Das Pariser Künstlerviertel Montmartre ist eines der beliebtesten der Stadt. Kleine Bistros und Cafés reihen sich dort im 18. Arrondissement aneinander und auch der höchste Hügel der Stadt mit der Sacre Coeur Basilika steht in Montmartre. Nicht nur viele Pariser, sondern auch viele Touristen schlendern gerade an warmen Sommertagen durch die Gassen.

Montmartre – ein Tag im beliebten Pariser Viertel

Aussicht auf Montmartre in Paris vom Ibis Hotel

Während viele Sehenswürdigkeiten von Paris in der Stadt verteilt liegen, kannst du alleine in Montmartre viele entdecken. Kirchen, Märkte, Cafés oder auch das berühmte Moulin Rouge. Ein super Ausgangspunkt für eine Reise nach Paris ist Montmartre in jedem Fall. Wir zeigen dir, was du sonst noch im beliebten Künstlerviertel erkunden kannst.


Anreise nach Paris

Die schnellste Option, um Paris zu erreichen ist das Flugzeug. Aus vielen Städten Deutschlands, Österreich oder der Schweiz starten täglich diverse Flüge in die französische Hauptstadt. Günstige Flüge findest du mit Glück sogar schon unter 100 €. Zeiten, Preise und Tickets findest du auf Skyscanner oder Momondo.

Info: Vom Flughafen in die Stadt gibt es viele Möglichkeiten. Wenn du mit mehreren Leuten reist, dann lohnt sich ein privater Fahrer oder ein Sammeltransfer im Minivan, da auch die Bahnfahrt sehr teuer ist.

Weiterhin hast du die Möglichkeit mit der Bahn oder dem Fernreisebus (z.B. Flixbus) von vielen Zielen aus den umliegenden Ländern anzureisen. Die Dauer ist hierbei natürlich erheblich länger und auch die Preise können stark variieren. Mehr Infos sowie Tickets und Preise findest du bei Omio.

Übernachtung in Paris – unser Hoteltipp

Um Montmartre und den Rest von Paris zu erkunden, ist das Viertel ein super Ausgangspunkt. Auch wenn Paris teuer ist, gibt es in Montmartre gute und bezahlbare Hotels und trotzdem bist du mitten im Geschehen. Das ibis Hotel Paris Montmartre haben wir für unseren Aufenthalt gewählt und können es weiterempfehlen. Die Zimmer sind zwar nicht allzu groß, bieten jedoch alles, was du brauchst. Ein gemütliches Bett, Klimaanlage, Fernseher und ein Badezimmer.

Tipp: Achte beim Buchen darauf, dass dein Zimmer in Richtung Friedhof liegt (bei der jeweiligen Buchungsseite bei den Extrawünschen hineinschreiben), so bekommst du auch eine tolle Aussicht über Montmartre geboten.

Hotelzimmer im Ibis Montmartre, Paris

Zu Fuß kannst du das Künstlerviertel erkunden und auch Metro- oder Busstationen liegen direkt in der Nähe, um super durch den Rest von Paris zu gelangen. Weitere Hotels in Paris, selbstverständlich auch in anderen Stadtteilen, findest du hier.

Paris Montmartre: Touren und Tickets

Tipp: Mit dem Paris City Pass kannst du viele Museen und Sehenswürdigkeiten kostenlos oder vergünstigt besuchen. Außerdem ist im Preis die Fahrt mit der Metro, dem Bus etc. enthalten und somit kannst du dich ohne weitere Kosten durch Paris bewegen.


1. Montmartre – Künstlerviertel von Paris

Kleine Gassen, Bistros, Cafés, so stellen sich viele Besucher Paris vor. Genau das kannst du alles in Montmartre erkunden. Das Künstlerviertel ist eines der beliebtesten von Paris und hat wirklich viel zu bieten.

Eine der Mühlen des Pariser Viertels Montmartre

Bei einem Spaziergang durch Montmartre kannst du dich einfach treiben lassen und entdeckst alleine dadurch schon vieles. Dazu zählen z.B. die Mühlen von Montmartre, von denen zwei heutzutage immer noch stehen, die 1622 und 1717 erbaut wurden. Oder am Abend der traumhafte Sonnenuntergang, der sich über den Dächern des Arrondissements erhebt.

Sonnenuntergang über Paris in Montmartre

Montmartre liegt auf einem Hügel und deshalb gehen viele Gassen aufwärts und abwärts. Das macht das Viertel aber noch spannender und schöner. Selbst wenn du nicht auf der Suche nach großen Sehenswürdigkeiten bist, fühlst du dich in Montmartre in dem Paris, das viele sich als Besucher oft vorstellen, wieder.

Seitenstraße in Montmartre, Paris

Wenn du mehr über das Viertel Montmartre erfahren möchtest, als bei einem Spaziergang auf eigene Faust, dann nimm doch an einer der geführten Touren durch Montmartre auf Deutsch teil. Dabei erhältst du einen tollen Einblick.

2. Cafés und Bistros in Montmartre

Jede Menge Cafés und Bistros findest du z.B. entlang der Rue Lepic und der Rue des Abbesses. Dort gibt es viele Restaurants etc. direkt an der Straße und auch bekannte Cafés wie z.B. das Café des 2 Moulins aus dem Film „Die fabelhafte Welt der Amélie“ kannst du hier finden.

Das Café des 2 Moulins aus dem Film die fabelhafte Welt der Amélie
Das Café des 2 Moulins aus dem Film die fabelhafte Welt der Amélie

Diese beiden Straßen sind definitiv perfekt, wenn du nach einem langen Spaziergang eine Pause einlegen oder den Abend einfach ganz nett in einem der Bistros bei Wein und leckerem Essen verbringen möchtest.

Restaurant am Abend in Montmartre, Paris

Doch entlang dieser beiden Straßen gibt es auch noch diverse Brasserien und viele Geschäfte, welche die beliebten Macarons, Käse oder andere Köstlichkeiten anbieten. Übrigens: Wenn du nicht genau weißt, was du alles probieren solltest, wie wäre es dann mit einer kulinarischen Tour durch Montmartre?

Cafés und Bistros im Pariser Viertel Montmartre

3. Sacre Coeur

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Paris ist die Sacre Coeur Basilika, eigentlich Sacré-Cœur de Montmartre, die im 19. Jahrhundert erbaut wurde. Sie liegt auf dem Hügel von Montmartre und bietet neben der Kirche selbst eine tolle Aussicht auf Paris.

Die Sacre Coeur Kirche im Viertel Montmartre von Paris

Um die Sacre Coeur zu erreichen, musst du gut 200 Stufen durch den davorliegenden Park in Kauf nehmen. Eine Alternative wäre der Funiculaire de Montmartre, eine Standseilbahn, die dich ebenfalls auf den Hügel bringt. Dazu benötigst du allerdings ein Metro Ticket.

Tobi mit Aussicht auf Paris von der Sacre Coeur in Montmartre
Tobi und die Aussicht vom Sacre Coeur

An der Basilika sitzen jeden Tag zahlreiche Menschen auf den Stufen oder im Park, beobachten das Treiben, schießen Fotos oder spielen Musik. Es ist jede Menge los. Die Sacre Coeur kannst du kostenlos besuchen, wenn du jedoch mehr über die Basilika erfahren möchtest, dann lohnt sich auf jeden Fall eine Tour mit fachkundigem Guide.

4. Place du Tertre

Nur wenige Gehminuten entfernt von der Sacre Coeur Basilika liegt der Place du Tertre, der besonders ab dem Mittag voller Menschen ist. Dann finden sich viele Besucher in den Restaurants ein oder schauen sich die Bilder der knapp 300 Maler an, die auf dem Place du Tertre arbeiten.

Restaurants am Place du Tertre in Montmartre, Paris

Den Place du Tertre kannst du den ganzen Tag über besuchen, denn die Bistros bieten von Frühstück über Mittagessen bis Abendessen alles an. Auch kleine Crêperien oder Souvenirläden findest du in den Gassen rund um den Platz. Ein toller Ort für eine Stärkung nach dem Besuch der Sacre Coeur oder einfach um das Stadtleben ein bisschen in sich aufzusaugen.

Menschenmassen in Montmartre am Place du Tertre, Paris

5. Le mur des je t’aime

Die „Ich liebe dich“ Mauer liegt etwas versteckt in einem kleinen Park am Place des Abbesses. Du kannst sie tagsüber kostenlos besuchen, am Abend ist sie jedoch geschlossen. Hier haben im Jahr 2000 zwei Künstler in 300 verschiedenen Sprachen und Dialekten die Worte „Ich liebe dich“ auf eine Mauer gemalt. Ein romantischer Platz für Pärchen auf einer Reise nach Paris.

Le mur des je t'aime, die Liebeswand in Montmartre, Paris

6. Moulin Rouge

Vom Moulin Rouge hat wohl fast jeder schon mal gehört, der sich mit Paris beschäftigt hat. Es liegt am Boulevard de Clichy und ist von weitem schon an der berühmten roten Mühle zu erkennen. Jeden Abend finden hier zwei Shows in dem bekannten Cabaret statt, die sich absoluter Beliebtheit erfreuen. Karten sind oft ausverkauft, daher lohnt es sich Tickets vorher online zu reservieren, z.B. inklusive einem Abendessen.

Die rote Mühle des Moulin Rouge in Montmartre, Paris

7. Cimetière de Montmartre

Der Friedhof von Montmartre ist der drittgrößte von Paris und auch wenn es komisch klingen mag, er wird oft von Touristen besucht. Der Cimetière de Montmartre zählt nämlich zu den schönsten Friedhöfen von Paris. Er besteht seit 1825 und du kannst etwa 20.000 Gräber vor Ort finden.

Manche ganz klein und bescheiden und andere wiederum in einem sogenannten Mausoleum. Auch viele berühmte Schauspieler oder Schriftsteller liegen hier begraben wie z.B. Heinrich Heine, Alexandre Dumas oder Jeanne Moreau.

Der Cimetière de Montmartre, der Pariser Nordfriedhof von Montmartre

Warst du schon mal in Paris bzw. Montmartre? Wie gefällt dir das Künstlerviertel? Hast du noch weitere Tipps? Dann ab damit in die Kommentare.