This post is also available in: English

Wie im Kuala Lumpur Artikel bereits angekündigt, wollte ich den KL Tower (oder auch bekannt als Menara Kuala Lumpur) unbedingt mal hochfahren und mir die Stadt von oben ansehen. Das haben wir bei unserem letzten Aufenthalt nämlich nicht geschafft und sind nur daran vorbeigelaufen. Viele sagen ja, dass die Aussicht von dort oben sogar besser sei, als von der Aussichtsplattform der Petronas Towers. Und man muss nicht gleich früh morgens anstehen, um noch ein Ticket zu ergattern (welches auch noch wesentlich teurer ist). Also war es endlich Zeit, dies bei meinem letzten Stopover in KL nachzuholen.

KL Tower (Menara Kuala Lumpur), Malaysia

Da ich aber am späten Nachmittag gelandet bin und der Weg dorthin nicht ganz so einfach ist, war es nur noch abends möglich. Der Tower liegt nämlich inmitten eines riesigen Parks und es gibt nur EINE einzige Einfahrt dorthin, welche an der Straße „Jalan P Ramlee“ (östlich vom KL Tower Richtung KLCC Park und Petronas Towers) liegt. So machte ich erst mal zusammen mit einer malaysischen Freundin eine unfreiwillige riesige Runde um den Park herum. Nachdem wir etwa eine Handvoll Leute nach dem Weg fragten, kamen wir schließlich gegen 21:15 Uhr an der richtigen Straße an. Geöffnet ist die Aussichtsplattform aber nur bis 22 Uhr. Für das letzte Stück zum Fuß des Turms gibt es einen freien Shuttle-Service, den wir auch dankbar genutzt haben ;).

Eingangsbereich des KL Tower in Kuala Lumpur
Eingangsbereich

Doch es hat auch seine Vorteile, so spät anzukommen. Die Wartezeit am Ticketstand und Fahrstuhl beträgt um diese Zeit gleich Null. So kaufte ich ein Ticket zum Observation Deck für 49 Ringgit (Stand September 2013) und war nach wenigen Minuten auch schon oben angekommen.

Flur vor den Fahrstühlen im KL Tower
Hier geht es zu den Fahrstühlen

Die Petronas Twin Towers bei Nacht

Eines der Ferngläser auf dem Observation Deck

Tafel mit Namen der sichtbaren Gebäude

Kuala Lumpur von oben bei Nacht

Wand mit den höchsten Fernsehtürmen der Welt
Wand mit den höchsten Fernsehtürmen der Welt. Auch Berlin ist dabei!

Observation Deck im KL Tower, Kuala Lumpur

Ich liebe es ja, mir Großstädte von oben anzusehen – je höher und größer desto besser! Somit war der KL Tower ein Pflichtbesuch und hat sich auf jeden Fall gelohnt! Tagsüber sicherlich auch interessant. Und es kostet nur ca. halb so viel wie Aussicht von den Petronas Towers (aktueller Stand: RM 80).

Plane jetzt deine Reise nach Kuala Lumpur

Weitere Hotelempfehlungen für Kuala Lumpur:


Das könnte dir auch gefallen

Marcel

Moin, ich bin Marcel! Blogger, Autor, Web- & Grafikdesigner und digitaler Nomade. Ich reise am liebsten durch Südostasien und entdecke dort traumhafte Strände und leckeres Essen. Meine Homebase ist Koh Phangan, Thailand. Folge mir auf Facebook, Twitter, Instagram oder Steemit.