Perth, die Großstadt im Westen von Australien. Diese Stadt sollte ein größerer Stopp auf unserer Reiseroute durch Australien werden. Durch Corona wurde der Aufenthalt in Perth und der Umgebung deutlich verlängert. Seit Februar sind wir schon hier und konnten uns ein Bild von den Sehenswürdigkeiten in Perth machen.

Kurzinformationen zu Perth sowie die schönsten Sehenswürdigkeiten

Aussicht auf die Skyline von Perth in Australien

Perth ist die Hauptstadt des Bundesstaates Western Australia und gleichzeitig die viertgrößte Stadt Australiens. Dort lebt eine Bevölkerung von 1,985 Millionen Einwohnern (Stand 2016). Außerdem gilt Perth als die „einsamste Großstadt“ Australiens, weil diese mehrere Tausend Kilometer Wüste von den anderen Städten trennt.


Anreise nach Perth

Perth kannst du über mehrere Wege erreichen. Wenn du von außerhalb Australiens anreist, dann wirst du wahrscheinlich mit einem Flugzeug beim Perth Airport landen. Von dort aus brauchst du ca. 50 Minuten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bis zur Innenstadt.

Solltest du bereits in Australien sein, dann kannst du mit dem Auto anreisen. Wir sind mit dem Auto von Sydney über Adelaide nach Perth gefahren. Fährst du den selben Weg, dann hast du zwei Möglichkeiten. Du kannst den National Highway 94 nehmen, dann bist du auf dem schnellsten Weg in die Stadt oder du fährst die Küste entlang und nimmst vorher Esperance, Albany, Bunbury und Mandurah mit. Unsere Strecke ging die Küste entlang. Diesen Weg können wir dir definitiv empfehlen.

Möchtest du einen spannenderen Weg nach Perth haben? Kein Problem! Du kannst von Sydney nach Perth mit dem Zug fahren. Mit dem Indian Pacific fährst du zwar 65 Stunden, aber dafür hast du eine Zugfahrt quer durchs Land. Dabei fährt der Zug durch drei Bundesstaaten und drei Zeitzonen. Es werden 4352 Kilometer zurückgelegt. Eines Tages werden wir bestimmt diesen Zug nehmen.


Es gibt sehr viele lohnenswerte Sehenswürdigkeiten in Perth und der Umgebung. Viele führen in die Natur oder an den Strand, aber auch in der Stadt lassen sich einige Abenteuer finden.

1. Perth City

Ähnlich wie bei den Sehenswürdigkeiten in Adelaide, darf die Innenstadt von Perth nicht fehlen. Besonders empfehlen können wir die Free City Tour. Dabei kannst du dir kostenlos einen Überblick über die Innenstadt und ihre Sehenswürdigkeiten verschaffen. Freiwillige, überwiegend ältere Bürger der Stadt, zeigen dir interessante Plätze in Perth. So konnten wir Orte kennenlernen, die wir sonst nicht entdeckt hätten. Unser persönliches Highlight war die Eisenskulptur „Wirin“, ein 6,1 Meter großes Kunstwerk in der Stadt.

Känguru Statuen in Perth, Australien

2. Bell Rapids Park

Nordöstlich von Perth befindet sich der Bell Rapids Park. Dies ist der perfekte Ort, wenn du ein Fan von schönen Wanderungen bist. Selbst als Anfänger kommst du auf den Wanderwegen bei den Bell Rapids zurecht.

Im Bell Rapids Park in Perth, Australien

Unsere Route dort war ein Rundweg kombiniert aus zwei kurzen Wanderwegen (River Walk: 1,5 km, Goat Trail: 3 km). Trotz einiger Steigungen ist diese Wanderung relativ einfach zu meistern. Plane am besten 1,5 bis 2 Stunden für den Weg ein. Auf dem Weg erwartet dich eine fantastische und weitreichende Aussicht. Wenn du zur richtigen Jahreszeit dort bist, begleitet dich ein prächtiger Fluss auf deinem Wanderweg. Der Bell Rapids Park gehört zu den Sehenswürdigkeiten in Perth, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

3. Fremantle

Südlich von Perth befindet sich Fremantle, ein Ort mit vielen Möglichkeiten. Wegen dem Coronavirus hatten wir bisher nur die Möglichkeit dort einen Spaziergang durch die Straßen zu machen. Doch die ersten Eindrücke überzeugten uns bereits sehr. Vor allem die Häfen haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Neben einem Spaziergang kannst du dort die berühmten Fremantle Markets am Wochenende besuchen. Für ein informatives und spannendes Abenteuer gibt es außerdem ein altes Gefängnis, welches du mit einer Führung besichtigen kannst.

Nebenbei ist es auch möglich von Fremantle eine Fähre nach Rottnest Island zu nehmen (siehe nächster Punkt).

4. Rottnest Island

Von unterschiedlichen Standorten in Perth gelangst du über eine Fähre auf die berühmte Insel Rottnest Island. Jeder, der einmal in Perth ist, sollte sich diesen Ort auf gar keinen Fall entgehen lassen. Lasse dich auch nicht von den hohen Preisen abschrecken. Dieser Trip wird sich garantiert lohnen. Die Insel ist voller spannender Wanderwege, Traumstrände, unvergesslicher Ausblicke und den wohl süßesten Tieren der Welt, den Quokkas.

Quokka auf Rottnest Island vor der Küste Perths
Quokka auf Rottnest Island

Wir blieben dort eine Nacht, dabei schliefen wir in der günstigsten Unterkunft Kingstown Barracks Hostel. Du kannst Rottnest Island mit dem Fahrrad oder mit einem Bus entdecken. Da die Insel 11 Kilometer lang ist, wäre der Weg zu Fuß auch nicht ausgeschlossen. Wegen den hohen Preisen und schlechtem Wetter hatten wir leider nicht viel Zeit dort, weswegen wir uns für den Bus entschieden. Die Tour mit dem Bus können wir dir sehr nahelegen, weil du so zwar schnell, aber dennoch in deinem Tempo die Insel umrunden kannst.

Unser Lieblingsort auf der Insel war der The Basin, der perfekte Strand zum Schnorcheln. An jeder Sehenswürdigkeit ist eine Busstation und du kannst jederzeit aussteigen. Die Busse fahren sehr regelmäßig und sie nehmen dich, unter Vorlage des Tickets, auch zwischen den Busstationen wieder mit.

Auf Rottnest Island sammelten wir zahlreiche und schöne Erinnerungen in kürzester Zeit.

5. Mettams Pool

Einer unserer Lieblingsstrände in Perth ist der Mettams Pool. Dort bist genau richtig, wenn du nach einem kleinen Strandabenteuer suchst.

Geschützt von einigen Felsen, ist dieser Strand perfekt zum Schnorcheln. Zwar ist der Strand nicht sonderlich groß, aber die Sichtung der Meeresbewohner bleibt ein unvergessliches Erlebnis. Wenn du einen größeren Strand für einen gemütlichen Tag suchst, dann schau dir die angrenzenden Strände an. In der Umgebung ist sowohl ein schönes Schwimmerlebnis, als auch der Surfspaß möglich. Außerdem ist es sehr empfehlenswert die Umgebung zu entdecken. Ein kilometerlanger Fußgängerweg führt dich entlang von Stränden und Sitzgelegenheiten mit unvergesslichen Ausblicken auf den Ozean. Wir hatten sogar das Glück einen Seelöwen im Ozean zu sichten.

Aussicht vom Mettams Pool auf den traumhaften Sonnenuntergang vor Perths Küste

6. Kings Park

Botanische Gärten in Australien sind einfach unglaublich. Der Kings Park gehört mit zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Perth. Im Gegensatz zu den botanischen Gärten in Melbourne oder in Sydney, liegt dieser etwas weiter außerhalb der Innenstadt. Ein Besuch wird sich für dich auf jeden Fall lohnen.

Zahlreiche Pflanzenarten begleiten dich durch den Kings Park. Des Weiteren ist dies der perfekte Ort für einen entspannten Tag. Der Park lädt förmlich zu einem schönen Spaziergang ein. Am besten geeignet dafür ist der Federation Walk. Ungefähr 40 Minuten dauert der Weg. Viel Abwechslung ist auf diesem Weg geboten. Du kriegst schöne Aussichten auf die von Hochhäusern gefüllte Innenstadt und auf den Swan River. Die Krönung des Spaziergangs ist eine Glasbrücke auf der Höhe der Baumspitzen. Der perfekte Ort, um einen Moment innezuhalten und einen fantastischen Ausblick zu genießen.

Im Kings Park in Perth

Der Kings Park bietet sich auch hervorragend für ein Picknick im weichen Gras an. Wenn du Glück hast, bekommst du einen Platz mit dem Blick auf die Skyline von Perth. Neben dem Visitor Center gibt es einen Kiosk, wo du dir für einen gemütlichen Tag sehr leckeres Essen holen kannst. Insgesamt ist der Kings Park ein bunter Ort, der einen Besuch wert ist.

7. Serpentine Falls

Die Serpentine Falls sind eine Augenweide. Der Wasserfall gehört mit zu unseren Lieblingsorten in der Natur. Ein solches Kunstwerk der Natur erdet uns sehr. Einen Ausflug zu den Serpentine Falls können wir dir nur sehr nahelegen. Vor Ort gibt es viel zu bestaunen und noch mehr zu erleben. Bei dem Wasserfall selbst ist es dir sogar erlaubt schwimmen zu gehen. Am besten verbindest du dies mit einer der schönen Wanderungen, die von dem Wasserfall ausgehen.

Die Serpentine Falls in der Nähe von Perth

Wir haben den Kitty’s Gorge Walk Trail gemacht, eine 16 Kilometer lange Wanderung. Diese Route eignet sich für eher fortgeschrittene Wanderer. Mit ein wenig Erfahrung erlebst du ein großes Abenteuer, mit wechselnden Landschaften und spannenden Hürden.

Eine weitere Wanderung, die sehr spannend sein soll, ist der Aufstieg zum Gipfel des Baldwins Bluff. Diese ist nur 6 Kilometer lang, jedoch sollen die Steigungen nicht zu unterschätzen sein.

Auch ohne Wanderung kannst du bei den Serpentine Falls ein unvergessliches Erlebnis bekommen. Einige Meter von den Falls befindet sich der Parkplatz. Dieser wird von Sitzgelegenheiten und einer schönen Grünfläche umgeben. Der perfekte Ort für ein leckeres Essen. Außerdem ist es sehr wahrscheinlich, dass ein paar Kängurus vorbei kommen. Besonders nachmittags waren die Wiesen voll von Kängurus.

8. Yanchep Nationalpark

Gibt es Koalas im Westen von Australien? Eigentlich nicht, aber im Yanchep Nationalpark lebt seit vielen Jahren eine Koala-Kolonie. Als wir das hörten, machten wir uns sofort auf dem Weg zu dem Nationalpark, der sich im Norden von Perth befindet. Für eine kleine Eintrittsgebühr konnten wir den Yanchep Nationalpark besuchen.

Koala im Yanchep Nationalpark in Perth, Australien

Dort gibt es sehr viel zu erkunden. Viele Wanderwege führen durch den Nationalpark und es ist jeder Schwierigkeitsgrad vertreten. Selbst die kurzen Wanderungen werden dich in die faszinierende Natur des Nationalparks entführen. Das Highlight bleibt dennoch der Koala Walk. Auf der 600 Meter langen Strecke wirst du die süßen Tiere definitiv nicht verfehlen. Allein für die Koalas war es uns wert diesen Ausflug zu machen.

9. Rockingham Lakes Regional Park

Dies ist ein kleiner Geheimtipp von uns. An diesem Ort kannst du eine schöne Wanderung am Ozean genießen. Wir empfehlen dir den Cape Peron Loop Trail. Eine relativ kurze, aber lohnenswerte Strecke. Der Weg ermöglicht dir malerische Aussichten auf den Ozean und die Umgebung. Sollte zufällig auch das Wetter passen, dann pack deine Schwimmsachen ein und gönne dir eine Abkühlung auf deinem Weg. Dies ist eine der weniger berühmten Sehenswürdigkeiten in Perth, aber sie wird dir bestimmt einen schönen Tag bereiten.

10. Quinns Beach

In der Umgebung von Perth gibt es entlang der Westküste unzählig viele Strände. Zu unseren Favoriten zählt der Quinns Beach (Quinns Rocks Beach). Der Strand befindet sich im Norden von Perth. Dort kannst du dir einen fantastischen Strandtag machen. Hervorragende Wellen ermöglichen eine spaßige Runde im Wasser. Meistens war der Strand nicht so überlaufen wie andere Strände. Folglich hast du dort mehr Platz und Ruhe für deinen perfekten Tag.

Aussicht auf den Quinns Beach nördlich von Perth

Der Besuch lohnt sich auch am Abend sehr. Pack dir was zu Essen ein, setz dich in deinen Kofferraum und genieße den magischen Sonnenuntergang. Vielleicht springt dabei eine nette Unterhaltung heraus. Immerhin ist dies der australische Lifestyle und viele Aussies kommen nur für den Sonnenuntergang vorbei.


Über die Autoren

Jenny und Daniel von DieWeltenwanderer
Jenny und Daniel

Hi! Wir sind Jenny und Daniel oder auch DJ genannt. Wir sind seit ca. 4 Jahren ein Paar und haben uns letztes Jahr unseren großen Traum erfüllt: Australien. Hier sind wir jetzt seit Oktober 2019.

Auf unserem Blog DieWeltenwanderer erfährst du mehr über uns und findest viele Australien Artikel.

Warst du auch schon in Perth und hast mehr Tipps parat? Schreibe uns einen Kommentar zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Perths.

Fotos: Foto 9: Daryna7/shutterstock.com (Quinns Beach) – alle anderen Fotos: DieWeltenwanderer