Sicherheit Muay Thai. Im ganzen Land verteilt gibt es unzählige Stadien, in denen die Kämpfe ausgetragen werden. Auch auf Koh Phangan findest du 7 Stadien (4x in Thong Sala, 3x in Baan Tai, 2x in Haad Rin), um dir die abendlichen Kämpfe anzusehen.

Koh Phangans Kobra Muay Thai Stadium

Aber es gibt natürlich auch zahlreiche Muay Thai Schulen, zu denen du hingehen, dir das Ganze mal genauer anschauen und sogar mittrainieren kannst. Viele Muay Thai Schulen bieten auch Kurse auf Englisch an.

Gute Schulen wären z.B. Kobra Muay Thai, Diamond Muay Thai, Koh Phangan Muay Thai & Fitness Gym u.v.m. Preise starten ab 400 Baht und können auch mehrere Tausend Baht betragen, wenn du dir einen privaten Trainer engagierst.

10. Erklimme fantastische Viewpoints

Teilweise ist Koh Phangan sehr hügelig, vor allem an der Straße entlang der Westküste und auf dem Weg nach Haad Rin. Aber auch in der Inselmitte gibt es einige Berge. Dadurch findest du natürlich viele fantastische Aussichtspunkte über die Insel verteilt.

Die Aussicht vom Haad Salad Viewpoint auf Koh Phangan
Die Aussicht über Haad Salad

Viele der Aussichtspunkte erreichst du mit einem Roller, während einige nur zu Fuß zu erreichen sind. Ich kann gar nicht genau sagen, welches denn nun der schönste Aussichtspunkt ist, aber den Ausblick auf den Haad Salad oder auch auf die Bucht von Thong Nai Pan finde ich immer wieder beeindruckend.

Der Ausblick vom Secret Mountain auf Koh Phangan
Ausblick vom Secret Mountain über Koh Phangan

Einige weitere Viewpoints findest du in unserem Artikel über die Aussichtspunkte und Wasserfälle von Koh Phangan.

11. Probiere dich durch die Thai Küche

Die thailändische Küche ist weit über ihre Landesgrenzen hinaus bekannt und gilt als eine der besten Küchen in Asien sowie weltweit. Leckeres Thai Food ist oft sehr frisch, gesund und natürlich scharf. Für die Besucher Thailands wird jedoch in der Regel nicht so scharf gekocht, da Touristen dies nicht gewohnt sind.

Die exotische Küche Thailands hat das Thai Food weltweit bekannt gemacht und erstmalige Besucher Thailands sind leicht von dem reichhaltigen Angebot an Gerichten überfordert. Überall riecht es nach Essen, es gibt Unmengen an Restaurants und Garküchen auf der Straße. Ganz anders als zu Hause.

Moo Kata - das beliebte Thai Barbecue
Moo Kata – das thailändische Barbecue

Thailand bietet unzählige Gerichte, die du probieren musst. Da wären z.B. Moo Kata, das thailändische All You Can Eat Barbecue, das du in vielen Orten findest oder klassische Gerichte wie Papaya-Salat (Som Tam), Pad Kra Pao oder auch Green Curry. Hier findest du eine Auswahl mit 10 Thai-Gerichten oder auch von der Isaan-Küche.

12. Erkunde die Insel mit dem Roller

Am besten lässt sich Koh Phangan erkunden, wenn du dir einen Roller mietest und die Insel auf eigene Faust abfährst. Die Insel bietet wirklich schöne und meistens gut geteerte Strecken, so dass du keine Probleme haben wirst die verschiedenen Sehenswürdigkeiten oder Strände von Koh Phangan zu erreichen.

Einsame Straße in der Inselmitte von Koh Phangan
Einsame Straße in der Inselmitte

Eine der schönsten Strecken ist mit Sicherheit die Route entlang der Westküste. Die Straße dort führt an vielen schönen Stränden, Aussichtspunkten oder auch Sunset Bars vorbei. Zwei Stopps, die ich dir unbedingt empfehlen würde, sind der Haad Son, auch Secret Beach genannt, und der Haad Mae Haad.

Auf Rollertour auf der thailändischen Insel Koh Phangan

Der Haad Son liegt in einer wunderschönen kleinen Bucht. Außerdem kannst du hier auch vor Ort etwas schnorcheln, besonders an der Koh Raham Bar des Haad Son Resort. Der Haad Mae Haad mit Koh Ma liegt im Nordwesten und ist sehr beliebt, da du über die Sandbank vor Ort auf die Insel nebenan spazieren kannst.

Es gibt aber unzählige weitere Ziele. Vier verschiedene Routen stellen wir übrigens in unserem Koh Phangan Reiseführer vor.

13. Übe dich in Yoga und Meditation

Koh Phangan ist auch sehr beliebt für Yoga und Meditation. Es gibt ein reichhaltiges Angebot über die gesamte Insel verteilt – mal im Inselinneren und mal direkt am Meer. Vieles davon spielt sich an der Westküste rund um den Ort Srithanu ab.

Hier ist für jeden etwas dabei. Egal ob Anfänger oder Profi. Es gibt Yoga-Stunden für verschiedene Stile und Niveaus, Meditationsworkshops, mehrwöchige Retreats und vieles mehr. Es gibt größere Yoga Center oder kleinere Schulen und bestimmt auch etwas für deinen Geschmack.

Die meisten Yoga-Stunden fangen bei einem Preis von 300–500 Baht an. Oft ist die erste Stunde zum Ausprobieren jedoch kostenlos. Du kannst dich vorab online informieren oder dir direkt ein Yoga Studio vor Ort suchen. Voranmeldungen sind meist nicht nötig.

14. Hol dir einen Adrenalinkick beim Slip N Fly

Slip N Fly ist eine relativ neue Attraktion auf Koh Phangan. Sie ist nur während der Festivaltage geöffnet, d.h. in der Woche der Full Moon Party. Hier kannst du schon während des Tages feiern und dich die 40 Meter lange Rutsche hinunterstürzen.

Geöffnet ist von 11.00 bis 19.00 Uhr und der Eintritt beträgt 600 Baht pro Person. Du findest Slip N Fly auf der Straße zwischen Thong Sala und Chaloklum im Norden, aber auch die Sammeltaxis bringen dich dort hin.

Slip N Fly - Wasserpark für abenteuerlustige Backpacker

15. Lerne Thai

Wenn du länger in Thailand bleibst oder einen Sprachurlaub machen willst, um die Landessprache zu erlernen, kannst du auch dies auf Koh Phangan tun. Hier hast du die Wahl zwischen Einzelunterricht oder Gruppenkursen. Je nach Schwierigkeitsgrad und Stundenanzahl geht es bei Preisen ab 15.000 Baht los.

Eine gute und lizenzierte Sprachschule wäre z.B. die KPT Language School, die auch auf Koh Phangan Kurse anbietet und dir beim Erlernen von Thai in Sprache und Schrift hilft.

Wenn du keine Lust auf eine Sprachschule hast, aber trotzdem Thai lernen willst, dann können wir dir auch den Online-Kurs von Sebastian Prestele von Phuketastic ans Herz legen. Er wohnt seit über 10 Jahren in Thailand und beherrscht die Sprache fließend. In seinem Online-Kurs vermittelt er dir in 12 Wochen die Grundlagen der Sprache.

16. Mache einen Kochkurs auf Koh Phangan

Wenn du schon immer mal einen Kochkurs in Thailand besuchen wolltest, dann wirst du auch auf Koh Phangan fündig. Über die Insel verteilt findest du einige Cooking Classes, die Privatkurse oder öffentliche Kurse anbieten.

Einige Luxushotels wie das Anantara bieten auch ihre eigenen Kochkurse an. Du kannst das Zubereiten der klassischen Thai-Gerichte wie Papaya-Salat oder Pad Thai in wenigen Stunden lernen und dann auch zu Hause das leckere Essen genießen.

Eine der Sprachschulen auf Koh Phangan

Eine der bekanntesten Cooking Schools ist C&M Cooking Class im C&M Thai Cultural Center in Srithanu. Die meisten Kurse fangen bei 800–1000 Baht pro Person an. Hier kannst du aber auch z.B. Massage oder die thailändische Sprache lernen.

17. Gehe Tauchen oder Schnorcheln

Koh Phangan und der Golf von Thailand sind ein wunderbarer Ort, um zu schnorcheln, tauchen oder das Tauchen zu erlernen. Es gibt zahlreiche Tauchgebiete um die Insel herum, ein farbenreiches Riff an der Westküste und bekannte Dive Sites wie z.B. der Sail Rock sind auch nur 20 Kilometer entfernt.

Die Insel wird vor allem auch immer beliebter für Tauchkurse, da die Kurse nicht so überfüllt mit Teilnehmern, wie z.B. auf der Nachbarinsel Koh Tao, sind. Oft sind nur bis zu 4 Personen in den Gruppen und der Tauchlehrer kann sich besser auf die Schüler einstellen und ihnen helfen.

Die Haad Yao Diver Tauchschule auf Koh Phangan
Die Haad Yao Diver Tauchschule

Auch gibt es auf der Insel, vor allem entlang der Westküste, einige Plätze zum Schnorcheln. Besonders viele Fische findest du am Felsen vor der Koh Raham Bar des Haad Son Resorts. Auch Haad Mae Haad und seine vorlagernde Insel Koh Ma sind ein beliebter Schnorchelplatz.

18. Fahre Kajak

Eine Tour mit dem Kajak ist ebenfalls für viele Reisende eine willkommene Abwechslung zum Relaxen am Strand. Du bist ein bisschen körperlich aktiv und kannst neue Seiten der Insel entdecken. An vielen Stränden Koh Phangans kannst du dir Kajaks mieten. Der Preis bewegt sich bei 100–150 Baht pro Stunde.

Kajaks am Strand von Thong Sala auf Koh Phangan

Eine gute und empfehlenswerte Kajaktour wäre eine Fahrt von Thong Sala zur vorlagernden Insel Koh Tae Nai. Für diese Tour kannst du dir im Beck’s Resort ein Kajak ausleihen und bist in ca. 15 Minuten auf der Insel. Andere beliebte Strecken sind von Chaloklum oder Haad Khom zum Bottle Beach oder von Haad Rin an die Strände der Ostküste.

19. Gehe zur Massage oder in ein Spa

Wie in vielen Teilen Thailands, die regelmäßig von Touristen besucht werden, findest du natürlich auch auf Koh Phangan traditionelle Thai-Massagen und Spas. Nicht nur viele mittelständische und höherklassige Hotels bieten ihren Gästen Massagen vor Ort an, sondern es gibt auch über die Insel verteilt viele Massageläden und Spas.

Schild einer traditionellen Thai-Massage auf Koh Phangan

In den Thaimassagen & Spas gibt es zusätzlich zu den traditionellen Thai- und Ölmassagen auch viele weitere Angebote wie Sauna, Aromatherapie, Hot Stone Massage u.v.m.

Die Massagen starten bei 300 Baht pro Stunde und können je nach Programm und Länge auch 500 Baht oder mehr kosten. Zwei sehr gute und empfehlenswerte Massagen sind das Tanaporn Massage House in Baan Tai und das Pure Relax in Thong Sala.

20. Besuche den Ang Thong Marine Nationalpark

Der Nationalpark von Ang Thong liegt vor der Küste von Koh Samui und Koh Phangan und ist ein beliebtes Ziel für Tagesausflüge. Dabei gibt es Stopps zum Schnorcheln, Kajakfahren, ein Mittagessen in einem einheimischen Dorf und traumhafte Strände sowie Felsformationen zu sehen.

Die Touren werden entweder mit einem Speedboot oder Holzboot angeboten. Die Boote in den Nationalpark starten gegen 9.00 Uhr morgens. Der erste Stopp zum Schnorcheln und Schwimmen wird meist bei Koh Wao oder Koh Tay Plaow gemacht. Danach geht es noch auf die Inseln Koh Wua Talap und Koh Mae Koh.

Auf der letztgenannten gibt es im Inneren eine fantastische blaue Lagune und eine Aussichtsplattform auf einem Hügel. Wenn du das Kajakfahren dazu buchst, findet dies meist auch hier statt.

Traumhafte einsame Kulisse im Ang Thong Marine Nationalpark vor Koh Phangan

Die Preise für eine Tour in den Ang Thong Marine Nationalpark liegen zwischen 1700–1800 Baht für Erwachsene und 850–1300 Baht für Kinder. Schnorchel, ein leichtes Frühstück sowie ein Buffet zum Mittagessen sind in den Preisen enthalten. Es kommen jedoch zusätzlich 300 Baht Nationalparkgebühr dazu.


Diese 20 Möglichkeiten sind nur ein kleiner Überblick von Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten rund um Koh Phangan. Die Insel bietet definitiv noch viel mehr! Neugierig? Dann wirf doch einen Blick in unseren Reiseführer „Koh Phangan – der Inselguide“.

Plane jetzt deine Reise nach Koh Phangan

Weitere Hotelempfehlungen für Koh Phangan:


Warst du schon mal auf Koh Phangan? Wie gefällt dir die Insel? Gib uns Feedback in den Kommentaren!

Fotos: Foto 9 (Walking Street), Foto 11 (Drop In Bar): Pimnara Wichitthanaboon

Das könnte dir auch gefallen

Tobi

Hi, ich bin Tobi, Freelancer im Bereich Übersetzungen und Texten, aber vor allem leidenschaftlicher Reiseblogger. Am liebsten bin ich in Südostasien unterwegs und arbeite von den verschiedensten Orten online. Wenn du wissen willst, was ich gerade mache oder wo ich bin, dann folge mir am besten auf Twitter, Instagram oder schaue bei Facebook vorbei.

Booking.com