Koh Kradan – tropische Insel vor Trang

Koh Kradan liegt vor der Küste von Trang und ist ein weiterer Geheimtipp der Andamanensee abseits des Massentourismus. Die kleine Insel Koh Kradan ist gerade einmal 3 Kilometer lang und an einigen Stellen nur wenige hundert Meter breit. Koh Kradan ist außerdem ein Teil des Had Chao Mai Nationalparks.

Während unseres Aufenthaltes auf Koh Mook haben wir einen Tagesausflug nach Koh Kradan gemacht. Die Insel liegt nur ein paar Kilometer entfernt und ist einfach mit einem gemieteten Longtailboot zu erreichen.

Die Überfahrt von unserer Unterkunft bis zu ersten Station auf Koh Kradan dauerte ca. 30 Minuten und sobald wir am Sivalai Beach auf Koh Mook vorbeigefahren sind, konnten wir unser Ziel langsam am Horizont erkennen.

Unterwegs mit dem Longtailboot von Koh Mook nach Koh Kradan

Aussicht auf Koh Kradan bei Trang
Die Aussicht auf Koh Kradan

Auf unserer Bootsüberfahrt sah das Wetter leider sehr bewölkt aus und wir rechneten schon mit dem Schlimmsten. Der Start unserer Tour um 9 Uhr morgens war noch recht früh und je mehr Zeit verging bis zum Mittag, desto klarer wurde der Himmel.

Sunset Beach und Schnorcheln

Der Sunset Beach ist einer der beiden Hauptstrände von Koh Kradan und zusätzlich ein beliebter Ort zum Schnorcheln. Das ziemlich gut erhaltene Riff liegt hier nur wenige Meter vom Strand entfernt. Du kannst also ganz gemütlich vom Strand aus Schnorcheln gehen und die Fischschwärme beobachten.

Blick auf den Sunset Beach von Koh Kradan, Trang

Marcel beim Schnorcheln am Sunset Beach, Koh Kradan

Am Strand selbst gibt es nicht viel zu tun und während unseres Besuchs gab es zeitweise noch 2 weitere Leute, die am selben Strandabschnitt waren. Hier kannst du die Seele baumeln lassen, dir eine Abkühlung oder etwas zu essen in dem einzigen Restaurant vor Ort kaufen oder eben schwimmen und schnorcheln gehen.

Mehr gibt es nicht zu tun. Manchmal hat auch das seinen Reiz! In der Ferne kannst du übrigens noch Koh Libong und weitere kleine Inseln sehen, die wir beim nächsten Aufenthalt in Trang mit Sicherheit auch erkunden werden.

Tobi in der Hängematte am Sunset Beach von Koh Kradan

Aussicht von Koh Kradan auf Koh Libong, Trang
Aussicht auf die Korallenriffe und Koh Libong

Der Sunset Beach von Koh Kradan, Trang, Thailand

Paradise Beach

Danach ging es weiter mit dem Longtailboot an die Ostküste von Koh Kradan. Der Paradise Beach ist der Hauptstrand der Insel und etwas über 1 Kilometer lang. Hier liegen nicht nur die meisten Unterkünfte der Insel, sondern es kommen auch viele Tagesbesucher, wie auch wir, hierher.

Der Paradise Beach von Koh Kradan, Trang

Am Paradise Beach gibt es zwar keine große Unterwasserwelt zum Schnorcheln, aber das tut dem schönen Strand nichts ab. Der Sand ist sehr fein und teilweise auch sehr weiß. Das Wasser ist klar und türkis und die Bäume spenden Schatten, damit du etwas aus der heißen Sonne kommen kannst.

Außerdem bietet der Paradise Beach auf Koh Kradan eine fantastische Aussicht auf Koh Mook und das Festland von Trang.

Longtailboot am Paradise Beach von Koh Kradan

Aussicht von Koh Kradan auf Koh Mook

Tipp: Da es auf Koh Kradan keine Supermärkte, kein Dorf oder Ähnliches gibt, kannst du hier nur in den Resorts essen gehen, was wiederum etwas teurer ist. Wir haben uns daher im Dorf von Koh Mook am Morgen etwas zum Mitnehmen kochen lassen und es dann in Ruhe zum Mittag auf Koh Kradan am Strand gegessen.

Am Nachmittag gegen 15 Uhr ging es dann mit dem Longtailboot zurück nach Koh Mook. Gerade rechtzeitig, da ein riesiger Regenschauer auf Koh Mook zukam.

Marcel und Tobi auf Koh Kradan

Fazit

Die Tour von Koh Mook nach Koh Kradan können wir dir absolut empfehlen. Das Wetter hätte ein wenig wolkenloser sein können, aber ansonsten war es richtig super. Der Strand war traumhaft, das Wasser glasklar und türkis und die Insel im Gesamten sehr ruhig.

Wenn du günstig unterkommen willst, dann solltest du auf Koh Mook wohnen und nach Koh Kradan nur eine Tagestour machen wie wir. Das Mieten des Longtailbootes hat 1200 Baht für den ganzen Tag gekostet und die Unterkünfte auf Koh Kradan kosten gleich doppelt so viel wie auf Koh Mook. Es lohnt sich also!

Türkises Wasser am Paradise Beach auf Koh Kradan

Warst du schon mal auf Koh Kradan? Wie hat dir die traumhafte Insel gefallen? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Thailand Ebook Banner

Über Tobias

Hi, ich bin Tobi (30), Freelancer im Bereich Übersetzungen und Texten, aber vor allem leidenschaftlicher Reiseblogger. Am liebsten bin ich in Südostasien unterwegs und arbeite von den verschiedensten Orten online. Wenn du wissen willst, was ich gerade mache oder wo ich bin, dann folge mir am besten auf Twitter, Instagram oder schaue bei Facebook vorbei.

Kategorien: Länder & Orte Südostasien Thailand Trang Inseln
Gepostet am 6. Januar 2016

2 Kommentare zu "Koh Kradan – tropische Insel vor Trang"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Für eine optimale Nutzererfahrung verwenden wir Cookies auf unserem Blog. Wenn du weiter liest, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Einverstanden!