Canggu ist zur Zeit eine der gefragtesten Ecken in Bali und vor allem für seine genialen Surfspots bekannt.

Obwohl die Gegend Jahr für Jahr immer populärer wird, findest du hier immer noch sehr viel einheimisches Leben und zahlreiche, wunderschöne Reisfelder. Es ist von komplett touristischen Ecken wie Seminyak oder Kuta zum Glück noch Jahre entfernt.

Wir waren 2 Monate auf Bali und für uns ist Canggu wirklich die schönste Ecke auf dieser traumhaften Insel. Dort wird einem einfach die perfekte Mischung aus Kultur, Abenteuer und Erholung geboten.

Canggu – Balis Hotspot für Surfer

Damit du bei deinem Trip nach Canggu direkt weißt, was du dort auf keinen Fall verpassen solltest, haben wir mal ein paar der wichtigsten Dinge für dich zusammengeschrieben.


Canggu: Touren und Tickets


1. Nasi Campur essen

Nasi Campur ist unser absolutes Lieblingsgericht auf Bali. Vor allem in Canggu gibt es sehr viele Warungs, die sich darauf spezialisiert haben. Das besondere an Nasi Campur ist, dass es eigentlich 1000 Gerichte in einem sein können.

Nasi Campur Buffet auf Bali, Canggu

Der einzige Hauptbestandteil ist der Reis. Alles andere was mit auf den Teller soll, kannst du dir selbst aussuchen. Dabei bieten die meisten Warungs eine große und richtig leckere Auswahl an: Kartoffeln, Sate-Spieße, gelbes Curry, Ei, frittierte Schrimps, scharfes Gemüse und viele, viele andere Dinge.

Lass dir einfach auf den Teller legen worauf du Lust hast und du wirst eine ziemlich geniale Geschmacksexplosion erleben.

Nasi Campur, ein leckeres indonesisches Gericht

Dadurch das Nasi Campur eigentlich immer anders ist, wird es so schnell nicht langweilig. Wir haben selbst 6-7 Tage hintereinander Nasi Campur gegessen und hatten bis auf den Reis jedes mal etwas anderes auf dem Teller.

Dazu ist es noch richtig günstig, wenn du in ein lokales Warung gehst, das nicht auf den Massentourismus ausgelegt ist. Eine ordentliche Portion kostet dann um die 20.000-30.000 Rupiah (ca. 1,50 – 2 €).

2. Surfen lernen

Canggu ist zur Zeit wohl der Surfer-Hotspot auf Bali! An den vielen wunderschönen, aber dunklen Sandstränden findest du überall Anbieter, die Surfboards verleihen. Vor allem am Batu Bolong Beach gibt es die größte Auswahl, hier ist aber auch am meisten los im Wasser.

Surfen lernen in Canggu auf Bali

Preislich bewegt sich dabei die Leihgebühr für ein Surfboard pro Session zwischen 40.000 und 50.000 Rupiah, was umgerechnet ca. 3 € sind. Willst du dir ein Surfboard für einen ganzen Tag ausleihen, liegt der Preis meist bei 100.000 Rupiah (ca. 6,50 €).

Marco und Sara vom Reiseblog Love and Compass beim Surfen in Canggu, Bali

Solltest du noch keine Surf-Erfahrung haben, können wir dir nur dazu raten, dass du dir einen Surflehrer holst. Was ein Surflehrer pro Session verlangt, ist allerdings sehr unterschiedlich und auch ein bisschen Verhandlungsgeschick ist gefragt.

Surfbretter, Canggu, Bali

Generell liegt der Preis aber zwischen 300.000 und 350.000 Rupiah (20 € – 24 €). Surflehrer findest du ebenfalls an allen Stränden in Canggu. Aber auch in deiner Unterkunft kennt zu 99% jemand einen Surflehrer, der Zeit für dich haben wird.

3. Einen Sonntagabend mit den Einheimischen am Pererenan Beach verbringen

Der Pererenan Beach ist einer der westlichsten Strände in Canggu und jeden Sonntag treffen sich hier die Einheimischen, um zusammen mit ihren Familien ein bisschen zu feiern, den Sonnenuntergang zu genießen und an den kleinen Verkaufsständen zu unfassbar günstigen Preisen richtig lecker zu essen.

Mit Einheimischen einen Sonntagabend am Pererenan Beach in Canggu verbringen

Als Tourist zahlst du hier zwar mehr als die Einheimischen, aber günstig ist es trotzdem noch. Mehrere Frühlingsrollen mit Soße kosten zum Beispiel 10.000 Rupiah (ca. 70 Cent). Und auch das sehr beliebte Tipat Tahu bekommst du ebenfalls für 10.000 Rupiah.

Essen mit Einheimischen am Perenan Beach in Canggu, Bali

Dabei ist es richtig schön ein bisschen vom wirklichen Leben der Balinesen mitzubekommen. Wenn du immer schön freundlich bist, kann es sogar sehr gut sein, dass du von einer Familie dazu eingeladen wirst zusammen mit ihr am Strand zu essen. Wunderschön!

4. Kostenlos tätowieren lassen im Deus Ex Machina

Im Restaurant und Cafe Deus Ex Machina gibt es jeden Dienstag eines der coolsten Specials, die wir jemals in einem Restaurant gesehen haben. Es heißt „Taco and Tattuesday“ und du kannst dir hier kostenlos ein Tattoo stechen lassen.

Kostenlos Tätowieren in Canggu bei Deus Ex Machina, Bali

Allerdings gibt es auch ein paar Voraussetzungen, die du erfüllen musst:

  • Du kannst dir nur etwas stechen lassen, wenn du dir vor Ort etwas zum Essen bestellst
  • Dein Wunschmotiv sollte nicht länger als 20-25 Minuten dauern. Such dir also eher etwas Kleines aus
  • Achte den ganzen Abend auf die Mitarbeiter, die irgendwann eine Tafel aufstellen. Wenn das passiert, musst du schnell sein und dich sofort eintragen. Es gibt nämlich nur eine limitierte Anzahl an Plätzen und somit auch an Tattoos, die pro Abend gestochen werden

Kostenloses Tattoo bei Deus Ex Machina in Canggu, Bali

Sollte es mit dem Tattoo trotzdem nicht klappen, ist das auch nur halb so schlimm. Erstens wird das Special jeden Dienstag wiederholt und du bekommst immer wieder eine neue Chance. Zweitens ist das Essen im Deus Ex Machina auch ohne Tattoo hervorragend.

Wenn du außerdem den exakten Ablauf wissen willst, wie das mit dem gratis Tattoo funktioniert, dann haben wir den passenden Artikel für dich auf unserem Blog.

5. Am Echo Beach zu bestem Elektro tanzen

Du gehst gerne auch mal feiern und vor allem Strand-Parties sind genau dein Ding? Dann solltest du mal einen Abstecher zum Echo Beach machen.

Vor allem Freitags und Sonntags ist hier immer einiges los und spätestens ab 12 Uhr Nachts gibt es hier kein Halten mehr. Am Strand zu richtig guten Beats zu tanzen und dabei ein kühles Bintang zu trinken ist einfach etwas ganz Besonderes!

Der Eintritt ist übrigens kostenlos, da das Gelände nicht abgesperrt und somit für jeden zugänglich ist. Ein Bier kostet 30.000 IDR (ca. 2 €) und auch jede Menge Cocktails gibt es zu kaufen. Außerdem werden hier bei einer Party regelmäßig ganze Türme aus Holz angezündet, was einen großen Teil zu der genialen Atmosphäre beiträgt.

6. Im Dandelion zusammen mit hoppelnden Hasen essen

Das Warung Dandelion ist eines der besten und schönsten Restaurants mit einheimischer Küche in Canggu. Lass dich von dem eher edlen Anblick und dem hervorragenden Personal nicht abschrecken.

Mit Hasen essen in Canggu im Dandelion auf Bali

Die Preise sind nämlich trotzdem ziemlich günstig und die Location ist einfach der absolute Wahnsinn. Du hockst hier entweder in einem richtig schönen Garten, mit verwunschenen Tischen und tollem Flair, oder im sehr liebevoll dekoriertem Eingangsbereich.

Essen im Dandelion in Canggu auf Bali

Und weil das noch nicht genug ist, siehst du überall im Garten ziemlich viele Hasen durch die Gegend hoppeln. Keine Sorge, die Hasen stehen nicht auf der Speisekarte. 😉

Essen mit hoppelden Hasen im Dandelion, Canggu, Bali

Für uns war das Dandelion eine der größten Überraschungen in Canggu und wir können es dir nicht nur aufgrund des hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses ans Herz legen. Hier stimmt einfach das Gesamtpaket und du merkst, wie viel Liebe in dieses Restaurant gesteckt wurde.

Und wenn ich mal Ruhe brauche, was mache ich dann?

Dann können wir dir nur die kleine Nachbarinsel Nusa Penida empfehlen. Hier gibt es eigentlich noch gar keinen Tourismus, dafür aber eine umwerfende Natur, menschenleere Strände und jede Menge indonesische Kultur zu sehen. Gehört zu einem unserer größten Highlights, die wir bis jetzt sehen durften. Oder, falls du es nicht ganz so ruhig und abenteuerlich haben willst, wie wäre es mit Nusa Lembongan?


Über die Autoren

Hey, wir sind Sara und Marco und seit Ende Januar 2016 auf unbestimmte Zeit unterwegs. Wir haben beide unsere Festanstellungen gekündigt und uns bereits Mitte des Jahres 2015 selbstständig gemacht. Mittlerweile haben wir unser Office immer im Rucksack mit dabei und ziehen als digitale Nomaden durch die Welt.

Unser Blog Love and Compass ist dabei unsere Herzensangelegenheit. Es dreht sich hier alles um das gemeinsame Reisen als Paar. Du kannst hier aber nicht nur jede Menge Reisetipps und Infos für dich und deinen Partner finden, sondern auch den einen oder anderen Beitrag darüber, wie du dich während einer Reise einen gemeinsamen harmonischen Reise-Alltag schaffen kannst.

Unser Motto ist deshalb: Kokosnuss und Zungenkuss! Gemeinsam die Welt entdecken und das Abenteuer Liebe wecken. Wir sind übrigens auch auf Facebook und Instagram. Schau doch vorbei!

Das könnte dir auch gefallen

Gast

Dies ist ein Gastartikel. Falls du Fragen oder Anregungen zum Thema hast, schreibe sie einfach in die Kommentare oder kontaktiere den Gastautor direkt auf seinem Blog.