Welche interessanten Orte gibt es in Vientiane zu sehen und was kann ich dort machen? Welche Sehenswürdigkeiten hat die Hauptstadt von Laos?

Das waren Fragen, die mir vor meinem ersten Besuch in Laos durch den Kopf gingen. Viele Reiseberichte von Vientiane gibt es im Netz nicht wirklich zu finden. Das Land wird zwar von einigen Backpackern in Südostasien bereist, hat aber im Vergleich zu Thailand noch relativ wenige Besucher.

Entgegen meiner Erwartungen hat mich Vientiane sehr positiv überrascht und die Stadt hat einiges zu bieten. Im Folgenden möchte ich dir einen Einblick in meinen Aufenthalt in Vientiane geben und dir zeigen, was du vor Ort alles machen kannst.


Übernachtung in Vientiane – unser Hoteltipp

Unser Hoteltipp für Vientiane ist das Champa Boutique Hotel. Es liegt sehr zentral und bietet einfache, aber saubere Zimmer. In der Nähe findest du reichlich Essensmöglichkeiten und einen Nachtmarkt. Auch viele Sehenswürdigkeiten Vientianes kannst du von hier zu Fuß erkunden. Zur Abkühlung nach einem Sightseeing-Tag kannst du im Swimmingpool entspannen. Weitere Hotels in Vientiane findest du hier.

Vientiane: Touren und Tickets


Wie auch Thailand ist Laos ein buddhistisches Land und dementsprechend findest du viele Tempel in der ganzen Stadt verteilt. Von etwas bekannteren wie dem Wat Si Saket, bis hin zu unbekannteren, aber trotzdem sehr schönen und eindrucksvollen Tempeln.

Einer der vielen buddhistischen Tempel von Vientiane

Ein weiterer Tempel in der Hauptstadt von Laos, Vientiane

Die Stadt ist französisch geprägt, da Laos bis 1949 unter französischer Herrschaft stand. Daher kommen wohl auch die viele Baguettes, die es an jeder Straßenecke zu kaufen gibt. Aber auch die Bauart vieler Gebäude sieht ein wenig westlich aus.

Ein Spaziergang durch die Stadt lohnt sich definitiv und am Abend würde ich vorschlagen gehst du in Richtung Mekong. Dort findet jeden Abend öffentlicher Sport statt, an dem du teilnehmen kannst oder du schaust dir einfach nur einen der schönen Sonnenuntergänge am Mekong an.

Obstverkäufer in Vientiane, Laos

Abendsport am Mekong Ufer, Vientiane

Sonnenuntergang am Mekong, Vientiane

Kommen wir nun zu den Sehenswürdigkeiten von Vientiane und davon hat die Stadt auf den zweiten Blick doch einige zu bieten. Es gibt wirklich viele interessante Orte, die einen Besuch wert sind.


1. Patuxai – Arc de Triomphe

Patuxai, der Arc de Triomphe von Vientiane
Patuxai, der Arc de Triomphe von Vientiane

Patuxai ist das Tor des Sieges von Vientiane, vorher auch als Anousavari Monument bekannt. Oft wird es aber auch als der Arc de Triomphe von Laos bezeichnet, da es Ähnlichkeiten zum Triumphbogen von Paris aufweist. Dieses Denkmal wurde zwischen 1957 und 1968 für die Unabhängigkeit von Laos erbaut.

Tobi am Patuxai, Vientiane

Im Inneren des Torbogens, der aus 4 Säulen besteht und von allen Seiten begehbar ist, findest du ein paar Souvenir-Geschäfte. Dort kannst du auch täglich von 8.00 – 17.00 Uhr auf die Aussichtsplattform des Denkmals steigen. Der Eintritt liegt bei 5000 Kip pro Person.

Umgeben wird Patuxai vom gleichnamigen Park, dem Patuxai Park. Dieser ist kostenlos und bietet sich mit seinen 2 Springbrunnen für ein paar schöne Fotos des Denkmals oder einfach zum Verweilen an.

Springbrunnen am Ende vom Patuxai Park, Vientiane

2. Pha That Luang

Pha That Luang, Vientiane

Die große Stupa ist das Nationalsymbol von Laos und liegt etwas außerhalb des Zentrums. Durch viele Kriege zerstört und wieder aufgebaut, existiert die aktuelle Version dieser Stupa seit dem Ende des zweiten Weltkrieges.

Die 45 Meter hohe Stupa besteht aus 3 Stockwerken und biete viele Hinweise auf die laotische Kultur. Im Inneren des Geländes, auf dem die goldene Stupa liegt, befindet sich außerdem noch ein Museum. Geöffnet ist täglich jeweils von 8.00 – 12.00 Uhr und von 13.00 – 16.00 Uhr. Der Eintritt kostet 5000 Kip für Besucher.

Königsstatue und Pha That Luang, Vientiane

Ein paar Meter vor dem Nationalsymbol findest du außerdem die Statue von König Setthathirat. Er war es auch, der in der Mitte des 16. Jahrhundert die Hauptstadt von Luang Prabang nach Vientiane verlegte und den Bau des Pha That Luang beauftragte.

Der liegende Buddha im Wat That Luang Tai, Vientiane
Der liegende Buddha im Wat That Luang Tai

Beim Bau wurde in jeder Himmelsrichtung neben der Stupa ein Tempel erbaut. Heute stehen davon jedoch nur noch zwei. Der erste ist der Wat That Luang Nuea und der zweite der Wat That Luang Tai, indem du auch die bekannte liegende Buddhastatue sehen kannst.

Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall und sollte es dir zu Fuß zu weit sein, dann kannst du für ca. 20000 – 30000 Kip ein Tuk Tuk vom Patuxai zum Pha That Luang nehmen. Ein bisschen beim Preis verhandeln schadet definitiv nicht!

3. Anouvong Park

Der Anouvong Park am Mekong, Vientiane

Chao Anouvong war der letzte laotische König von 1805 bis 1828. Ihm zu Ehren wurde 2010 der Anouvong Park in Vientiane erbaut. Die großen Grünflächen des Parks am Mekong Ufer werden von den Einwohnern morgens öfter zum Sport genutzt und am späten Nachmittag zum Entspannen. Ein paar Streetfood-Stände befinden sich hier auch.

An den Park angrenzend gibt es auch noch die Anouvong Statue, die ebenfalls zu Ehren des Königs erbaut wurde und heute viele Besucher der Stadt als beliebtes Fotomotiv anlockt.

Die Anouvong Statue am Mekong, Vientiane
Die viel besuchte Anouvong Statue am Mekong

Gegen 18.00 Uhr öffnen auch die ersten Stände des riesigen Nachtmarktes von Vientiane, der im Anouvong Park beginnt.

4. Nachtmarkt am Mekong

Nachtmarkt am Mekong Ufer, Vientiane
Nachtmarkt in Vientiane

Wie eben beim Anouvong Park erwähnt, findet der Nachtmarkt von Vientiane in diesem Park am Mekong Ufer statt. Täglich von 18.00 bis 22.00 Uhr findest du hier zahlreiche Stände, die Kleidung, Souvenirs, Sonnenbrillen, Uhren etc. verkaufen. Der Markt ist teils schon sehr auf Touristen ausgerichtet, aber trotzdem triffst du hier auch viele Einheimische an.

Vientiane Nachtmarkt am Anou Vong Park

Gegen späteren Abend kann es hier schon mal wirklich voll werden und aus dem Schlendern wird dann auch mal ein Drängeln über den Markt. Davon solltest du dich trotzdem nicht abschrecken lassen, denn der Nachtmarkt von Vientiane ist definitiv einen Besuch wert! Am Ende des Marktes und auf der gegenüberliegenden Straßenseite findest du außerdem auch viele Essensmöglichkeiten.

Wie überall in Asien solltest du bei einem Einkauf auf dem Nachtmarkt natürlich immer um den Preis handeln, denn für Touristen werden sie meistens ein ganzes Stück höher angesetzt. Wenn du noch Tipps zum Handeln in Asien brauchst, dann schau doch mal bei unserem Artikel vorbei.

5. That Dam

That Dam, die schwarze Stupa von Vientiane in Laos
That Dam, der schwarze Stupa von Vientiane

In der Nähe des Morgenmarktes Talat Sao und der ehemaligen amerikanischen Botschaft befindet sich die schwarze Stupa That Dam. Laut einer laotischen Legende lebt eine 7-köpfige Naga im Inneren, die versuchte die Stupa vor der siamesischen Invasion 1827 zu schützen. Bis zu diesem Zeitpunkt war die Stupa in Gold gehüllt, welches jedoch laut einer weiteren Legende von der siamesischen Armee abgetragen wurde.

6. Nam Phou Fountain

Nam Phou Fountain mit Livemusik am Abend, Vientiane

Am Nam Phou Fountain im Herzen von Vientiane findest du jeden Abend Live-Musik und einige Bars und Restaurants. Das Essen kostet dort zwar gerne 1-2 Euro mehr, aber die Atmosphäre mit dem farbigen Springbrunnen und der Musik ist wirklich schön. Ein Tipp für die abendliche Unterhaltung zwischen 18.00 bis 23.00 Uhr.

7. Präsidentenpalast

Der Präsidentenpalast in Vientiane, Laos
Der Präsidentenpalast

Der Präsidentenpalast ist zwar ein berühmtes Gebäude in Vientiane, kann aber von Touristen nicht besucht werden. Fotos sind daher nur von außen möglich. Im Gegensatz zum Namen wohnt der Präsident nicht hier, sondern das Gebäude ist lediglich der Sitz von einigen Regierungsbüros und wird zu offiziellen Staatsempfängen genutzt.

8. Wat Si Saket

Außenansicht des Wat Si Saket, Vientiane

Der Wat Si Saket liegt nur ein paar Meter vom Präsidentenpalast entfernt und ist der älteste Tempel von Vientiane. Er soll der einzige Tempel sein, der während des Krieges mit Siam nicht zerstört wurde, da er im siamesischen Stil erbaut wurde. Heute befindet sich im Inneren ein Museum mit diversen Buddhastatuen. Aber auch außerhalb kannst du dir den Tempel anschauen und einige Statuen und Chedis entdecken.

Wat Si Saket, Vientiane
Der Wat Si Saket

Das Museum im Tempel ist täglich von 8.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr geöffnet und kostet 5000 Kip Eintritt.

9. Talat Sao

Der Foodpark in der Talat Sao Mall
Foodpark im oberen Stockwerk der Talat Sao Mall

Der Talat Sao ist der Morgenmarkt von Vientiane und liegt direkt gegenüber von dem Bus Terminal der Stadt. Er hat täglich von 7.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Der Markt ist überdacht und es reiht sich ein Shop an den anderen. Von Elektronikartikeln über Kleidung bis hin zu Schmuck und Souvenirs findest du hier alles.

Es gibt auch viele Restaurants für ein Frühstück oder Mittagessen. Die angegliederte Talat Sao Mall hat im obersten Stockwerk auch einen Foodpark, wo du für wirklich günstige Preise essen gehen kannst. Ein Reis- oder Nudelgericht gibt es ab 10000 Kip, also gerade mal 1 Euro.

Warst du schon mal in Vientiane? Wie gefällt dir die Hauptstadt von Laos? Hast du noch Tipps für weitere interessante Orte und Must-Sees? Wir freuen uns über einen Kommentar von dir!

Das könnte dir auch gefallen

Tobi

Hi, ich bin Tobi, Freelancer im Bereich Übersetzungen und Texten, aber vor allem leidenschaftlicher Reiseblogger. Am liebsten bin ich in Südostasien unterwegs und arbeite von den verschiedensten Orten online. Wenn du wissen willst, was ich gerade mache oder wo ich bin, dann folge mir am besten auf Twitter, Instagram oder schaue bei Facebook vorbei.

Booking.com