An der Westküste Thailands liegt die Region Khao Lak, die bei Urlaubern sehr beliebt ist. Khao Lak besteht aus mehreren Orten und zieht sich auf 25 Kilometer entlang der Küste der Andamanensee. Von belebten Orten bis hin zu ruhiger Urlaubsidylle findest du in Khao Lak alles.

15 Aktivitäten und Tipps für deinen Urlaub in Khao Lak

Da Khao Lak eine relativ große Region abdeckt, gibt es vor Ort viel zu unternehmen. Sehenswürdigkeiten, Strände, Märkte, Naturschauspiele, all das macht Khao Lak zu einem wirklich interessanten und vielseitigen Urlaubsort. Was du in Khao Lak machen und sehen kannst, erfährst du in diesem Artikel.


Anreise nach Khao Lak

Übernachtung in Khao Lak – Hotelempfehlung



Booking.com


Strandhopping in Khao Lak

Da sich Khao Lak etwa 25 Kilometer entlang der Küste zieht, gibt es selbstverständlich eine ganze Reihe von Stränden in der Region. Perfekt also geeignet zum Strandhopping in Khao Lak. Angefangen beim Khao Lak Beach über die Strände der bekannten Orte Nang Thong Beach (Bang La On) und Bang Niang Beach (Bang Niang), bis hin zu den weißen Stränden des Coconut Beach und White Sand Beach.

Khao Laks weißer Coconut Beach
Der Coconut Beach von Khao Lak

Auch dazwischen gibt es noch einige, von denen der Längste der Khuk Khak Beach ist, der sogar in Teil 1 und 2 aufgeteilt wird. Du kannst entweder mit Sammeltaxis die Strände entdecken oder auf eigene Faust mit dem Roller. Khao Lak eignet sich definitiv für eine schöne Zeit am Strand.

Tsunami Boat 813

Das Tsunami Boat 813 ist eines der Memorials für den Tsunami 2004. Es liegt im Ort Bang Niang, fast schräg gegenüber des Bang Niang Nachtmarktes. Neben dem mächtigen Polizeiboot, das vom Tsunami an diese Stelle gespült wurde, gibt es eine kleine Ausstellung mit Bildern und der Geschichte über den tragischen Vorfall.

Das Polizeiboot 813 am Tsunami Boat 813 Memorial

Wenn du dir des Tsunamis ein bisschen bewusst wirst, gerade an diesem Memorial, merkst du dass das Boot etwa 2 Kilometer im Landesinneren liegt und somit alles davor verwüstet wurde.

Bang Niang Market

Wie eben erwähnt, befindet sich nicht weit entfernt vom Polizeiboot 813 der Bang Niang Nachtmarkt. Er ist sehr beliebt bei Besuchern Khao Laks und hat montags, mittwochs und samstags geöffnet. Die meisten Stände sind ab ca. 17.00 Uhr offen und schließen gegen 22.00 Uhr.

Der Markt ist relativ groß und du findest viele Stände und Shops, die Kleidung, Accessoires, Souvenirs und natürlich auch Essen verkaufen. Der Bang Niang Nachtmarkt eignet sich also nicht nur für eine kleine Shoppingtour, sondern auch zum Abendessen.

Der Nachtmarkt in Bang Niang, Khao Lak

Wenn du nach dem Shoppen und Essen noch etwas trinken möchtest, dann findest du auf dem Bang Niang Nachtmarkt auch hier einige Bars oder Stände, die Cocktails anbieten. Die Preise sind zwar manchmal ein wenig höher, wegen des großen Touristenaufkommens, aber trotzdem noch günstiger als in anderen Touristenzentren Thailands.

Wat Khuk Khak

Der Wat Khuk Khak liegt in der Nähe des Khuk Khak Beach und sieht sehr wenig ausländische Besucher. Die Anlage ist schön grün und schon recht beeindruckend, besonders das Hauptgebäude. Neben diesem findest du aber noch weitere kleine Statuen und auch Mönche kannst du teilweise vor Ort antreffen.

Der Wat Khuk Khak in Khao Lak

Sai Rung Wasserfall

Der Sai Rung Wasserfall liegt in der Nähe des Pak Weep Beach und wird manchmal auch als Rainbow Waterfall bezeichnet. Wenn du ihn zur richtigen Zeit besuchst und die Sonne hineinstrahlt, leuchtet er in verschiedenen Farben auf.

Der Sai Rung Wasserfall von Khao Lak

Mit einem Roller ist der Wasserfall am besten zu erreichen, aber es geht auch mit einem Taxi. Von der Hauptstraße in Khao Lak, die Richtung Norden führt, musst du auf Höhe des Pak Weep Beach rechts abbiegen, sozusagen weg vom Strand. Ab dann ist der Weg ausgeschildert.

Vor Ort musst du zwar keinen Eintritt zahlen, jedoch wird für das Parken des Rollers oder Autos 20 Baht berechnet. Vom Parkplatz sind es dann noch wenige Minuten in den Wald hinein, bis du am Wasserfall ankommst. Ein kleiner, aber schöner Zwischenstopp.

Big Buddha von Bang Sai

Wenn du auf derselben Straße Richtung Sai Rung Wasserfall nicht nach rechts zum Wasserfall abbiegst, sondern ihr etwa 10 Minuten folgst, kommst du zum Big Buddha von Bang Sai. Er steht im Wat Samnak Song Dok Daeng, wie der Tempel mit vollem Namen heißt.

Der Big Buddha von Bang Sai in der Nähe von Khao Lak

Die Anlage des Tempels befindet sich zwar noch im Bau, welcher meist über Spenden finanziert wird. Der Big Buddha ist jedoch schon fertig und die Treppe zum ihm wird gerade gebaut. Ein kurzer Stopp, der mit Sicherheit noch schöner wird, wenn du den Big Buddha über die Treppe erreichen kannst.

Andaman Viewpoint

Der Andaman Viewpoint ist noch ein richtiger Geheimtipp, denn als wir dort waren, war absolut niemand vor Ort. Die Aussicht war leider nicht richtig gut bei unserem Besuch, weil es ein wenig diesig war. Dafür stand die Sonne direkt über dem Meer und du kannst hier super den Sonnenuntergang beobachten.

Die Aussicht vom Andaman Viewpoint in Khao Lak

Eintritt kostet der Andaman Viewpoint nicht und du erreichst ihn am besten auf eigene Faust mit dem Roller. Er liegt kurz vor dem Bangsak Village Richtung Norden auf der nicht zum Strand gerichteten Seite. Die Einfahrt ist auch beschildert.

Übrigens haben wir dort mit ein paar Thais gesprochen, die sagten, dass dort eine kleine Bar erbaut wird und du demnächst also auch mit Getränken versorgt wirst. Trotzdem wird der Andaman Viewpoint wohl noch eine Zeit lang recht einsam bleiben.

Ban Nam Khem Tsunami Memorial

Im Ort Ban Nam Khem, der von Khao Laks Zentrum gute 20 Kilometer nördlich entfernt liegt, findest du das Ban Nam Khem Tsunami Memorial. Es liegt direkt am Meer mit einer Aussicht auf die kleine Insel Koh Kho Khao.

Diese Region war eine der am stärksten getroffenen Regionen vom Tsunami 2004 und dementsprechend wurde die Gedenkstätte für all die Opfer dort errichtet.

Tsunami Memorial in Ban Nam Khem, nördlich von Khao Lak

Die Hauptandenken sind hier ein Fischerboot sowie die Gedenktafeln, die an einer Wand angebracht sind, die von der Form an eine der verheerenden Wellen angelehnt ist. Ebenfalls gibt es hier eine goldene Buddha-Statue, die ihren Blick auf die Gedenktafeln gerichtet hat und somit über diese wacht.

Auch hier kommst du am besten mit dem eigenen Roller oder Auto hin. Ansonsten könntest du von Khao Lak nach Takua Pa fahren und dort Sammeltaxis nehmen, die nach Ban Nam Khem fahren.

Pakarang Cape

Laem Pakarang, Pakarang Cape oder auch Coral Cape, das sind die Namen dieses Kaps in der Nähe vom Coconut und White Sand Beach. Nicht viele Besucher kommen hierher, weshalb es meist sehr ruhig ist.

Bei Ebbe kannst du eine große Platte von Korallen sehen, die aus dem Meer herausragt und sich auf einem Teil des Strandes breitgemacht hat. Direkt am Pakarang Cape befindet sich auch ein Strandabschnitt, der vor allem bei Tauchern beliebt ist.

Das Pakarang Cape von oben mit der DJI Mavic Drohne

Hier gibt es teilweise noch eine sehr schöne Unterwasserwelt sowie ein versunkenes Schiffswrack, das erkundet werden kann. Zum Schwimmen ist es wegen der Korallen jedoch nicht ganz so schön, es sei denn du trägst Badeschuhe. Für uns war das Pakarang Cape ein schöner kurzer Zwischenstopp auf dem Weg zum Coconut Beach.

Ton Chong Fa Wasserfall

Der Ton Chong Fa ist ein weiterer Wasserfall, den du in Khao Lak besuchen kannst. Kurz nach dem Bang Niang Nachtmarkt, wenn du nach Norden fährst, findest du auf der rechten Seite die Einfahrt zum Ton Chong Fa Wasserfall. Er liegt etwa 7 Kilometer im Landesinneren.

Die Straße entlang gelangst du direkt bis zum Eingang, wo du eine Nationalparkgebühr von 200 Baht entrichten musst. Danach geht es zu Fuß etwa 30 Minuten durch den Dschungel. Jedoch können die Steine manchmal etwas rutschig sein, weshalb sich festes Schuhwerk sicherheitshalber anbietet.

Auf dem Weg zum Ton Chong Fa Wasserfall gibt es immer wieder kleine Naturpools, bei denen du dich etwas abkühlen kannst. Ansonsten ist der Wasserfall mit seinen 7 Stufen schon beeindruckend, jedoch meist nur wenn es zuvor etwas geregnet hat und er viel Wasser trägt. Wenn du gerne etwas wanderst, dann ist der Ausflug zum Ton Chong Fa Wasserfall das Richtige für dich.

Build Market

Ebenfalls direkt an der Hauptstraße, die durch die Region Khao Lak führt, liegt der neue Build Market. Etwa 5 Minuten Fahrt nördlich vom Bang Niang Nachtmarkt. Auf dem Build Market findest du viele Shops in alten Schiffscontainern. Manchmal gibt es Livemusik und außerdem kannst du vor Ort nicht nur Shoppen, sondern auch gut essen.

Der Build Nachtmarkt von Khao Lak

Der Hipster Markt ist noch recht wenig besucht, was sich in Zukunft sicherlich ändern wird, da diese Art von Märkten in Thailand sehr beliebt sind. Geöffnet ist Dienstag, Donnerstag, Freitag und Sonntag von 17.00 – 23.00 Uhr.

Seafood am Strand essen

Zum Abendessen, aber auch tagsüber, eignen sich diverse Strandrestaurants. Hier kannst du frisches Seafood oder auch alle möglichen Gerichte der Thai-Küche essen. Das Happy Restaurant am Tap Tawan Beach ist z.B. sehr lecker, aber meist auch gut besucht.

Dinner am Strand, Liabhad Bar & Grill Restaurants, Bangsak, Khao Lak
Das Liabhad Bar & Grill Restaurants in Bangsak

Ein Restaurant etwas abseits mit viel Ruhe und leckerer Küche am Meer wäre das Liabhad Bar & Grill Restaurant in Bangsak. Beliebt bei Einheimischen und Touristen triffst du hier selten an. Der Service war aber sehr freundlich und das Essen fantastisch. Absolute Empfehlung.

Aussicht Muanlai Restaurant

Südlich von Bang La On, kurz nach dem Khao Lak Sunset Resort, gibt es auf der zum Meer gerichteten Seite das Muanlai Restaurant, das sowohl Thai-Küche und Isaan Food anbietet. Das Highlight in dem Restaurant ist jedoch die Aussicht auf die Küste und Strände von Khao Lak.

Aussicht auf die Strände von Khao Lak

Das Muanlai Restaurant eignet sich super als kleiner Zwischenstopp für einen erfrischenden Shake und natürlich zum Fotografieren. Wenn du also unterwegs bist, um Khao Lak zu erkunden, dann schaue am besten mal vorbei. Meistens ist nicht viel los und das Muanlai Restaurant ist ein weiterer kleiner Geheimtipp.

Massage

Massagen und Spas gibt es in Thailand unzählige. Da ist auch Khao Lak keine Ausnahme. Nach ausgiebigem Sightseeing in Khao Lak oder einem Strandtag in der Sonne ist eine Massage sicherlich eine gute Möglichkeit zur Entspannung. Egal, ob direkt am Strand oder in einem der vielen Shops und Spas.

Massage am Khuk Khak Beach 2 in Khao Lak

Bei einem Sonnenbrand könntest du dir eine schöne Aloe-Vera Massage gönnen, aber auch Massagen mit Kokosnuss-Öl sind sehr entspannend. Ansonsten wäre die allseits verbreitete Thai-Massage eine Alternative, wenn du es kräftiger magst. Preise starten ab 300/400 Baht (7,50 – 10,00 €) pro Stunde.

Sonnenuntergang

Da die Sonne Thailands direkt vor der Küste von Khao Lak untergeht, steht natürlich auch der Sonnenuntergang hoch im Kurs bei Besuchern. Du kannst ihn grundsätzlich überall an den Stränden von Khao Lak beobachten. Immer wieder ein schöner Abschluss des Tages.

Sonnenuntergang am Nang Thong Beach in Khao Lak

Empfehlen können wir hierzu die Bar Coconuts am Nang Thong Beach, die direkt neben dem Centara liegt. Dort ist zum Sonnenuntergang Happy Hour und es gibt zwei Cocktails zum Preis von einem. Am besten du kommst schon um 17.30 Uhr an und genießt die Zeit mit einem Drink während die Sonne am Horizont untergeht.


Außerhalb der Hauptorte findest du übrigens noch eine Reihe weiterer Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Khao Lak, die wir dir natürlich demnächst auch noch in einem Artikel vorstellen werden.

Hast du Khao schon besucht? Welche Tipps für Sehenswürdigkeiten hast du noch? Wie gefällt dir Khao Lak? Hinterlasse uns einen Kommentar!