This post is also available in: English

Koh Rong Samloem liegt vor der Küste von Sihanoukville in Kambodscha und ist noch relativ unbekannt. Die etwas größere Nachbarinsel Koh Rong kennen zumindest einige Asienreisende.

Während meines Aufenthaltes in Sihanoukville habe ich eine Tagestour nach Koh Rong Samloem gemacht und war absolut begeistert von der Insel. Koh Rong Samloem ist ein kleines Paradies, das dich schon bei Ankunft mit einem traumhaft weißen Sandstrand und glasklarem Wasser begrüßt.

Koh Rong Samloem – immer noch ein Geheimtipp in Kambodscha

Traumstrand auf Koh Rong Samloem in Kambodscha


Anreise nach Koh Rong Samloem

Eine kleine Insel auf dem Weg von Sihanoukville nach Koh Rong Samloem
Eine Insel auf dem Weg nach Koh Rong Samloem

Übernachtung auf Koh Rong Samloem – unser Hoteltipp

Direkt am traumhaften Strand der Saracen Bay liegt das Sara Resort, nur wenige Minuten vom Pier entfernt. Es bietet Zimmer sowie Bungalows für Gäste, die alle mit Klimaanlage, kostenlosem WLAN und Terrasse ausgestattet sind. Im Hotel gibt es außerdem eine Lounge, Bar und ein Restaurant, wo du am Morgen auch dein Frühstück mit Meerblick einnehmen kannst.

Weitere Hotels auf Koh Rong Samloem in der Saracen Bay (oder an anderen Stränden wie der M’Pay Bay) findest du hier.


1. Schnorcheln vor Koh Tas

Wir haben die Tagestour mit Sun Tours gemacht und sind gegen 9.30 Uhr auf das Boot. Abgelegt wird um 10.00 Uhr und dann sind es in etwa 1 ½ Stunden Fahrt vorbei an vielen der 32 Inseln, die vor der Küste von Sihanoukville liegen.

Aussicht auf Koh Tas vor Sihanoukville
Koh Tas in der Ferne

Vor der Küste von Koh Tas ankerte das Boot für eine weitere Stunde und alle Gäste konnten etwas schwimmen und schnorcheln gehen oder sich von den oberen Stockwerken des Bootes in den Ozean stürzen.

Das Boot von Sihanoukville nach Koh Rong Samloem

Das Wasser vor Koh Tas war ein Traum. Sehr türkis und sehr klar, jedoch war die Unterwasserwelt nicht so richtig mit Leben gefüllt. Es gab zwar jede Menge Seeigel, aber wir konnten nur vereinzelt ein paar Fische entdecken. Auch hatte sich das Wasser bei Kambodschas Hitze ziemlich aufgeheizt und war nicht so eine große Abkühlung wie erhofft.

Schnorcheln vor Koh Tas

2. Ankunft auf Koh Rong Samloem

Nach dem Schnorcheln und Schwimmen gab es während der Weiterfahrt nach Koh Rong Samloem dann ein Mittagsbuffet auf dem Boot. Verschiedene Nudel- und Reisgerichte, etwas Hähnchen, Gemüse und Brot. Zwar nicht das allerbeste Essen, aber es reicht um satt zu werden.

Bis nach Koh Rong Samloem lagen vielleicht noch 45 Minuten Fahrt vor uns und die Insel zeigte sich schon am Horizont. Während das Schwimmen vor Koh Tas zwar schön war, stieg die Spannung auf paradiesische Strände ins Unermessliche an.

Aussicht auf Koh Rong Samloem vom Boot, Sihanoukville
Koh Rong Samloem am Horizont

Schon die Anfahrt an die Saracen Bay, wo das Boot am Pier anlegte, war fantastisch. Weißer herrlicher Sandstrand, türkisblaues, glasklares Wasser. So hab ich mir einen Ausflug in Paradies vorgestellt.

Aussicht auf die Saracen Bay auf Koh Rong Samloem in Kambodscha

3. Saracen Bay

Es gibt 3 Strände bzw. Buchten auf Koh Rong Samloem. Die erste Bucht und der dazugehörige Strand ist die Saracen Bay.

Hier kommen die meisten Boote an, es gibt die meisten Unterkünfte direkt am Strand und überhaupt ist hier am meisten los. Trotzdem ist es sehr ruhig und idyllisch, denn wirklich viele Besucher gibt es nicht.

Tobi am Strand der Saracen Bay auf Koh Rong Samloem

Neben den Unterkünften gibt es ein paar kleine Bars oder Restaurants, die oft den Bungalowanlagen angeschlossen sind, eine kleine Polizeistation, viel Ruhe, eine tropische Umgebung und das Meer. Perfekt um ein paar ruhige Tage auf einer wahren paradiesischen Insel zu genießen.

Polizeistation auf Koh Rong Samloem

Der traumhafte Strand der Saracen Bay auf Koh Rong Samloem

Einsames Boot im klaren Wasser der Saracen Bay, Koh Rong Samloem

4. Lazy Beach

Von der Saracen Bay kannst du über die Insel zum zweiten Strand, dem Lazy Beach laufen. Es ist ein kleines Stück durch den Dschungel der Insel. Dort kannst du übrigens auch auf Affen oder Schlangen treffen. Da es aber keine Straßen auf Koh Rong Samloem gibt, bleibt nichts anderes übrig als zu Fuß zu gehen.

Der Lazy Beach auf Koh Rong Samloem

Je nach Geschwindigkeit sind es etwa 20-30 Minuten Fußweg. Dafür empfängt dich der Lazy Beach noch eine ganze Ecke ruhiger als die Saracen Bay und dort ist schon nicht viel los. Wenn du vor Ort übernachten möchtest, hast du die Möglichkeit dies in den Lazy Beach Bungalows zu tun. Traumhafte kleine Bungalows direkt am Strand. Ruhe und Einsamkeit garantiert.

50 Meter bis zum Nektar der Götter - Bier, Schild auf Koh Rong Samloem

Beach Bungalows am Lazy Beach auf Koh Rong Samloem

Ansonsten gibt es auch am Lazy Beach nicht viel zu tun, was nicht das Schlechteste ist, wenn du ein paar Tage relaxen und Ruhe möchtest. Du kannst schwimmen oder im „Open-Air Fitnesscenter“ etwas trainieren oder deinen Hunger im angeschlossenen Restaurant stillen.

Open Air Fitnesscenter am Lazy Beach auf Koh Rong Samloem

Der Lazy Beach auf Koh Rong Samloem

5. M’Pay Bay

Die dritte Bucht der Insel wäre die M’Pay Bay. Eine weitere kleine Bucht mit einem kleinen Dorf, fantastischem Strand und ebenfalls jeder Menge Ruhe. Da ich nur auf einem Tagesausflug auf Koh Rong Samloem war, konnte ich diese Bucht leider nicht besuchen. Das wird aber nachgeholt und der Vollständigkeit halber wollte ich sie trotzdem erwähnen.

Fazit

Von Koh Rong Samloem habe ich das Paradies erwartet und auch bekommen. Es ist eine traumhafte, ruhige Insel, die ich definitiv nochmal besuchen werde. Und dann werde ich auch länger bleiben, als nur für einen Tagesausflug.

Um die Insel kurz einmal kennenzulernen oder falls dir weniger Zeit zur Verfügung steht, kann ich einen Tagesausflug von Sihanoukville nur empfehlen. Es lohnt sich auf jeden Fall!

Warst du schon mal auf Koh Rong Samloem? Wie hat es dir gefallen? Welche Inseln kannst du noch empfehlen? Wir freuen uns über einen Kommentar von dir!

Vielen Dank an das Fremdenverkehrsamt von Kambodscha und Thailand, die uns diesen Ausflug ermöglicht haben. Meinungen und Empfehlungen sind wie immer unsere eigenen und wurden durch die Einladung nicht beeinflusst.

Das könnte dir auch gefallen

Tobi

Hi, ich bin Tobi, Freelancer im Bereich Übersetzungen und Texten, aber vor allem leidenschaftlicher Reiseblogger. Am liebsten bin ich in Südostasien unterwegs und arbeite von den verschiedensten Orten online. Wenn du wissen willst, was ich gerade mache oder wo ich bin, dann folge mir am besten auf Twitter, Instagram oder schaue bei Facebook vorbei.