Die Hansestadt Hamburg ist eine der beliebtesten Städte in Deutschland für einen Städtetrip. Direkt an der Elbe mit einem schönen Hafen, der berühmt-berüchtigsten Ausgehmeile Deutschlands und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten ist Hamburg eine super Adresse für eine Reise innerhalb Deutschlands.

Interessante und spannende Touren in Hamburg

Selbstverständlich kannst du Hamburg auf eigene Faust erkunden und dir somit viele Sehenswürdigkeiten anschauen. Wenn du jedoch mehr über bestimmte Sehenswürdigkeiten Hamburgs erfahren willst, dann lohnen sich oft organisierte Touren. Außerdem sind sie immer eine gute Alternative, wenn du weniger Zeit übrig hast.

In diesem Artikel stellen wir dir 5 Touren in Hamburg vor, mit denen du die Hansestadt auf dem Wasser und Land erkunden kannst. So hast du noch mehr von deinem Kurztrip. Die folgenden Touren in Hamburg können wir absolute empfehlen.


Anreise nach Hamburg

Übernachtung in Hamburg – unser Hoteltipp

Hamburg: Touren und Tickets


1. Hamburg: Hafenrundfahrt

Eine Hafenrundfahrt in Hamburg ist immer ein Erlebnis! Der Hafen zählt zu den weltweit größten und bedeutendsten Häfen und lässt sich super vom Boot aus erkunden. Du bekommst eine ganz andere Perspektive der Hansestadt.

Aussicht vom Hafen auf Hamburg und den Michel (Hauptkirche St. Michaelis)
Der Michel (Hauptkirche St. Michaelis) im Hamburger Stadtpanorama vom Hafen gesehen

Eine Barkassenfahrt, sozusagen ein etwas größeres Motorboot, bringt dir den Hafen näher. Dabei kannst du das Panorama der Stadt sehen, die Elbphilharmonie, die Köhlbrandbrücke und auch den Containerhafen. Ein Guide liefert dir dabei Insiderwissen aus der heutigen Zeit sowie aus der Kaiserzeit, als der Hamburger Hafen noch komplett anders aussah.

Blohm und Voss im Hamburger Hafen

Würdest du Hamburg gerne auf dem Wasser erkunden? Dann kannst du hier Tickets für die Hafenrundfahrt vorab buchen. Oder schaue dir die Tour Hamburg: Abendliche Lichterfahrt im Hafen an, wenn du eine ganz andere Atmosphäre erleben möchtest.

2. St. Pauli: Tour zu den Highlights

Los geht es bei der Tour zu den Highlights von St. Pauli an der gleichnamigen U-Bahn Station. Von dort erkundest du den berühmt-berüchtigten Teil von Hamburg.

Die zweistündige Tour führt dich zu bekannten Orten wie der Davidwache, der großen Freiheit, der Herbertstraße und auch in den Boxclub „Zur Ritze“. Ein Guide gibt dir dabei zahlreiche Infos über St. Pauli und die Reeperbahn, trinkt mit dir das eine oder andere Bier oder sogar einen Kurzen, während du das Nachtleben in Hamburgs Rotlichtmilieu kennenlernst.

Hamburg und St. Pauli gehören einfach zusammen. Verpasse also nicht die St. Pauli: Tour zu den Highlights, wenn du das Nachtleben in Hamburg kennenlernen willst.

3. Hamburg: Speicherstadt, HafenCity und Elbphilharmonie Tour

Auf dieser Tour durch Hamburg geht es in die Stadtteile der Speicherstadt und der HafenCity. Du lernst Hamburg als UNESCO-Weltkulturerbe sowie der modernen Seite kennen. Tauche ein in die Geschichte der alten Lagerhäuser der Speicherstadt und bekomme einen Einblick davon, wie es früher hier war.

Die Speicherstadt von Hamburg mit alten Lagerhäusern

Das Ende der Tour führt dich zur Elbphilharmonie, wo du einen Rundgang um das Äußere des beeindruckenden Gebäudes machst. Schaue dir die einzigartige Glasarchitektur an und bekomme weitere Insider-Infos, bevor du nach dem Ende der Tour das Innere auf eigene Faust betreten kannst. Die Dachterrasse mit Aussicht über Hamburg solltest du nämlich nicht verpassen.

Hier kannst du die Tour Hamburg: Speicherstadt, HafenCity und Elbphilharmonie Tour buchen.

4. Hamburg: Bootsfahrt auf der Alster

Die Alster ist ein 56 Kilometer langer Fluss innerhalb Hamburgs, sozusagen ein Nebenfluss der Elbe. Sehr beliebt für Bootsfahrten. Sie teilt sich auf in Binnenalster, die du direkt in der Innenstadt am Jungfernstieg besuchen kannst und Außenalster, die beliebt für Ruhesuchende am Wasser ist oder diverse sportliche Aktivitäten.

Bootsfahrt auf der Binnenalster in Hamburg

Die meisten Bootsfahrten auf der Alster starten an der Binnenalster, z.B. direkt am eben erwähnten Jungfernstieg. Dabei geht es vorbei an der Alsterfontäne, durch die Lombardsbrücke zur Außenalster. Beim Schippern kannst du viele Sehenswürdigkeiten Hamburgs (z.B. die blaue Moschee, das Vier Jahreszeiten Hotel oder US Konsulat) vom Wasser aus sehen und die Stadt von einer anderen Seite aus kennenlernen.

Jungfernstieg Panorama: Aussicht vom Boot auf den Jungfernstieg und das Rathaus im Hintergrund
Aussicht vom Boot auf den Jungfernstieg und das Rathaus im Hintergrund

Buche hier die Bootsfahrt auf der Alster in Hamburg.

5. Hamburg kompakt: Fahrradtour durch die Hansestadt

Eine Fahrradtour durch Hamburg ist die perfekte Alternative, um die Hansestadt kennenzulernen. Besonders im Sommer ist das eine der Top-Aktivitäten! Die Tour beginnt beginnt am Treffpunkt auf St. Pauli.

Kleine Alster und das Hamburger Rathaus im Sommer
Kleine Alster und das Hamburger Rathaus

Auf der 3,5-stündigen Fahrradtour geht es zunächst über das Heiligengeistfeld, wo auch der Hamburger Dom stattfindet, zur Außenalster und anschließend zur Binnenalster. Weitere Highlights sind das Hamburger Rathaus, die Speicherstadt mit der beeindruckenden Elbphilharmonie sowie die HafenCity. Du bekommst auf dieser Tour also eine Menge Hamburg geboten!

Aussicht von den Hamburger Landungsbrücken auf die Elbphilharmonie und HafenCity
Aussicht von den Hamburger Landungsbrücken auf die Elbphilharmonie und HafenCity

Zum Abschluss geht es vorbei am Michel zu den Landungsbrücken, bevor du auf die Reeperbahn von St. Pauli zurückkehrst. Keine Angst, du fährst auf der Fahrradtour nicht nur von einem Stopp zum nächsten, sondern hältst auch an den Highlights an, wo du interessante Zusatzinfos bekommst und auch eine Kaffeepause ist inklusive.

Hier kannst du die Hamburg kompakt: Fahrradtour durch die Hansestadt buchen.

Plane jetzt deine Reise nach Hamburg

Weitere Hotelempfehlungen für Hamburg:


Hast du in Hamburg eine Tour gemacht? Wie hat dir so ein Ausflug in Hamburg gefallen und hast du noch Tipps für weitere Touren in Hamburg? Wir freuen uns auf deinen Kommentar.