Nicht weit entfernt von Amsterdam liegt Haarlem und sprüht vor holländischem Charme. Kleine Gassen, die Grote Kerk, Grachten und die Windmühle De Adriaan machen die Hauptstadt von Noord Holland zu einem interessanten Ausflugsziel. Mangeln tut es Haarlem an Sehenswürdigkeiten überhaupt nicht.

Tagesausflug nach Haarlem – Sehenswürdigkeiten und Tipps

Haarlem und Amsterdam trennen nur 20 Kilometer, doch was die Touristenmassen angeht, sind es Welten. Durch die Nähe lohnt sich schon ein Tagesausflug von Amsterdam nach Haarlem, aber natürlich auch ein längerer Aufenthalt. Haarlem ist Amsterdam in kleiner und ruhiger, könntest du fast sagen. Wir zeigen dir die Stadt in unserem heutigen Artikel.


Anreise nach Haarlem

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um Haarlem in Noord Holland zu erreichen. Wenn du mit dem Auto kommst, halte dich immer in Richtung Amsterdam. Von dort kannst du Haarlem dann über die N200 erreichen und landest direkt im Zentrum der Stadt.

Eine gute Alternative ist die Bahn. Von Amsterdam Centraal benötigt der Zug etwa 15 Minuten und alle 10 Minuten findest du eine Bahn, die dorthin fährt. Dann sind es zu Fuß vom Hauptbahnhof in Haarlem nur noch gute 10-15 Minuten in die Altstadt.

Die dritte Option wäre eine Busfahrt. Haarlem besitzt gleich zwei Busbahnhöfe und ist mit vielen Städten wie Amsterdam, Utrecht oder Den Haag verbunden. Auch vom Amsterdamer Flughafen Schiphol fahren Busse direkt bis nach Haarlem.

Alle weiteren Infos zur Anreise nach Haarlem sowie Tickets findest du auf Omio.

Übernachtung in Haarlem – unser Hoteltipp

Direkt in der Altstadt von Haarlem an dem Grote Markt und der Grote Kerk liegt das Hotel ML. Es bietet eine fantastische Ausgangslage, um die Stadt Haarlem zu erkunden. Die Zimmer sind mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet und wirken gemütlich sowie modern. Das leckere Frühstücksbuffet, die Terrasse des Hotels und das Restaurant runden den Aufenthalt ab.

Weitere Hotels für deinen Aufenthalt in Haarlem findest du hier.

Haarlem: Touren und Tickets


1. Grote Markt

Der große Markt, oder auf holländisch Grote Markt, ist das Zentrum der Altstadt von Haarlem. Er bildet den Mittelpunkt, bei dem du einen täglichen Markt, Eiscafés, Restaurants und normale Cafés findest. Außerdem steht hier die Grote Kerk (siehe nächster Punkt).

Der Grote Markt mit Cafés in Haarlem

Wenn du dir die Sehenswürdigkeiten von Haarlem ansiehst und durch das Stadtzentrum spazierst, kommst du unweigerlich zum Grote Markt. Du kannst ihn also gar nicht verpassen oder du erkundest ihn bei einem Rundgang durch Haarlem. Teilweise finden hier auch Konzerte oder Festivals statt, mit Glück gerade zu deinem Besuch. Aber auch ansonsten ist der Grote Markt mit seinen altertümlichen Häusern sehr schön anzusehen und ein guter Orientierungspunkt.

2. Grote Kerk/St. Bavo Kirche

Errichtet zwischen 1370 und 1520, ist die Grote Kerk, wie die St. Bavo Kirche von den Einwohnern Haarlems liebevoll genannt wird, ein wahres Highlight auf dem Grote Markt. Die 108 Meter lange und 76 Meter hohe Kirche, gemessen am Turm, ist auch heute noch eine aktive evangelische Pfarrkirche und es werden regelmäßig Gottesdienste veranstaltet, denen du beiwohnen kannst.

Die Grote Kerk, St. Bavo Kirche von Haarlem

Bis ins Jahr 1831 wurden in der Grote Kerk von Haarlem auch Beerdigungen abgehalten und so liegt heute z.B. der berühmte niederländische Maler Frans Hals dort begraben. Die im Stile der Gotik erbaute Kirche macht aber auch von außen einen wunderschönen Eindruck und gibt sich als attraktives Fotomotiv bei einem Besuch in Haarlem.

3. Die Gassen der Altstadt

Wenn du nach Sehenswürdigkeiten in Haarlem suchst, dann werden auch immer wieder die kleinen verträumten Gassen erwähnt. Natürlich sind sie keine Sehenswürdigkeit an sich, aber wenn du verzierte und alte Häuserfassaden oder kleine dekorierte Boutiquen magst, bist du hier richtig.

Schöne Gassen in der Altstadt von Haarlem

Während zwar ein paar wenige Touristen sich durch die Gassen treiben lassen, sind viele vor allem Wohnhäuser oder Geschäfte, wo die Bewohner Haarlems einkaufen gehen. Kleine Shoppingstraßen sozusagen, was sie nicht weniger schön macht, sondern für den einen oder anderen nur interessanter.

Die Altstadt von Haarlem mit dem Moderne Kunst Museum

Wenn du in der Altstadt von Haarlem unterwegs bist, dann schaue also immer mal wieder links und rechts in die kleinen Gassen hinein und biege spontan ab. Es lohnt sich.

4. Teylers Museum

Das im 18. Jahrhundert gegründete Teylers Museum ist das älteste und vor allem das erste Museum, welches in den Niederlanden entstanden ist. Das Museum befasst sich mit der Geschichte der Technik und Natur, enthält aber auch viele Gemälde von verschiedenen Künstlern.

Das Teylers Museum in Haarlem

Auch der ovale Saal mit seiner klassizistischen Architektur zieht viele Leute an, so dass das Teylers Museum im Jahr etwa auf 100.000 Besucher kommt. Hinzu kommen wechselnde Ausstellungen, zu denen du hier Infos bekommst. Geöffnet ist täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr, am Wochenende jedoch erst ab 11.00 Uhr. Das Ticket kostet 14 €.

5. Bootstour in Haarlem

Eine super Option, um Haarlem zu genießen, ist auch die Erkundung der Stadt auf dem Wasser. Ein beliebter Anbieter sind die Smidtje Canal Cruises, die dich auf kleinen Booten zu historischen Stätten Haarlems führen wie z.B. der Windmühle De Adriaan (siehe Punkt 7). Aber auch weitere Anbieter kannst du entlang der Grachten finden.

Canal Cruises in Haarlem

Oder möchtest du lieber auf eigene Faust auf den Grachten von Haarlem unterwegs sein? Wie wäre es dann mit einem der Rent a Boat Verleihe? Hier kannst du elektrische Boote ausleihen, für die du keine Lizenz brauchst. Je nachdem wie viel Zeit du hast, kannst du kleine und große Routen fahren, die dir der Verleiher mit auf den Weg gibt. Kostenpunkt etwa ab 50 € pro Stunde.

Bootsverleih am großen Kanal von Haarlem

6. Spaziergang entlang der Grachten

Wie auch Amsterdam bzw. viele Städte in Holland, fließen eine Reihe Grachten ebenfalls durch Haarlem. Östlich und westlich der Altstadt gibt es die größten, die du bei einem Spaziergang erkunden oder dort einfach das Leben am Wasser genießen kannst.

Ruhiger Kanal in Haarlem

Die Spaarne, an der auch die Windmühle De Adriaan liegt (siehe nächster Punkt), ist dabei definitiv ein Highlight. Hier reihen sich Brücken, Bootsverleihe und wunderschöne Häuser aneinander. Ein Fotomotiv jagt das nächste. Einen Spaziergang können wir hier nur empfehlen.

Tobi am Kanal in Haarlem

Info: Eine gute Alternative die Altstadt und Grachten von Haarlem zu entdecken, ist es auch eine Fahrradtour zu machen und sich Insidertipps bei einem Guide zu holen.

7. Windmühle De Adriaan

Die Molen de Adriaan, wie die Windmühle auf Niederländisch heißt, steht an dem Fluss bzw. der Gracht Spaarne. Während sie ursprünglich 1778 erbaut wurde und später bei einem Brand 1932 komplett zerstört wurde, findest du heute einen originalgetreuen Nachbau der Windmühle De Adriaan in Haarlem.

Die Windmühle De Adriaan in Haarlem

Aktiv ist die Windmühle heute nur noch zu Vorzeigezwecken jeden Samstag, zumindest wenn das Wetter gut ist. Besichtigen kannst du die De Adriaan am Montag, Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag. Dabei kannst du die Windmühle, ihren Zweck und die Geschichte kennenlernen. Sie gilt übrigens als eine der schönsten Windmühlen in Holland und sollte deshalb bei einem Besuch in Haarlem nicht fehlen.

Zusatztipp: Bloemendaal aan Zee

Bloemendaal aan Zee ist ein beliebter Badeort an der Küste von Holland und liegt nur wenige Autominuten von Haarlem entfernt. Perfekt also um einige Stunden am Strand zu verbringen und es mit einem Haarlem Besuch zu kombinieren.

Der Strand von Bloemendaal aan Zee

Der breite Strand in Bloemendaal aan Zee lädt zu Spaziergängen ein und im Sommer kann er schon recht gut besucht sein. Dann finden sich hier Surfer, Sonnenanbeter oder viele weitere Besucher am Strand oder den Strandbars ein. Die Atmosphäre ist jedoch trotzdem entspannt und bietet richtiges Urlaubsfeeling.

Rapa Nui Beach Bar in Bloemendaal aan Zee
Rapa Nui Beach Bar

Surfschule in Bloemendaal aan Zee

Bei unserem Besuch in Bloemendaal aan Zee von Haarlem spielte das Wetter leider nicht so richtig mit, aber ein paar entspannte Stunden in der Rapa Nui Beach Bar konnten wir doch verbringen. Die Dünen und der Strand sind wirklich schön und bieten eine super Abwechslung und ein Kontrastprogramm zum Städtetrip in Haarlem.

Der Weg von der Promenade zum Strand in Bloemendaal aan Zee

Hast du Haarlem schon besucht? Wie gefällt dir die Stadt und hast du noch Tipps für Haarlem? Wir freuen uns über deinen Kommentar.