This post is also available in: English

Bei so einer riesigen Stadt wie Bangkok gibt es natürlich zahlreiche Möglichkeiten von A nach B zu kommen. Um mit dem ganzen Chaos nicht ein bisschen überfordert zu sein, haben wir einen Verkehrsguide mit Zeiten und Preisen für euch zusammengestellt. Wir hoffen es hilft.

Der Bangkok Verkehrsguide – so kommst du durch die Stadt


Anreise nach Bangkok

Übernachtung in Bangkok – unser Hoteltipp

Aussicht vom Balkon des Chatrium Riverside Bangkok auf den Asiatique Nachtmarkt
Ausblick vom Balkon des Chatrium Riverside

Bangkok: Touren und Tickets


1. Airport Rail Link

Dies ist der Zug, der den internationalen Flughafen Suvarnabhumi mit dem Zentrum von Bangkok verbindet. Die City Line fährt in der Zeit zwischen 6.00 und 24.00 Uhr alle 15 Minuten. Gerade einmal 15 bis 45 Baht kostet die Fahrt, je nach Strecke die zurückgelegt wird. Die Endstation Phaya Thai erreicht der Airport Rail Link nach ca. 30 Minuten.

Auf dem Weg kommst du mit dem Zug noch an den Stationen Lad Krabang, Ban Thap Chang, Hua Mak, Ramkhamhaeng, Makkasan und Ratchaprarop vorbei. Am City Terminal in Makkasan kannst du auf die MRT U-Bahn umsteigen, während es an der Endstation Phaya Thai nur einen Umstieg auf die BTS S-Bahn gibt.

Bis 2014 gab es auch eine Express Linie, die zwischen dem Suvarnabhumi Flughafen und dem City Terminal in Makkasan für 150 Baht verkehrt ist. Diese wurde jedoch sehr wenig benutzt, so dass diese bis auf weiteres eingestellt wurde.

Weitere Informationen findet ihr natürlich jederzeit auf der offiziellen Homepage des Airport Trains.

2. BTS Skytrain und MRT Metro

BTS Skytrain in der thailändischen Hauptstadt Bangkok

Der BTS und die MRT werden von zwei verschiedenen Gesellschaften betrieben und gehören nicht zusammen. Deshalb muss man auch für jedes dieser Verkehrsmittel einen eigenen Fahrschein lösen.

  • BTS Skytrain – hier gibt es 2 Linien. Die Sukhumvit Line, welche von 6.00 bis 0.51 Uhr alle paar Minuten zwischen den Stationen Bearing und Mo Chit verkehrt. Die Silom Line fährt zwischen 6.00 und 0.46 Uhr zwischen den Stationen Wongwian Yai, National Stadium und Talat Phlu. Die Tickets kosten für eine Einzelfahrt zwischen 15 und 42 Baht. Natürlich kann man dies auch wieder auf der Homepage des BTS nachlesen.
  • MRT Metro – die Metro hat nur eine Linie, was das Ganze etwas einfacher macht. Die Züge verkehren von 6 – 24 Uhr alle paar Minuten zwischen den Stationen Hua Lamphong und Bang Sue. Die Tickets hierfür kosten zwischen 16 und 40 Baht.

Für eine bessere Übersicht der Routen gibt es hier eine Map des BTS, der MRT und des Chao Phraya Express Boats.

3. Taxi

Eines der schönen rosa Taxis in Bangkok
Sehr schön immer diese rosa Taxis

Die einfachste Methode in Bangkok von A nach B zu kommen ist natürlich das Taxi. Ein bisschen freundlich am Straßenrand winken und schon hält eine der Millionen Bangkoker Taxen an. Beim Taxifahren sollte jedoch darauf geachtet werden, dass der Fahrer das Taxameter benutzt, da man hier immer billiger wegkommt als bei einem Festpreis, den einem manche Taxifahrer anbieten. Das Taxi startet bei 35 Baht (oder bei 50 Baht, wenn man eines vom Flughafen aus nimmt), danach wird pro Kilometer abgerechnet. Auf jeden Fall ist es nicht teuer, denn so eine Fahrt vom Flughafen in die Stadt bekommt man z.B. für so 300 Baht (ca. 7,50 €) bis zur Khao San Road und das sind immerhin knapp 36 km!

4. Motorradtaxi

Mit dem Motorrad durch Bangkok mag wahrscheinlich die schnellste Art bei dem dichten Verkehr zu sein (zumindest wenn man alleine unterwegs ist) und bestimmt auch die gefährlichste. Hier habe ich aber leider keine eigenen Erfahrungen und kenne die Preise nicht, außerdem habe ich noch nie einen „Farang“ (wie die Thais uns westliche Menschen gerne bezeichnen) damit fahren sehen.

5. Tuk Tuk

Tuk Tuk in den Straßen Bangkoks

Mit dem Tuk Tuk kommt man ein bisschen besser durch das Verkehrschaos Bangkoks als mit dem Taxi – lebt aber auch ein wenig gefährlicher. Die offenen Fahrzeuge schlängeln sich durch so manche Lücke in den Staus und sind auf jeden Fall eine Alternative auf kleinen Strecken. Trotzdem ist hier Vorsicht geboten, denn die Tuk Tuks haben kein Taxameter und so muss der Preis vor der Fahrt ausgehandelt werden, welcher von den Fahrern gerne mal sehr hoch angesetzt wird. Hier ist mal wieder das Verhandlungsgeschick gefragt. Auch bieten die Fahrer gerne Touren zu sehr günstigen Preisen durch Bangkok an, bei denen ihr aber höchstwahrscheinlich dann von einem Laden zum anderen gefahren werdet. Die Fahrer bekommen nämlich für jeden Gast, den sie vorbeibringen eine Provision (z.B. ein Gutschein zum Tanken). Hier kann ich auch ein Lied von singen, war mir das ja bei meinem ersten Besuch in Bangkok nicht bekannt und so habe ich einige der Schneidereien von innen gesehen.

6. Sammeltaxi – Songthaew

Songthaew - Sammeltaxi in Bangkok

Auch eher schwierig ist es mit einem der Sammeltaxis zu fahren, jedenfalls dann, wenn man der thailändischen Sprache nicht so mächtig ist. Die Taxen haben ihre festen Routen und für kleines Geld (8 – 10 Baht) sind sie immer gut gefüllt. Für’s Aussteigen muss man einfach klingeln (wie beim Busfahren in Deutschland), nur gibt es keine Haltestellen, sondern das Taxi hält da wo du willst.

7. Bus

Einer der unzähligen Busse Bangkoks

Busfahren in Bangkok ist auch sehr kostengünstig, wenn man die Routen der Busse versteht. Am besten man guckt sich diese ein, zweimal an, wenn man eine Bushaltestelle in der Nähe seiner Unterkunft hat und merkt sich die Busnummern. Ich habe bei meiner ersten und einzigen Fahrt in Bangkok ganze 8 Baht bezahlt, statt für dieselbe Strecke mit dem Taxi 50. Karten werden übrigens nicht beim Fahrer gekauft, sondern es sitzt jemand im Bus der rumkommt und kassiert.

8. Chao Phraya Express Boat

Express Boat auf dem Chao Phraya Fluss in Bangkok

Für mich (mit dem BTS Skytrain) das beste Verkehrsmittel Bangkoks. Man umgeht die Staus in den Straßen und macht gleichzeitig eine kleine Besichtigungstour auf dem Chao Phraya. Die verschiedenen Boote sind mit farbigen Flaggen gekennzeichnet: Orange, Yellow, Green, Blue und No Flag. Hier mal eine Zusammenfassung, welches Boot wie fährt:

  • Orange Flag – zwischen Nonthaburi und Wat Rajsingkorn verkehrt das orange Boot täglich 7 Tage die Woche in der Zeit von 5.50 bis 19.00 Uhr. Dies ist das einzige Boot neben dem Touristenboot, das den ganzen Tag fährt.
  • Yellow Flag – das Boot mit der gelben Flagge fährt nur morgens zwischen 7.00 und 7.20 Uhr, sowie abends zwischen 17.00 und 17.30 Uhr von Nonthaburi bis Sathorn und umgekehrt.
  • Green Flag – dieses Boot ist für die Besucher von Ko Kret. Es fährt montags bis freitags zwischen Pakkret und Sathorn in der Zeit von 6.15 bis 8.10 Uhr, sowie 17 bis 18 Uhr.
  • Blue Flag – das Touristenboot ist an der blauen Flagge zu erkennen, wobei hier teilweise auch Thais mitfahren, da dieses Boot nicht nur bis 19, sondern 21 Uhr unterwegs ist. Es fährt zwischen den Stationen Sathorn und Phra Arthit.
  • No Flag – dieses Boot fährt nur montags bis freitags morgens zwischen 6.20 und 8.05 Uhr und nachmittags zwischen 15.00 und 17.30 auf der Route Nonthaburi bis Wat Rajsingkorn.

Die Abfahrtszeiten der verschiedenen Boote variieren von 10 bis 20 Minuten. Wer Genaueres wissen möchte, ist auf der Chao Phraya Express Boat Seite gut aufgehoben.

Die Tickets für die Boote kosten je nach Entfernung zwischen 10 und 32 Baht, ausgenommen das Touristenboot mit der blauen Flagge. Dieses kostet für eine Einzelfahrt 40 Baht und 150 Baht beim Kauf einer Tageskarte, die dann wiederum auch für die anderen Boote gilt. Meistens kommt man jedoch günstiger weg, wenn man das Tagesticket nicht kauft und die lokalen Boote nimmt.

9. Fähre auf dem Chao Phraya

Fähre, die beide Flussufer des Chao Phraya in Bangkok verbindet

In der Nähe einiger Stationen des Chao Phraya Express Boats gibt es ein weiteres Pier, welches manchmal sogar auf denselben Namen hört und das die beiden Flussufer miteinander verbindet. Gezahlt wird nur auf einer Seite des Flusses. Je nachdem wo man zugestiegen ist, bezahlt man entweder beim Ein- oder Aussteigen. Die Preise bewegen sich so um die 3 – 4 Baht, was etwa 0,07 – 0,09 € sind.

10. Khlong San Saep Express Boat

Khlong San Saep Express Boat

Weiterhin gibt es noch das Khlong San Saep Express Boat, welches durch die kleinen Kanäle inmitten Bangkoks fährt. Hier gibt es nur eine Strecke, die vom Wat Saket in der Nähe der Khao San Road bis in die Nähe der Central World Shoppingmall fährt und umgekehrt. Eine komplette Karte der Route bekommst du hier.

Der Preis für das Kanalboot ist auch unschlagbar günstig und liegt je nach Strecke zwischen 8 – 20 Baht. Eine tolle Alternative, um schnell durch die Stadt zu kommen.

Weiterreise ab Bangkok mit dem Flugzeug

Natürlich gibt es mehrere Verkehrsmittel, die man zur Weiterreise aus Bangkok in das restliche Thailand oder die umliegenden Länder wie Laos, Kambodscha, Malaysia etc. nutzen kann. Hierzu wird es in der Zukunft noch einen eigenen Guide geben. Jetzt will ich nur mal kurz auf die günstige Weiterreise mit dem Flugzeug eingehen. Vom internationalen Flughafen Suvarnabhumi oder vom zweiten Bangkoker Flughafen Don Muang gibt es nämlich eine Reihe von Fluglinien, die von bzw. nach Bangkok Billigflüge anbieten. Sehr zu empfehlen ist dabei die AirAsia, aber auch Tiger Airways, Thai Smile und Nok Air kann man hier nutzen, um nur einige aufzuzählen. Die Möglichkeiten sind also groß und der Weg in den Rest Südostasiens steht sehr günstig offen.

Das könnte dir auch gefallen

Tobi

Hi, ich bin Tobi, Freelancer im Bereich Übersetzungen und Texten, aber vor allem leidenschaftlicher Reiseblogger. Am liebsten bin ich in Südostasien unterwegs und arbeite von den verschiedensten Orten online. Wenn du wissen willst, was ich gerade mache oder wo ich bin, dann folge mir am besten auf Twitter, Instagram oder schaue bei Facebook vorbei.