Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: English

Bist du auf der Suche nach einem atemberaubenden Reiseziel in Europa? Dann ist Dänemark genau richtig für dich! Das glücklichste Land der Welt ist auch die Heimat bewegender Landschaften und verzaubernder Orte. Von sanften Hügeln und friedlichen Seen zu charmanten Dörfern und lebendigen Städten: Im skandinavischen Land kommt jeder auf seine Kosten und hier zeigen wir dir Dänemarks schönste Orte.

10 tolle Orte, die du in Dänemark besuchen solltest

Von malerischen Dörfern zu hinreißenden Stränden, hier sind 10 der schönsten Orte Dänemarks.


1. Dänemarks schönste Orte – Kopenhagen

Es sollte nicht überraschen, dass Kopenhagen die erste Anlaufstelle für Reisende ist, die Dänemark erkunden wollen. Die Stadt beherbergt weltbekannte Sehenswürdigkeiten wie die Kleine Meerjungfrau Statue und die Tivoli Gärten. Dazu ist Kopenhagen auch der perfekte Ort, um die Kultur, das Essen und das Nachtleben Dänemarks zu genießen. Mit Sicherheit muss Kopenhagen zuerst bei Dänemarks schönsten Orten genannt werden.

Kopenhagen von oben
Sicherlich einer der schönsten Orte Dänemarks: Kopenhagen

Kopenhagen ist voller Leben und gerade in den warmen Monaten blüht die Stadt auf wie keine andere. Abgesehen von der Kleinen Meerjungfrau und den Kanälen, gibt es in Kopenhagen eine Menge coole Sachen zu tun und zu sehen. Erkunde die vielen Stadtteile Kopenhagens, vor allem Nørrebro, Vesterbro, Frederiksberg, Østerbro, Christianshavn, und The City Center sind zu empfehlen. In allen ist immer viel los und es gibt coole Orte zum abhängen, Cafes, Bars und Restaurants.

Mit Dänemark verbindet man Fahrräder, Essen, Lebensgefühl, Architektur, Kultur und Spaß. Freue dich auf eine großartige Zeit in der freundlichen und liebenswerten Hauptstadt und lass dir Kopenhagen nicht entgehen, wenn du nach Dänemark gehst.

2. Skagen

Skagen ist der nördlichste Punkt Dänemarks und ist für seine Schönheit und seine Naturphänomene bekannt. Die lange Küste mit hohen Sanddünen und dem sich immer änderndem Licht macht es in den Sommermonaten zu einer beliebten Anlaufstelle für Künstler, Touristen und Einheimische. Die Tage kommen einem hier endlos vor und die Nächte sind nur ein paar wenige Stunden lang. Es ist der perfekte Ort um einen echten Skandinavischen Sommer zu erleben. Wenn du in der kalten Jahreszeit in Dänemark bist, kannst du in Skagen mit Glück sogar die Nordlichter sehen.

Gehe nach Råbjerg Mille um umwerfende Natur zu erleben und mache einen Abstecher nach Grenen, wo sich zwei Meere treffen.

Das kleine Dorf Skagen ist der perfekte Ort, um sich zu entspannen und die ruhige Atmosphäre zu genießen. Es gibt viele kleine Läden und Cafes zu erkunden und auch ein paar Museen. Skagen ist auch ein guter Ort um frischen Fisch und Meeresfrüchte zu essen, da es direkt am Meer liegt. Wenn du eine wirklich einzigartige Erfahrung machen willst, dann besuche Skagen in den Sommermonaten.

Sonnenuntergang in Skagen, Dänemark

3. Elsinore (Helsingor)

Einst ein Mekka für Handel und Krieg, so ist Helsingor heute ein historisches Reiseziel, dass all jene anzieht, die sich für dänische Kultur und mittelalterliche Architektur interessieren. Die Stadt ist für ihre Burg, die Kronborg, berühmt, in welcher Shakespeares Hamlet spielt.

Auch wenn die Kronborg die Hauptattraktion der Stadt ist, so gibt es in Helsingor noch so viel mehr. Von der herrlichen Aussicht auf die schwedische Küste zu dem gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtzentrum und gutem Essen, wenn du ein Teil dänischer Geschichte erleben möchtest, dann ist Helsingor genau für dich.

4. Gilleleje

Die Küste nördlich von Helsingor ist ein einzigartiges und entspanntes Ziel für Naturliebhaber und jene, die das echte dänische Leben kennenlernen wollen. Gilleleje und die Hafendörfer in der Nähe sind wie für eine Sommerauszeit mit Freunden oder der Familie gemacht. Du kannst frische Meeresfrüchte genießen, lange Spaziergänge am Strand machen und in der Sonne entspannen.

Wenn du mehr Action willst, dann kannst du in Gilleleje auch bestens Wind- und Kitesurfen. Für jene, die sich für Geschichte interessieren, bietet der Ort viele Museen und Denkmäler vom Zweiten Weltkrieg.

Besuche auch Melby Overdrev, die größte Heidelandschaft auf Zealand, und staune über die natürliche Gelassenheit und das Wildleben das sich hier tummelt. Lass dir auch Tisvilde Hegn und die endlose Nordsee überblickenden Strände nicht entgehen.

Tisvilde Hegn in Dänemark
Tisvilde Hegn

5. Aarhus

Wenn du nach einer lebendigen Stadt mit viel zu tun schaust, dann ist Aarhus genau das worauf du gewartet hast. Die zweitgrößte Stadt des Landes ist an der Ostküste des dänischen Festlandes gelegen und wie dafür gemacht, um dänische Kultur zu erleben.

Aarhus beheimatet den Den Gamle By, eines der ältesten Freilichtmuseen Europas. Das Museum besteht aus insgesamt über 75 historischen Gebäuden, die aus gesamt Dänemark hier hin gebracht wurden. Du kannst auch in das ARoS gehen, einem der größten Kunstmuseen Skandinaviens, und über den Dächern der Stadt ein malerisches Bild von dem hier installierten gläsernen Regenbogenkreis machen.

Für alle die gerne shoppen gibt es, dank der vielen Geschäfte und Boutiquen, in Aarhus auch viel zu sehen. Und wenn du nach einem guten Ort zum essen suchst, dann werden dich die vielen Restaurants und Cafes nicht enttäuschen.

Aarhus ist eine Studentenstadt und hat deshalb einen angenehmen, jungen Vibe, aber auch alte, historische Architektur. Beides zusammen lässt einem keine andere Wahl als sich in die Stadt zu verlieben.

In der Nähe von Aarhus befinden sich der Mols Bjerge National Park. Der National Park ist relativ neu und wurde erst 2009 gegründet. In dem Park gibt es viele hinreißende Landschaften, wie Seen, Wälder und Strände

Der Park wird vor allem zum Wandern aufgesucht, da er über 100km markierte Wege hat. Wenn du Glück hast, siehst du vielleicht auch einige Bewohner des Parks, wie Rehe, Hasen und Füchse.

Blick auf Aarhus in Dänemark

6. Møns Klint

Møns Klint ist ein berühmtes Wunder der Geologie und einer der bekanntesten Orte Dänemarks. Die Klippen sind aus Kreide und um die 128 Meter hoch. Sie gehören damit zu den höchsten Klippen Nordeuropas.

Von den Klippen hast du einen beeindruckenden Blick über die Ostsee und das umliegende Festland. Du findest hier auch eine Vielfalt an seltenen Pflanzen und Tieren die auf den Klippen wachsen und wohnen.

Wenn du die Natur genießen und dich entspannen willst, dann sind lange Spaziergänge in Møns Klint wie für dich gemacht.

Die Kreideklippen Mons Klint in Dänemark
Die Kreideklippen Møns Klint

7. Dragør

Vor den Toren Kopenhagens befindet sich die verzaubernde Hafenstadt Dragør. Die gut erhaltene Stadt hat eine lange Geschichte die bis zu den Wikingern zurück geht und ist einer der malerischsten Orte Dänemarks.

Die Hauptattraktion in Dragør ist die Altstadt, die voller enger, verwinkelter Gassen, traditionellen, dänischen Häusern und kleinen Läden ist. Du findest hier auch viele gute Restaurants, die sowohl dänische, wie auch internationale Küche anbieten.

Lauffreunde werden Dragør und die Umgebung lieben, da es einen der schönsten Wanderwege Dänemarks beherbergt, die Amarminoen. Von Dragør geht es bis nach Amager, was schon in Kopenhagen liegt. Der Wanderweg führt am Strand entlang und durch ein Naturschutzgebiet. Der Weg hat keine Höhenmeter, ist etwa 24 Kilometer lang und du brauchst etwa 6 Stunden, um ihn zu laufen.

Ruhe und Idylle bei Dragor, Dänemark

8. Mandø und das Wattenmeer

Das Wattenmeer ist Dänemarks bedeutendstes Stück Natur und zählt zu Dänemarks schönsten Orten. Es zieht sich von Esbjerg bis nach Holland an der Nordsee entlang und ist einfach umwerfend. Zur Flut sind große Teile des Strands überschwemmt und es herrscht eine harsche, aber trotzdem ergreifende, Atmosphäre. Vögel sind hier überall, besonders im Frühling.

Das Wattenmeer ist die Heimat einiger kleiner Inseln von denen die schönste Mandø ist. Um nach Mandø zu kommen, musst du während der Ebbe über den Boden des Wattenmeeres laufen. Die Insel ist, mit ihren malerischen Strohdachhäusern, den Weg dahin alle Mal wert.

Die Einheimischen sammeln hier auch gerne Austern. Das Wattenmeer ist nämlich die Heimat einiger der besten Austern des Landes.

9. Bornholm

Bornholm ist, dank des angenehmen Klimas, der bezaubernden Aussicht und der spannenden Geschichte, eine der bekanntesten Ferieninseln Dänemarks. Die Insel liegt in der Ostsee und hat eine Bevölkerung von etwas unter 50.000.

Die Insel ist für ihre runden Kirchen berühmt die es in Dänemark nur hier gibt. Es gibt insgesamt 7 runde Kirchen auf Bornholm und sie alle sind einen Besuch wert. Die Insel beheimatet auch Hammershus Castle, die größte Ruine Nordeuropas.

Die Insel setzt sich aus einer Vielzahl von Landschaften zusammen, unter anderem gibt es hier felsige Küsten, Sandstrände, Wälder und Seen. Die Insel ist auch für ihre eigene Mikrobrauerei berühmt und stellt mit das beste Bier des Landes her. Zuletzt ist Bornholm auch ein Mekka für Feinschmecker, denn es hier einige der besten Restaurants Dänemarks. Manche Restaurants haben sogar Michelin Sterne.

Wenn du die Natur liebst und draußen gerne aktiv bist, kannst du Bornholm auch auf dem Fahrrad erkunden. Die Insel hat über 200 Kilometer Fahrradstrecken die sich durch die Landschaft ziehen. Sei jedoch gewarnt: Die hügelige Landschaft kann einen auf dem Fahrrad ganz schön anstrengen.

Sonnenuntergang auf Bornholm in Dänemark

10. Dänemarks schönste Orte – Schloss Egeskov

Schloss Egeskov ist eine umwerfende Burg aus der Renaissance, in Südfünen. Das Schloss ist von wohl gepflegten Gärten umgeben und ist eines der besterhaltenen Renaissanceschlösser Europas.

Das Schloss wurde 1405 gebaut und gehört seit dem der gleichen Familie. Es hat sich über die Jahrhunderte oft verändert und ist heute für die Öffentlichkeit zugänglich. Das Schloss beherbergt auch mehrere Museen sowie eine Kunstgalerie

Die Gärten sind definitiv einen Besuch wert und gehören zu den schönsten des Landes. Es gibt einen Irrgarten, einen Rosengarten und vieles anderes das es zu erkunden gilt.

Wenn du mehr über das Schloss und seine Geschichte lernen willst, dann kannst du eine Tour machen, die im Schloss in mehreren Sprachen angeboten wird.

Blick auf Schloss Egeskov in Dänemark

Dänemark schönste Orte Fazit

Es gibt so viele schöne Orte die du in Dänemark besuchen kannst. Hier haben wir nur eine kleine Übersicht der schönsten Orte in Dänemark gegeben. Wenn du ein Reise nach Dänemark planst solltest du diese Orte auf deine Bucketlist setzen. Du wirst nicht enttäuscht sein!

Ob du nach einer lebendigen Stadt oder einem ruhigen Stück Land suchst, Dänemark bietet alles. Und mit so vielen atemberaubenden Orten die es zu entdecken gibt, wirst du dich hier sicher nicht langweilen. Denke daran, dass Skandinavien im Sommer am magischsten ist, wenn die Tage lang und die Strände voll sind. Aber egal zu welcher Jahreszeit, in Dänemark wirst du immer etwas finden, das dir gefällt.


Über die Autorin

Josephine Remo hat für 7 Jahre als Flugbegleiterin gearbeitet und ist eine begeisterte Weltenbummlerin. Die letzten 10 Jahre hat Josephine dem Reisen gewidmet und arbeitet momentan als digitale Nomadin. Sie weiß bestens bescheid wie du ein neues Land und eine neue Kultur kennenlernst, da sie schon mit 25 in 4 verschiedenen Ländern gelebt hat. Josephine schreibt Reiseführer und teilt Tipps zu den Orten, die sie schon besucht hat. Erkunde ihren englischsprachigen Blog auf josephineremo.com.

Du kannst Josephine auf ihrer Reise folgen via Pinterest und Instagram.

Warst du schon mal in Dänemark? Was sind für dich Dänemarks schönste Orte? Teile deine Erfahrungen und Empfehlungen in den Kommentaren weiter unten.

Bilder: Foto 1 (Kopenhagen): Sergey Vovk/shutterstock.com – Foto 4 (Aarhus): balipadma/shutterstock.com – Foto 8 (Schloss Egeskov): Rolf E. Staerk/shutterstock.com

Das könnte dir auch gefallen

Gast

Dies ist ein Gastartikel. Falls du Fragen oder Anregungen zum Thema hast, schreibe sie einfach in die Kommentare oder kontaktiere den Gastautor direkt auf seinem Blog.