15 Dinge, die du in Kuala Lumpur erleben solltest

This post is also available in: English

Kuala Lumpur ist nicht nur die Hauptstadt von Malaysia oder ein Ort für einen netten Stopover. Sie ist viel mehr als das! Ein Schmelztiegel vieler Nationen und so mischen sich Malaien, Chinesen, Inder, Tamilen, Thais und noch einige mehr in dieser wirklich beeindruckenden City.

Kuala Lumpur – Sehenswürdigkeiten und Attraktionen

In diesem Guide stelle ich dir 15 Orte und Sehenswürdigkeiten vor, die du dir ansehen solltest, wenn du mal ein paar Tage in dieser Stadt verbringst. Nimm dir Zeit und erkunde KL, es lohnt sich!


Merdeka Square & Kuala Lumpur City Gallery

Kuala Lumpurs Platz der Unabhängigkeit. Hier steht der ehemals höchste Fahnenmast der Welt, an dem am 31.08.1957 das erste Mal die malaysische Nationalflagge gehisst wurde. Direkt an dem Platz steht auch das Sultan Abdul Samad Building, in dem die malaysischen Justizbehörden ihren Sitz haben.

Auch gleich am Merdeka Square ist die KL City Gallery. Ein Museum über die Geschichte und Zukunft der Stadt, das du dir gerne bei Gelegenheit anschauen kannst. Der Eintritt kostet nur RM 5. Wenn du mehr über das Museum wissen möchtest, dann solltest du einen Blick in unseren Bericht über die Kuala Lumpur City Gallery werfen.

Der Merdeka Square mit dem Sultan Abdul Samad Building, Kuala Lumpur, Malaysia

Der KLCC Park

Hinter den Petronas Twin Towers und der Suria KLCC Shoppingmall gibt es eine schöne, grüne Parkanlage inmitten der ganzen Hochhäuser, den KLCC Park. Alles ist sehr gepflegt und es gibt sogar einen kleinen öffentlichen Swimmingpool für Kinder.

KLCC Park, Kuala Lumpur

Viele Touristen und auch Locals kommen hier her, um im Schatten der Bäume zu relaxen und den Ausblick auf die umliegenden Gebäude, sowie auf die Zwillingstürme, zu genießen. Sehr empfehlenswert, wenn du mal ein bisschen der Großstadt entfliehen möchtest.

Springbrunnen im KLCC Park, Kuala Lumpur

Die Petronas Twin Towers

Die Petronas Towers sind wohl DAS Wahrzeichen von Kuala Lumpur. Fast jeder kennt sie und jeder, der einmal KL besucht, kommt auf jeden Fall dort vorbei!

Erst 2004 wurden die Türme als das höchste Gebäude der Welt abgelöst, sind aktuell aber trotzdem die höchsten Zwillingstürme der Welt.

Ich selbst bin noch nicht auf die Petronas Towers gefahren, da ich finde, dass diese dann in der Skyline fehlen würden. Aber es ist möglich. Wenn du Lust hast, kannst du auch auf die Skybridge gehen, welche die beiden Türme verbindet, oder das Observation Deck im 86. Stock besuchen.

Die Petronas Twin Towers in Kuala Lumpur
DAS Wahrzeichen von KL – die Petronas Twin Towers

Die Ticketpreise liegen bei RM 85 (ca. 18,50 €, Stand Oktober 2016) und wenn du eins kaufen möchtest, solltest du dies früh morgens ab 8.30 Uhr am Eingang machen. Die Tickets sind nämlich auf eine Stückzahl pro Tag limitiert.

Ansonsten kannst du dir auch vorab online ein Ticket sichern. Ich empfehle dir aber lieber auf den Menara Kuala Lumpur, auch KL Tower genannt, zu gehen.

Menara Kuala Lumpur aka KL Tower

Der Fernsehturm von Kuala Lumpur, aktuell der siebthöchste der Welt, bietet einen spektakulären 360 Grad Ausblick auf die City. Ab dem Eingang fährt alle 15 Minuten ein Shuttlebus, so dass du das letzte Stück nicht laufen musst.

Es gibt 2 Auswahlmöglichkeiten, wie du den Turm besichtigen kannst:

  • 1. Observation Deck: Der Preis liegt bei RM 52 und du bekommst einen 360 Grad Ausblick auf KL geboten. Dieser ist jedoch hinter Glasscheiben auf einer Höhe von 276 Metern.
  • 2. Open Deck: Der Preis liegt bei RM 105 und du bekommst einen offenen 360 Grad Ausblick auf die City bei einer Höhe von 350 Metern geboten.
Blick auf die Petronas Towers vom Observation Deck des Menara KL
Blick auf die Petronas Towers vom Observation Deck des Menara KL
Der Ausblick vom KL Tower Richtung KL Sentral
Der Ausblick vom KL Tower Richtung KL Sentral

Mehr Informationen findest du in unserem Artikel „Über den Dächern von Kuala Lumpur – der KL Tower bei Nacht“.

Bukit Bintang

Eines der beliebtesten Ausgeh- und Shoppingviertel von Kuala Lumpur. Hier findest du von Hawker Centern, Shoppingmalls bis hin zu Nachtmärkten und Bars fast alles, was das Herz begehrt. Besonders unter der jüngeren Generation Malaysias ist dieses Viertel sehr beliebt.

Nicht nur Touristen, sondern auch viele Locals sind hier anzutreffen und tummeln sich im Nachtleben. Auch gibt es ein sogenanntes arabisches Viertel mit vielen Köstlichkeiten, die dich zum abendlichen Dinner einladen.

Am besten kommst du mit der KL Monorail Bahn hin. Die Station heißt auch direkt „Bukit Bintang“, so dass du keine Schwierigkeiten haben solltest den richtigen Stopp zu nehmen.

Masjid Negara – die Nationalmoschee

Die Staatsmoschee, was Masjid Negara eigentlich übersetzt heißt, bietet Raum für knapp 13000 Gläubige. Das 73 Meter hohe Minarett und das sternförmige Dach, das an einen Regenschirm erinnert, sind die Hauptmerkmale der sehr modern gestalteten Nationalmoschee.

Masjid Negara - die Nationalmoschee von Malaysia
Masjid Negara – die Nationalmoschee von Malaysia

Besuchen kannst du die Moschee täglich. Du solltest jedoch darauf achten, dass deine Knie und Schultern bedeckt sind. Für Frauen wird auch Kopf- und Körperbedeckung bereitgestellt („Jubah“ genannt). Alles ist kostenlos und du bekommst einen tollen Einblick in die Nationalmoschee Malaysias.

Orchid Garden

Wenn du der Straße „Jalan Perdana“ (die direkt an der Nationalmoschee liegt) den Berg hinauf folgst, dann kommst du zu einem Orchideengarten, der Teil des Perdana Botanical Garden ist. Neben den schönen Orchideen und der angenehmen Atmosphäre – weit weg vom Straßenlärm Kuala Lumpurs – bietet der Garten noch zwei weitere Highlights.

Ausblick auf die KL Skyline vom Orchid Garden aus
Tolle Aussicht vom Orchid Garden auf die Skyline von KL!

Du hast von hier aus einen wunderbaren Ausblick auf die Skyline von KL und wenn du ein wenig tiefer in den Garten hineingehst, dann wirst du mit großer Wahrscheinlichkeit auf ein paar wilde Affen treffen, die hier ihr Unwesen treiben.

Affe im Orchid Garden, Kuala Lumpur
Einer der vielen Affen im Orchid Garden

Geöffnet ist der Garten täglich von 8.00 bis 18.00 Uhr und der Eintritt ist kostenlos.

Chinatown – Petaling Street

Tagsüber ist in der Petaling Street nicht wirklich viel los, aber sobald der späte Nachmittag beginnt, fängt das Leben hier an! Es werden zahlreiche Stände mit allen möglichen Artikeln aufgebaut. Hier kannst du alles kaufen – von T-Shirts, Shorts, Souvenirs, Handtaschen, Uhren bis hin zu Schuhen, Fußballtrikots und natürlich jeder Menge chinesischen Köstlichkeiten.

Die Straße ist auf gut Deutsch gepflastert von Ständen und Essensmöglichkeiten. Lass dich abends einfach mal durch die Gassen zwischen den Shops treiben und das Ganze einmal auf dich wirken.

Die Petaling Street - Kuala Lumpurs Chinatown
Die Petaling Street – Kuala Lumpurs Chinatown

Wenn du etwas kaufen möchtest, dann stell dich darauf ein zu verhandeln. Der Preis wird oft sehr hoch angesetzt und du kannst deinen eigenen Preis ruhig etwa bei der Hälfte ansetzen.

Brauchst du ein bisschen Hilfe beim Handeln, dann schaue doch mal in unserem Guide „Wie man das perfekte Schnäppchen macht – Tipps zum Handeln in Asien“ vorbei.

Kuala Lumpurs Chinatown bei Nacht, Petaling Street, Malaysia

Kasturi Walk

Nicht weit weg von der Petaling Street gibt es noch einen weiteren Markt, den Kasturi Walk. Ebenso beliebt bei Locals und Touristen kannst du auch hier super durch die Gassen schlendern und das eine oder andere Mitbringsel für zu Hause kaufen.

Aber nicht nur Souvenirs findest du hier, sondern auch viele der sogenannten Hawker Center, in denen du dich durch die vielfältige malaysische Küche probieren kannst.

Im Gegensatz zu Chinatown mit seiner Petaling Street, sieht hier alles ein wenig nobler und moderner aus. Trotzdem solltest du hier mal vorbeischauen, denn der Kasturi Walk liegt nur ca. 3 Gehminuten von Chinatown entfernt. Geöffnet hat der Kasturi Walk täglich von 10.30 bis 22.30 Uhr.

Brickfields – Little India

Ein paar Minuten südlich vom KL Sentral Hauptbahnhof liegt das Viertel Brickfields – besser bekannt als Little India!

Brickfields - das Little India von Kuala Lumpur, Malaysia
Brickfields – das Little India von Kuala Lumpur

Neben etlichen Shops, die indische Ware und indisches Essen anbieten, erwacht die Straße am Abend zum Leben. Dann wird der Bürgersteig mit Stühlen und Tischen zugestellt und überall steigt dir der Duft indischer Gerichte in die Nase.

Wenn du die indische Küche liebst oder mal probieren möchtest, dann bist du hier genau richtig aufgehoben. Ein klein wenig Indien inmitten von Kuala Lumpur solltest du auf jeden Fall mal erlebt haben!

Little India/Brickfields, Kuala Lumpur

KL Sentral

Am Hauptbahnhof von Kuala Lumpur führt so gut wie kein Weg vorbei. Das Gebäude ist auch nicht nur ein Bahnhof, sondern gleichzeitig das „Nu Sentral“ – ein riesiges Shoppingcenter.

Wenn du die Shuttlebusse vom KLIA/KLIA2 oder den KLIA Ekspres Zug nimmst, dann landest du auch beim KL Sentral. Von hier fahren ebenfalls alle Regionalbahnen (z.B. zu den Batu Caves) und auch alle S- und U-Bahn-Linien ab. Es ist der Hauptverkehrsknoten von KL.

In der Gegend rund um den KL Sentral wird aktuell sehr viel gebaut, so dass dort in einiger Zeit noch viele weitere Hochhäuser entstehen werden und das ganze Viertel sehr modern wird.

Auch verhungern wirst du hier nicht, denn außerhalb des Bahnhofs gibt es zahlreiche Essensmöglichkeiten. Indisch, Chinesisch, Koreanisch, Thai, Malaysisch – alles was das Herz begehrt. Ein Besuch ist der KL Sentral und seine Umgebung allemal wert.

Batu Caves

Die Batu-Höhlen befinden sich mit dem KTM Komuter ca. 20-30 Minuten von Kuala Lumpur entfernt. Die Höhlen selbst sind aus Kalksteinfelsen und haben im Inneren mehrere hinduistische Schreine und Tempel.

Die riesige, goldene Statue am Eingang wirst du wohl sofort mit den Batu Caves verbinden. Auf den Treppen zu den Höhlen gibt es auch jede Menge wilde Affen, so dass du ein bisschen auf deine Sachen aufpassen solltest.

Die Batu Caves in Kuala Lumpur, Malaysia

Das Gebiet rund um die Batu Caves wurde seit meinem ersten Besuch im Februar 2013 bis zum letzten Besuch im September 2014 ordentlich aufgeräumt und mit neuen Attraktionen versehen. Ein super Tipp für einen Halbtagesausflug.

Für mehr Infos solltest du dir unseren Batu-Höhlen-Artikel durchlesen.

Menara KH – Helipad Lounge

Nach dem Halbtagesausflug zu den Batu Caves hast du am Abend noch genug Zeit Kuala Lumpur weiter zu erkunden. Empfehlen kann ich hierfür die Helipad Lounge des Menara KH. Ein noch aktiver Helikopterlandeplatz über den Dächern von KL, der am Abend zu einer Bar umfunktioniert wird.

Der Eintritt zur Bar ist kostenlos, aber wenn du auf den Landeplatz möchtest, musst du einen Drink an der Bar kaufen. Lohnt sich aber wirklich bei der spektakulären Aussicht. Die Bar öffnet um 18.00 Uhr und wenn du einen schönen Sonnenuntergang erleben willst, dann solltest du rechtzeitig kommen und dir einen Platz sichern!

Das Helipad des Menara KH am Abend. Super Bar mit atemberaubender Aussicht
Das Helipad des Menara KH am Abend. Super Bar mit atemberaubender Aussicht!

Vielen Dank für diesen Tipp an Sarah von Rapunzel will raus, die auch einen super hilfreichen Artikel über die Heli-Lounge Bar in Kuala Lumpur geschrieben hat.

Die Petronas Towers zur blauen Stunde vom Menara KH gesehen
Die Petronas Towers zur blauen Stunde vom Menara KH gesehen

Masjid Jamek

Die Jamek Moschee ist eine der ältesten in Kuala Lumpur und wurde schon 1909 erbaut. Bis zur Eröffnung der Nationalmoschee war sie lange Zeit die größte und der Anlaufpunkt für die muslimische Bevölkerung.

Du kannst die Moschee auch besichtigen, jedoch ist sie zu den Gebetszeiten geschlossen. Auch hier solltest du darauf achten, dass die Knie und Schultern bedeckt sind.

Die Moschee liegt nicht weit entfernt vom Merdeka Square, genauer gesagt an der Stelle wo die Flüsse Gombak und Klang zusammenlaufen. Hier wird auch in der Zukunft weiter gebaut, so dass diese Flüsse und die Umgebung wunderschön werden sollen. Die Moschee bietet auch heute schon einen tollen Anblick.

Masjid Jamek Moschee in Kuala Lumpur
Masjid Jamek – eine der ältesten Moscheen von Kuala Lumpur

Kampung Baru

Das Viertel Kampung Baru liegt direkt im Herzen von Kuala Lumpur und sollte schon das ein oder andere Mal bebaut werden. Jedoch sträuben sich die Anwohner dagegen, da sie das ursprüngliche malaysische Leben dort gerne erhalten wollen.

Am Kampung Baru finden sich am Abend diverse Restaurants bzw. Hawker Center/Garküchen, wo du super Essen gehen kannst. Da hier aber wenige bis gar keine Touristen vorzufinden sind, ist es ein wenig schwieriger mit Englisch weiterzukommen. Aber mit Händen, Füßen, Menükarten und zeigen lässt sich alles regeln. Ein kleines, aber lohnenswertes Essens-Abenteuer.

Einige der vielen Garküchen am Kampung Baru in Kuala Lumpur
Einige der vielen Garküchen am Kampung Baru

Außerdem ist der Ausblick von hier auf die Petronas Twin Towers nicht zu verachten und einfach wunderschön bei Nacht.

Nächtliche Aussicht vom Kampung Baru auf die Petronas Twin Towers in Kuala Lumpur
Nächtliche Aussicht vom Kampung Baru auf die Twin Towers

Hier findest du übrigens noch einen Artikel über Kuala Lumpur von unserer Weltreise.

Unterkünfte in Kuala Lumpur – unsere Hotelempfehlungen

Du suchst noch eine Unterkunft in Kuala Lumpur? Kein Problem. Hier bekommst du von uns 4 Empfehlungen für Unterkünfte verschiedener Budgets.

Prescott Hotel Kuala Lumpur Sentral

Prescott Hotel Kuala Lumpur Sentral

Das Prescott liegt im Viertel um den Hauptbahnhof KL Sentral. Zu Fuß sind es ca. 5 Minuten bis zum Bahnhof, von dem Kuala Lumpur einfach und günstig erkundet werden kann. Das Hotel hat 126 Zimmer, die alle mit Klimaanlage, Wasserkocher, Fernseher, kostenlosem Wifi ausgestattet sind. Auch die Rezeption steht bei Fragen 24 Stunden zur Verfügung. In der näheren Umgebung befinden sich neben dem KL Sentral Bahnhof auch viele Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Ein super Start, um KL zu erkunden. Buchen Buchen

Tune Hotel Downtown Kuala Lumpur

Tune Hotel Downtown Kuala Lumpur

Das Tune Hotel Downtown gehört wie alle Tune Hotels zur Fluglinie AirAsia. Es liegt im Herzen der Stadt und die Petronas Towers sind zu Fuß in 20 Minuten zu erreichen. Eine Monorail-Bahnstation ist auch nur 5 Minuten vom Hotel entfernt. Die Zimmer sind mit Klimaanlage, Schreibtisch, Fernseher und kostenlosem Wifi ausgestattet. Sollte es Probleme geben, hilft die 24 Stunden besetzte Rezeption gerne weiter. Das Hotel ist auch bei Taxifahrern in KL sehr bekannt und so solltest du keine Probleme haben es zu finden. Buchen Buchen

Swiss Garden Hotel Kuala Lumpur

Swiss Garden Hotel Kuala Lumpur

Das Swiss Garden Hotel liegt im Viertel Bukit Bintang, wo du viele Restaurants in der Umgebung findest. Die Zimmer sind mit Klimaanlage, Minibar, Schreibtisch und kostenlosem Wifi ausgestattet. Außerdem bietet das Hotel einen Swimmingpool, eine Sauna und ein Fitnesscenter an. Das sehr freundliche Personal und die zentrale Lage des Hotels machen es zu einem super Ausgangspunkt um Kuala Lumpur zu erkunden. Buchen Buchen

Hotel Summer View

Hotel Summer View

Das Hotel Summer View besticht durch seine gute Lage in der Nähe des KL Sentral Hauptbahnhof, von wo du Kuala Lumpur perfekt erkunden kannst. Viele Restaurants und Cafés befinden sich auch in der Nähe. Die Zimmer sind sauber und mit Annehmlichkeiten wie kostenlosem Wifi, Fernseher, Wasserkocher für Kaffee und Tee, sowie einem Schreibtisch ausgestattet. Das reichhaltige Frühstücksbuffet stärkt dich am Morgen, bevor du deine Erkundungstour durch die malaysische Hauptstadt startest. Buchen Buchen

Wie gefallen dir unsere Highlights zu Kuala Lumpur? Sollten wir uns beim nächsten Besuch noch etwas anschauen, was unbedingt in diese Liste gehört? Wir freuen uns über jeden Kommentar – lass uns deine Meinung da!

Über Tobias

Hi, ich bin Tobi (31), Freelancer im Bereich Übersetzungen und Texten, aber vor allem leidenschaftlicher Reiseblogger. Am liebsten bin ich in Südostasien unterwegs und arbeite von den verschiedensten Orten online. Wenn du wissen willst, was ich gerade mache oder wo ich bin, dann folge mir am besten auf Twitter, Instagram oder schaue bei Facebook vorbei.

Kategorien: Kuala Lumpur Länder & Orte Malaysia Südostasien
Gepostet am 16. September 2014

28 Kommentare zu "15 Dinge, die du in Kuala Lumpur erleben solltest"

  1. Hallo Tobi,
    herzlichen Dank für deinen Beitrag! Er ist wirklich super und hat uns in dem kurzen Stopover sehr gut durch Kuala Lumpur geführt.
    Ich finde eure ganze Seite sehr schön und hilfreich. Macht weiter so!
    Grüße Sarah

  2. Hallo Tobi
    Soviele Tipps und einige doch recht preisgünstig bzw mit einer tagestour vereinbar! Vlt wird meine idee dann doch machbar!!!!
    Fernsehturm, orchid Garden oder die caves sind auch als stopover machbar? Habe Aufenthalt in Singapur und überlege inkl einer Übernachtung KL zu erkunden?! Aber Visum etc?!

    Gruß maike

    1. Hi Maike,

      du brauchst kein Visum für KL bzw. Malaysia. Du bekommst bei der Einreise einen Stempel für 90 Tage in deinen Pass. Fernsehturm und Orchid Garden etc. sind definitiv als Stopover machbar – kommt natürlich darauf an, wie lange dein Stopover ist. Bei einer Nacht gar kein Problem. Die Batu Caves nehmen schon einen halben Tag in Anspruch, aber sind definitiv lohnenswert.

      Liebe Grüße,
      Tobi

  3. Hey,
    tolle Seite, viele tolle Tipps! Danke!
    Aktuelles Update:
    Masjid Jamek ist bis Frühjahr 2017 wegen Renovierungsarbeiten geschlossen und nur während der Gebetszeiten für Einheimische zugänglich… Leider… 🙁
    LG aus KL
    Christoph

    1. Hi Christoph,

      danke für das Lob und natürlich auch für das Update! Damit hilfst du anderen Reisenden sehr weiter. Daumen hoch! 😉

      Grüße und weiterhin viel Spaß
      Marcel

  4. Tolle Tipps Tobi,

    werde beim nächsten Mal auf den Fernsehturm hochfahren, die Aussicht ist wirklich cool. Ich kann dir noch die Blaue Moschee – Sultan Salahuddin Abdul Aziz Moschee – empfehlen. Es ist die zweithöchste Moschee der Welt und einfach beeindruckend. Sie liegt etwas außerhalb, aber ist gut mit dem Zug zu erreichen. Einfach nach Shah Alam fahren und zu Fuß oder Taxi das letzte Stück fahren.

    Liebe Grüße,
    Claudia

    1. Hi Claudia,

      und ich werde die Moschee beim nächsten Mal wohl besuchen müssen, hört sich super interessant an. Vielen Dank für den Tipp!

      Liebe Grüße aus Koh Phangan,
      Tobi

  5. Hey Tobi,
    vielen Dank für die tollen Tips.
    Du hast einen wirklich schönen Reiseblog! Ich mag deine Mischung aus Information und eigenen Erfahrungen. Ich konnte so Einiges für unsere Reiseplanung übernehmen und bin gespannt, was uns in 2 Wochen erwartet 🙂

  6. Ich bin z.Z. auch gerade in KL und es gefällt mir sehr gut. Auch das gute Preis- Leistungsverhältnis sollte man erwähnen. Außerdem ist es fast überall gepflegt und sauber und nicht so chaotisch und laut wie z.B. in Bangkok.
    Trotzdem bekommt die Stadt anscheinend oftmals nicht so viel Respekt. Sie gilt für viele als langweilig und rein business-orientiert. Daher freut es mich hier so einen positiven Artikel zu finden.

    1. Hi Henning,

      das stimmt wohl Bangkok ist ein wenig mehr chaotisch. 😉 KL hat auf jeden Fall richtig schöne Seite, dass musste doch mal erzählt werden. Freut mich, dass dir die Stadt auch so gefällt!

      Liebe Grüße aus Ao Nang
      Tobi

  7. Der KLCC Park ist auch eine der Top-Adressen, wo sich in Südostasien super Silvester feiern lässt. Der ganze Park wird mit feinster Lichttechnik ausgestattet, was sich Kuala Lumpur so einiges kosten lässt. Der ganze Bereich um die Türme und der Park selbst erstrahlen in allen Farben. Es ist zwar einiges los dort am besagten Abend, aber trotzdem nicht zu voll. Ich war nun schon zum zweiten Mal dort, um ein unvergessliches Silvester zu feiern. Es lohnt sich.

    Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg mit dem interessanten Blog ! 🙂

  8. Hallo Tobi, das ist wirklich eine tolle Tipp-Sammlung zu KL und ich werde das eine oder andere Highlight in drei Monaten selbst checken können. Vor vier Jahren war der Eintritt zu den Petronas Twin Towers noch komplett kostenfrei – ich war erstaunt, dass man jetzt knapp 20 Euro pro Nase dafür berappen muss… Ich hätte als weiteren Tipp noch den KL Bird Park anzubieten; hier kann man Hornbill-Vögel und allerlei anderes Federvieh in einem der größten Gehege der Welt beobachten.

    1. Hi Sanne,
      vielen Dank für das Kompliment! Ohne Eintritt wäre ich auch bestimmt mal auf die Petronas hoch, aber so habe ich die Aussicht lieber von wo anders mit den Türmen in der Skyline genossen. 😉

      Den Bird Park habe ich auf dem Weg zum Orchid Garden gesehen bzw. bin daran vorbei gelaufen. Vielleicht sollte ich das nächste Mal dann auch da einen Blick reinwerfen. Vielen Dank für den Tipp!

      Liebe Grüße aus Koh Phangan
      Tobi

    1. Vielen Dank Madline! 2-3 Tage sind ein guter Anfang, aber alles in diesem kurzen Zeitraum zu sehen ist schon schwierig. Ich war dieses Mal 4 Tage vor Ort und nochmal 3 letztes Jahr. Wenn man weiß wie man wo hin kommt und was es zu sehen gibt bekommt man zwar viel in den Tagen hin, aber auch nicht alles… Macht aber nichts, ein guter Grund um wieder zu kommen! 😉

      Viele Grüße aus Koh Phangan
      Tobi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für eine optimale Nutzererfahrung verwenden wir Cookies auf unserem Blog. Wenn du weiterliest, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Einverstanden!